Forum: PC Hard- und Software Interface für PC-Tastatur gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gert G. (doppeltnix)


Lesenswert?

Hi,
mein Kleiner hat jetzt auf meinem alten Notebook das Spiel "Pinball" 
(Flipper) entdeckt.
Weil die dafür nötigen Tasten auf einem Notebook etwas blöd zu bedienen 
sind, suche ich so eine Art USB-Interface, an das ich die zwei Tasten 
aus dem Elektronik-Bedarf für die Wurfarme und eine für den 
Abzugsmechanismus anschließen kann.
Solche Taster gibts ja großformatig und vandalismusfest.
Möchte ich in ein Pultgehäuse bauen, damit der Kleine sich mal so 
richtig austoben kann, ohne mein Oldienotebook zu ruinieren.

So was gibts doch sicher für kleines Geld fertig zu kaufen?
Und wie hieße denn da der richtige Suchbegriff?


Gert

: Bearbeitet durch User
von Michael (Firma: HW Entwicklung) (mkn)


Lesenswert?

Arduino Micro, Zero oder Due mit nativen USB +
https://www.arduino.cc/reference/de/language/functions/usb/keyboard/

von Εrnst B. (ernst)


Lesenswert?

Wenn du nicht viel selber programmieren willst:

https://www.codemercs.com/de/tastatur

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Einfach eine alte Tastatur ausschlachten, die Matrix eben ausmessen und 
an die Tasten verdrahten ist keine Option?

von Oliver (imonbln)


Lesenswert?

Wenn du nichts bauen willst, ist eine sogenannte Makro-Tastatur 
vielleicht was für dich, wenn es etwas mehr sein Darf könnte dieses 
Projekt was für dich sein.

https://hackaday.io/project/3039-pinbox-jr

von Gert G. (doppeltnix)


Lesenswert?

Danke für Eure Hilfe.
Das auf dem letzten Beitrag ist tatsächlich das, was ich selbst bauen 
wollte.

von Manfred P. (pruckelfred)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Jens M. schrieb:
> Einfach eine alte Tastatur ausschlachten, die Matrix eben ausmessen und
> an die Tasten verdrahten ist keine Option?

Die kann auch neu für 9,95 vom Discounter sein und wäre sicher die 
einfachste Möglichkeit.

Oder man kauft halt eine Zusatztastatur, wobei diese aus dem c't-Artikel 
als recht schwierig in Betrieb zu nehmen beschrieben wurde.

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Oder man kauft halt eine Zusatztastatur, wobei diese aus dem c't-Artikel
> als recht schwierig in Betrieb zu nehmen beschrieben wurde

Die hat halt den Vorteil das sie programmierbar ist, d.h. eine Taste ist 
nicht unbedingt immer eine (!) Taste, auch wenn das frickelig 
einzurichten ist.
So lange man damit klarkommt, das der Buchstabe oder die Zahl fest 
verdrahtet ist, ist eine USB-Tastatur des geringsten Preises und ein 
paar Strippen plus 20 Minuten Zeit die einfachste Variante.

von Alexander (alecxs)


Lesenswert?


von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> wobei diese aus dem c't-Artikel
> als recht schwierig in Betrieb zu nehmen beschrieben wurde.

Wenn man sich dabei auf den Füßen steht, dann ist das ein bisschen 
umständlich. Aber auch keine Raketenwissenschaft. Es gibt für diese 
Dinger mehrere Konfigurationsprogramme, und man muss halt 
durchprobieren, welches mit der "Tastatur" reden will. Hat man das 
gefunden, was redet, muss man nur noch durch die etwas 
gewöhnungsbedürftige Programmlogik durchsteigen, aber das ist 
überlebbar. Macht man ja auch nur ein, zwei Mal.

Und wenn man sich ernsthaft damit beschäftigen will - diese Dinger sind 
abgeleitet von einem auf github veröffentlichten Projekt, so daß man 
auch an Sourcecode etc. gelangen kann.

https://github.com/wagiminator/CH552-Macropad-mini

von Gert G. (doppeltnix)


Lesenswert?

Danke für Eure Beiträge.
Da ich wenig Zeit investieren möchte, werde ich wohl den einfachsten Weg 
gehen und eine alte USB-Tastatur schlachten und deren in Frage kommenden 
Tasten zu meinen großen Funktionstastern einfach nur durchverdrahten.

BTW.
Was ist das eigentlich für ein Idiot, der hier wirklich jedem Beitrag 
eine negative Bewertung reinwürgt?
Ist mir in anderen Threads auch schon aufgefallen, daß sich da jemand 
ganze Threads vornimmt und mies macht.

von Alexander (alecxs)


Lesenswert?


von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Man kann sich mit V-USB ein Keyboard z.B. in einen ATtiny45 
programmieren:

https://www.obdev.at/products/vusb/hidkeys.html

von Guido K. (Firma: Code Mercenaries GmbH) (thebug)


Lesenswert?

Gert G. schrieb:
> Da ich wenig Zeit investieren möchte, werde ich wohl den einfachsten Weg
> gehen und eine alte USB-Tastatur schlachten und deren in Frage kommenden
> Tasten zu meinen großen Funktionstastern einfach nur durchverdrahten.

Also bei wenig Zeit sind die einsatzbereiten KeyWarrior28 Module zu 
empfehlen. Kleine Tastaturplatinen gibt da auch passend dazu und 
Druckdaten für den 3D-Drucker für Gehäuse und Tastenkappen.
https://shop.codemercs.com/de/keywarrior/

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Bei meinem NB ist die Tastatur hinüber. Ich hatte aber noch eine 
Logitech G15-Tastatur im Schrank. Diese dann Huckepack auf die 
NB-Tastatur draufgesetzt - zum Gamen ist die jedenfalls ganz gut.
Andere würden glaube ich auch (zum Thema oben) einen passenden Joystick 
ausprobieren.

von Klaus K. (klaus_k323)


Lesenswert?

Hab nun alles da

Digispark Rev.3 Kickstarter mit ATTiny85 und USB kompatibel mit Arduino
und den Folientaster.
an welchen Pins anschliessen, wie was programmieren, damit der Taster 
die leertastenfunktion ausführt?

SG

Klaus

von Ron-Hardy G. (ron-hardy)


Lesenswert?


von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Extra groß: ctrl-alt-del als Kaffeetassen:
https://www.amazon.de/dp/B0087A87RS?linkCode=gs2&tag=odditymall020-21

von Klaus K. (klaus_k323)


Lesenswert?

Ich hatte diese Tassen schon und waren äusserst unpraktisch.
Aber danke für den konstruktiven Beitrag

von Michael D. (Firma: indEAS) (indeas)


Lesenswert?


von Klaus K. (klaus_k323)


Lesenswert?

So Projekt fertig.
Fazit:

Traurig das Foren einem nicht mehr helfen und man die Lösung mittels AI 
nur hinbekommt.

Lösung:
ChatGPT Starten
Hardware dem Chat GPT mitteilen und was man vorhat
Chat GPT schreibt den Code

Sicherheitseinstellungen am PC ausschalten
Sofware installieren + Treiber (Youtube Video)
Code des Bots in die sofware kopieren auf hochladen klicken
Stick einstecken, code wird aufgespielt, fertig.

Danke Anke

von Norbert (der_norbert)


Lesenswert?

Also wenn selbst DeppGPT™ das hinbekommt, dann hätte es aber auch mit 
einem modicum an Eigeninitiative geklappt. ;-)

von Michael (Firma: HW Entwicklung) (mkn)


Lesenswert?

Klaus K. schrieb:
> Traurig das Foren einem nicht mehr helfen

Du hast hier jede Menge Hilfe bekommen wie man sowas lösen kann.
Aber Du wolltest wohl einen der die komplette Arbeit für Dich macht.
Das ist nicht Aufgabe eines Forum.
Dafür gibt es Freelancerbörsen.

von Alexander (alecxs)


Lesenswert?

Ich verstehe sowieso nicht was das mit dem ursprünglichen Thread von 
Gert G. (doppeltnix) zu tun hat. Der hat nach einem fertig zu kaufenden 
Gamepad gefragt.

: Bearbeitet durch User
von Guido K. (Firma: Code Mercenaries GmbH) (thebug)


Lesenswert?

Alexander schrieb:
> Ich verstehe sowieso nicht was das mit dem ursprünglichen Thread von
> Gert G. (doppeltnix) zu tun hat. Der hat nach einem fertig zu kaufenden
> Gamepad gefragt.

Ist doch egal, Hauptsache man kann über irgendwas meckern…

Zumindest hat man den Eindruck immer wieder bei einigen Leuten, die jede 
Antwort blöd finden und sowieso schon immer schlauer waren.

Die Umgangsformen in Foren waren schon mal besser.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.