Forum: Fahrzeugelektronik Renault Espace IV Schlüsselkarten ohne ZV / Keyless Go


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kalle R. (kalle_r)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

ich bräuchte mal bitte Eure Hilfe.

Und zwar waren meine Kartenhüllen defekt, also habe ich sie vorsichtig 
geöffnet und die Platine inkl. Transponder in die neue Hülle gepackt und 
auf dem Schrank gelegt, als plötzlich der Transponder weg war, auch das 
Suchen brachte keinen Erfolg, also bei Aliexpress neue Bestellt.

Diese Funktionieren auch, also die Wegfahrsperre, Starten geht ohne 
Probleme nur die ZV & Keyless Go wollen nicht arbeiten.

Laut dem Verkäufer bei Aliexpress sind die Transponder PCF 7936 AS, aber 
Renolink zeigt mir an das die Transponder PCF 7946 oder 7947 sind und 
laut Clip sind die auf 315 MHz gemindert, nun habe ich gelesen das es 
Länderausführungen gibt wo die Karten 315 MHz haben anstatt wie in 
Deutschland 433 MHz

Auch Clip sagt mir das die neuen Transponder auf 315 MHz gemindert sind 
und der alte Originale Transponder läuft auf 433 MHz

Nun meine Frage, für was sind die weißen Kästen auf der Karte?

Was ist Passiert?
Wo liegt der Fehler?
Was ist das für ein weißes Bauteil mit der Nummer 89090 ?
Magnetspule / Induktionsspule ? Für was wird das Benutzt?
Ich kann die Knöpfe der Karte drücken und sie leuchten auch, aber die ZV 
geht nicht auf und zu, der Knopf im Dach für die ZV geht ohne Probleme.

Ich habe zwar jetzt raus gefunden, wie man die Keyless Go Karten mit 3 
Knöpfen (auf, zu & licht) vom Laguna II Ph2 (X74) / Espace IV (X81) 
löschen kann, sprich wie man sie wieder Jungfräulich machen kann, aber 
das brauche ich ja bei mir nicht wirklich zu machen, da ja die 
Wegfahrsperre und das Starten geht.

Auch wurde das defekte Lenkradschloss getauscht und von mir Jungfräulich 
gemacht und es funktioniert ohne Probleme.
Fahrzeug ist ein
Renault Espace IV Ph.2
2.0 DCI
173 hp
Bj. 07.2007
Keyless Go

Diese Hilfsmittel habe ich zur Verfügung.

Renault Clip 158 & 178
Renault Clip Tool
Renault Pin Extractor 2
Immo Code
Code APV
Renolink 1.87 / 1.99
DDT4ALL & DDT4ALL Dacia
Dialogys & Strompläne Espace IV
ch341a Programmierer
Renault V405

Lg. Kalle

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Zwar sind die Franzosen ja immer etwas kreativer als andere, aber 
üblicherweise sind Wegfahrsperre mit Transponder und Zentralverriegelung 
zwei völlig getrennte Systeme, die überhaupt nichts miteinander zu tun 
haben, bis darauf, daß der Transponder für die Wegfahrsperre und das 
Funkmodul für die Zentralverriegelung im selben Schlüssel-/Kartengehäuse 
verbaut sind.

Du hast den richtigen Transponder (daher startet das Auto), aber den 
falschen ZV-Sender (vmtl. 315MHz statt 433MHz).

Oliver

: Bearbeitet durch User
von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Kalle R. schrieb:
> Was ist das für ein weißes Bauteil mit der Nummer 89090 ?

RFID-Antenne von Sumida, wohl für 125kHz.

von Norbert T. (atos)


Lesenswert?

> üblicherweise sind Wegfahrsperre mit Transponder und Zentralverriegelung zwei 
völlig getrennte Systeme, die überhaupt nichts miteinander zu tun habe

Oliver hat recht, UCH-Speicher muss gelöscht werden um neue 
Fernbedienungen anzulernen.

von Ulli F. (ullibremen)


Lesenswert?

Am besten das Ding mal ein bisschen im Auto drin lassen,
 damit sich der Akku wieder auflädt

von Ulli F. (ullibremen)


Lesenswert?

Am besten das Ding mal ein bisschen im Auto drin lassen,
 damit sich der Akku wieder auflädt

Laguna2 PH1 ? ist quasi gleich

https://www.youtube.com/results?search_query=laguna+keycard+clip

: Bearbeitet durch User
von Norbert T. (atos)


Lesenswert?

Hast du eigentlich versucht die Karte mit UCH neu zu synchroniesieren? 
Der Rolling-Code könnte sich verschoben haben etc.

von Kalle R. (kalle_r)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

das es zwei getrennte Systeme in einem Schlüssel sind, hatte ich in 
einem anderen Beitrag hier auch gelesen.

Bild IMG_0020 ist der Renault Originale Transponder der beim Kauf des 
Fahrzeuges in der Karte drin war.

Bild 433 ist die Frequenz mit 433 MHz so wie sie im Originalen 
Transponder von Renault geliefert wird.


Bild 1024 ist der Transponder von Aliexpress der laut dem Verkäufer PCF 
7936AS sein soll, aber CLip sagt ja das der auf 315 MHz gemindert ist.

Bild 1022 Renolink sagt das der Transponder von Aliexpress ein 7946 oder 
7947 ist und kein 7936AS

Also wird das Problem der falsche Transponder sein.

Was meint Ihr mit Löschen der UCH genau?

Du kannst mit DDT4All die Schlüssel dem Fahrzeug zufügen, noch besser 
geht es mit Renolink.

Lg. Kalle

: Bearbeitet durch User
von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

Norbert T. schrieb:
> Hast du eigentlich versucht die Karte mit UCH neu zu synchroniesieren?
> Der Rolling-Code könnte sich verschoben haben etc.

Hallo, nein da ich nicht weiß wie man das genau macht.

Ich besorge mir erstmal die Informationen und dann wenn ich alle Infos 
habe und es begriffen habe wie was geht dann erst lege ich los, da ich 
ohne die Infos sonst mehr schaden mache als ich will.

von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

Ulli F. schrieb:
> Am besten das Ding mal ein bisschen im Auto drin lassen,
>  damit sich der Akku wieder auflädt
>
> Laguna2 PH1 ? ist quasi gleich
>
> https://www.youtube.com/results?search_query=laguna+keycard+clip



Hallo, falls du dieses Video hier meinst https://youtu.be/noJFvlJvLRY da 
fehlt leider ab der Minute 8 der ganze Rest.

von Norbert T. (atos)


Lesenswert?

Also erst Mal – ich habe zwei Megane I PH 2, bei Espace könnte das eine 
oder andere etwas anders funktionieren... Nichtsdestotrotz:

Fernbedienung und Immobiliser sind voneinander unabhängige Systeme. Wenn 
du also nach dem Tausch mit denen von Ali das Auto starten kannst, dann 
ist alles in Ordnung, dein Espace funktioniert halt auch mit 315 MHz 
oder was auch immer. Dass die Zentralverriegelung nicht funktioniert hat 
NICHTS mit dem Transpondertausch zu tun. Es geht hier nur um die 
Fernbedienung und die Synchronistation mit dem UCH-Modul. Sofern ich es 
verstanden habe, hast du nur das Gehäuse getauscht, die Platine ist die 
alte, die vorher funktioniert hatte (?). Versuche erst mal die beiden 
neu zu synchroniesieren: starte das Auto und halte den 
Türentriegelungsknopf der Karte für eine halbe Minute oder so gedrückt 
und teste ob es wieder läuft.

von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

Kalle R. schrieb:
> nur die ZV & Keyless Go wollen nicht arbeiten.

Du meinst wahrscheinlich nicht die ZV an sich, sondern die 
Funkfernbedienung dafür.

Kalle R. schrieb:
> laut Clip sind die auf 315 MHz gemindert, nun habe ich gelesen das es
> Länderausführungen gibt wo die Karten 315 MHz haben anstatt wie in
> Deutschland 433 MHz

Du hast eine amerikanische Version erwischt, dort gibt es ein ISM-Band 
bei 315 MHz.

Und das passt zu Deinen Symptomen: Sowohl die Fernbedienung als auch die 
Keyless-Entry-Kommunikation vom Schlüssel zum Fahrzeug (nur diese 
Richtung) arbeiten in europäischen Fahrzeugen bei 433 MHz.

Für die Wegfahrsperre ist wahrscheinlich ein separater passiver 
Transponder verbaut, der auch bei leerer Schlüsselbatterie funktioniert.

von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Kalle R. schrieb:
>> Was ist das für ein weißes Bauteil mit der Nummer 89090 ?
>
> RFID-Antenne von Sumida, wohl für 125kHz.

Hallo,

und für was ist das Bauteil genau?

Lg. Kalle

von H. H. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Kalle R. schrieb:
> H. H. schrieb:
>> Kalle R. schrieb:
>>> Was ist das für ein weißes Bauteil mit der Nummer 89090 ?
>>
>> RFID-Antenne von Sumida, wohl für 125kHz.

> und für was ist das Bauteil genau?

Eine Induktivität.

von Kalle R. (kalle_r)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hmmm schrieb:
> Kalle R. schrieb:
>> nur die ZV & Keyless Go wollen nicht arbeiten.
>
> Du meinst wahrscheinlich nicht die ZV an sich, sondern die
> Funkfernbedienung dafür.
>
> Kalle R. schrieb:
>> laut Clip sind die auf 315 MHz gemindert, nun habe ich gelesen das es
>> Länderausführungen gibt wo die Karten 315 MHz haben anstatt wie in
>> Deutschland 433 MHz
>
> Du hast eine amerikanische Version erwischt, dort gibt es ein ISM-Band
> bei 315 MHz.
>
> Und das passt zu Deinen Symptomen: Sowohl die Fernbedienung als auch die
> Keyless-Entry-Kommunikation vom Schlüssel zum Fahrzeug (nur diese
> Richtung) arbeiten in europäischen Fahrzeugen bei 433 MHz.
>
> Für die Wegfahrsperre ist wahrscheinlich ein separater passiver
> Transponder verbaut, der auch bei leerer Schlüsselbatterie funktioniert.

Hallo,

laut dem Verkäufer von Aliexpress haben die Transponder keine 
Frequenz,nur woher kommen dann die 315 MHz?

Wie gesagt, die Transponder sind ja auch keine 7936AS sondern 7946 / 
7947 und die passen beim Renault Espace IV nicht.

Auf der Karte ist ein Akku verbaut, zu mindest steht da folgendes drauf 
13.560 V N was leicht nach rechts gedreht ist 0733 aber für was der 
genau ist keine Ahnung.


Lg. Kalle

von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Kalle R. schrieb:
>> H. H. schrieb:
>>> Kalle R. schrieb:
>>>> Was ist das für ein weißes Bauteil mit der Nummer 89090 ?
>>>
>>> RFID-Antenne von Sumida, wohl für 125kHz.
>
>> und für was ist das Bauteil genau?
>
> Eine Induktivität.

Hallo,

gehen die Kaputt oft ?

Aber das sind ja noch die Originalen die beim Kauf in den Karten drin 
waren und die wurden ja auch nicht getauscht.

Lg. Kalle

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Kalle R. schrieb:
> Auf der Karte ist ein Akku verbaut, zu mindest steht da folgendes drauf
> 13.560 V N was leicht nach rechts gedreht ist 0733 aber für was der
> genau ist keine Ahnung.

Das ist ein Quarz, 13,56MHz. Und die Sendefrequenz wird daraus via PLL 
erzeugt.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Kalle R. schrieb:
> H. H. schrieb:
>> Kalle R. schrieb:
>>> H. H. schrieb:
>>>> Kalle R. schrieb:
>>>>> Was ist das für ein weißes Bauteil mit der Nummer 89090 ?
>>>>
>>>> RFID-Antenne von Sumida, wohl für 125kHz.
>>
>>> und für was ist das Bauteil genau?
>>
>> Eine Induktivität.

> gehen die Kaputt oft ?

Nein, und die sind für die Wegfahrsperre.

von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Kalle R. schrieb:
>> H. H. schrieb:
>>> Kalle R. schrieb:
>>>> H. H. schrieb:
>>>>> Kalle R. schrieb:
>>>>>> Was ist das für ein weißes Bauteil mit der Nummer 89090 ?
>>>>>
>>>>> RFID-Antenne von Sumida, wohl für 125kHz.
>>>
>>>> und für was ist das Bauteil genau?
>>>
>>> Eine Induktivität.
>
>> gehen die Kaputt oft ?
>
> Nein, und die sind für die Wegfahrsperre.

Hallo.

Okay und die Wegfahrsperre geht ja.

Lg. Kalle

von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

Kalle R. schrieb:
> und für was ist das Bauteil genau?

Dürfte hier für die Keyless-Entry-Kommunikation vom Fahrzeug zum 
Schlüssel (bei 125 kHz) eingesetzt werden.

Wenn die defekt wäre, sollte sich das aber nur auf Keyless Entry 
auswirken, nicht auf die Funkfernbedienung der Zentralverriegelung.

Kalle R. schrieb:
> laut dem Verkäufer von Aliexpress haben die Transponder keine
> Frequenz,nur woher kommen dann die 315 MHz?

Wenn Du nur den Transponder (kleines vergossenes Teil, das problemlos 
ins Nasenloch passt) getauscht hast und die Platine im Originalzustand 
ist, liegt Dein Problem woanders, der Transponder ist für die 
Wegfahrsperre da und arbeitet wahrscheinlich bei 125 kHz.

Ich war davon ausgegangen, dass Du die ganze Einheit mitsamt Transponder 
durch eine 315-MHz-Version ersetzt hast.

H. H. schrieb:
> Nein, und die sind für die Wegfahrsperre.

In diesem Fall aber nur für die Keyless-Entry-Variante, der erwähnte 
vergossene Transponder bringt seinen eigenen Schwingkreis mit, 
funktioniert aber nur, wenn der Schlüssel im Zündschloss steckt.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Hmmm schrieb:
> Dürfte hier für die Keyless-Entry-Kommunikation vom Fahrzeug zum
> Schlüssel (bei 125 kHz) eingesetzt werden.

Ah, die verwendet 125kHz und UHF.

von Kalle R. (kalle_r)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

die Platine ist die Originale.

Es wurde nur die Schweinepille (Transponder Foto 0020 Getauscht, gegen 
eine von Aliexpress) der ganze Rest ist noch Original !!!

Lg. Kalle

Ich werde dennoch mal die Transponder neu bestellen beim deutschen 
Händler in der Ausführung wie die von Renault, versuchen kostet nix.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?


von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Aus versehen deaktiviert?
>
> https://www.youtube.com/watch?v=-mMNuT6or4g

Wenn ich mit dem Clip ins System gehe, dann steht da mit Keyles go, Hand 
free.

Laut meiner Frau, ging das bei Ihr nur bei mir wollte das nicht mehr.
Habe aber auch nicht wirklich gesehen das das bei Ihr geht.

Lg. Kalle

von Kalle R. (kalle_r)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo, ich habe die weißen Teile mit der Nummer 89090 H753 gefunden also 
die Bezeichnung dafür Sumida CAS19D17C-702

Wo kann ich diese Bestellen?

Habe mal Bilder von meiner Karte online gestellt, sehen die gut oder 
schlecht aus?

Aber eigentlich dürften die ja nicht wirklich kaputt gehen oder ?

Ich habe auf der Karte den einen Pin nachgelötet und jetzt leuchtet die 
Karte, aber die ZV usw. geht immer n och nicht, auf die Transponder 
warte ich noch.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Miss doch zunächst mal den Widerstand der Antenne.

von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Miss doch zunächst mal den Widerstand der Antenne.

Würde ich ja sehr gerne machen, aber ich habe leider kein Multimeter 
mehr.

Das habe ich leider beim letzten mal vergessen und am nächsten Morgen 
war es leider ab gesoffen und ich war 250 € ärmer, also muss ich bis 
Sonntag warten da sind wir dann bei Freunden zu Besuch und dann kann ich 
es auch Messen.

Denke aber auch nicht wirklich das es dass Problem ist, das wird was 
anderes sein, Kalte Lötstelle die man mit der normalen Luppe nicht 
sieht, die Lötstelle die ich nach gelötet habe, habe ich auch nur 
gefunden durch 2 Brillen, und 3 Lupen auf einander als Gestell gemacht 
und dazu noch den 12 Fachen ZOOM von Apple, da ging es dann.

Aber Schlüsselkarten, sind nicht wirklich meine Baustellen, ich mache 
mehr Motorsteuergeräte, Schlüsselkarten nur Gebrauchte Blank machen und 
dann anlernen, aber nicht Löten usw. oder halt Motoren tauschen.

von Kalle R. (kalle_r)



Lesenswert?

Hallo, da ich mich lange nicht mehr gemeldet habe, wollte ich euch mal 
wider besuchen.

Nein Spaß bei Seite, ich habe mir Transponder von deutschen Fachhandel 
bestellt und wenn ich diese mit Can Clip / RenoLink einlesen will 
bekomme ich diese Meldungen hier (Transponder_deutscher_Fachhandel.jpeg)

Also habe ich jede Karte einzeln getestet mit jedem Transponder & Can 
Clip, wie es die Renault Werkstatt macht und beide Karten sagen mit den 
Transpondern das gleiche egal ob Karte 1 oder 2.

Und wenn ich die Transponder von Aliexpress benutze, bekomme ich diese 
Meldung hier (315_MHz_Transponder_von_Aliexpress.jpeg & 
Transponder_Aliexpress_leer.jpeg) aber wie gesagt die laufen auf 315 
MHz.

Und RenoLink welches Aktiv ist sagt mir diese Meldung hier 
(Meldung_RenoLink.jpeg)

Nun habe ich mir gedacht mache ich es halt mal so.
Wenn ich einen Schlüssel hinzufüge, sagt Renolink:
7f8022 Bedingungen nicht festgelegt oder Sequenzfehler und nun habe ich 
die beiden Karten die ich habe mit allen Transpondern getestet und die 
Transponder von Aliexpress sind alle auf 315 MHZ, benutze ich jetzt den 
Originalen transponder vom Auto bekomme ich die Meldung 433 MHz.
Aber ich kann bei RenoLink, zwar auf Read Pin klicken dann wird mir die 
Pin angezeigt die in der UCH gespeichert ist, und dann klicke ich auf 
verbinden und auf Learn Kart und er zeigt mir immer noch und nur die 
gleiche Nummer an, egal was ich mache.

Auch wenn ich ne andere Karte mit einem anderen Transponder rein stecke 
bekommem ich immer noch die Nummer die in der UCH gespeichert ist und 
mehr passiert da auch leider nicht

Ich habe gelesen das es je nach dem welches Zulassungsland die Frequnz 
auch 315 MHz sein kann und bei uns in Deutschland ist die 433 MHz, wo 
kann ich nachschauen welches Zulassungsland im System vom Espace ist?

Nun die große Frage, kann ich jetzt einfach meine UCH kopieren und dann 
diese Schritte machen?
1. RenoLink benutzen.
2. UCH Kopieren.
3. Steuergerät löschen.
3. Vin in das Steuergerät schreiben.
4. Die Injektorcodes in die UCH schreiben.
5. Karten mit neunen Transpondern PCF7936 AS oder die besser Version 
PCF7936AA benutzen und dann per Renolink, über Extra > Key.
UCH > Read Pin > Connect > Start Learning & Karte 1 rein stecken (Pin 
Anklicken), dann Karte 2 rein stecken (Pin Anklicken) dann auf Validate 
klicken > Disconnect

Aber ich habe jetzt nur noch eine Karte mit 315 MHz gespeichert und 
keine Karte oder besser gesagt Transponder geht mehr.

Ich musste in der zwischenzeit mein Lenkradschloss nochmal tauschen das 
es nicht richtig zusamen gebaut war, jetzt ist es so das wenn man die 
Karte ins Lesegerät steckt das Lenkradscloss auf geht und wenn man die 
Karte zieht das Lenkradschloss zu geht, aber leider gehen jetzt die 
Transponder nicht mehr.

Also würde ich jetzt mal die Transpoonder die noch blank sind und wo Can 
Clip mir sagt Karte Ungebraucht (heißt ja wie neu) es mit DDT4All 
versuchen und wenn es dann immer noch nicht geht mir dann Zed Bull 
kaufen und beten das es dann geht.

So mehr gib es erstmal nicht neues, leider bis jetzt kein Erfolg.

von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> Zwar sind die Franzosen ja immer etwas kreativer als andere, aber
> üblicherweise sind Wegfahrsperre mit Transponder und Zentralverriegelung
> zwei völlig getrennte Systeme, die überhaupt nichts miteinander zu tun
> haben, bis darauf, daß der Transponder für die Wegfahrsperre und das
> Funkmodul für die Zentralverriegelung im selben Schlüssel-/Kartengehäuse
> verbaut sind.
>
> Du hast den richtigen Transponder (daher startet das Auto), aber den
> falschen ZV-Sender (vmtl. 315MHz statt 433MHz).
>
> Oliver

Hallo Oliver,

die Transponder von Ali haben alle 315 MHz, aber keine Ahnung warum laut 
dem Verkäufer sollten die keine Frequnz haben.

Dennoch konnte ich ja zu erst damit die Lenkradsperre und das Auto 
Starten, dann ging nur noch das ich das Lenkradschloss auf und zu machen 
konnte, jetzt geht nichts mehr und ich kann die Transponder von Ali 
nicht mehr benutzen und habe es geschaft das ich nur noch einen mit 315 
MHz gespeichert habe, also ein kleiner erfolg nur bis jetzt.

von Holger R. (holgerr)


Lesenswert?

Auch wenn ich mir wieder Ärger einhandle
dein Renault hat das Mhd um Jahre überschritten.
https://www.kiesow.de freut sich über alle Franzosen über 2 Jahre.
HolgerR

von Michael O. (michael_o)


Lesenswert?

Gott erhalte Dir Deine Vorurteile und lasse Dich mit dem Abzocker 
Kernschrott von VW so unglücklich werden wie Du es brauchst. Meine 
beiden Renault laufen Problemlos im 11ten Jahr sogar mit der original 
Starter und Antriebsbatterie.

MfG
Michael

von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

Holger R. schrieb:
> Auch wenn ich mir wieder Ärger einhandle
> dein Renault hat das Mhd um Jahre überschritten.
> https://www.kiesow.de freut sich über alle Franzosen über 2 Jahre.
> HolgerR

Hallo, schade das Du schon so alt bist das du das MHD weit überschritten 
hast.

Ja der Friedhof in Norderstedt ist schon sehr geil, nur stehen da über 
80% VW als Franzosen, was sagt uns das, das da mehr so ne Leichen wie du 
rum gammeln an denen sich jeder vergeht.
Die anderen 20% sind die Wohnwagen der Holländer.

Was wolltest du den nun mit deinen völlig sinnlosen Komi uns nun sagen?
Das du so arm bist und dir nur einen VW leisten kannst?
Das du nur von VW ne Ahnung hast?
Das du auf den Schrottplatz liegst und jeder an dir schraubt wie an ner 
Nutte?
Oder einfach nur uns sagen das Du Geistig nicht weiter denken kannst als 
nen VW?

Wäre VW so geil, ja warum haben Sie dann die Abgassysteme Ihrer 
Fahrzeuge Manipuliert usw.

von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

Michael O. schrieb:
> Gott erhalte Dir Deine Vorurteile und lasse Dich mit dem Abzocker
> Kernschrott von VW so unglücklich werden wie Du es brauchst. Meine
> beiden Renault laufen Problemlos im 11ten Jahr sogar mit der original
> Starter und Antriebsbatterie.
>
> MfG
> Michael

Hallo Michael,

du kennst diesen Kasper?

Lass Ihn dumm Reden, wahrscheinlich muss er zu hause kuschen und ist 
deswegen so Frustriert.

Ja Kieso ist schon geil, aber ich Wohne nicht mehr in Hamburg oder 
Pinneberg, wo man wegen jedem Teil zu Kieso gefahren ist.

Zu mal habe ich jetzt einen französischen Nachnamen und dann fährt man 
auch nen Renault.

Außerdem hilft sein Beitrag nicht wirklich meine Frage zu beantworten.

Von daher Abhacken als Kasper der nichts mehr zu lachen hat, weil er auf 
dem Schrottplatz liegt.

von Ulli F. (ullibremen)


Lesenswert?

Ja bei sowas am besten einen alten Rechner nehmen mit 32 Bit Windows XP 
eine etwas ältere Clip Version die noch mit 12,5 Volt arbeitet und die 
Tür muss glaube ich auch auf.
Vielleicht einfach mal die Batterie ausbauen und das Motorsteuergerät 
für eine halbe Stunde ausbauen und beiseite legen, aber ohne Gewähr weil 
irgendwo sitzt ja was drinne was noch mal irgendwie leer gemacht werden 
muss....

Und geht die Hupe ?

Oder deine Sonde ist nicht richtig


https://www.google.com/search?q=7F8022&oq=7F8022&gs_lcrp=EgZjaHJvbWUyBggAEEUYOTIGCAEQRRg80gEIMTE5N2owajmoAgCwAgA&sourceid=chrome&ie=UTF-8

conditions not set or sequence error

: Bearbeitet durch User
von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

Ulli F. schrieb:
> Ja bei sowas am besten einen alten Rechner nehmen mit 32 Bit Windows XP
> eine etwas ältere Clip Version die noch mit 12,5 Volt arbeitet und die
> Tür muss glaube ich auch auf.
> Vielleicht einfach mal die Batterie ausbauen und das Motorsteuergerät
> für eine halbe Stunde ausbauen und beiseite legen, aber ohne Gewähr weil
> irgendwo sitzt ja was drinne was noch mal irgendwie leer gemacht werden
> muss....
>
> Und geht die Hupe ?
>
> Oder deine Sonde ist nicht richtig
>
>
> 
https://www.google.com/search?q=7F8022&oq=7F8022&gs_lcrp=EgZjaHJvbWUyBggAEEUYOTIGCAEQRRg80gEIMTE5N2owajmoAgCwAgA&sourceid=chrome&ie=UTF-8
>
> conditions not set or sequence error

Hallo Ulli,

ich habe ja extra ein paar Laptop`s mit Windows 7 Pro & 32 Bit und 
benutze die Version 159, hätte aber auch noch die Version 178 und die 
226.
Aber die 226 soll laut meinem Renault KFZ Meister nur mit der ganz neuen 
Sonde gehen und man köönte auch keinen Transponder / Schlüssel an das 
Auto anlernen usw.

Die Tür ist auf und alles andere ist ausgeschaltet.

Den Fehler hier conditions not set or sequence error oder besser gesagt 
der hier 7F8022 Conditions not set or sequence error
Ja das Problem habe ich beheben können und zwar war das der Fehler hier.

7F8022 Conditions not set or sequence error
Habe es über 3 Stunden getestet, die WFS blinkte normal man konnte die 
Pins usw. lesen, man sorgt dafür das die WFS schnell blinkt und es gibt 
die Fehlermeldung.
7F8022 Conditions not set or sequence error

Da muss man auch erstmal dahinter kommen, das RenoLink ne Schlafende UCH 
braucht, aber wie gesagt wenn die UCH pennt dann kann man mit RenOLink 
die Karten Anlernen.

Meine Sonde ist die richtige, habe ja nicht nur eine.

Habe 1 Sonde nur extra für Renolink und Renolink wurde auch extra auf 
der Sonde mit der Serial Nummer Aktiviert.
1. Sonde extra für DDT4All und dann eine extra für das Renault Can Clip 
wie es auch die Renault Werkstatt benutzt.

Was meinst du mit geht die Hupe?

Lg. Kalle

von Holger R. (holgerr)


Lesenswert?

Holger R. schrieb:
> Auch wenn ich mir wieder Ärger einhandle
> dein Renault hat das Mhd um Jahre überschritten.
> https://www.kiesow.de freut sich über alle Franzosen über 2 Jahre.
> HolgerR

Michael O. schrieb:
> Gott erhalte Dir Deine Vorurteile und lasse Dich mit dem Abzocker
> Kernschrott von VW so unglücklich werden wie Du es brauchst. Meine
> beiden Renault laufen Problemlos im 11ten Jahr sogar mit der original
> Starter und Antriebsbatterie.

Kalle R. schrieb:
> Hallo, schade das Du schon so alt bist das du das MHD weit überschritten
> hast.
Tut mir leid, daß Ihr keine Ironie versteht.
Nein, ein Freund von von VW, Audi, Porsche und Co bin ich auch nicht.
Da fahre ich lieber mit dem einrädigen Dreiseitenkipper zu Einkaufen.
https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&sca_esv=561127710&q=Schubkarre+und+bierkiste&tbm=isch&source=lnms&sa=X&ved=2ahUKEwjS3KTf84KBAxXCOewKHTaJCtkQ0pQJegQIDBAB&biw=1920&bih=913&dpr=1#imgrc=Sfr3xqX-OAoiyM
Nein, französische KFZ haben auf deutschen Straßen nicht zu suchen, 
denkt an den den Krieg von 1870/1871.
HolgerR

von Ulli F. (ullibremen)


Lesenswert?

Ja mit der Hupe,
 der “Profi” geht einmal auf die Hupe und weiß dass dann der Pin für das 
OBD auch Strom hat, weil das auf den gleichen Stromkreis liegt , wie die 
Hupe.
Wie gesagt ich habe das noch vor mir,
Habe vor Monaten mal recherchiert und ich finde jetzt noch nicht mal 
mehr richtig die Lesezeichen, hier mal eine grobe Auswahl, aber wie 
gesagt Megane 2 hauptsächlich, aber ist ja manchmal übergreifend.
Sonst mal auf die Seite rutracker gehen und den Übersetzer anschmeissen
Die Downloads sind dort oft nicht besonders sauber.


https://www.obdii365.com/service/programchinese-megane-ii-key-card-with-fnr-key-prog.html

http://www.key-programmer.org/2021/05/08/which-tool-to-program-renault-megane-2003-key-card/

https://www.digital-kaos.co.uk/forums/showthread.php/376254-Renault-key-cards?p=2125785&viewfull=1

http://www.key-programmer.org/2018/10/19/program-chinese-renault-key-card-with-can-clip-clone/

von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

Holger R. schrieb:
> Holger R. schrieb:
>> Auch wenn ich mir wieder Ärger einhandle
>> dein Renault hat das Mhd um Jahre überschritten.
>> https://www.kiesow.de freut sich über alle Franzosen über 2 Jahre.
>> HolgerR
>
> Michael O. schrieb:
>> Gott erhalte Dir Deine Vorurteile und lasse Dich mit dem Abzocker
>> Kernschrott von VW so unglücklich werden wie Du es brauchst. Meine
>> beiden Renault laufen Problemlos im 11ten Jahr sogar mit der original
>> Starter und Antriebsbatterie.
>
> Kalle R. schrieb:
>> Hallo, schade das Du schon so alt bist das du das MHD weit überschritten
>> hast.
> Tut mir leid, daß Ihr keine Ironie versteht.
> Nein, ein Freund von von VW, Audi, Porsche und Co bin ich auch nicht.
> Da fahre ich lieber mit dem einrädigen Dreiseitenkipper zu Einkaufen.
> 
https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&sca_esv=561127710&q=Schubkarre+und+bierkiste&tbm=isch&source=lnms&sa=X&ved=2ahUKEwjS3KTf84KBAxXCOewKHTaJCtkQ0pQJegQIDBAB&biw=1920&bih=913&dpr=1#imgrc=Sfr3xqX-OAoiyM
> Nein, französische KFZ haben auf deutschen Straßen nicht zu suchen,
> denkt an den den Krieg von 1870/1871.
> HolgerR

französische KFZ haben auf deutschen Straßen nicht zu suchen?
Dumme Menschen haben im Internet auch nichts zu suchen.

Deine Kommentare müllen meinen Beitrag unnötig zu.

Du musst ja keinen Auto aus Frankreich fahren, aber verziehe dich aus 
dem Beitrag.

von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

Ulli F. schrieb:
> Ja mit der Hupe,
>  der “Profi” geht einmal auf die Hupe und weiß dass dann der Pin für das
> OBD auch Strom hat, weil das auf den gleichen Stromkreis liegt , wie die
> Hupe.
> Wie gesagt ich habe das noch vor mir,
> Habe vor Monaten mal recherchiert und ich finde jetzt noch nicht mal
> mehr richtig die Lesezeichen, hier mal eine grobe Auswahl, aber wie
> gesagt Megane 2 hauptsächlich, aber ist ja manchmal übergreifend.
> Sonst mal auf die Seite rutracker gehen und den Übersetzer anschmeissen
> Die Downloads sind dort oft nicht besonders sauber.
>
>
> 
https://www.obdii365.com/service/programchinese-megane-ii-key-card-with-fnr-key-prog.html
>
> 
http://www.key-programmer.org/2021/05/08/which-tool-to-program-renault-megane-2003-key-card/
>
> 
https://www.digital-kaos.co.uk/forums/showthread.php/376254-Renault-key-cards?p=2125785&viewfull=1
>
> 
http://www.key-programmer.org/2018/10/19/program-chinese-renault-key-card-with-can-clip-clone/

Moin Moin Ulli,

die meisten Beiträge kenne ich leider auch schon.
Bei Digital-Kaos, findest du mich auch unter Kurtköln.

Die Frage ist ja welche Programme hast du für die Key Berechnung?

Die Hupe geht.

Ich habe bestimmt Programme die du noch nicht hast und die dir helfen 
würde.

Wobei ich auch zur Not auf die ZV / Keyless Go verzichten würde, da man 
ja das Auto auch über den Knopf im Himmel verrriegeln kann und dann 
öffnen per Notschlüssel.

von Johannes (giovannib)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

das Thema hier hab ich gefunden und mich angemeldet, weil ich gerade in 
der fast gleichen Situation bin:

Grand Espace IV Phase 2, 2.0T 170 PS, Bj. 2007, mit Keyless ZV (<OT> van 
Wegen MHD: Der kluge Materialmix lässt die Espace IV-Fahrer ganz relaxt 
zuschauen, wie anderen ihre neueren Fahrzeuge unterm Hintern wegrosten 
und der F4RT Motor ist unverwüstlich</OT>).

Den Wagen haben wir in 2015 gebraucht gekauft und es war nur eine 
Schlüsselkarte dabei. Später haben wir beim Renault Händler eine zweite 
bestellt und anlernen lassen, wobei auch die alte Karte nochmal 
eingelesen werden musste.

Vor einiger Zeit bekam die alte Karte (nennen wir sie Karte A) einen 
Wackelkontakt, weil ich sie ständig in der Hosentasche trug und verbog. 
Sowohl die Tasten als auch die Keyless-Funktion gingen nur noch, wenn 
man die Karte etwas "verbog". Natürlich ging die Zündung mit Einstecken 
ins Lesegerät weiterhin immer, dafür ist die Elektronikplatine ja nicht 
nötig. Die neuere Karte (B) ist meist bei meiner Frau in der Handtasche 
und funktioniert weiterhin tadellos.

Zwischenzeitlich begab ich mich bei Karte (A) auf der Platine (die exakt 
so aussieht wie auf den Bildern oben zu sehen) mehrmals ausführlich auf 
die Suche nach einer defekten Lötstelle, konnte diese aber nie genau 
lokalisieren, trotz Einsatz von Kältespray und allen möglichen 
mechanischen Methoden.

Kürzlich habe ich nun mehrere halbwegs verdächtige Lötstellen auf der 
Kartenplatine nachgelötet und siehe da: Beim Drücken der Tasten blinkt 
die LED nun immer zuverlässig wie sie soll und ohne Aussetzer.

ABER:
- Das Auto reagiert jetzt nicht mehr auf diese Karte (A). Weder auf 
Tastendrücke noch auf die Anwesenheit per Keyless.
- Auch nicht, wenn ich sie wie vorher ein wenig verbiege.
- Das Starten mit der Karte im Lesegerät funktioniert nach wie vor 
tadellos.
- Wenn diese alte gelötete Karte (A) mit dabei ist, wird anscheinend 
auch die Keyless Funktion der neueren Karte (B) gestört, während die 
Tasten an (B) weiterhin problemlos funktionieren. Nur wenn Karte (A) 
nicht in Reichweite ist oder die Batterie daraus entfernt ist, 
funktioniert die Keyless-Funktion von Karte (B) störungsfrei.

Der Renault-Vertragshändler meinte schulterzuckend, ich bräuchte eine 
neue Karte oder müsste mich damit begnügen, die alte Karte als 
Notschlüssel zu verwenden (mechanischer Schlüssel ist ja darin enthalten 
und Starten beim Einstecken ins Lesegerät geht).

Lt. CLIP (Clone) sind beide Karten registriert (die Transponder), aber 
keyless wird nur die neuere (B) bei der Überprüfung erkannt.

An einen Versuch, die beiden Karten selbst mit einem PIN-Generator o.ä. 
neu einzulesen, habe ich mich bisher nicht gewagt. Ich will das Risiko 
vermeiden, plötzlich ganz ohne funktionierenden Schlüssel dazustehen.

Meine Frage dazu:
Ist es korrekt, dass bei diesen Schlüsselkarten nur die 
Fahrzeugelektronik auf den Transponderchip eingelernt wird, aber durch 
den Einlernvorgang nichts auf der Kartenplatine umkonfiguriert wird?
Verstehe ich es richtig, dass die Kartenplatine den im Gehäuse 
befindlichen Transponderchip ausliest, um damit die Tastenfunktionen der 
Funk-ZV und die Keyless-Kommunikation zu bedienen? Dann müsste es doch 
genügen, eine Elektronik aus einem beliebigen anderen Exemplar der 
Schlüsselkarte mit dem vorhandenen, im Fahrzeug registrierten 
Transponderchip ins Gehäuse zu montieren und die Karte sollte komplett 
funktionieren ...? Könnte das der Grund sein, warum man fast nirgends 
diese Schlüsselkarten für Espace IV gebraucht findet?

- Falls die Antwort JA ist, brauche ich eine neue Kartenplatine ohne 
neuen Transponder, weil die Elektronik von Karte (A) dann anscheinend 
nicht mehr in der Lage ist, den Transponder auszulesen bzw. dessen 
Identifikation per Funk zu übermitteln (zu heiß gelötet? ...).
- Falls die Antwort NEIN ist und die Elektronik der Karte beim Anlernen 
ebenfalls parametriert wird, könnte ich versuchen, Karte (A) neu 
anzulernen, was dann aber auch ein Neueinlesen von Karte (B) erfordern 
würde und ein mulmiges Gefühl bei mir hervorruft (siehe oben).

Ich weiß, der primäre Unterschied zwischen unseren beiden Fällen ist, 
dass ich den Original-Tranponderchip noch habe ... aber die Symptome 
gleichen sich offenbar ansonsten.

Viele Grüße
Giovanni

P.S.: Das Thema ist interessant, aber es bleibt natürlich immer noch die 
"Fallback-Lösung", bei Renault eine neue Schlüsselkarte zu bestellen, 
die außerdem wieder einen eigenen mechanischen Notschlüssel enthält. 
Karte (B) hat uns damals rund 180 Euro gekostet. Wie man hört, verlangen 
andere Autohersteller teilweise mehr als das Doppelte.

: Bearbeitet durch User
von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

Johannes schrieb:
> Hallo zusammen,
>
> das Thema hier hab ich gefunden und mich angemeldet, weil ich gerade in
> der fast gleichen Situation bin:
>
> Grand Espace IV Phase 2, 2.0T 170 PS, Bj. 2007, mit Keyless ZV (<OT> van
> Wegen MHD: Der kluge Materialmix lässt die Espace IV-Fahrer ganz relaxt
> zuschauen, wie anderen ihre neueren Fahrzeuge unterm Hintern wegrosten
> und der F4RT Motor ist unverwüstlich</OT>).
>
> Den Wagen haben wir in 2015 gebraucht gekauft und es war nur eine
> Schlüsselkarte dabei. Später haben wir beim Renault Händler eine zweite
> bestellt und anlernen lassen, wobei auch die alte Karte nochmal
> eingelesen werden musste.
>
> Vor einiger Zeit bekam die alte Karte (nennen wir sie Karte A) einen
> Wackelkontakt, weil ich sie ständig in der Hosentasche trug und verbog.
> Sowohl die Tasten als auch die Keyless-Funktion gingen nur noch, wenn
> man die Karte etwas "verbog". Natürlich ging die Zündung mit Einstecken
> ins Lesegerät weiterhin immer, dafür ist die Elektronikplatine ja nicht
> nötig. Die neuere Karte (B) ist meist bei meiner Frau in der Handtasche
> und funktioniert weiterhin tadellos.
>
> Zwischenzeitlich begab ich mich bei Karte (A) auf der Platine (die exakt
> so aussieht wie auf den Bildern oben zu sehen) mehrmals ausführlich auf
> die Suche nach einer defekten Lötstelle, konnte diese aber nie genau
> lokalisieren, trotz Einsatz von Kältespray und allen möglichen
> mechanischen Methoden.
>
> Kürzlich habe ich nun mehrere halbwegs verdächtige Lötstellen auf der
> Kartenplatine nachgelötet und siehe da: Beim Drücken der Tasten blinkt
> die LED nun immer zuverlässig wie sie soll und ohne Aussetzer.
>
> ABER:
> - Das Auto reagiert jetzt nicht mehr auf diese Karte (A). Weder auf
> Tastendrücke noch auf die Anwesenheit per Keyless.
> - Auch nicht, wenn ich sie wie vorher ein wenig verbiege.
> - Das Starten mit der Karte im Lesegerät funktioniert nach wie vor
> tadellos.
> - Wenn diese alte gelötete Karte (A) mit dabei ist, wird anscheinend
> auch die Keyless Funktion der neueren Karte (B) gestört, während die
> Tasten an (B) weiterhin problemlos funktionieren. Nur wenn Karte (A)
> nicht in Reichweite ist oder die Batterie daraus entfernt ist,
> funktioniert die Keyless-Funktion von Karte (B) störungsfrei.
>
> Der Renault-Vertragshändler meinte schulterzuckend, ich bräuchte eine
> neue Karte oder müsste mich damit begnügen, die alte Karte als
> Notschlüssel zu verwenden (mechanischer Schlüssel ist ja darin enthalten
> und Starten beim Einstecken ins Lesegerät geht).
>
> Lt. CLIP (Clone) sind beide Karten registriert (die Transponder), aber
> keyless wird nur die neuere (B) bei der Überprüfung erkannt.
>
> An einen Versuch, die beiden Karten selbst mit einem PIN-Generator o.ä.
> neu einzulesen, habe ich mich bisher nicht gewagt. Ich will das Risiko
> vermeiden, plötzlich ganz ohne funktionierenden Schlüssel dazustehen.
>
> Meine Frage dazu:
> Ist es korrekt, dass bei diesen Schlüsselkarten nur die
> Fahrzeugelektronik auf den Transponderchip eingelernt wird, aber durch
> den Einlernvorgang nichts auf der Kartenplatine umkonfiguriert wird?
> Verstehe ich es richtig, dass die Kartenplatine den im Gehäuse
> befindlichen Transponderchip ausliest, um damit die Tastenfunktionen der
> Funk-ZV und die Keyless-Kommunikation zu bedienen? Dann müsste es doch
> genügen, eine Elektronik aus einem beliebigen anderen Exemplar der
> Schlüsselkarte mit dem vorhandenen, im Fahrzeug registrierten
> Transponderchip ins Gehäuse zu montieren und die Karte sollte komplett
> funktionieren ...? Könnte das der Grund sein, warum man fast nirgends
> diese Schlüsselkarten für Espace IV gebraucht findet?
>
> - Falls die Antwort JA ist, brauche ich eine neue Kartenplatine ohne
> neuen Transponder, weil die Elektronik von Karte (A) dann anscheinend
> nicht mehr in der Lage ist, den Transponder auszulesen bzw. dessen
> Identifikation per Funk zu übermitteln (zu heiß gelötet? ...).
> - Falls die Antwort NEIN ist und die Elektronik der Karte beim Anlernen
> ebenfalls parametriert wird, könnte ich versuchen, Karte (A) neu
> anzulernen, was dann aber auch ein Neueinlesen von Karte (B) erfordern
> würde und ein mulmiges Gefühl bei mir hervorruft (siehe oben).
>
> Ich weiß, der primäre Unterschied zwischen unseren beiden Fällen ist,
> dass ich den Original-Tranponderchip noch habe ... aber die Symptome
> gleichen sich offenbar ansonsten.
>
> Viele Grüße
> Giovanni

Hallo Giovanni,

woher kommst du ?

So wie ich das in über 2 Monaten suchen, lesen und probieren mit 
RenoLink, DDT4All, Can Clip und dieversen Programmen zum umrechen.

Ist es so das der Transponder PCF7936AS nur für die WFS / Lenkradschloss 
zuständig ist, sprich der Transponder entriegelt das Lenkradschloss und 
die Wegfahrsperre.

Die Platine, ist für die ZV usw. zuständig.

Wenn Düsseldorf nicht so weit weg ist von dir, könntest du die mal 
anschreiben, Anrufen
https://www.autoschluessel-experte.de/produkt/renault-schluesselkarte-nachmachen

Ich kann dir auch nen Kontak geben von jemanden der die Karten 
Repariert, fürn kleinen Preis.

Renault hat leider keine wirkliche Ahnung, da gibt es nur neu und fertig 
und oftmals ist ne Reparatur besser als immer nur neu zu machen.
Renault hat ja nicht mal wirklich Ahnung von RenOLink / DDT4All.

Habe nen KFZ Meister in Rente der bei Renault gearbeitet hatt und der 
meinte das mein Espace IV, BJ. 2007 mit 2.0 DCI & 173 PS mit dem Motor 
M9R der ne Kette hat wein Wirtschaftlicher Totalschaden ist, weil man 
das Lenkradscloss nicht zurücksetzten kann, es von keinem anderen 
benutzt werden kann usw.

Und fakt ist das ich mir ne andere Karte vom Espace mit 3 Knöpfen 
besorgt habe und dort meinen letzten Transponder eingelegt habe und 
diesen dann mit RenoLink / DDT4All sowie Can Clip an meinem Espace 
angelernt habe und siehe da meine WFS lässt sich entsperren und auch das 
fremde Lenkradschloss welches von mir zurück gesetzt wurde lässt sich 
öffnen.

Liebe Grüße
Kalle

: Bearbeitet durch User
von Johannes (giovannib)


Lesenswert?

Hey Kalle,

danke für deine Tipps! Ich wohne in BaWü, in der Nähe von Schwäbisch 
Hall. Mein Espace stammt aber tatsächlich aus Düsseldorf :-)

Wahrscheinlich werde ich so vorgehen, dass ich eine neue Schlüsselkarte 
beim Freundlichen fräsen lasse und nach dem Anlernen - wobei auch die 
beiden vorhandenen Karten berücksichtigt werden - wird man sehen, ob 
sich die momentan nicht funktionierende Karte auch wieder einkriegt oder 
ob diese dann nur noch als mechanischer Notschlüssel mit Transponder 
dienen kann.

Selbst wenn ich nach Düsseldorf fahren könnte, würde ich das der Lösung 
von "Autoschlüssel Experte" wahrscheinlich vorziehen, bei dem die 
3-Tasten-Karte für den Espace auch schon schlanke 154 Euro kostet - und 
dann ist das sicherlich kein Original, zumindest das Gehäuse nicht, und 
auch die Anlernprozedur erfolgt vmtl. ohne die PIN vom Renault Server.

Hab mir jetzt trotzdem mal einen kleinen Bluetooth OBD Plug bestellt um 
zu schauen, was DDT4all damit sehen kann ...

Viele Grüße
Giovanni

: Bearbeitet durch User
von Ulli F. (ullibremen)


Lesenswert?

es soll auch Leute geben die kaufen sich für 10-20 € die Karte bei 
Aliexpress und lassen sich die für ca. 50 € beim Renault Händler 
einlesen…....

: Bearbeitet durch User
von Johannes (giovannib)


Lesenswert?

Ulli F. schrieb:
> es soll auch Leute geben die kaufen sich für 10-20 € die Karte bei
> Aliexpress

Die 3-Tasten-Karte für den Espace, wie Kalle sie abgebildet hat, sucht 
man bei Aliexpress vergeblich. Karten für den Megane gibt es anscheinend 
als Nachbau, aber diese hier hab ich noch nicht gesehen.

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Ulli F. schrieb:
> es soll auch Leute geben die kaufen sich für 10-20 € die Karte bei
> Aliexpress und lassen sich die für ca. 50 € beim Renault Händler
> einlesen…....

"Tut mir leid, ihre Karte lässt sich leider nicht anlernen"

von Holger R. (holgerr)


Lesenswert?

Kalle R. schrieb:
> französische KFZ haben auf deutschen Straßen nicht zu suchen?
> Dumme Menschen haben im Internet auch nichts zu suchen.
Das Netz ist voll von dummen Menschen und dummer Werbung.
>
> Deine Kommentare müllen meinen Beitrag unnötig zu.
Die meisten Beiträge in diesem Forum werden oft zugemüllt,
mit Antworten die der TO garnicht wollte. Ist halt so.
>
> Du musst ja keinen Auto aus Frankreich fahren, aber verziehe dich aus
> dem Beitrag.
Tue ich auch nicht. Es reicht wenn mein Kumpel einen Nissan hat, kommt 
auch aus Frankreich, Schrottkarre. Da liebe ich meinen einrädigen 
Dreiseitenkipper. Für eine Kiste Bier und Schachtel Kippen reichst.
HolgerR

von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

Johannes schrieb:
> Hey Kalle,
>
> danke für deine Tipps! Ich wohne in BaWü, in der Nähe von Schwäbisch
> Hall. Mein Espace stammt aber tatsächlich aus Düsseldorf :-)
>
> Wahrscheinlich werde ich so vorgehen, dass ich eine neue Schlüsselkarte
> beim Freundlichen fräsen lasse und nach dem Anlernen - wobei auch die
> beiden vorhandenen Karten berücksichtigt werden - wird man sehen, ob
> sich die momentan nicht funktionierende Karte auch wieder einkriegt oder
> ob diese dann nur noch als mechanischer Notschlüssel mit Transponder
> dienen kann.
>
> Selbst wenn ich nach Düsseldorf fahren könnte, würde ich das der Lösung
> von "Autoschlüssel Experte" wahrscheinlich vorziehen, bei dem die
> 3-Tasten-Karte für den Espace auch schon schlanke 154 Euro kostet - und
> dann ist das sicherlich kein Original, zumindest das Gehäuse nicht, und
> auch die Anlernprozedur erfolgt vmtl. ohne die PIN vom Renault Server.
>
> Hab mir jetzt trotzdem mal einen kleinen Bluetooth OBD Plug bestellt um
> zu schauen, was DDT4all damit sehen kann ...
>
> Viele Grüße
> Giovanni

Hallo Giovanni,

natürlich hast du bei den ganzen Schlüsseldiensten kein Original, aber 
ne Pin brauchen die auch.

Ich bin vor Jahren von Hamburg wegen der Liebe nach Frankfurt am Main 
gezogen und dann später zu meiner jetzigen Frau nach Badenhard, ein 
kleines Dorf mit ca. 200 Einwohner, wir haben einen Renault Händler in 
Bad Kreuznach und sonst in Frankfurt am Main oder halt Richtung NRW.

Der Renault Händler in Bad Kreuznach, möchte nur für die Schlüsselkarte 
400 € haben, dazu kommen noch mal ca. 80 € fürs Anlernen + MwST.

Da überlegt man es sich natürlich, zu mal wir die 9 Besitzer vom dem 
Espace sind.

Ich hoffe das dein Händler da günstiger ist.

Liebe Grüße
Kalle

von Johannes (giovannib)


Lesenswert?

Kalle R. schrieb:
> Der Renault Händler in Bad Kreuznach, möchte nur für die Schlüsselkarte
> 400 € haben, dazu kommen noch mal ca. 80 € fürs Anlernen + MwST.

Hallo Kalle,

ich hab die Rechnung gerade nicht zur Hand, erinnere mich aber, dass 
letztes Mal ca. 180,- fällig waren. Kann allerdings sein, dass das netto 
war und der Aufwand für's Anlernen noch dazu kam. Mein jetziger 
Renault-Händler sprach vor ungefähr 2 Wochen von "etwas mehr als 200 
Euro". Wenn es soweit ist, schreibe ich gerne, was dabei herausgekommen 
ist und was es gekostet hat.

Was meintest du übrigens damit:
> zu mal wir die 9 Besitzer vom dem Espace sind.
... dass ihr die 9. Besitzer seid? Wow ...

Übrigens hatte ich noch nie ein Auto so lange wie diesen Espace, und ich 
gehe davon aus und hoffe, dass ich ihn noch lange behalten kann. Vor uns 
gehörte er einem Ingenieurbüro als Firmenwagen.

Viele Grüße

Giovanni

: Bearbeitet durch User
von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

Johannes schrieb:
> Kalle R. schrieb:
>> Der Renault Händler in Bad Kreuznach, möchte nur für die Schlüsselkarte
>> 400 € haben, dazu kommen noch mal ca. 80 € fürs Anlernen + MwST.
>
> Hallo Kalle,
>
> ich hab die Rechnung gerade nicht zur Hand, erinnere mich aber, dass
> letztes Mal ca. 180,- fällig waren. Kann allerdings sein, dass das netto
> war und der Aufwand für's Anlernen noch dazu kam. Mein jetziger
> Renault-Händler sprach vor ungefähr 2 Wochen von "etwas mehr als 200
> Euro". Wenn es soweit ist, schreibe ich gerne, was dabei herausgekommen
> ist und was es gekostet hat.
>
> Was meintest du übrigens damit:
>> zu mal wir die 9 Besitzer vom dem Espace sind.
> ... dass ihr die 9. Besitzer seid? Wow ...
>
> Übrigens hatte ich noch nie ein Auto so lange wie diesen Espace, und ich
> gehe davon aus und hoffe, dass ich ihn noch lange behalten kann. Vor uns
> gehörte er einem Ingenieurbüro als Firmenwagen.
>
> Viele Grüße
>
> Giovanni

Hallo Giovanni,
das wir die 9 Besitzer sind wusste ich leider auch erst nach dem Kauf.

Aber ich habe Ihn ja auch mit Leistungsverlust usw. gekauft und ewr lief 
da nur noch 80 KM/H, viele Sensoren getauscht und ruhe war.

Die Karten, die wir brauchen findet man nur auf Schrottplätzen, 
Ebaykleinanzeigen oder auf den Marktplätzen von Polen / Russen usw. also 
alle aus dem Ostblock, mit glück auch mal Spanien.

Aber wie gesagt bei uns in RLP bist du bei über 400 € für eine Karte

von Kalle R. (kalle_r)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Ulli F. schrieb:
>> es soll auch Leute geben die kaufen sich für 10-20 € die Karte bei
>> Aliexpress und lassen sich die für ca. 50 € beim Renault Händler
>> einlesen…....
>
> "Tut mir leid, ihre Karte lässt sich leider nicht anlernen"

Hallo Ulli,

das habe ich auch mehrfach gelesen und auch ne Dame kennengelernt, die 
vom freundlichen ne billig Kopie ans Auto anlernen bekommen hat.

Aber das ändert ja das eigentliche Problem nicht wirklich.

Es hat ja immer ne Ursache wenn wa nicht mehr geht oder nicht mehr so 
läuft wie es soll.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.