Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik alter Kondensator Werte ablesen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Manfred S. (taifin007)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

ich habe einen C, den ich austauschen muss. Als blutiger Anfänger wollte 
ich nochmals nachfragen, ob ich die Werte korrekt ablese, Aufdruck oben: 
"220-25 W9" = 220uF 25V ? Und W steht für den Lochabstand ?

: Bearbeitet durch User
von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Lesenswert?

Manfred S. schrieb:
> Und W steht für den Lochabstand ?

den Lochabstand hättest du ermitteln können, wenn du deinen 
Gliedermaßstab aufgeklappt hättest, und deinen Kondensator da passend 
drauf gelegt hättest. Dann hätte er mehr Nutzen gehabt als ihn von der 
Seite zu fotografieren.

und, ja, 220 uF, 25 Volt


PS: Waruum musst du ihn denn austauschen?

: Bearbeitet durch User
von LDR (Gast)


Lesenswert?

Manfred S. schrieb:
> 220uF 25V ?

Ja.


> Und W steht für den Lochabstand ?

W= 1988 oder 2008

9= September



Auf dem Schrumpfschlauch steht nichts?

von Manfred S. (taifin007)


Lesenswert?

> Auf dem Schrumpfschlauch steht nichts?

Nein nur, die Markierung der Minusseite und Hersteller "FRAKO"

von Manfred S. (taifin007)


Lesenswert?

> PS: Waruum musst du ihn denn austauschen?

Er ist defekt, Anzeige "1" ganz links im Display bei der 
Kapazitätsmessung.

von LDR (Gast)


Lesenswert?

Manfred S. schrieb:
> Hersteller "FRAKO"

Ah, Frako Serie EPS.

Dann ist der von 1988, und die EPS waren für Schaltregler empfohlen. Für 
was wird er denn bei dir eingesetzt?

von Manfred S. (taifin007)


Lesenswert?

> Dann ist der von 1988, und die EPS waren für Schaltregler empfohlen. Für
> was wird er denn bei dir eingesetzt?

Für einen Videorekorder- kann ich ihn durch einen x-beliebigen mit den 
Werten 220V / 25 uF ersetzen ?

: Bearbeitet durch User
von LDR (Gast)


Lesenswert?

Manfred S. schrieb:
>> Dann ist der von 1988, und die EPS waren für Schaltregler
> empfohlen. Für
>> was wird er denn bei dir eingesetzt?
>
> Für einen Videorekorder-

Wo genau?


> kann ich ihn durch einen x-beliebigen mit den
> Werten 220V / 25 uF ersetzen ?

Ehr durch einen einfachen Low-ESR-Elko.

von Manfred S. (taifin007)


Lesenswert?

>> Für einen Videorekorder-
>
> Wo genau?
>
Nahe dem Netzeingang
>
>> kann ich ihn durch einen x-beliebigen mit den
>> Werten 220V / 25 uF ersetzen ?
>
> Ehr durch einen einfachen Low-ESR-Elko.

Was ist bei dieser Art anders als bei den üblichen ?
Habe jetzt bereits einen "gewöhnlichen" bestellt...

: Bearbeitet durch User
von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Manfred S. schrieb:
> Low-ESR

Manfred S. schrieb:
> Was ist bei dieser Art anders als bei den üblichen ?

Das hier:
Manfred S. schrieb:
> Low-ESR

> Habe jetzt bereits einen "gewöhnlichen" bestellt...

Wäre Pech, wenn der im Schaltnetzteil des Recorders seinen Dienst tun 
müsste.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Lesenswert?

Manfred S. schrieb:
> Für einen Videorekorder- kann ich ihn durch einen x-beliebigen mit den
> Werten 220V / 25 uF ersetzen ?

Wegstaben V. schrieb:
> und, ja, 220 uF, 25 Volt

Manfred S. schrieb:
> "220-25 W9" = 220uF 25V ?

Finde den Fehler.

spendiere ein µ für diejenigen, die es gut brauchen können...

mfg

: Bearbeitet durch User
von Manfred S. (taifin007)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Jens G. schrieb:

> Wäre Pech, wenn der im Schaltnetzteil des Recorders seinen Dienst tun
> müsste.


Wäre dieser okay:

https://www.ebay.de/itm/195319571888 [Mod: Lebenslauf entfernt]

Hier ist der passende Thread zum Thema:

Beitrag "Grundig VS 550 Videorekorder"

: Bearbeitet durch Moderator
von Gerald B. (geraldb)


Lesenswert?

Manfred S. schrieb:
>> PS: Waruum musst du ihn denn austauschen?
>
> Er ist defekt, Anzeige "1" ganz links im Display bei der
> Kapazitätsmessung.

Mit welchem Meßgerät gemessen und welcher Meßbereich?

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Manfred S. schrieb:
> Wäre dieser okay:
>
> https://www.ebay.de/itm/195319571888

Nein.


Bau halt den bestellten ein. Es kann halt gut sein, dass er schon nach 
relativ kurzer Zeit wieder defekt ist.

von Manfred S. (taifin007)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Manfred S. schrieb:
>> Wäre dieser okay:
>>
>> https://www.ebay.de/itm/195319571888
>
> Nein.
>
>
> Bau halt den bestellten ein. Es kann halt gut sein, dass er schon nach
> relativ kurzer Zeit wieder defekt ist.

Habe die Bestellung wieder storniert, daher gerne Vorschlag für einen 
passenden ! Danke !

von Manfred S. (taifin007)


Lesenswert?

Gerald B. schrieb:
> Manfred S. schrieb:
>>> PS: Waruum musst du ihn denn austauschen?
>>
>> Er ist defekt, Anzeige "1" ganz links im Display bei der
>> Kapazitätsmessung.
>
> Mit welchem Meßgerät gemessen und welcher Meßbereich?

Wird in allen Messbereichen angezeigt, bis hin zum größten mit 20 mF.

: Bearbeitet durch User
von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Manfred S. schrieb:
>> Dann ist der von 1988, und die EPS waren für Schaltregler empfohlen. Für
>> was wird er denn bei dir eingesetzt?
>
> Für einen Videorekorder-

Als Unterlage, damit der nicht kippelt?

> kann ich ihn durch einen x-beliebigen mit den
> Werten 220V / 25 uF ersetzen ?

von LDR (Gast)


Lesenswert?

Manfred S. schrieb:
> Habe die Bestellung wieder storniert, daher gerne Vorschlag für einen
> passenden !

https://www.ebay.de/itm/264568827775

von Manfred S. (taifin007)


Lesenswert?

LDR schrieb:
> Manfred S. schrieb:
>> Habe die Bestellung wieder storniert, daher gerne Vorschlag für einen
>> passenden !
>
> https://www.ebay.de/itm/264568827775

Wird aber mit 35V und nicht 25V wie beim alten angegeben- kein Problem ?

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Lesenswert?

Höhere Spannungsfestigkeit stellt kein Problem dar. Die größere Baugröße 
kann elektrisch nur von Vorteil sein. Hauptsache, er paßt an den 
Einbauplatz.

mfg

: Bearbeitet durch User
von Manfred S. (taifin007)


Lesenswert?

Manfred S. schrieb:
> H. H. schrieb:
>> Manfred S. schrieb:
>>> Wäre dieser okay:
>>>
>>> https://www.ebay.de/itm/195319571888
>>
>> Nein.

Weshalb eignet sich dieser nicht ? Er ist doch auch "low esr" ?

von LDR (Gast)


Lesenswert?

Manfred S. schrieb:
> Manfred S. schrieb:
>> H. H. schrieb:
>>> Manfred S. schrieb:
>>>> Wäre dieser okay:
>>>>
>>>> https://www.ebay.de/itm/195319571888
>>>
>>> Nein.
>
> Weshalb eignet sich dieser nicht ? Er ist doch auch "low esr" ?

Weil der Anbieter das behauptet? Es wird keinerlei Typ angegeben, und 
"low ESR" ist nichts genau definiertes.

von Onkel Hotte (Gast)


Lesenswert?

Manfred S. schrieb:
>>>> https://www.ebay.de/itm/195319571888
>>>
>>> Nein.
>
> Weshalb eignet sich dieser nicht ? Er ist doch auch "low esr" ?

Aus dem Angebot:
"Marke: Markenlos"

Also nicht kaufen.

Der von LDR verlinkte ist ein Panasonic FC, ist OK. Ich würde EB (hier: 
EEU-EB1V221) bevorzugen, gibt's aber nicht an jeder Ecke.

von LDR (Gast)


Lesenswert?

Onkel Hotte schrieb:

> Ich würde EB (hier: EEU-EB1V221) bevorzugen,

Die sind allerdings nicht für 100kHz spezifiziert.

von Onkel Hotte (Gast)


Lesenswert?

LDR schrieb:
> Onkel Hotte schrieb:
>
>> Ich würde EB (hier: EEU-EB1V221) bevorzugen,
>
> Die sind allerdings nicht für 100kHz spezifiziert.

Korrekturfaktor für 100kHz steht im Datenblatt, daür ab 8 mm 
Becherdurchmesser 10k h statt 2k h bzw. 3k h beim FC.

Bei dem Trödel-TDA ist's aber sowieso egal ;)

von LDR (Gast)


Lesenswert?

Onkel Hotte schrieb:
> LDR schrieb:
>> Onkel Hotte schrieb:
>>
>>> Ich würde EB (hier: EEU-EB1V221) bevorzugen,
>>
>> Die sind allerdings nicht für 100kHz spezifiziert.
>
> Korrekturfaktor für 100kHz steht im Datenblatt,

Hatte ich übersehen.


> daür ab 8 mm
> Becherdurchmesser 10k h statt 2k h bzw. 3k h beim FC.

Klar, da habe ich ehr FR im Auge.


> Bei dem Trödel-TDA ist's aber sowieso egal ;)

ACK.

von Dieter W. (dds5)


Lesenswert?

Panasonic FR 220µF 25V hab ich welche da.  EEU-FR1E221B.
Das 8mm Gehäuse hat RM3,5 und ist auf 5mm gesickt.

von Manfred S. (taifin007)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

> Der von LDR verlinkte ist ein Panasonic FC, ist OK. Ich würde EB (hier:
> EEU-EB1V221) bevorzugen, gibt's aber nicht an jeder Ecke.

Habe nun den neuen Elko verbaut, der Rekorder zeigt wieder Leben, 
allerdings "hängt" er noch. Der auf dem Foto markierte Magnet agiert 
dauernd, daher man hört ihn anziehen und wieder loslassen- kann er die 
Spannung evt. nicht halten, hängt etwas an der Mechanik- ich habe 
allerdings den Motor händisch freigedreht, war auch alles mal soweit, 
dass er das Band gespannt hatte und begann abzulesen, stoppte dann aber 
wieder und immer wieder hört man den Magneten arbeiten, auf Dauer hört 
man dann die Elektronik "brutzeln" und ich ziehe dann schnell den 
Stecker. Liegt es am Magneten, seiner Stromversorgung ?

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.