Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug SMD Behälter mit Klappdeckel


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Luky S. (luky)


Lesenswert?

Ich suche nach geeigneten Behältern für SMD Bauteile, ESD-SMD-Klappboxen 
gefallen mir sehr gut, kosten aber auch ca. 2€ pro Stück und das macht 
dann bei ca. 200 benötigten Boxen doch zu viel Geld aus... Größenmäßig 
sollte Platz sein für maximal 100 0603 Kondensatoren pro Box, die 
größeren Bauteile müssen nicht unbedingt in Boxen.
Hat wer eine preiswerten, aber doch technisch einwandfreie (ESD sicher 
etc.) Lösung? Schraubdeckel finde ich aber wirklich unpraktisch

von Hans-Ulrich G. (hans-ulrich)


Lesenswert?

Hallo,
schau dich bei ELV um !

guten Rutsch !

von Alexander S. (alesi)


Lesenswert?

Luky S. schrieb:
> Hat wer eine preiswerten, aber doch technisch einwandfreie (ESD sicher
> etc.) Lösung?

Das Problem ist, dass es preiswert und gut selten zusammen gibt.
Beitrag "Re: Dieses Aufbewahrungssystem für SMT Teile"

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

4 Ideen hätte ich anzubieten, einmal Münzkapseln, abhängig von der 
Grösse kriegt man da schon mal 100 Bauteile rein. Und dann 
Medikamentendispenser.
Die sind zwar auch nicht unbedingt billig, aber diese 7 Dosen mit je 4 
Abteilen sind in der Regel für unter nem Fünfer zu kriegen, wenn man 
nicht in der Apotheke danach sucht. Der einzige Nachteil ist halt, dass 
da 4 nicht einzeln verschliessbare Abteile in einer Reihe liegen. Es 
gibt die Dinger manchmal auch mit einer Klappe je abteil, die sind nach 
meiner Erfahrung aber eher fummelig zu öffnen. Möglicherweise könnte man 
sich aber einen zusätzlichen Deckel nehmen und dann von der anderen 
Seite draufschieben um nur ein Fach offen zu lassen.  Das klappt halt 
leider nur, wenn man relativ eckige verwendet. Ich hab welche, die vorne 
und hinten rund sind, da haut das nicht hin. Und dann gibts da noch 
diese Diamond Painting Boxen. Da sind so um die 70 kleine Dosen drin, 
die je nach Ausführung wie geschrumpfte Tic-tac Boxen aussehen. Es gibt 
beim Tedi Euroladen auch kleine Glasdöschen mit Schraubdeckel. Da passen 
um die 12ml jeweils rein 4 Stück 1€. Die haben halt den Nachteil, wenn 
das Teil runterfällt brichts.

von Vanye R. (vanye_rijan)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

> schau dich bei ELV um !

Rate ich dringendst von ab! ICh hab diverse von denen die ich mal
mal mit Bauteilen auf dem Amateurfunkmarkt in DO gekauft habe.
Wenn die ein paar Jahre alt sind dann haertet der Kunststoff
und dann bricht die Nase mit der Feder ab und der Deckel geht floeten.

Also entweder Licefa wenn man Kohle hat, oder auf irgendwelche
Probenroehrchen ausweichen.

Oder selbst drucken. Geht aber auf die Zeit wenn man 100Stk haben
will. :)
ICh haenge mal was an. Das 1x1 Modell habe ich IMHO mal bei Thingiverse
gefunden. Die anderen hab ich daraus abgeleitet. Kann auch sein
das ich alle mal was bearbeitet habe. Passen ganz gut. Vielleicht noch 
etwas gross. Funktionieren tun sie, allerdings relativ lange Druckzeit.
Als Scharnier ein Stueck 1.75er Filament reinstecken.

> Hat wer eine preiswerten, aber doch technisch einwandfreie
>(ESD sicher etc.) Lösung?

Ist in den meisten Faellen ueberbewertet. Da wo man sich wirklich
berechtigt Sorgen macht, einfach ein Stueck von dem Schwarzen
Schaumstoff mit rein denn man immer so rumliegen hat.

Weitere Moeglichkeit, man kauft sich eine grosse Menge Blechdosen
mit Bonbons. Inhalt aufessen! Dann fuer das innere eine Unterteilung
drucken die daraus E12 oder E24 macht.

Vanye

von Crazy Harry (crazy_h)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?


von Luky S. (luky)


Lesenswert?

Es scheint bei den Klappdeckelboxen Licefa und Mira sowie 
Billignachbauten mit zweifelhafter Qualität zu geben. 3D Druck sehe ich 
jetzt nicht unbedingt als langlebigere Alternative, nur flexibler.

von Vanye R. (vanye_rijan)


Lesenswert?

> 3D Druck sehe ich jetzt nicht unbedingt als langlebigere Alternative,

Man koennte ja bei Problemen wieder nachdrucken oder auf ein anderes
Material ausweichen. Wenn man statt PLA in PETG druckt dann werden die
wohl schon Jahrzehnte halten.
Ich bin da nur von abgekommen weil der Arbeitsaufwand pro Dose einfach
zu hoch ist.

Vanye

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Beitrag "Dieses Aufbewahrungssystem für SMT Teile"
Da hatten wir das Thema gerade.
Suche nach "Mäuseklo" findet 34 threads. Ich hatte in der Firma auch 
schon Deckel, die an der Spiralfeder durchgebrochen sind.

von Vanye R. (vanye_rijan)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier noch ein Bild zu den Modellen die ich oben gepostet habe...

Sozusagen der Machbarkeitsbeweis. Ich rate aber trotzdem eher ab. :)

> Suche nach "Mäuseklo" findet 34 threads. Ich hatte in der Firma auch
> schon Deckel, die an der Spiralfeder durchgebrochen sind.

Ich kenne Probleme bisher ausschliesslich mit den ELV-Teilen.
Aber natuerlich kenne ich nicht alle Hersteller. In der Firma
haben wir Licefa und da habe ich noch nie ein defektes Klo gesehen.

Vanye.

von Lothar J. (black-bird)


Lesenswert?

Die ELV-Boxen habe ich auch, schon sehr lange sogar. Als es noch alle 
Farben und auch die schwarzen ESD-Boxen gab. Jetzt gibt es wohl nur noch 
creme-weiss. Die habe ich auch, sind kombinierbar mit den "alten" Boxen, 
auch wenn das Stecksystem ein klein wenig anders ist.

Die rund 500 Boxen aller Größen sind wöchentlich im Einsatz, nicht jede, 
aber benötigen tue ich sie schon.

Bisher ist mir noch keine einzige Box kaputt gegangen, auch nicht bei 
grober Behandlung und beim versehentlichen Verdrehen der Deckel.

Vielleicht liegt es an den Lagerbedingungen, Lagerung, Wärme, 
Luftfeuchtigkeit, etc., das da welche brechen?

Ich kann die Dinger nur empfehlen.

Blackbird

: Bearbeitet durch User
von Thomas H. (thomash2)


Lesenswert?

https://www.aliexpress.com/item/32851647706.html

Die Aidetek Boxen sind ganz gut, die haben auch verschiedene 
Variationen.

von Motopick (motopick)


Lesenswert?

> Vielleicht liegt es an den Lagerbedingungen, Lagerung, Wärme,
> Luftfeuchtigkeit, etc., das da welche brechen?

Sie moegen es einfach d0nkel, d.h. insbesondere keine UV-Strahlung.
Ich habe vor einigen Jahren eine groessere Anzahl in China gekauft.
Bei denen ist noch nichts gebrochen oder broeselig geworden.

Was UV anrichten kann, sieht man z.B. bei alten Philipsgeraeten...

von Vanye R. (vanye_rijan)


Lesenswert?

> Sie moegen es einfach d0nkel, d.h. insbesondere keine UV-Strahlung.

DAs gilt natuerlich fuer die meisten Kunststoffarten und ich weiss
natuerlich auch nicht wie meine gebraucht gekauften Teile vom
Vorbesitzer behandelt wurden, aber ich denke doch das er sie in einer
Wohnung aufbewahrt hat und das die Fensterscheiben das meiste 
rausfiltern.

Aber vielleicht gab es auch mal mehr oder weniger gute Chargen.

Vanye

von Enrico E. (pussy_brauser)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Jedes Jahr zu Halloween gibt's doch Horrorweingummi in allen Variationen 
(Dracula, Vampire, Fledermäuse und Minigummibärchen). Die 
verschließbaren Trolli-Miniklappboxen sind dann quasi kostenlos als 
Plastikmüll mit dabei. Und sie sind sogar schon werkseitig durchsichtig, 
so dass man reingucken kann.

von Motopick (motopick)


Lesenswert?

Vanye R. schrieb:
> ... das die Fensterscheiben das meiste
> rausfiltern.

Die Annahme ist wohl nur "halbrichtig".

Einer Fensterscheibe kann man sicher eine daempfende Wirkung nicht
absprechen. Aber die "Effekte" stellen sich ja erst nach Jahren ein.
Und scheinbar reicht dafuer die Daempfung dann doch nicht aus.
Ich habe hier z.B. ein Philipsmultimeter in einer Transportbox.
Das scheint auch in dieser Transportbox aufbewahrt worden zu sein.
Erkennbar daran, dass alle Kunststoffteile des Multimeters noch
vollstaendig und auch belastbar sind.
Im Gegensatz zu vielen gebraucht angebotenen Philipsgeraeten bei
denen die Gehaeuse foermlich zerfallen.

Die Maeuseklos stehen deswegen bei mir in einem Schrank.
Sicher ist sicher...

Das die "Farbe" einen nennenswerten Einfluss hat, glaube ich nicht.

von Jobst Q. (joquis)


Lesenswert?

Such mal unter Medikamentenbox oder Pillenbox. Dank der größeren 
Nachfrage sind sie deutlich preiswerter.

von Ron-Hardy G. (ron-hardy)


Lesenswert?


: Bearbeitet durch User
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Ron-Hardy G. schrieb:
> Wie kommstdu auf €2?
> 
https://www.et-esd.de/smd-lagersysteme/smd-kleinteilebehaelter/1910/esd-smd-klappbox-16-x-12-x-15-mm

1.22 EUR netto, macht 1.45 - das ist jetzt so irrwitzig viel weniger als 
2 EUR auch nicht.


Da ist dann vielleicht

https://www.aliexpress.com/item/32958213751.html

doch attraktiver (für passive Bauteile, denen ESD wurscht ist).

Das ist incl. Versand ein Stückpreis von 26 Cent.

von Frank G. (frank_g53)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Jobst Q. schrieb:
> Medikamentenbox oder Pillenbox

Damit lagere ich die Bauteile auch.

Wenn der Platz nicht mehr ausreicht, probiere ich die mal aus:
https://www.roboter-bausatz.de/p/20x-container-box-leer-fuer-smd-bauelemente-hellgruen

: Bearbeitet durch User
von Jürgen F. (Firma: Falkenberg-Electronic) (juefa20)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Aus Auflösung meiner Ferigung habe ich 50 bis 100 Stck.
Beide Typen Foto (klein(+(groß),Frage? Angebot.
Gruß: juefa20

von Jochen F. (jamesy)


Lesenswert?

Ich benutze Wellplates für die SMD-Bauteile. Die gibt es mit 6, 12, 24 
und 96 Vertiefungen. Für 100 0603 würde eine 96-er gehen, dafür gibt es 
sogar Gummideckel, die recht fest sitzen, die dürfte sogar mal 
herunterfallen. Der Vorteil: So eine Wellplate kostet unter einem Euro.

: Bearbeitet durch User
von Luky S. (luky)


Lesenswert?

Ich habe einige Lösungen mit sehr vielen Fächern auf kleinem Raum 
gefunden, aber ich denke, das jedes Fach einzeln einen deckel haben 
sollte, weil die Gefahr dass beim greifen mit der Pinzette Teile ins 
falsche Fach geraten einfach zu groß ist.
Pollin hat übrigens günstige Boxen:
https://www.pollin.de/p/smd-container-45x29-5x22-mm-10-stk-schwarz-511561
<50cent pro Stück, da kann man nicht allzu viel falsch machen, auch wenn 
einige kaputt gehen.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

> Wellplates
Den Begriff kannte ich nicht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Mikrotiterplatte
bis zu 3456 =48×72 "Näpfchen"

von Vanye R. (vanye_rijan)


Lesenswert?

> Den Begriff kannte ich nicht:

Entwickel mal Analysengeraete, dann kennst du sowas. :)

Halte ich aber nicht fuer geeignet wegen kein Deckel.
Einmal irgendwo dran gestossen oder beim rausnehmen bleibt
eine Bauteil haengen und faellt unbemerkt daneben in
ein falsches Fach und du wirst das 3Jahre spaeter bereuen
wenn du einen total falschen Widerstand in eine Schaltung
einbaust und das erst nach 4Tagen Fehlersuche rausfindest.

Aber die Pollinteile sehen doch vom Foto her erstmal okay
aus. Hat da schon einer praktische Erfahrungen mit gemacht?

Vaney

von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

In einem andere Thread schrieb jemand, dass er die Gurte mit den 
Bauteilen in ein Fotoalbum legt. Für kleine Mengen im Hobby scheint mir 
das praktikabel.

von Spess53 .. (hardygroeger)


Lesenswert?

Hi

>Pollin hat übrigens günstige Boxen:

Ich habe meine Boxen von kt-elektronic

https://www.ebay.de/str/ktelektronic/Aufbewahrung/_i.html?store_cat=23615985017

Sind bei größeren Stückzahlen preiswerter als bei Pollin

MfG Spess

von Alexander S. (alesi)


Lesenswert?

Vanye R. schrieb:
> Halte ich aber nicht fuer geeignet wegen kein Deckel.

Jochen F. schrieb:
> dafür gibt es sogar Gummideckel, die recht fest sitzen, die dürfte sogar
> mal herunterfallen.

https://www.thermofisher.com/order/catalog/product/AB1179?SID=srch-srp-AB1179

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Und was mögen die Dinger kosten?

von Alexander S. (alesi)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> Und was mögen die Dinger kosten?

https://www.fishersci.de/shop/products/thermo-scientific-96-well-sealing-mats-4/11708156

Internet müsste doch eigentlich gehen...

von Keks F. (keksliebhaber)


Lesenswert?

Vanye R. schrieb:
> Halte ich aber nicht fuer geeignet wegen kein Deckel.

Halte ich für interessant. Ich würde die Deckel drucken. Evtl. auch aus 
weichem, durchsichtigen TPU.

von Rüdiger B. (rbruns)


Lesenswert?


von Rene K. (xdraconix)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Vanye R. schrieb:
> Hier noch ein Bild zu den Modellen die ich oben gepostet habe...
> Sozusagen der Machbarkeitsbeweis. Ich rate aber trotzdem eher ab. :)

Also ich weiß nicht. Ich habe mir die gerade mal gedrückt und bin 
absolut fasziniert davon.

Ich weiß auch nicht mit was für einem Würstchendrücker du das damals 
gemacht hast - aber deine sehen ja wirklich katastrophal aus, nicht böse 
nehmen bitte! 😅


Ich hab relativ langsam gedruckt mit 150mm/s und der Drucker hatte einen 
Farbwechsel drinnen - da hat der Drucker 7 min gebraucht für.

Kosten: es sind rund 5 Gramm, die Kiste und der Deckel zusammen, macht 
dann ungefähr 0,08€ pro Kiste. Strom rechne ich nicht mit rein - die 
kommt von der Photovoltaik Anlage. Und 7min ist ja nun nicht sooo lange 
- vielleicht nen Cent...

von 900ss (900ss)


Lesenswert?

Rene K. schrieb:
> bin absolut fasziniert davon.

Ich finde auch dass das ziemlich gut aussieht. Ich glaub ich brauche 
einen Drucker ;) Welcher ist es?

von Rene K. (xdraconix)


Lesenswert?

Das war auf einem Bambu Lab A1 Mini - meinem kleinen Schreibtisch- und 
Test-Drucker. :-D Morgen, wenn ich in meiner Werkstatt bin, setze ich 
mal ne Charge auf nem X1 auf, da dürfte das noch besser werden. Der 
kontrolliert die Lagen dann mit Lidar und ist nen bissle fixer. Btw... 
nach vielen Jahren Prusa würde ich (aktuell) ausschließlich Bambu Lab 
empfehlen - denn das ist wie Trabant und Tesla - weil Prusa sich zu sehr 
auf seinem Erfolg ausgeruht hat und den Fortschritt der Technik aber mal 
sowas von verschlafen hat.

von Spess53 .. (hardygroeger)


Lesenswert?

Hi
>Morgen, wenn ich in meiner Werkstatt bin, setze ich
>mal ne Charge auf nem X1 auf, da dürfte das noch besser werden.

Wer kann oder will 1,5 TM für ein Spielzeug ausgeben? Dafür kann ich 
6000 Container a 25€/100Stck kaufen.

MfG Spess

von Vanye R. (vanye_rijan)


Lesenswert?

> Ich weiß auch nicht mit was für einem Würstchendrücker du das
> damals gemacht hast - aber deine sehen ja wirklich katastrophal
> aus, nicht böse nehmen bitte! 😅

Ehrlich gesagt hab ich das gerade auch gedacht. :-)
Mein Drucker ist einer der allerersten, kompletter Eigenbau.

Aber leider funktioniert er noch gut genug als das man sich
aufraffen kann mal was neues zu kaufen. Aber bald, ganz bestimmt...

Vanye

von Vanye R. (vanye_rijan)


Lesenswert?

Bei Interesse(?) koennte ich mal die Stepfiles hochladen. Dann koennte
man sich die Dinger nach Bedarf anpassen.

Vanye

von Rene K. (xdraconix)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Spess53 .. schrieb:
> Wer kann oder will 1,5 TM für ein Spielzeug ausgeben? Dafür kann ich
> 6000 Container a 25€/100Stck kaufen.
> MfG Spess

Nunja, den X1 empfinde ich nun nicht mehr als Spielzeug. 😅 Ich habe 
sogar fünf "Spielzeuge" davon. Ich verdiene damit mein komplettes Hobby 
(wobei ich nach dem Bitcoin Hype nicht mehr arbeiten brauche). Und 
außerdem braucht man so einen Drucker immer mal, nicht nur für SMD 
Döschen. 😊


Vanye R. schrieb:
> Bei Interesse(?) koennte ich mal die Stepfiles hochladen. Dann koennte
> man sich die Dinger nach Bedarf anpassen.
> Vanye

Das wäre cool, denn die Einrastmechanik untereinander ist etwas arg 
locker. Da könnte man ein wenig mehr "Futter" geben.

Vanye R. schrieb:
> Aber leider funktioniert er noch gut genug als das man sich
> aufraffen kann mal was neues zu kaufen. Aber bald, ganz bestimmt...

Kenn ich. Bei mir steht noch mein erster ANet A8 - seit vier Jahren ohne 
jeglichen Druck, aber ich kann mich von ihm nicht trennen. 😅


P.s. mit PEI Plate sieht der Deckel sogar richtig cool aus. Aber zur 
Beschriftung dann halt blöd.

P.p.s. ach wieder ein Bild doppelt. Kann das ein Mod löschen?!

: Bearbeitet durch User
von Keks F. (keksliebhaber)


Lesenswert?

Die Düse ist zu hoch und kein PA.

Verstehe auch nicht wie man den Drucker hochlobt, indem man ihn mit 
einem alten Bettschubser vergleicht.

Mal ein neueres Modell nehmen, dann merkt man, dass die sich bis auf 
Preis und Reparaturfähigkeit nichts geben.

Oder gleich einen corexy nehmen, wie einen der Qidis, die mittlerweile 
auch mit beheiztem Druckraum kommen.

Aber Bambu ist das neue Apple. ;) Da setzt der Verstand aus und die 
Religion übernimmt.

5g macht das schon attraktiv, für mich sind die Kriterien bei sowas:

Kann ich da reingucken?
Schließt es dicht (wie klein kann der Inhalt sein)?
Wie leichtgängig ist die Öffnung (fliegen mir die kleinen Dinger darin 
um die Ohren)?

Bin nicht abgeneigt von einer Mischung aus dem hier mit transparentem 
Filament, Gurtabschnittabrollern, und den Testbehältern mit Deckel.

von Rene K. (xdraconix)


Lesenswert?

Die Düse ist tatsächlich zu hoch, aber gewollt. Ich drucke viel Lego 
Teile, da kann ich mir keine Elephantenfüße leisten. PA kann ich mit 
meinen X1 Druckern ebenso drucken - da besteht aber für mich persönlich 
absolut kein Bedarf.

Keks F. schrieb:
> Verstehe auch nicht wie man den Drucker hochlobt, indem man ihn mit
> einem alten Bettschubser vergleicht.

Dies war ebenso auf einem "Bettschubser". Denn...

Keks F. schrieb:
> Oder gleich einen corexy nehmen, wie einen der Qidis, die mittlerweile
> auch mit beheiztem Druckraum kommen.

Die Bambu Lab Drucker SIND CoreXY - außer die A1 Reihe - auf welchem die 
obigen gedruckt wurden. Im übrigen ist der Bauraum ein einem Bambu auch 
beheizt.

Keks F. schrieb:
> Aber Bambu ist das neue Apple. ;) Da setzt der Verstand aus und die
> Religion übernimmt.

Nein, denn im Gegensatz zu Apple bietet Bambu im Druckerbereich extremst 
viel für kleines Geld. Im übrigen genauso wie die von dir genannten 
Qidis Druckern: Die doppelte Investition für veraltete Technik. Leveling 
mit BL-Touch als Option o.O?! Selbst bei den kleinen 300€ Druckern von 
Bambu hast du ein Noozle Leveling über Piezo, eine 
Vibrationskompensation, jede Achse hat Step-Lost-Correction, 
Filament-Flow-Dynamic-Compensation - Runout Sensor sowieso... Und das 
mit 200mm/s - von den X1 mit Lidar, Chamber und co... will ich garnicht 
erst anfangen. Das hat nichts mit "Apple-Like" zu tun oder mit "da setzt 
der Verstand aus" sondern mit Vernunft: Zeig mir ein Drucker in der 
300€-400€ Klasse der dies bietet. Oder einen Vergleich zu einem X1 - 
Qidis hat nichtmal was vergleichebares im Angebot.

Aber das gehört hier nicht hin, der Thread geht um SMD Döschen :-)

von Keks F. (keksliebhaber)


Lesenswert?

Ich fasse mich mal exemplarisch kurz, denn du hast keine Ahnung wovon du 
redest und es passt nicht ins Thema.

Rene K. schrieb:
> PA kann ich mit meinen X1 Druckern ebenso drucken

"PA" steht für "Pressure Advance".

von Rene K. (xdraconix)


Lesenswert?

Ich fasse mich mal kurz zusammen, denn ich habe seit über 10 Jahren 
Erfahrung mit 3D Druckern... PA steht für Polyamide wie z.b. PA12, PA6, 
PA12CF, etc... Und wenn man nicht unbedingt mit Klipper druckt, ist 
einem "Pressure Advance" kein Begriff. Außerhalb der Klipper-Welt nennt 
sich dies Linear-Advance.

von Keks F. (keksliebhaber)


Lesenswert?

Rene K. schrieb:
> denn ich habe seit über 10 Jahren Erfahrung mit 3D Druckern

Da hast du die Zeit aber nicht gut genutzt.

Rene K. schrieb:
> PA steht für Polyamide

Genau, und das ergibt bei meiner Ausssage vorhin auch Sinn, wenn ich die 
erste Schicht bewerte...
Und alleine dafür haben die 10 Jahre "Erfahrung" nicht gereicht.

Der Begriff "Linear Advance" ist Marlin-spezifisch. Duet spricht auch 
von "Pressure Advance". Der Begriff ergibt in dem Zusammenhang auch 
Sinn, denn die Zuführung des Filamentes ist eben nicht linear...

Korrekt wäre gewesen: "Außerhalb der Marlin-Welt nennt sich dies 
'Pressure Advance'"

: Bearbeitet durch User
von Rene K. (xdraconix)


Lesenswert?

Keks F. schrieb:
> Genau, und das ergibt bei meiner Ausssage vorhin auch Sinn, wenn ich die
> erste Schicht bewerte...
> Und alleine dafür haben die 10 Jahre "Erfahrung" nicht gereicht.

Es sind Testdrucke von meinem Schreibtischdrucker... das soll weder 
schön aussehen noch halten. Ich verstehe dein Problem einfach nicht?!

Keks F. schrieb:
> Genau, und das ergibt bei meiner Ausssage vorhin auch Sinn, wenn ich die
> erste Schicht bewerte...
> Und alleine dafür haben die 10 Jahre "Erfahrung" nicht gereicht.

Was zum Geier hat PA (Polyamide) mit meiner ersten Lage zu tun?! Ich 
drucke nicht in PA - recht hattest du mit der Aussage das es zu hoch 
ist, das ist korrekt - weil ich normalerweise auf Structured-PEI drucke 
auf meinem Schreibtischdrucker aber ein Smooth-PEI lag.

Keks F. schrieb:
> Der Begriff "Linear Advance" ist Marlin-spezifisch.

Richtig, ich komme aus der Marlin-Welt. Und Bambu macht dies mit der 
Flow-Dynamic-Calibration.

Aber davon mal ganz ab, das müsste man sowieso mit jedem Material neu 
kalibrieren, selbst im gleichen Material unterschiedlicher Chargen 
ändert sich dies.

von Keks F. (keksliebhaber)


Lesenswert?

Rene K. schrieb:
> Ich verstehe dein Problem einfach nicht?!

Das ist mir auch schon aufgefallen.

Rene K. schrieb:
> Was zum Geier hat PA (Polyamide) mit meiner ersten Lage zu tun?!

Korrekt. Jetzt hast auch du zumindest den Teil verstanden.
Jetzt bitte noch als nächstes nachschauen, was "Ironie" und "Sarkasmus" 
sind, und wie man sowas erkennt.

Aber lassen wir das...

Eine kleine Anmerkung noch als Tipp.

Rene K. schrieb:
> selbst im gleichen Material unterschiedlicher Chargen ändert sich dies.

Es lohnt sich kein Sunlu zu kaufen.

von Vanye R. (vanye_rijan)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So hier mal die STEP Dateien. Ich hoffe sie sind lesbar. ICh designe
mit Viacad und hab es da einfach als Step exportiert.

Wie schon gesagt das 1x1 Doeschen hab ich bei Thingiverse gefunden,
kann aber sein das ich das auch minimal bearbeitet habe, weiss
ich jetzt nicht mehr. Die anderen beiden sind daraus entstanden
damit sie kompatibel sind.

Bei mir ist es so das die Dosen nach dem Druck etwas schwer
zusammenpassen, aber nach 1-2 rein/raus geht es dann. Sie gehen
dann immer noch fest zusammen, aber so ist das gewollt da
es nix nervigeres gibt als Einzeldosen die von selber abfallen.

Noch was zur Optik. Meine Teile sind mit Woodfill gedruckt. :)

Aber wie ich schon sagte, Hauptproblem sehe ich in der Druckzeit.
Wenn man da 100Stk von haben will dann dauert das. Ehrlich
gesagt bei aller Liebe zum drucken, da kaufe ich dann lieber.

Vorteil waere natuerlich das man sich so auch ganz eigene Sachen
designen koennte, sagen wir mal eine Dose fuer einen TO3. :-D

Noch was zur Deckelfestigkeit. Bei mir halten die Deckel erstaunlich
gut zu. Besser als ich es vor dem ersten Druck erwartet haette.
Aber ich wuerde natuerlich trotzdem nicht auf die Idee kommen ein
Tablett aus 40Dosen mit Absicht mal umzudrehen, aber das wuerde ich
auch bei Licefa nicht provozieren wenn man fuer 1000 Euro Bauteile da 
drin hat. Da hab ich dann doch eine gewisse Hemmschwelle. .-)

Vanye

von Vanye R. (vanye_rijan)


Lesenswert?

Noch was zum Drucker. Meiner sieht so aus:

https://www.criseis.ruhr.de/bilder3d/pentax_15mmfish.mpo

Das ist also einer der allerersten (so von 2013) aus Baumarktholz und 
Gewindestangen zusammengebastelt. Hat sich aber ueber die Jahre trotzdem 
bezahlt gemacht!
Aber irgendwann muss ich mal modernisieren. Aber solange es geht, geht 
es halt.

Vanye

p.s: Das Bild ist eigentlich 3D. (liegt halt noch auf meiner Site rum) 
Vermutlich habt ihr nicht die Hardware um das zu sehen, was schade ist, 
aber eure Bildbetrachter sollten das eigentlich als Jpeg darstellen 
koennen. Ist nur etwas fett weil es eigentlich zwei Bilder enthaelt.

von Johannes S. (demofreak)


Lesenswert?

Die Idee mit der Uhr gefällt mir.

Ich nehme an, Du hast die auf Null zur Druckdüse gestellt und misst 
absolut, oder stellst Du den Abstand noch mit der Fühllehre ein und alle 
anderen Punkte dann relativ dazu?

Muss mir gleich mal so einen Halter drucken.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Vanye R. schrieb:
> Das Bild ist eigentlich 3D.

Äußerst kreativ finde ich den Lötständer der Magnastat hinten links.

von Vanye R. (vanye_rijan)


Lesenswert?

> oder stellst Du den Abstand noch mit der Fühllehre ein und alle
> anderen Punkte dann relativ dazu?

Einfach die Uhr auf null drehen und dann verfahren.

> Äußerst kreativ finde ich den Lötständer der Magnastat hinten links.

Tja, fuer irgendwas muss das Loch in dem Zeug ja da sein. :-D

Vanye

von Keks F. (keksliebhaber)


Lesenswert?

Vanye R. schrieb:
> Aber wie ich schon sagte, Hauptproblem sehe ich in der Druckzeit.

Da geht einiges.
Ich bin mit dem Design unzufrieden wegen der Scharniere, die es braucht.

Bzgl. Geschwindigkeit folgende Anpassungen:

-Schale anpassen, damit es nur als (dünne Wände) gedruckt wird.

-Ecken alle abrunden.

-Boden und Decken dünner machen. Boden würde ich abrunden, damit man 
besser Teile rausgreifen kann.

Müsste die Druckzeit mindestens halbieren. Mehr Luft drin mit größerer 
Düse.
Ich rechne mit 30 Minuten Druckzeit.
Man kann es immernoch kleiner und weniger hoch machen.

: Bearbeitet durch User
von 900ss (900ss)


Lesenswert?

Keks F. schrieb:
> Ich rechne mit 30 Minuten Druckzeit

Für eine Dose? 🥺🤔

von Keks F. (keksliebhaber)


Lesenswert?

Ich meinte gelesen zu haben, dass der Herr knapp 2 Stunden bei sich 
bräuchte, und ging davon als Referenz aus.

von Rene K. (xdraconix)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Soo.. ich hab dann doch mal ein wenig Zeit gefunden daran zu arbeiten.

Die Dosen haben nun einen runden Boden, die "Wangen" sind verdickt und 
für mich habe ich einen durchsichtigen "Einschub" gemacht - eine Platine 
mit WS2812 in 2020 ist auch schon im Auftrage.

Damit kann ich ganz leicht aus meinem Lagerprogramm her raus das 
gewünschte Döschen anzuzeigen lassen.

Erste Passtests funktionieren schon wunderbar.

: Bearbeitet durch User
von Frank G. (frank_g53)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Vanye R. schrieb:
> Oder selbst drucken. Geht aber auf die Zeit wenn man 100Stk haben
> will. :)

Ich habe das Modell SMD-BOX A2 aus Spaß mal gedruckt.
Gar nicht schlecht, Deckel klippst ohne Nacharbeit perfekt ein.

Vanye R. schrieb:
> Funktionieren tun sie, allerdings relativ lange Druckzeit.
> Als Scharnier ein Stueck 1.75er Filament reinstecken.

Gedruckt auf Artillery X1 in 1,5h.
Für das Scharnier hatte ich einen passenden Nagel verwendet.

von Rene K. (xdraconix)


Lesenswert?

Sehr schön!

Welches Material nutzt du denn? Sieht gut aus!

von Vanye R. (vanye_rijan)


Lesenswert?

> für mich habe ich einen durchsichtigen "Einschub" gemacht

Ich gebe zu das hat eine gewisse Basiscoolheit, aber irgendwie
scheint mir einfach normale Beschriftung sinnvoller und ausreichend.

Vanye

von Frank G. (frank_g53)


Lesenswert?

Frank G. schrieb:
> Gedruckt auf Artillery X1 in 1,5h.

Rene K. schrieb:
> Welches Material nutzt du denn?

PETG in Marmor-Optik. Nicht gezielt ausgesucht, hatte ich noch im 
Drucker eingespannt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.