Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Raspberry Pi und MCP23017-Baustein


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christoph (christoph_x)


Lesenswert?

Um ein Holz-Schachbrett mit 64 LED's und Reed-Schaltern bauen zu 
können,verwende ich ein Raspberry Pi und MCP23017 Bausteine und 
natürlich Reed-Schalter.

Ich habe bis jetzt keine vollständige Schaltung im Internet gefunden,die 
das anzeigt.
Entweder sind die Schaltungen nur mit MCP23017 und Reed-Schaltern zu 
sehen oder Raspberry PI mit ebenfalls nur Reed-Schaltern.
Ich brauche also eine Schaltung mit Raspi+4x MCP23017,Reed-Schaltern und 
64 LED's.
Die GPA(1-7) und GBP(1-7) Pins werden mit Vorwiderständen (für die 
LED's) verbunden.Die darauf zu den Reed-Schaltern in Reihe geschaltet 
werden.
Natürlich haben alle IC's (MCP23017) jeweils eine eigene Addresse.
Ich frage mich jetzt,wie und wo die LED's verdrahtet werden sollen? In 
Reihe?

Eine 8x8 Matrix mit Modul (habe ich gekauft) ist aber so klein,da kann 
ich meine Drähte nicht verlöten.Deshalb tue ich das ohne die Matrix.
Die andere Frage ist, funktionieren MCP23017 Bausteine nur mit einem 
Programm im Raspberry Pi oder Arduino zb. oder geht es auch ohne ein 
Programm?

von Michael (Firma: HW Entwicklung) (mkn)


Lesenswert?

Christoph schrieb:
> Ich brauche also eine Schaltung
Einfach machen?

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

Christoph schrieb:
> funktionieren MCP23017 Bausteine nur mit einem
> Programm im Raspberry Pi oder Arduino zb. oder geht es auch ohne ein
> Programm?

Was erwartest du denn von den Bus-Expandern, was sie ohne Controller 
tun?

Ohne Soft/Firmware, die sie ausliest, passiert da nicht viel.

Christoph schrieb:
> Ich frage mich jetzt,wie und wo die LED's verdrahtet werden sollen? In
> Reihe?

Vermutlich ist das hier ein guter Ansatz, wenn du LED und Schalter 
zusammen an einem GPIO betreiben willst:
https://www.sigmdel.ca/michel/program/esp8266/arduino/switch_led_en.html

Das Ganze dann halt 64 mal.

von Thomas G. (thomas_g760)


Lesenswert?

16 pins für eine 8x8 Matrix vom Raspberry Pico, dazu keypad oder 
keymatrix Circuitpython library zum Auslesen. Einfacher geht es nicht.

von Christoph (christoph_x)


Lesenswert?

@Sebastian,

dein Link war genau das richtige gewesen.Danke dazu!!

@Thomas,
sicher geht es einfacher,aber ich komme mit 8x8 Matrix nicht klar,weil 
erstens,die LED-Matrix zu klein ist,um Litze dort zu verlöten, und dabei 
sind keine einzigen Schaltpläne zu finden,von der 8x8 Matrix, um mit 
LEDs, Vorwiderständen und Reed-Schaltern zu bauen. Entweder sind es nur 
die LEDs zu sehen oder nur die Reed-Schalter. Da möchte ich Fehler 
vermeiden.
Deshalb nehme ich die "schlechtere" Variante,also ohne die Matrix. Dann 
kommen halt mehr Kabel rein,mich stört es nicht,ist ja Privat-Gebrauch.

von Peter N. (alv)


Lesenswert?

Kann man da nicht einfacher einen HT16K33 verwenden?
Immerhin 128 Leds und 39 Tasten...

von Hardy F. (hflor)


Lesenswert?

warum ist die Anfrage doppelt?

Beitrag "Re: Schachbrettposition Erkennung"

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Hardy F. schrieb:
> warum ist die Anfrage doppelt?

Weil die eine Anfrage von Toni kommt und die andere von Christoph...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.