Forum: Platinen Kicad findet footprint nicht mehr


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ulrich W. (ruestmeister)


Lesenswert?

Hi Leute

Ich versuche gerade mich in kicad einzuarbeiten. Jetzt habe ich 
folgendes Problem. Kicad behauptet steif und fest dass in der 
bauteilbibliothek kein footprint vorhanden ist. Dabei handelt es sich um 
einen usb c connector. Die library habe ich mir von SnapEDA geholt. Ich 
habe erst einen anderen verwendet ihn aber dann doch ausgetauscht. Liegt 
es daran? Ich habe mal gegoogelt und da stand immer man soll sich die 
netzliste anschauen und gegebenenfalls neu generieren. In kicad 7 finde 
ich das aber nicht. Wie muss ich vorgehen damit das funktioniert?

Gruß Uli

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Der Transfer der Netzliste ins PCB ist seit Kicad 6 automatisch.

Schau dir doch mal in den Einstellungen die Pfade zu dem verwendeten 
Bibliotheken an. Deine SnapEDA-Bibliothek musst du ja irgendwie hinzu 
gefügt haben, vermutlich lokal im Projekt.

von Ulrich W. (ruestmeister)


Lesenswert?

Ich habe die Library global eingefügt und auch schon manuell den 
footprint dem Symbol zugeordnet. Kein Erfolg. Ich habe auch schon 
mehrere verschiedene Librarys von verschiedenen USB C Connectoren 
probiert. Habe immer den selben Fehler.

von Gerald B. (geraldb)


Lesenswert?

Du nutzt jetzt also eine Version 7.x.
Ist diese Version die Erste die du nutzt, oder hast du vorher von 5.x, 
6.x oder innerhalb von 7.x upgedatet? Manchmal zerschießt es beim 
Updaten die Pfade. Dann hilft nur komplett deinstallieren und wieder neu 
installieren.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Ulrich W. schrieb:
> Habe immer den selben Fehler.

Dann zeig mal bitte die Einstellungen, den für das Bauteil gesetzten 
Footprint und die Fehlermeldung.

Sonst reden wir hier noch lange aneinander vorbei.

von Ulrich W. (ruestmeister)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Die Version 7 ist die erste von mir Installierte Version. Mit dem USB 
Connector aus der mitgelieferten Library hat es funktioniert.

Habe mal den Screenshot der Fehlermeldung und die von SnapEDA 
heruntergeladene Library angehängt.

Wenn ich die Eigenschaften des Schaltplansymbols anklicke ist in den 
Footprints die richtige Datei hinterlegt. Nur behauptet KiCad dass da 
kein Footprint vorhanden ist. Und das bei allen Librarys die ich 
versucht habe.

von Ulrich W. (ruestmeister)


Lesenswert?

Habe jetzt auch nochmal spaßeshalber den ursprünglichen USB Connector 
aus der Standart Library versucht der ja schon mal funktioniert hat.
Der geht jetzt auch nicht mehr. Gleiche Fehlermeldung

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ulrich W. schrieb:
> Habe mal den Screenshot der Fehlermeldung und die von SnapEDA
> heruntergeladene Library angehängt.

Ich denke nicht, dass diese Meldung etwas mit der USB-Buchse zu tun hat. 
Diese ist im aktuellen Format und hat das Problem nicht. Muss 
irgendwas anderes sein. Auch ist in der Meldung ja an sich kein Fehler 
beschrieben, sondern nur ein Hinweis, wie du weiter verfahren solltest 
(entweder automatisch konvertieren oder mit der Hand neu zuweisen).

Ich habe deine SnapEDA-Bibliotheken mal in ein Testprojekt kopiert, ich 
bekomme damit keine Probleme bei der Zuweisung des Footprints.

Allerdings ist der Footprint großer Mist. Sie haben für die Bohrungen 
für das Buchsen-Gehäuse über die Pads noch auf beiden Seiten (mit viel 
Aufwand erstellte) Polygone ins Kupfer gelegt, was der DRC natürlich 
sofort beanstandet, weil da die Kupferfläche des Pads mit diesen beiden 
Kupferflächen kollidiert. Von diesem Pad kann man daher keinen einzigen 
Leiterzug weg führen. Ich verstehe nicht im geringsten, wofür sie das 
getan haben: das Löschen dieser Flächen und erweitern des Pads auf die 
gewünschten Maße, die die Kupferflächen hatten, macht das ganze 
benutzbar. Das Ergebnis habe ich dir angehängt.

Nichtsdestotrotz ist der Footprint auch dahingehend Mist, dass die 
Kupferpads der SMD-Pins bis an die Fräskante der Platine heran geführt 
worden sind. Die Voreinstellung des DRC (zumindest bei mir) erfordert 
dort jedoch 25 µm Abstand – dein Fertiger mag das anders sehen (mehr 
oder auch gar keinen). Ich verstehe aber ehrlich gesagt sowieso nicht, 
warum man unter der Buchse die Platine überhaupt ausfräsen sollte. An 
deiner Stelle würde ich die komplette Fräslinie aus dem Footprint 
weglassen.

: Bearbeitet durch Moderator
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.