Forum: Offtopic Postbank Umsatzdaten im XML-Format abgeschafft ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Claus K. (claus_k246)



Lesenswert?

Guten Tag allerseits,

über die Postbank wurde hier im Forum unter Offtopic ja schon einiges 
geschrieben; ich selbst hatte bislang eigentlich keinen Grund, mich zu 
beklagen.

Geändert hat sich das nach dem Umzug der Postbank-IT, der bei mir Anfang 
April vollzogen wurde.

Seitdem finde ich keine Möglichkeit mehr, meine Umsatzdaten im 
XML-Format (oder notfalls CSV-Format) herunterzuladen, um sie 
anschließend in eine Excel-Datei zu importieren, wo ich mir die 
monatlichen und jährlichen Zahlungsvorgänge übersichtlich aufbereiten 
konnte.

Auf meine Nachfrage via E-Mail an den Help Desk erhielt ich die Antwort, 
es täte ihnen leid, einige Funktionen würden nicht mehr angeboten und 
sie wüssten auch nicht so genau, wann welche Produkt-"Verbesserung" 
(gemeint ist hier: das Beheben einer Verschlechterung) realisiert würde, 
aber ich möge mich doch mal unter dem Link: postbank/gutzuwissen schlau 
machen.

Den Link habe ich nun schon gefühlte 50-mal durchforstet, kann aber 
nichts passendes finden, auch unter "Das ändert sich" gibt es keinerlei 
Hinweis darauf, dass man mit dem Umzug der IT den CSV- und XML-Download 
abschaffen wollte.

Bin ich zu doof, die Funktion zu finden, oder gibt es sie unter der 
neuen Postbank-IT tatsächlich nicht mehr?

Ist so eine Funktion nice to have für eine Minderheit oder ist sie in 
unserem Digitalzeitalter ein Feature, das nach gängigem Stand der 
Technik von einer Großbank selbstverständlich anzubieten ist?

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten und
Beste Grüße
Claus

von Andrew T. (marsufant)


Lesenswert?

Claus K. schrieb:
> Bin ich zu doof, die Funktion zu finden, oder gibt es sie unter der
> neuen Postbank-IT tatsächlich nicht mehr?

Letzteres. Die Postbank hat noch immer massive SW Problem in der 
Umstellung.

An der von mir aufgesuchten Filiale sind die auf dem Bildschirm 
angezeigten Funktionen des Touchscreens nicht deckungsgleich mit dem 
Text -- wenig lustig bei der Auswahl ewig mit dem Finger rumzueiern..


Wie heißt es so nett seit 50 Jahren in der IT:
it's not a bug, it's a feature.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Es gibt auch keine Überweisungsbelege im PDF Format mehr.

So ist das bei Skriptkiddies im Scrum Tretmühle: es werden so lange 
Anforderungen "mindestens das was das alte System konnte" gestrichen, 
bis das magere Ergebnis als Zielerreichung gilt.

Claus K. schrieb:
> Bin ich zu doof, die Funktion zu finden, oder gibt es sie unter der
> neuen Postbank-IT tatsächlich nicht mehr?

Es ist denen rotzegal, friss oder stirb als Kunde. Nicht viel anders als 
andere Internetangebote. Auch da möchte die Entwicklerbruchbude 
möglichst nicht von der Kundschaft gestört werden, damit sie immer mehr 
nutzlose verwirrende nicht-funktionierende bells&whistles basteln kann 
und dafür die Grundfunktionalität aus den Augen verlieren.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Lass mich raten, dann braucht man bald auch wieder
ein neues Verfahren zur Authentifizierung.
Verbunden mit neuen Apps oder Geräten.

von Stephan S. (uxdx)


Lesenswert?

eine weitere Änderung: bei der Nutzung des SealOne-Gerätes muss jetzt 
die TAN mit Grossbuchstaben eingegeben werden, vorher ging auch 
Kleinschreibung.

Zu XML: ich nutze das Programm Hibiscus https://willuhn.de/ zum 
Homebanking, läuft auf Win/MacOS/Linux/OpenBSD, das könnte auch XML 
exportieren. Aber eigentlich braucht man das dann gar nicht mehr, 
Hibiscus kann alles was ich brauche.

: Bearbeitet durch User
von Stephan S. (uxdx)


Lesenswert?


von Unwichtig (noname_user)


Lesenswert?

Claus K. schrieb:
> Seitdem finde ich keine Möglichkeit mehr, meine Umsatzdaten im
> XML-Format (oder notfalls CSV-Format) herunterzuladen, um sie
> anschließend in eine Excel-Datei zu importieren, wo ich mir die
> monatlichen und jährlichen Zahlungsvorgänge übersichtlich aufbereiten
> konnte.

> Bin ich zu doof, die Funktion zu finden, oder gibt es sie unter der
> neuen Postbank-IT tatsächlich nicht mehr?

Das geht nach wie vor immer noch, oben rechts neben "Neue Überweisung" 
der 4 eckige Klecks mit 3 Punkten, da drauf mit der Maus, klappt sich 
das Menü auf u. da kommt die Auswahl so wie eh und je. XML  CSV  PDF / 
Zur Druckansicht, u. wie hattest du das bis jetzt so gemacht?

Stephan S. schrieb:
> eine weitere Änderung: bei der Nutzung des SealOne-Gerätes muss jetzt
> die TAN mit Grossbuchstaben eingegeben werden, vorher ging auch
> Kleinschreibung.
Was soll das bitte sein? Bei einer Überweisung muß gar nix eingegeben 
werden, auf dem SealOne Gerät läuft mit Tastendruck ein Fließtext wo man 
den ganzen Inhalt als wichtige Teile nacheinander sieht, u. dann am Ende 
nur noch bestätigt mit Druck auf oK.
Ich meine natürlich das was mit USB am PC angestöpselt wird, und nur 4 
Tasten u. das beleuchtete Display hat.
Wo ich bei jeder Benutzung den Treiber neu laden darf, weil das Dingens 
das nicht selber hinbekommt, u. die Berater bei der PB das eh nie raffen 
u. immer nur Ausreden runterleiern.

Nun mal ne Frage von mir, wo sehe ich auf den Auszügen den tages- und 
transaktions-aktuellen Stand nach jeder Buchung als Gesamt-Summen-Stand, 
gibt es das überhaupt?

von Claus K. (claus_k246)


Lesenswert?

Erst einmal ein herzliches Dankeschön an alle für ihre bisherigen 
Antworten und Tipps!


Unwichtig schrieb:
> Das geht nach wie vor immer noch, oben rechts neben "Neue Überweisung"
> der 4 eckige Klecks mit 3 Punkten, da drauf mit der Maus, klappt sich
> das Menü auf u. da kommt die Auswahl so wie eh und je. XML  CSV  PDF /
> Zur Druckansicht, u. wie hattest du das bis jetzt so gemacht?

Ja, genau: Dort hätte ich es auch erwartet und da konnte ich es vor dem 
IT-Umzug auch finden (ist Dein Konto denn schon auf die neue IT 
umgezogen?).

Aber jetzt nach dem IT-Umzug klappt sich bei mir genau dort nur noch die 
Option "Drucken" auf und sonst gar nichts, siehe dazu auch unter 
"Angehängte Dateien" den screen shot: 
d-Was-tatsa_chlich-nur-angeboten-wird.png

Könnte es sein, dass verschiedene Kunden (es sind ja mehrere Millionen) 
unterschiedliche Konfiguations-Stände präsentiert bekommen?

VG
Claus

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

Claus K. schrieb:
> Aber jetzt nach dem IT-Umzug klappt sich bei mir genau dort nur noch die

Nee "Detailansicht".
Kann aber den ganzen Kontoauszug runterladen und
da sehe ich auch in der "Verwendungszweck" Linie die tatsächlich 
verwendete TAN vorangestellt. Das reicht wohl als 
Zahlungsnachweis/Überweisungsquittung.
Ansonsten: "Max Musterfrau" ist nun endgültig verschwunden.
Die Macke war schon vorher da.
Wenn man das Überweisungsquittungs-pdf im Editor kopieren wollte,
stand statt des aktuellen Textes ganz was anderes.
Man hatte einfach das alte Muster übernommen und nichts Neues 
programmiert.
Und der Support ist einfach total taub. Versteht garnichts.
Gerade bei diesen Dingen ist es wichtig, dass eine Kontinuität vorhanden 
ist - aufgrund der Belegaufbewahrungspflicht. (10 Jahre oder so auch für 
Privatpersonen). Wenn ständig neue Formulare und Vorlagen verwendet 
werden,
wird die Archivierung unnötig verkompliziert.
Und wenn der Beleg unvollständig ist, kann ich den nicht mehr zur 
Archivierung verwenden.
Das Mindeste, was im Zahlungsbeleg drinstehen müsste:
Name Auftraggeber, Name Empfänger mit IBAN und BIC (wobei BIC bereits 
eingespart wurde), Verwendungszweck Klartext, Überweisungsdatum,
Wertstellungsdatum, Verwendete TAN zu Kontrolle. Datum und Zeitpunkt des 
Herunterladens der Quittung.
Momentan fehlt da Einiges. Betrag mit Währungsangabe EUR.
Auch keine Währungsangabe mehr. Das hatte ich schon moniert.
Früher stand da explizit EUR. Seit der vorletzten Änderung fehlte die 
Währungsangabe. Das ist einfach Schlamperei.

Kann nur hoffen, dass da nachgebessert wird.

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Ralf G. (ralg)


Lesenswert?

Unwichtig schrieb:
> Nun mal ne Frage von mir, wo sehe ich auf den Auszügen den tages- und
> transaktions-aktuellen Stand nach jeder Buchung als Gesamt-Summen-Stand,
> gibt es das überhaupt?

Auch eingespart.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Unwichtig schrieb:
> Was soll das bitte sein? Bei einer Überweisung muß gar nix eingegeben
> werden, auf dem SealOne Gerät läuft mit Tastendruck ein Fließtext wo man
> den ganzen Inhalt als wichtige Teile nacheinander sieht, u. dann am Ende
> nur noch bestätigt mit Druck auf oK.

Ja, das hatte ich mich auch gefragt. Bei SealOne bestätigt man nur per 
Knopfdruck.

> Ich meine natürlich das was mit USB am PC angestöpselt wird, und nur 4
> Tasten u. das beleuchtete Display hat.
> Wo ich bei jeder Benutzung den Treiber neu laden darf, weil das Dingens
> das nicht selber hinbekommt, u. die Berater bei der PB das eh nie raffen
> u. immer nur Ausreden runterleiern.

Hier unter Linux lässt sich das per udev-Regeln automatisiert einbinden. 
Sobald angestöpselt wird, wird der Treiber geladen. Klappt problemlos.

von Stephan S. (uxdx)


Lesenswert?

Unwichtig schrieb:
> Stephan S. schrieb:
>> eine weitere Änderung: bei der Nutzung des SealOne-Gerätes muss jetzt
>> die TAN mit Grossbuchstaben eingegeben werden, vorher ging auch
>> Kleinschreibung.
> Was soll das bitte sein? Bei einer Überweisung muß gar nix eingegeben
> werden, auf dem SealOne Gerät läuft mit Tastendruck ein Fließtext wo man
> den ganzen Inhalt als wichtige Teile nacheinander sieht, u. dann am Ende
> nur noch bestätigt mit Druck auf oK.
> Ich meine natürlich das was mit USB am PC angestöpselt wird, und nur 4
> Tasten u. das beleuchtete Display hat.

Bei mir spuckt das SealOne bei einer Überweisung zuerst die Daten und 
dann eine 5-stellige alphanumerische TAN aus, die ich dann eingeben muss 
... merkwürdig, wir reden vom gleichen Gerät und der gleichen Postbank. 
Die Bestätigung mit der OK-Taste brauche ich nur bei Login, wenn ich auf 
die Webseite gehe.

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

Hi,
zusätzlich zur Kontonummer (IBAN)
gibt es jetzt eine Filial-/Kundennummer.
Eventuelle Beschwerden nur unter Angabe der Kundennummer. So laufen 
Beschwerden unter Angabe der bisherigen Kontonummer automatisch ins 
Leere.

ciao
gustav

von Unwichtig (noname_user)


Lesenswert?

Stephan S. schrieb:
> Bei mir spuckt das SealOne bei einer Überweisung zuerst die Daten und
> dann eine 5-stellige alphanumerische TAN aus, die ich dann eingeben muss
> ... merkwürdig, wir reden vom gleichen Gerät und der gleichen Postbank.
> Die Bestätigung mit der OK-Taste brauche ich nur bei Login, wenn ich auf
> die Webseite gehe.

Wie schon gesagt, ich brauche keine TAN oder noch online was eingeben, 
die generiert wohl das Gerät mit Druck auf oK u. übergibt die als 
Ausführung an die Onlineseite.

Ralf G. schrieb:
> Unwichtig schrieb:
>> Nun mal ne Frage von mir, wo sehe ich auf den Auszügen den tages- und
>> transaktions-aktuellen Stand nach jeder Buchung als Gesamt-Summen-Stand,
>> gibt es das überhaupt?
>
> Auch eingespart.
Tja was nun, weiß das Keiner? Auf dem Auszug als PDF stehen oben wie 
unten alter u. neuer Knt.-Stand, keine Zwischenstände, weil die stehen 
auf der CSV-Datei ganz hinten verkrüppelt ohne Spalten-Bezeichnung.

von Karl B. (gustav) 19.04.2023 11:25
Deinen Text zu verstehen fällt echt schwer. Eine TAN ist bei Überweisung 
bei mir nicht auf dem Auszug mit mehreren Vorgängen zusehen. Auf dem 
Einzelauszug schon.
> Das reicht wohl als Zahlungsnachweis/Überweisungsquittung.
Nö, garantiert reicht das nicht aus!

> Wenn man das Überweisungsquittungs-pdf im Editor kopieren wollte, stand
> statt des aktuellen Textes ganz was anderes. Man hatte einfach das alte
>  Muster übernommen und nichts Neues programmiert.
Erklär mal was du damit meinst, bitte?

> Das Mindeste, was im Zahlungsbeleg drinstehen müsste:
Das steht alles in dem PDF als Knt.-Auszug, u. der Dateiname ist die 
Uhrzeit u. das Datum vom Runterladen.
Und du regst dich über die Hotliner da auf? Wenn ich jetzt die Probleme 
bringen würde die es dort wirklich gibt, die Hotliner haben wirklich 
keinen Plan. Mir den Bildschirm vorlesen brauch ich Keinen dazu, aber 
ewig lange warten eh man jemanden am Ohr hat, u. dann kommen nur noch 
Ausreden u. Bla Bla heiße Luft. Wo stehen eigentlich die Storno-Kosten 
wenn wgn. Unterdeckung eine Lastschrift zurück gereicht wird? Soll ja ab 
u. zu auch mal vorkommen, u. dann kommt die Telekom mit ihrem Aufschlag 
von 4,- Euro.
Eigentlich immer ein Fall für die BaFin, das Drama dort!

von Thomas K. (funsolo05)


Lesenswert?

Claus K. schrieb:
Hi, mir geht es wie Claus,

> Seitdem finde ich keine Möglichkeit mehr, meine Umsatzdaten im
> XML-Format (oder notfalls CSV-Format) herunterzuladen, um sie
> anschließend in eine Excel-Datei zu importieren, wo ich mir die
> monatlichen und jährlichen Zahlungsvorgänge übersichtlich aufbereiten
> konnte.
>

> aber ich möge mich doch mal unter dem Link: postbank/gutzuwissen schlau
> machen.
> Den Link habe ich nun schon gefühlte 50-mal durchforstet, kann aber
> nichts passendes finden, auch unter "Das ändert sich" gibt es keinerlei
> Hinweis darauf, dass man mit dem Umzug der IT den CSV- und XML-Download
> abschaffen wollte.
>
> Bin ich zu doof, die Funktion zu finden, oder gibt es sie unter der
> neuen Postbank-IT tatsächlich nicht mehr?

Dachte auch erst, ich wäre zu doof, dass hat sich jetzt aber in 
Frustration gewandelt. Geht man auf den link und versucht mit CSV oder 
Export zu suchen, gibt es keine Einträge. Sucht man unter google, findet 
man auf der postbank Hilfe noch den alten Export, also die Möglichkeit 
über '...' verschiedene Export-Möglichkeiten entscheiden zu können. Am 
Telefon hat man mir gesagt, dass der CSV-Export aus Datenschutzgründen 
abgeschafft wurde ????
Ich habe mir jetzt selbst ein Tool für die Umwandlung der PDF-Datei in 
CSV geschrieben (bin noch am Testen, aber läuft schon sehr gut), da die 
vorhandenen Tools - zumindest die, die ich im Internet gefunden habe, 
keine saubere Aufteilung gemacht haben.

Gruß
Thomas

von Mobile B. (mobile_b)


Lesenswert?

Hallo,
zumindest für den CSV-Export habe ich ein Tool (Script) erstellt: 
https://sites.google.com/view/convert2csv/startseite
Beste Grüße ;-)

von Unwichtig (noname_user)


Lesenswert?

Thomas K. schrieb:
> Geht man auf den link und versucht mit CSV oder Export zu suchen, gibt es
> keine Einträge.

Das sind auch keine Einträge, weil sich das Menü wie oben im Bild 
einblendet und das per Popup-Fenster dann zum DL aufplopt!
Wie schwer stellen sich manche eigentlich hier?

Und was die Support-Heinis erzählen muß man ja nicht glauben.

Habe ich gerade noch mal probiert, geht nach wie vor immer noch 
tadellos.
Vllt. mal den Browser bearbeiten oder richtig einstellen.
An die PDF kommt er aber wohl noch ran? Wgn. Umwandeln dann später.

von Foobar (asdfasd)


Lesenswert?

> An der von mir aufgesuchten Filiale sind die auf dem Bildschirm
> angezeigten Funktionen des Touchscreens nicht deckungsgleich mit dem
> Text

Bei meiner Filiale geht seit der Umstellung im Januar das Einlesen von 
Überweisungen nicht mehr.  Bzw, das Einlesen geht, das ausgefüllte 
Formular wird korrekt angezeigt (kann auch bearbeitet werden), wenn man 
dann aber auf "Weiter" tippt, kommt nur: "Die Funktion kann zur Zeit 
nicht ausgeführt werden".  Die Filialmitarbeiter wissen das (seit 
Januar), es kommt aber nur ein Schulterzucken: "Geben sie es halt 
manuell ein!" - was dann auch funktioniert.

Das ist doch ein Witz - ein krasser, 100% reproduzierbarer Fehler und 
die bekommen das in 4 Monaten nicht gefixt?!  Die SW-Branche geht echt 
vor die Hunde ...

von Unwichtig (noname_user)


Lesenswert?

Foobar schrieb:
> Das ist doch ein Witz - ein krasser, 100% reproduzierbarer Fehler und
> die bekommen das in 4 Monaten nicht gefixt?!  Die SW-Branche geht echt
> vor die Hunde ...

Wer die Zeit u. Muße hat sowas in der örtlichen Filiale zu machen, der 
wird wohl auch noch die Zeit haben das manuell einzugeben. Er sollte 
froh sein dass er noch eine entsprechende Filiale vor Ort hat, die 
wurden hier alle dicht gemacht.
Auszahlungen gehen vllt. noch, mehr nicht, an Fremd-Automaten.
Im Zeitalter des weltweiten Online-Bankings wird kein Geld mehr in 
örtlichen Service gesteckt. So einfach ist das zu erklären. Und als Kd. 
der POST-Bank sollte man sowas schon kennen, schon ganz lange.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Foobar schrieb:
> Das ist doch ein Witz - ein krasser, 100% reproduzierbarer Fehler und
> die bekommen das in 4 Monaten nicht gefixt?!  Die SW-Branche geht echt
> vor die Hunde ...

Agile Entwicklung.

Dank SCRUM wird in jedem Sprint was aus der Anforderungsliste gestrichen 
"dynamische Anpassung der Entwicklungsziele" weil die Honks es nicht 
programmieren können, heilllos überfordert.

von T.U.Darmstadt (Gast)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Dank SCRUM wird in jedem Sprint was aus der Anforderungsliste gestrichen
> "dynamische Anpassung der Entwicklungsziele" weil die Honks es nicht
> programmieren können, heilllos überfordert.

Das könntest du Recht haben, wenn das stimmt, was die Kollegen von der 
IT so erzählen, die auch für meinen Projektgeber arbeiten: Ein Großteil 
der Programmierer, die das für die PB umgesetzt haben, sind Externe 
gewesen, meistens Freelancer und einzelne Kleinfirmen die SUB-SUB 
beauftragt worden sind.

von Unwichtig (noname_user)


Lesenswert?

So, ca. 1,5 sind rum seit dem letzten Beitrag hier,
Hat denn nun jemand von den Geplagten das Thema Ausdruck oder Speichern 
der Kontoauszüge mit dem dortigen Support hinbekommen?
Seit dieser Woche geht es bei mir auch nicht mehr, bin wohl auf die neue 
Plattform umgezogen wurden. Was aber noch fataler ist, die 2 FA wird 
nicht mehr nötig, die Zugangsdaten also beide Zahlenkolonnen reichen 
völlig aus.
Das ganze Drama wieder seit letztem Freitag, u. an der Hotline bekommt 
man nur Ausreden u. Märchen oder Verweise auf andere Tel.Nr. ...
Lt. Aussage gestern einer MAin wird dran gearbeitet dass es wieder 
klappt.
Es dauert dort halt wurde erklärt, auf meinen Einwand dass dies ja schon 
seit Monaten bekannt ist u. seit dem das Debakel läuft kam der Verweis 
an die 5502.

Mobile B. schrieb:
> Hallo,
> zumindest für den CSV-Export habe ich ein Tool (Script) erstellt:
> https://sites.google.com/view/convert2csv/startseite
> Beste Grüße ;-)
Der geht ja wohl doch noch direkt auf der Post-Bank-Seite wenn man 
eingeloggt ist. Also was soll der Hinweis bitte?

: Bearbeitet durch User
von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Unwichtig schrieb:
> Was aber noch fataler ist, die 2 FA wird nicht mehr nötig, die
> Zugangsdaten also beide Zahlenkolonnen reichen völlig aus

Beschreibe und protokolliere den Weg und reiche es als Klage bei der 
BaFin ein.

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

Unwichtig schrieb:
> die 2 FA wird
> nicht mehr nötig, die Zugangsdaten also beide Zahlenkolonnen reichen
> völlig aus.

Nö. Stimmt nicht.
Man kommt zwar so noch auf eine Art Übersicht, aber dann will er doch 
den Dongle haben. Ohne Zwei Faktor Authentifizierung geht keine 
Überweisung. Noch nicht einmal Nachrichten lesen.

ciao
gustav

von He. (Gast)


Lesenswert?

Karl B. schrieb:
> Ohne Zwei Faktor Authentifizierung geht keine
> Überweisung. Noch nicht einmal Nachrichten lesen.

Also bei mir nicht! Nach der letzten Umstellung von vor 3 Wochen kommt 
man sogar OHNE jegliche Authentifizierung heinen.

Beitrag "Re: Negativbeispiele für die Qualität des dualen Studiums"
(siehe Ende das Textes)

Da hat sicher wieder irgendein bachlor-Programmierer etwas ausgebaut, 
vergessen oder übersprungen.

von René H. (mumpel)


Lesenswert?

Nicht nur die Postbank. Auch andere Banken haben die 
Datenbankübergreifenden Formate abgeschafft und bieten nurnoch PDF an. 
Das ist eben der Lauf der Zeit.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

René H. schrieb:
> Nicht nur die Postbank. Auch andere Banken haben die
> Datenbankübergreifenden Formate abgeschafft und bieten nurnoch PDF an.
> Das ist eben der Lauf der Zeit.

Das eröffnet ja Möglichkeiten für Finanzdienstleister die neuerdings mit 
deinen Zugangsdaten dein Konto ausspähen dürfen und z.B. den Service 
bieten könnten das als CSV zuzusenden - und bei der Gelegenheit gleich 
50 EUR Bearbeitungsgebühr abbuchen können, wie praktisch.

von Le X. (lex_91)


Lesenswert?

Mit aqbanking unter Linux (dessen Einrichtung mehr als fummelig ist) 
existiert ein freies, CLI-basiertes Programm zum Abholen von Umsätzen.

Mit ein paar Zeilen Python sollte man sich seine Auszüge selbst im 
gewünschten Format zusammenbasteln können (xml, csv, xlsx...), 
einheitlich für alle Banken.

: Bearbeitet durch User
von Unwichtig (noname_user)


Lesenswert?

René H. schrieb:
> Nicht nur die Postbank. Auch andere Banken haben die
> Datenbankübergreifenden Formate abgeschafft und bieten nurnoch PDF an.
> Das ist eben der Lauf der Zeit.

Wo gehört diese Antwort eigentlich dazu? Denn ich vermisse das 
PDF-Format als Konto-Auszug seit Montag, kannst du mir wohl dabei 
helfen? ;-)
Das csv-Gedöhns geht immer so in die Breite ...

Le X. schrieb:
> Mit ein paar Zeilen Python sollte man sich seine Auszüge selbst im
> gewünschten Format zusammenbasteln können (xml, csv, xlsx...),
> einheitlich für alle Banken.

Das geht auch manuell mit Copy & Paste in eine Excell Tabelle, wenn es 
nicht gerade so viel wird.

: Bearbeitet durch User
von Michael L. (nanu)


Lesenswert?

Unwichtig schrieb:
> René H. schrieb:
>> Nicht nur die Postbank. Auch andere Banken haben die
>> Datenbankübergreifenden Formate abgeschafft und bieten nurnoch PDF an.
>> Das ist eben der Lauf der Zeit.

Nee, das ist Mist, egal ob sie das nicht können oder nicht wollen.

> Wo gehört diese Antwort eigentlich dazu? Denn ich vermisse das
> PDF-Format als Konto-Auszug seit Montag, kannst du mir wohl dabei
> helfen? ;-)

Findet sich in Deinem Postfach. IHMO oben in  der gelben Leiste und 
Nachrichten?

> Das geht auch manuell mit Copy & Paste in eine Excell Tabelle, wenn es
> nicht gerade so viel wird.

Aus dem PDF? Mach erst mal.

von Unwichtig (noname_user)


Lesenswert?

Michael L. schrieb:
> Findet sich in Deinem Postfach. IHMO oben in  der gelben Leiste und
> Nachrichten?

Ach ja hast Recht, das hat mir der Support auch weiß machen wollen, nur 
dass ich aktuell da nicht ran komme, weil ein technischer Fehler 
vorliegt, den die selber noch nicht kennen. Der Umzug läuft nun schon 
sicher ein 1/2 Jahr oder länger, so oft hört man das wenn man da anrufen 
muß, u. die bekommen das nicht auf die Reihe?

Michael L. schrieb:
>> Das geht auch manuell mit Copy & Paste in eine Excell Tabelle, wenn es
>> nicht gerade so viel wird.
>
> Aus dem PDF? Mach erst mal.

Erst ein gute Tip von dir und dann sowas? Kannst du wohl nicht im 
Browser die Buchungs-Vorgänge auf der Seite lesen und sie markieren u. 
kopieren u. in eine Excell Tabelle rein stecken? So mache ich das 
laufend, weil mit PDF kann ich keine Monatsabrechnung machen wenn da 
einige Tage drüber sind.
Das ist nur zum Ausdrucken als Übersicht u. Gesamtnachweis.

Außerdem gibt es, wie oben im Startbeitrag als Bild, den Export als 
csv-Datei ja noch, nur muß man da nun noch den Datumsbereich auswählen 
also vorgeben, das war vorher komplett anders, drauf drücken u. 
Download, fertig. Früher war alles besser.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Kannst du das nicht einfach machen wie alle anderen Digital-Rentner 
auch? Kontoauszüge in der Filiale am Drucker ausdrucken und zuhause in 
Excel eintippen.

Herrje wozu braucht man den ganzen Quatsch überhaupt? Hast du keine 
anderen Hobbys als deine Umsätze zu katalogisieren?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.