Forum: Haus & Smart Home Energiespeicher oder Bombe?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> Ach ja, weil in der BananenRepublikDeutschland die Atomkraft Geschichte
> ist und man keinen Schritt weiter beim Entsorgen des Atommülls ist, ist
> das natürlich auch weltweit so.

Russland lässt es liegen. USA klappen es in die Wüste und merken so 
langsam dass das keine so tolle Idee ist, ihre Endlagerideen sind auch 
noch nicht so tolle.
Dabei haben beide Landschaften wo zumindest hunterte km drumherum 
praktisch niemand lebt.
Ach so, im Pazifik droht ein amerikanisches Lager undicht zu werden.
Ins Wasser haben de "großen" "Atomnationen" auch schon zielich viel 
gekippt, verdünnt sich ja.

Lieber J.S. ich frage mich doch wer hier der "Experte" ist, ich bin 
keiner, ausser vieleicht relativ gesehen zu dir.

: Bearbeitet durch User
von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Wo ist es denn anders, ausser in Finnland?

Finnland und die Finnen finde ich GUT!!!

von J. S. (pbr85)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> J. S. schrieb:
>> Ach ja, weil in der BananenRepublikDeutschland die Atomkraft Geschichte
>> ist und man keinen Schritt weiter beim Entsorgen des Atommülls ist, ist
>> das natürlich auch weltweit so.
>
> Russland lässt es liegen.

https://de.wikipedia.org/wiki/BREST_(Reaktor)
https://en.wikipedia.org/wiki/BREST_(reactor)

"The reactor uses nitride uranium-plutonium fuel, is a breeder reactor 
and can burn long-term radioactive waste. Lead is chosen as a coolant 
for being high-boiling, radiation-resistant, low-activated and at 
atmospheric pressure."

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Bis jetzt auch erst Zukunft. Mal sehen, ob es etwas wird.
"2018 wurde als Betriebsbeginn das Jahr 2026 genannt."
2017 hatte man begonnen. Ob das wohl pünktlich fertig wird.

: Bearbeitet durch User
von Falk B. (falk)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Bis jetzt auch erst Zukunft. Mal sehen, ob es etwas wird.
> "2018 wurde als Betriebsbeginn das Jahr 2026 genannt."

Naja, der arbeitet mit ULTRAlangsamen Neutronen. . . ;-)

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Asko B. schrieb:
> WER? hat da einen vorteil?

Derjenige, der Material aus der ihm so unfreundlich überlassenen Drohne 
weiterverwenden kann.

von Christian B. (luckyfu)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> "2018 wurde als Betriebsbeginn das Jahr 2026 genannt."
> 2017 hatte man begonnen. Ob das wohl pünktlich fertig wird.

ich glaube nicht, dass Russland gerade Geld dafür erübrigen kann. 
Andererseits: für ne Mondlandung scheints ja noch zu reichen.

von Gustav K. (hauwech)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Das Recycling ist so schon mal tausendfach besser ...

Das eigentliche Solarmudul zu schreddern und die Krümel in den Asphalt 
zu mischen, ist kein Recycling sondern Downcycling, denn die Wertstoffe 
sind weg. Da kann man die Module auch gleich thermisch verwerten 
(verbrennen). Bei den "Fachleuten" hier sind nicht mal die 
Begrifflichkeiten bekannt.

Solarmodule enthalten ca. 1 Prozent Wertstoffe (Silizium, Kupfer, Blei, 
Cadmium und winzigste Mengen Silber), da wird sich ein Recycling so 
schnell nicht lohnen. Das wird nur mit reichlich Staatsknete gehen.

Eine ähnliche Luftnummer ist die Reparatur von alten Solarmodulen. Da 
will man defekte Zellen von hinten heraus schneiden, neue Zellen 
einsetzen, anschließen und anschließend einlaminieren. Aberwitzig, wenn 
dann nach ein paar Jahren die nächsten Zellen ausfallen. Ebenfalls 
unwirtschaftlich, denn neue Module kosten kaum noch was und haben zudem 
20 Jahre Garantie.

: Bearbeitet durch User
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Gustav K. schrieb:
> denn neue Module kosten kaum noch was

China sei Dank

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Gustav K. schrieb:
> Solarmodule enthalten ca. 1 Prozent Wertstoffe (Silizium, Kupfer, Blei,
> Cadmium und winzigste Mengen Silber), da wird sich ein Recycling so
> schnell nicht lohnen. Das wird nur mit reichlich Staatsknete gehen.

Kommt drauf an. Wenn man das mal mit dem Gehalt dieser Stoffe in den 
diversen Erzen vergleicht, ist das schon was. Aber man braucht einen 
Prozess und der muss auch energetisch bezahlbar sein.

von Benedikt L. (Firma: Dem Ben seine Leiche) (dembenseineleiche) Flattr this


Lesenswert?

Cha-woma M. schrieb:
> Finnland und die Finnen finde ich GUT!!!

Das du finnisch könntest bezweifle ich starkst!

von Uwe D. (monkye)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Gustav K. schrieb:
>> denn neue Module kosten kaum noch was
>
> China sei Dank

Den staatlichen Xi-Milliarden sei Dank - nicht weil die Leute da 
wirtschaftlicher sind.

von Uwe D. (monkye)


Lesenswert?

Gustav K. schrieb:
> Udo S. schrieb:
>> Das Recycling ist so schon mal tausendfach besser ...
> Solarmodule enthalten ca. 1 Prozent Wertstoffe (Silizium, Kupfer, Blei,
> Cadmium und winzigste Mengen Silber), da wird sich ein Recycling so
> schnell nicht lohnen. Das wird nur mit reichlich Staatsknete gehen.

Du meinst so wie hier? 
https://www.bdew.de/online-magazin-zweitausend50/stoffwechsel/pv-anlagen-im-angesicht-der-entsorgungswelle/

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Uwe D. schrieb:
> ●DesIntegrator ●. schrieb:
>> Gustav K. schrieb:
>>> denn neue Module kosten kaum noch was
>>
>> China sei Dank
>
> Den staatlichen Xi-Milliarden sei Dank - nicht weil die Leute da
> wirtschaftlicher sind.

okay.

Ich dachte immer dass es dabei um die lächerlich geringen Löhne geht

von Uwe D. (monkye)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Uwe D. schrieb:
>> ●DesIntegrator ●. schrieb:
>>> Gustav K. schrieb:
>>>> denn neue Module kosten kaum noch was
>>>
>>> China sei Dank
>>
>> Den staatlichen Xi-Milliarden sei Dank - nicht weil die Leute da
>> wirtschaftlicher sind.
>
> okay.
>
> Ich dachte immer dass es dabei um die lächerlich geringen Löhne geht

Seit dem Jahr 2000 haben sich die Einkommen etwa verfünffacht. 
Jugendarbeitslosigkeit im 2-stelligen Prozentbereich.

Und das ist kein chinesisches Problem. Die Südkoreaner arbeiten wie die 
blöden - zumindest was die Arbeitszeit angeht - aber die korreliert 
nicht mit der Produktivität. Bei ca. 52h Wochenarbeitszeit sollte sogar 
auf 69h/Woche erhöht werden - aber im Ergebnis unter dem Wert der 
westlichen Welt…

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Benedikt L. schrieb:
> Cha-woma M. schrieb:
>> Finnland und die Finnen finde ich GUT!!!
>
> Das du finnisch könntest bezweifle ich starkst!

Hän ei ole koskaan käynyt Suomessa

von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

Uwe D. schrieb:
>
> Und das ist kein chinesisches Problem. Die Südkoreaner arbeiten wie die
> blöden - zumindest was die Arbeitszeit angeht - aber die korreliert
> nicht mit der Produktivität. Bei ca. 52h Wochenarbeitszeit sollte sogar
> auf 69h/Woche erhöht werden - aber im Ergebnis unter dem Wert der
> westlichen Welt…

Als ehemaliger Angestellter einer sükoreanischen Firma in D kann ich das 
nur bestätigen: Anwesenheit ist alles, Leistung weniger. Da hilft 
irgendwann nur die Flucht oder eine starke Interessenvertretung.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Uwe D. schrieb:
> sollte sogar auf 69h/Woche erhöht werden

Wie darf man sich das vorstellen? Kapselhotel à la Japan, Schlafsaal 
oder Hängematte im Unternehmen? 7-Tage-Woche?

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Laut Wirtschaftswoche soll damit die mit 0,87 Kindern pro Frau 
zweitniedrigste Geburtenrate der Welt bei einer der höchsten 
Lebenserwartungen bekämpft werden.

: Bearbeitet durch User
von Uwe D. (monkye)


Lesenswert?

Die Kurzsichtigkeit bei Kindern ist extrem (wie auch in China oder 
Japan), dass extreme und zwanghafte Lernen hat seinen Preis. Und die 
69h/Woche bezogen sich auf die Gesetzgebung.

Zurück zum Thema: Also ich habe flexible 200W Module für 52€ das Stück 
gekauft. Die Teile sind leicht und lassen sich an jeden Schuppen oder 
stabilen Zaun montieren (die Nachbarschaft hat auch 1,80m hohe 
geschlossene Sichtschutzelemente aus Holz stehen…).
Damit kann ich allerlei Möglichkeiten im Garten nutzen um für 3-5h Strom 
zu ernten, das Gewicht ist unbedeutend.
Und so bekomme ich mit überschaubar geringem Geldeinsatz für den Sommer 
eine Kostendämpfung.

Und mein Pool, der Teich und die extra Lüftung läuft nur im Sommer - das 
passt für mich.
Jeder, der dieses Jahr einen extra Urlaub auf Malle machen will oder 
macht, bezahlt mit den Mehrkosten (ggü. dem Vorjahr) der Flüge/Hotels 
mehr als ich für meine Investitionen…

: Bearbeitet durch User
von Falk B. (falk)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Laut Wirtschaftswoche soll damit die mit 0,87 Kindern pro Frau
> zweitniedrigste Geburtenrate der Welt bei einer der höchsten
> Lebenserwartungen bekämpft werden.

Sollte. Aber trotzdem eine Schnappsidee^3! Vielleicht sollte man mal 
Work Life Balance ins Koreanische übersetzen?

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Thomas R. schrieb:
> Als ehemaliger Angestellter einer sükoreanischen Firma in D kann ich das
> nur bestätigen: Anwesenheit ist alles, Leistung weniger.

als deutscher Angestellter warst - sorry, nicht böse gemeint - eher 
Repräsentant, da zahlen sie Dir alles, vor allem ein Schweine-Gehalt - 
alles toll und wichtig, new Division, , new Business - und nach 1-2 
Jahren trennt man sich einvernehmlich  kenne genug so Job-Hopser die 
immer 1-2 Jahre irgendwo Director bla bla sind - dann 4 Monate 
arbeitslos - und der Spass beginnt von Neuem, bis zur Rente

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Bombe !

von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

In vielen SolarForen werden diese LiFePo Akkus hochgelobt und 
zentnerweise in Holzkisten ins Haus verbaut. Immer wird davon gesprochen 
das niemals nie was passieren könnte und nun?

https://www.pv-magazine.de/2023/10/13/explosion-eines-30-kilowattstunden-batteriespeichers-zerstoert-wohnhaus/

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> In vielen SolarForen werden diese LiFePo Akkus hochgelobt und
> zentnerweise in Holzkisten ins Haus verbaut. Immer wird davon gesprochen
> das niemals nie was passieren könnte und nun?
>
> 
https://www.pv-magazine.de/2023/10/13/explosion-eines-30-kilowattstunden-batteriespeichers-zerstoert-wohnhaus/

Da ist es doch sicher geboten, ein generelles Verbot für derart 
gefääährliche Dinge im privater Hand auszusprechen?!

von Jack V. (jackv)


Lesenswert?

„Nach Angaben des Hausbesitzers handelt es sich um ein 
LiFePo4-Speichersystem. […] Allerdings erklärte er, dass es sich weder 
um ein Batteriespeicher von LG oder Senec handele, sondern um einen 
Speicher mit LiFePo4-Zellchemie.“

Tjo … ist ja wohl allgemein bekannt, dass poloniumhaltige Sachen 
gefährlich sind. Und das von ’nem selbsternannten „Fachmagazin“ m(

Wie auch immer, sie haben ’ne Fortsetzung: https://www.pv 
magazine.de/2023/10/27/ursache-fuer-die-explosion-des-30-kilowattstunden 
-batteriespeichers-wird-wohl-ungeklaert-bleiben/  (Domain wie oben, das 
- muss selbst reingemalt werden. Die krude Spamlinkerkennung hier dreht 
mal wieder frei)

Die Überlegung geht in die Richtung, dass die Akkus aus irgendeinem 
Grund Elektrolytdampf abgeblasen haben, der seinerseits dann ein 
zündfähiges Gas-Luft-Gemisch gebildet hat, welches dann durchzündete. 
Wäre immerhin einigermaßen plausibel, wenngleich die Möglichkeit für so 
Gasexplosionen auch bei etwa Pb/H₂SO₄-Akkus gegeben ist.

von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Naja, Verbote sind so eine Sache aber die Unbeschwertheit so mancher 
Bastler ist schon verblüffend, vor allem, es geht um ihr Leben und ihr 
Häusl!

Beitrag #7544659 wurde vom Autor gelöscht.
von Hans (piaggio)


Lesenswert?

Ein Freund, Modellflieger, hat in seinem schönen Haus einen 
Bastelkeller.
Einmal gab es beim Laden seiner Akkus einen Brand.
Schaden mehr als EUR 100.000,-  Die ganze Haustechnik wurde zerstört.

Seither lädt er seine Akkus nur mehr im Garten - auf dem (kalten) 
Griller.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Nach heutigem Stand ist eine Lithium-Eisenphosphat-Batterie eine der 
sichersten Batterie-Technologien. LFP-Batteriespeicher haben deutliche 
Sicherheitsvorteile, insbesondere in Hinsicht auf eine mögliche 
Brandgefahr durch einen Kurzschluss in der Batteriezelle.23.07.2020
https://www.rct-power.com › batteri...
3 Gründe für Lithium-Eisenphosphat

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Da ist es doch sicher geboten, ein generelles Verbot für derart
> gefääährliche Dinge im privater Hand auszusprechen?!

Genau wie Heizöltanks oder gar dieses gefährliche neuartige Zeugs wie 
Gasleitungen ...

Back to the roots! Such dir eine Höhle und trockenes Reisig für das 
Feuer gegen Raubtiere.

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Hans schrieb:
> Einmal gab es beim Laden seiner Akkus einen Brand

Es soll auch Brände durch 230V geben.
Muss man auch verbieten!

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Es soll auch Brände durch

heruntergefallene Flugzeuge geben.

> Muss man auch verbieten!

D'accord.

von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Nach heutigem Stand ist eine Lithium-Eisenphosphat-Batterie eine der
> sichersten Batterie-Technologien.

Nur wenn die Akkus 3xgeboostert sind ;-)

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Da ist es doch sicher geboten, ein generelles Verbot für derart
>> gefääährliche Dinge im privater Hand auszusprechen?!
>
> Genau wie Heizöltanks oder gar dieses gefährliche neuartige Zeugs wie
> Gasleitungen ...
>
> Back to the roots! Such dir eine Höhle und trockenes Reisig für das
> Feuer gegen Raubtiere.

F E U E R???

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> F E U E R???

Höhlen sind im allgemeinen relativ Feuerfest.

: Bearbeitet durch User
von Jack V. (jackv)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Höhlen sind im allgemeinen relativ Feuerfest.

Höhlenbewohner haben allerdings oft Probleme mit der Atmung von 
Rauchgas/CO, auch sind Ausstattung und Kleidung oft wohl nicht aus Stein 
gewesen.

von Christian M. (likeme)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Was ist das für ein Feature? Muss ich jetzt immer was toll finden sobald 
ich was schlecht finde? Meinungsquote?

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Dir wird halt ein Maulkorb verpasst.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Meinungsquote?

Trollbremse!

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Bombe...

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Dir wird halt ein Maulkorb verpasst.

Erklär mir bitte mal warum jemandem damit ein "Maulkorb" verpasst wird.
Ich kann doch problemlos hier schreiben:
"Du erzählt hier gerade Ammenmärchen"

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Jack V. schrieb:
> Höhlenbewohner haben allerdings oft Probleme mit der Atmung von
> Rauchgas/CO, auch sind Ausstattung und Kleidung oft wohl nicht aus Stein
> gewesen.

Na ja, ich hätte kein Problem in einem Haus zu wohnen das PV auf dem 
Dach und eine LiFePO4 Batterie im Keller hat.
Im Moment lebe ich in einem Haus das mehrere hundert Meter 60+ Jahre 
alte Gasleitungen quer durch alle Wohnungen hat. Und die sind noch unter 
Druck.

Die Höhle hatte ich nur den Klimawandel-Leugnern empfohlen die hier 
Panik verbreiten wollen weil irgendwo angeblich ein solcher Akku der 
Grund für eine Explosion war.

Rauchgase können übrigens auch explosive Mischungen bilden.
Also lebten schon die Höhlenbewohner gefährlich :-)

Beitrag #7544930 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jack V. (jackv)


Lesenswert?

Man hätte den Ozean nie verlassen dürfen.

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Lesenswert?

Gustav K. schrieb:
> Ebenfalls
> unwirtschaftlich, denn neue Module kosten kaum noch was und haben zudem
> 20 Jahre Garantie.
Dazu haben die einen besseren Wirkungsgrad und die Haltbarkeit ist dank 
"Erfahrung" der letzten 30 Jahre deutlich länger!

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Lesenswert?

Benedikt L. schrieb:
> Cha-woma M. schrieb:
>> Finnland und die Finnen finde ich GUT!!!
>
> Das du finnisch könntest bezweifle ich starkst!

Deine Zweifel fussen halt auf der Unwissenheit über meine 
Vollkommenheit!

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Je weniger man über etwas Bescheid weiss, umso leichter fällt das 
Urteil.

von Marci W. (marci_w)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Eben nicht, gersde darin liegt der taktische Vorteil: der Feind kann mit
> Beutematerial aus verwendeten Einwegdrohnen nicht nur nichts anfangen,
> sondern hat auch noch den Müll an der Backe.

Ja, der Drohnenmüll ist natürlich ein wichtiges Momentum für die 
Kriegsparteien. <Kopfschüttel>

ciao

Marci

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Ist eine Bombe nicht auch ein Energiespeicher?

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Was ist das für ein Feature? Muss ich jetzt immer was toll finden sobald
> ich was schlecht finde? Meinungsquote?

Ist für die Kasper die das Forum mit einem SPielautomaten verwechseln 
und imer auf Minus 1 klicken

ABer gibt sicher auch paar Pedanten hier die jeden Artilel in der 
Tageszeitung für sich mit Edding bewerten

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Jetzt entwickeln sie ePanzer. Das hätte ich mir früher wirklich nicht 
vorstellen können. Der ökologisch korrekte Krieg.

von Frank D. (Firma: Spezialeinheit) (feuerstein7)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Was ist das für ein Feature? Muss ich jetzt immer was toll finden sobald
> ich was schlecht finde? Meinungsquote?

Du musst einfach in die Suche Frank D. eingeben und alle Beiträge von 
mir die du findest positiv bewerten, das Füllt dein Kontingent wieder 
auf.:)

Beitrag #7545266 wurde vom Autor gelöscht.
von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Reinhard S. schrieb:
> Ist eine Bombe nicht auch ein Energiespeicher?

ja, aber auch jeder Energiespeicher kann eine Bombe sein.
Wenn massereiche Schwungradspeicher einen Lagerschaden bekommen will ich 
nicht in der Nähe sein, bei AKW sahen wir schon wenn Schutzmaßnahmen 
ausfallen was passieren kann.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> ja, aber auch jeder Energiespeicher kann eine Bombe sein.

Ein Speicher für Kälteenergie ist dann eine Eisbombe.

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> ABer gibt sicher auch paar Pedanten hier die jeden Artilel in der
> Tageszeitung für sich mit Edding bewerten

Ich sags einfach mal ganz pffen - die beiden Vollkasper die meinen 
Beitrag negativ bewertet haben sind Volldeppen die sich über die 
Anonymität hier freuen - also outet Euch.

von Jack V. (jackv)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> also outet Euch.

Warum outen? Ich kann’s dir genauso pffen schreiben: dein 
Rumpelstielzchengehabe angesichts der Bewertungen geht mir auf’n Keks, 
und ich halte diese Beiträge daher für nicht lesenswert. Sind hier ja 
auch völlig OT.

: Bearbeitet durch User
von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

>> ja, aber auch jeder Energiespeicher kann eine Bombe sein.
> Ein Speicher für Kälteenergie ist dann eine Eisbombe.
Wie sieht dann eine Arschbombe aus?

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Wie sieht dann eine Arschbombe aus?

Methan, Wasserstoff und H2S sind brennbar.

von Re D. (Gast)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Wie sieht dann eine Arschbombe aus?

Zuerst muss man die Ärsche anreichern. Das Forum tut dies z.B.. Was 
danach kommt? Willst du nicht wissen!

von Michael H. (micha_22)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Im Moment lebe ich in einem Haus das mehrere hundert Meter 60+ Jahre
> alte Gasleitungen quer durch alle Wohnungen hat. Und die sind noch unter
> Druck.

Du meinst die 30mBar? Ja, schon ein brachialer Druck der die 60 Jahre 
alten Leitungen sofort zum bersten bringt.

Nein im Ernst, so Gasleitungen sind auch nach vielen Jahren noch viel 
sicherer als man denkt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.