Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 3 Phasen Motor anschliessen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Muster M. (eichof01)



Lesenswert?

Hallo Zusammen,

Ich bräuchte Hilfe beim Anschluss meiner Drehbank. Ich habe mit dem 
Multimeter alle Kabel die von meinem 3 Phasen Motor kommen ausgemessen 
und habe folgendes ausgeknobelt (Wiederstandsmessung Emcomat Motor.jpg).

Anbei ist der originale Schaltplan, allerdings stimmt der Farbe Code 
nicht mit dem tatsächlichen Farbcode der Kabel überein.


Danke für die Hilfe!

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Muster M. schrieb:
> allerdings stimmt der Farbe Code nicht mit dem tatsächlichen Farbcode
> der Kabel überein.

Na ja, du hast gemessen, allerdings weisst du nicht ob die Aussenleiter 
wirklich blau grau rot sind oder nicht doch weiss grün braun sind, und 
du weisst nicht, wierum er dreht.

Anschliessen nach Plan und wenn falschrum halt nochmal verdreht 
anschliessen.

von MaWin O. (mawin_original)


Lesenswert?

Muster M. schrieb:
> Danke für die Hilfe!

Und wie lautet die Frage?

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?


von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

Muster M. schrieb:
> Hallo Zusammen,
>
> Ich bräuchte Hilfe beim Anschluss meiner Drehbank. Ich habe mit dem
> Multimeter alle Kabel die von meinem 3 Phasen Motor kommen ausgemessen
> und habe folgendes ausgeknobelt (Wiederstandsmessung Emcomat Motor.jpg).
>
> Anbei ist der originale Schaltplan, allerdings stimmt der Farbe Code
> nicht mit dem tatsächlichen Farbcode der Kabel überein.
>
>
> Danke für die Hilfe!

Was stimmt denn da nicht? Außer dass der Braune hier Gelb ist?

von Helmut H. (quacksalber)


Lesenswert?

Versuche mal den Sinn der Wicklungen und Schaltmöglichkeiten zu 
begreifen.
Das dürfte doch nicht allzu schwer sein.
Es handelt sich um einen Motor mit je 2 Spulen in Dreieckschaltung.
Die jeweiligen Eckpunkte U4, V4, W4 sind die jeweiligen Bezugspunkte für 
Betriebsart 1.
Die jeweilgen Eckpunkte U2, V2 ,W2 die Bezugspunkte für Betriebsart 2.

Ist also verry simple.
Welche Aderfarbe ein jeweiliges Spulenende besitzt, lässt sich per 
Messung herausfinden.

Ist der Schalter an den Kontakten entsprechend beschriftet, Lässt sich 
ein Plan erstellen. Dazu den Spulen Nummern vergeben und jeweilige 
Kürzel A für Anfang, E für Ende. Sache lässt sich mit etwas Messaufwand 
und Plan zeichnen und darin Aderfarben eintragen lösen.

: Bearbeitet durch User
von Muster M. (eichof01)


Lesenswert?

Ich habe versucht die ganzen Wiederstände zu messen, die Frage ist ob 
ich mit der Annahme richtig liege, dass die Kabel welche zueinander den 
geringsten Wiederstand aufweisen logischerweise eine Spulenwicklung 
sind. Ich habe dies im Diagramm versucht bildlich darzustellen.

von Muster M. (eichof01)


Lesenswert?

Das Problem ist der Farbcode der Kabel die zum Motor führen haben andere 
Farben als es der Plan vorgiebt, daher bleibt nur das Messen.

: Bearbeitet durch User
von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

Die sind doch genauso wie vorgegeben außer dem Gelben der jetzt halt 
Braun ist?? Ich verstehe die Frage wohl nicht.....

von Helmut H. (quacksalber)


Lesenswert?

Interessant, obwohl ich dir erklärt habe wie die Dinge zusammenhängen, 
verstehst du nicht mal deine eigene Tabelle mit den Spulenwerten. ;-)
Wieso bist du nicht in der Lage, das zu veriyfizieren, wenn gesagt 
wurde, es hängen immer jeweils 2 Spulen in Reihe?
Ausgehend von den Eckpunkten zu den jeweiligen Eckpunkten gibt es welche 
Widerstandswerte? Und ausgehen von den jeweiligen Mittelpunkten zu den 
anderen Mittelpunkten welche Werte? Na?
Im einen Fall 78 Ohm, im anderen 48. Du solltest in der Lage sein, mit 
solcherlei Information, Hilfestellung was anfangen zu können.
Noch genauer erklären oder langsam zu verstehen? ;-)

von Muster M. (eichof01)


Lesenswert?

Helmut H. schrieb:
> Ist der Schalter an den Kontakten entsprechend beschriftet, Lässt sich
> ein Plan erstellen. Dazu den Spulen Nummern vergeben und jeweilige
> Kürzel A für Anfang, E für Ende. Sache lässt sich mit etwas Messaufwand
> und Plan zeichnen und darin Aderfarben eintragen lösen.

Danke Helmut, das habe ich so probiert und im Anhang angefügt, mit 3 
Phasen Motoren mit nur einer Wicklung hatte ich schon zu tun, nur das 
mit doppel Spulen in Dreieckschaltung ist mir neu.

von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

Muster M. schrieb:
> Helmut H. schrieb:
>> Ist der Schalter an den Kontakten entsprechend beschriftet, Lässt sich
>> ein Plan erstellen. Dazu den Spulen Nummern vergeben und jeweilige
>> Kürzel A für Anfang, E für Ende. Sache lässt sich mit etwas Messaufwand
>> und Plan zeichnen und darin Aderfarben eintragen lösen.
>
> Danke Helmut, das habe ich so probiert und im Anhang angefügt, mit 3
> Phasen Motoren mit nur einer Wicklung hatte ich schon zu tun, nur das
> mit doppel Spulen in Dreieckschaltung ist mir neu.

Das ist eine Dahlanderschaltung, einfach mal in Wikipedia schauen.

von Muster M. (eichof01)


Lesenswert?

Was ich nicht verstehe ist, wenn R1 und R2 jeweils 49 Ohm sind, wie R1 + 
R2 =  78 Ohm ergibt. Das verstehe ich nicht.

von Dietrich L. (dietrichl)


Lesenswert?

Muster M. schrieb:
> Was ich nicht verstehe ist, wenn R1 und R2 jeweils 49 Ohm sind, wie R1 +
> R2 =  78 Ohm ergibt. Das verstehe ich nicht.

Wenn du eine Wicklung misst und das Dreieck nicht auftrennst (was ich 
vermute) hast du immer die Reihenschaltung der anderen Wicklungen zu 
dieser einen parallel.

Also kannst du nie den Widerstand einer Wicklung alleine oder auch zwei 
Wicklungen in Reihe messen. Deine Rechnung oben stimmt also nicht der 
Realität überein.

: Bearbeitet durch User
von Georg M. (g_m)


Lesenswert?

Muster M. schrieb:
> Was ich nicht verstehe ist, wenn R1 und R2 jeweils 49 Ohm sind, wie R1 +
> R2 =  78 Ohm ergibt. Das verstehe ich nicht.

R||5R = 48;  3R||3R = 86,4;  2R||4R = 76,8

R||5R = 49;  3R||3R = 88,2;  2R||4R = 78,4

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

Thomas R. schrieb:
> Das ist eine Dahlanderschaltung

Vorsicht: Wenn Du Dir nicht sicher bist, erstmal prüfen.
Da Du dem Schaltplan nicht vertraust.
Daher hatte ich ja auch den Link oben angegeben.
Es gibt Zweigeschwindigkeitsmotoren mit unterschiedlicher Beschaltung.
Zitat:
"...Es darf niemals ein Schaltgerät für einen Dahlandermotor zum Betrieb 
eines Motors mit 2 getrennten Wicklungen benutzt werden und 
umgekehrt..."
/Zitat
Quelle:
https://www.voltimum.de/artikel/grundlagen-elektromotoren-und-schaltung-6

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Helmut H. (quacksalber)


Lesenswert?

Das betrachten der Wicklungen alleine ist nur die halbe Miete!
Es ist zu beachten und zu messen welche Schalterstellung welche 
Verbindungen zu den Motoranschlüssen bewirkt!
Welche Bezeichnungen etc stehen denn am Schalter und den einzelnen 
Schaltstufen, welche Bedeutung wird das ergeben, was ist daran zu 
erkennen?

Es lässt sich bei genauerem heraus zeichnen was von wo nach wo über 
"eine" Schalterstellung wohin verbindet heraus finden, welche 
Spulenanteile daran beteiligt sind. Ebenso für jede andere 
Schalterstellung. Erst wenn das klar ist, kann ermittelt werden ob es 
eine Dahlanderschaltung ist, oder nicht.

Anhand der uralten Namensbezeichnungen R S T für die Phasen, ist 
erkennbar, das ist Technik von anno damals, als solche Bezeichner üblich 
waren.

Ohne genauere Recherche der Verbindungen und Schalterstellungen ist das 
sinngemäß Pfusch.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Helmut H. schrieb:
> Erst wenn das klar ist, kann ermittelt werden ob es
> eine Dahlanderschaltung ist, oder nicht.

Du kannst das wohl nicht, andere schon.

Das ist ein stinknormaler D/YY Dahlandermotor, 2- oder 4-polig. Und der 
steckt offensichtlich in einer Drehmaschine mit zusätzlicher 
Vertikalspindel.

von Helmut H. (quacksalber)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Du kannst das wohl nicht, andere schon.
>
> Das ist ein stinknormaler D/YY Dahlandermotor, 2- oder 4-polig. Und der
> steckt offensichtlich in einer Drehmaschine mit zusätzlicher
> Vertikalspindel.

Erstens ist eine Behauptung/Meinung von Dir noch lange kein Beweis!
Zweitens kennst du mich nicht usw, deswegen ist deine Unterstellung 
passend zu deiner Persönlichkeit. ;-)

Ob ich das könnte, kannst Du nicht wissen, nicht beurteilen.
Ich gehe normalerweise, "im Gegensatz zu Dir" lieber auf Nummer sicher, 
prüfe etwas genauer als Du. Dir genügt ja jede xbeliebige Behauptung.

Also, beweise anhand des vorliegenden Planes per passender 
Detailzeichnung dass deine Behauptung passt! Nur das akzeptiere ich, 
dein Geschwätz nicht.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Nimm deine Pillen.

von Muster M. (eichof01)


Lesenswert?

Habe die Schaltung durchgemessen und der Motor läuft wie er soll. Der 
Hinweiss mit dem Dalandamotor hat mir geholfen, wusste nicht dass der 
Motor von Dreieck in Stern geschalten wird. Auch mein Plan hat gepasst 
um die äusseren Wicklungen zu finden.

von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?

Muster M. schrieb:
> Wiederstände

Muster M. schrieb:
> vorgiebt

Muster M. schrieb:
> geschalten

Muster M. schrieb:
> Hinweiss

Grrr, das tut weh in den Augen!

von Muster M. (eichof01)


Lesenswert?

Sorry Deutsch ist nicht meine Muttersprache und ich switche immer 
zwischen Deutsch und Englisch. But we can do this in english if you 
prefer!

von Karl (Gast)


Lesenswert?

Muster M. schrieb:
> But we can do this in english if you
> prefer!

I doubt he´d understand, anyway it´s done.

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

Gibt's schon englischsprachige Seite:
Beitrag "EmbDev.net: Mikrocontroller.net auf Englisch"


ciao
gustav

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.