Forum: Platinen Von Eagle9 auf KiCad8 umsteigen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bot N. (botnec)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Kann mir bitte jemand helfen beim Umstieg von Eagle9 auf KiCad8?

Nachdem ich mich jetzt, als sehr treuer Lizenznehmer, nun von EAGLE
langsam verabschieden muss, möchte ich auf KICAD umsteigen solange
meine Eagle Lizenz noch gilt.

Die ersten Schwierigkeiten habe ich schon mal hier im Forum genannt.
Beitrag "EAGLE9: Leere Layer in .sch und .brd anzeigen"
Es sind jetzt aber paar weitere dazugekommen deshalb der neue Thread.

Erstes Problem beim Schaltplanimport: Siehe Bild.
Links Eagle,rechts KiCad
Es schaut ziemlich verhaut aus und außerdem scheinen die Bauteilewerte
oft durch den Devicenamen ersetzt worden zu sein. Auch stimmt die
Position der Signalnamen oft nicht.

Zweites Problem: Das Einlesen eines anderen Layouts geht gar nicht.
Es gibt einen Fehler mit Abbruch. Siehe Bild.

Drittes Problem: KiCad verabschiedet sich sehr oft von selbst und
startet neu.

Habe jetzt aber leider nicht viel Dokumentation dazu gefunden.
Ist das bei älteren KiCad Versionen anders und nur der neuen Version
geschuldet?

Wäre sehr dankbar wenn jemand mit Erfahrung dazu mir helfen könnte.

: Bearbeitet durch User
von Jörn P. (jonnyp)


Lesenswert?

Versuch doch mal den Import von Eagle zu KiCad mit einer alten Version.
Vielleicht ist die Import Version in den neueren KiCad versionen noch 
nicht angepasst worden.

von Bot N. (botnec)


Lesenswert?

Bei KiCad 7 ist es genauso.

Hab inzwischen gelesen (aber nicht sicher) dass es zwischen den Eagle
Versionen 9.5.x und 9.6.x eine Änderung des Formates gegeben hat.
Ich benutze 9.6.2 .

Wäre evtl. ein issue report fällig.

von Bernd G. (Gast)


Lesenswert?

Kann man die EAGLE Schaltungen nicht im alten Format speichern, gfs über 
ein ULP?

von Bot N. (botnec)


Lesenswert?

Bernd schrieb:
> Kann man die EAGLE Schaltungen nicht im alten Format speichern, gfs über
> ein ULP?

Keine Ahnung. Würde auch nur gehen wenn Lizenz noch gültig, also
nicht mehr nachträglich und wäre VIEL Arbeit.

von Gerhard H. (hauptmann)


Lesenswert?

Bot N. schrieb:
> Hab inzwischen gelesen (aber nicht sicher) dass es zwischen den Eagle
> Versionen 9.5.x und 9.6.x eine Änderung des Formates gegeben hat.
> Ich benutze 9.6.2 .

Kann man bei den aktuellsten Adlern vielleicht noch in einem älteren 
Format abspeichern?

von Bernd G. (Gast)


Lesenswert?

Gerhard H. schrieb:
> Kann man bei den aktuellsten Adlern vielleicht noch in einem älteren
> Format abspeichern?

Das war meine Frage. Das geht meines Wissens.

von Bot N. (botnec)


Lesenswert?

Bernd G. schrieb:
> Das geht meines Wissens.

Wie geht das bitte ?

von Bot N. (botnec)


Lesenswert?

Bot N. schrieb:
> Wie geht das bitte ?

Habe es selber gefunden, Version 7.xx geht!

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Lesenswert?

Hallo Bot N.

Bot N. schrieb:

>> Wie geht das bitte ?
>
> Habe es selber gefunden, Version 7.xx geht!

Version 7.xx von was? Eagle oder KiCad?

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

von Bot N. (botnec)


Lesenswert?

Bernd W. schrieb:
> Version 7.xx von was? Eagle oder KiCad?

Von Eagle 9.6.2 nach Eagle 7.xx

Einlesen von 7.xx nach KiCad 7/8 und geht aber auch nicht richtig.

73's

: Bearbeitet durch User
von Harald A. (embedded)


Lesenswert?

> Es schaut ziemlich verhaut aus

Nun ja, ich denke ein Importer kann es heutzutage nicht auch noch 
besonders hübsch machen. Dazu braucht es vermutlich in Zukunft 
KI-Unterstützung. Evtl. ist das aus den Eagle-Daten nicht so einfach 
herauszulesen.

> und außerdem scheinen die Bauteilewerte
> oft durch den Devicenamen ersetzt worden zu sein.

In dem Ausschnitt kann man es hier und da sehen. Ich würde mir das 
Bauteil mal im Detail in Eagle anschauen, ob da tatsächlich alles 
korrekt definiert wurde. Gerade bei Libs von Irgendwo bin ich da schon 
sehr dilettantische Beispiele gestoßen. Mir selber ist es auch schon 
passiert, das ich in eigenen Libs z.B. Name und Value aus Versehen im 
gleichen Layer hatte. Kann man durch Ein-/Ausschalten der Layer meist 
schnell erkennen. So geht z.B. das Value in den Platzhalter „>Value“ 
unabhängig(!) von der korrekten Layerzuordnung. Ein Importer würde aber 
nur nach Layer gehen, wie auch sonst.

> Auch stimmt die
> Position der Signalnamen oft nicht.

Wie gesagt, einen lupenreinen Import wirst Du kaum erwarten können. 
Meine Meinung.
>
> Zweites Problem: Das Einlesen eines anderen Layouts geht gar nicht.
> Es gibt einen Fehler mit Abbruch. Siehe Bild.

Der Fehlermeldung würde ich mal nachgehen. Da alles im mehr oder weniger 
lesbaren Format vorliegt kann man da mal schauen, ob man das nicht 
retten kann. Kann sein, dass das tatsächlich der Fall ist, Eagle aber 
einfach nur tolerant war.

: Bearbeitet durch User
von Bot N. (botnec)


Lesenswert?

Harald A. schrieb:
> Nun ja, ich denke ein Importer kann es heutzutage nicht auch noch
> besonders hübsch machen. Dazu braucht es vermutlich in Zukunft
> KI-Unterstützung. Evtl. ist das aus den Eagle-Daten nicht so einfach
> herauszulesen.

Kann man so oder so sehen.
Ich sehe das so, dass wenigstens die Werte der Bauteile mit übernommen
werden, sollte schon drin sein. Das XML File gibt alles her was man in
diesem Fall braucht.

von Hans W. (Firma: Wilhelm.Consulting) (hans-)


Lesenswert?

Mach doch einen bug-report.

Meiner Erfahrung nach reagiert dort sehr schnell jemand und ist auch 
noch dankbar wenn man Beispiele beiträgt.

73

von Bot N. (botnec)


Lesenswert?

Schon längst gemacht.

von Harald A. (embedded)


Lesenswert?

Bot N. schrieb:
> Kann man so oder so sehen.
> Ich sehe das so, dass wenigstens die Werte der Bauteile mit übernommen
> werden, sollte schon drin sein. Das XML File gibt alles her was man in
> diesem Fall braucht.

Interessant ist, das bei einigen Bauteilen die Übernahme klappt. Bei den 
„ROB_C-SMD0805“ nicht - daher hatte ich auf einen möglichen 
Definitionsfehler in der Eagle-Lib dieser Bauteile geschlossen. Mag 
sein, dass die Info im XML ist. Wenn an der falschen Stelle dann an der 
falschen Stelle.

Aber wenn Du alles geprüft hast soll es wohl am Importer liegen.

: Bearbeitet durch User
von Gerhard H. (hauptmann)


Lesenswert?

Harald A. schrieb:
> Definitionsfehler in der Eagle-Lib

Gibts nicht.
Vielmehr kann man sich da alles so und nur so definieren wie man es 
konkret braucht. Meine enthalten z.B. nur Footprints samt Umriss-Grafik 
und bei ICs noch Pinbeschreibungen.

von Harald A. (embedded)


Lesenswert?

Gerhard H. schrieb:
> Gibts nicht.

Natürlich kann es Definitionsfehler in einer Eagle-Lib geben, z.B. Value 
und/oder Name nicht in den dazugehörigen Layern. Überhaupt 
Layer-Verwechslungen.

> Vielmehr kann man sich da alles so und nur so definieren wie man es
> konkret braucht. Meine enthalten z.B. nur Footprints samt Umriss-Grafik
> und bei ICs noch Pinbeschreibungen.

Ja, man kann alles so machen, wie man es sich für sich selbst haben 
möchte. Ich habe da auch ein paar spezielle Anpassungen, die mir die 
nachfolgenden Arbeitsschritte erleichtern. Muss man sich aber nicht 
wundern, wenn ein Importer eines fremden Programmes diese eigenen 
Definitionen dann nicht kennt.

Wie gesagt, muss im obigen Beispiel nicht so sein - dann ist nur die 
Frage, warum es bei einigen Bauelementen klappt und bei einem bestimmten 
Typ nicht.

von Urban (Firma: LibrePCB) (ubn)


Lesenswert?

Es beantwortet zwar nicht deine Frage und ich weiss nicht welche 
Anforderungen du an das EDA Tool hast, aber da du wohl von Eagle 
umsteigen willst/musst lohnt es sich vielleicht mal einen Blick auf 
LibrePCB (https://librepcb.org/) zu werfen. Viele Konzepte sind ähnlich 
wie bei Eagle, im Gegensatz zu KiCad welches grundlegend anders 
funktioniert.

Ein Eagle Importer wurde vor Kurzem implementiert 
(https://github.com/LibrePCB/LibrePCB/pull/1288, siehe Limitierungen 
dort) und kann ganz unverbindlich mit dem nightly build 
(https://download.librepcb.org/nightly_builds/master/) mal ausprobiert 
werden. Gerne nehme ich auch Feedback entgegen.

von Bot N. (botnec)


Lesenswert?

Nur zur Info

LibrePCB liest den Schaltplan soweit korrekt ein , habe aber nur
kurz auf die Bauteilewerte geschaut.

Gibt natürlich sonst jede Menge Warnungen etc. Aber sieht ganz gut aus!

Bei zweiten Projekt tritt aber auch der Fehler mit "Duplicate import"
auf und  Import geht dann schief.

von Bauform B. (bauformb)


Lesenswert?

Bot N. schrieb:
> Bei zweiten Projekt tritt aber auch der Fehler mit "Duplicate import"
> auf und  Import geht dann schief.

Magst du diese Eagle-lbr evt. hier veröffentlichen?

von Bot N. (botnec)


Lesenswert?

Bauform B. schrieb:
> Magst du diese Eagle-lbr evt. hier veröffentlichen?

Angekommen ?

von Nikolaus S. (Firma: Golden Delicious Computers) (hns)


Lesenswert?

Gerhard H. schrieb:
> Bot N. schrieb:
>> Hab inzwischen gelesen (aber nicht sicher) dass es zwischen den Eagle
>> Versionen 9.5.x und 9.6.x eine Änderung des Formates gegeben hat.
>> Ich benutze 9.6.2 .
>
> Kann man bei den aktuellsten Adlern vielleicht noch in einem älteren
> Format abspeichern?

Das grundlegende Format hat sich, seit es mit EAGLE 6 vor mehr als 10 
Jahren als XML eingeführt wurde, nur wenig verändert.

Und es gibt eine DTD (formale Definition des EAGLE-XML-Files). Findet 
man nach Installation (auch ohne Lizenz) unter doc/eagle.dtd. Ein 
schneller Vergleich von 7.7.0 zu 9.6.0 zeigt, dass vor allem 3D 
dazugekommen ist. Von 9.6.0 auf 9.6.2 gab es keine Änderungen. Von 9.5.2 
auf 9.6.2 kam genau ein Elementtyp dazu: Splines. Das geht natürlich 
verloren, wenn man die Datei mit einer älteren EAGLE-Version öffnen 
will.

Also ist es ofenbar möglich, Dateiformate 10 Jahre kompatibel zu halten. 
Soweit ich mich erinnere meckert ein älteres EAGLE nur dass es einzelne 
Elemente nicht erkennt, aber öffnet den Rest.

: Bearbeitet durch User
von Urban (Firma: LibrePCB) (ubn)


Lesenswert?

Bot N. schrieb:
> LibrePCB liest den Schaltplan soweit korrekt ein , habe aber nur
> kurz auf die Bauteilewerte geschaut.

Sehr schön, das freut mich :)

Bot N. schrieb:
> Bei zweiten Projekt tritt aber auch der Fehler mit "Duplicate import"
> auf und  Import geht dann schief.

Wenn du mir das Projekt zukommen lässt, würde ich mir das gerne 
anschauen und ggf. LibrePCB anpassen damit es sich importieren lässt.

Nikolaus S. schrieb:
> Und es gibt eine DTD (formale Definition des EAGLE-XML-Files).

Das ist wirklich sehr nett von den Eagle Entwicklern, hat das 
implementieren des Importers massiv erleichtert. Leider kann man sich 
aber nicht ganz darauf verlassen, bei Tests habe ich festgestellt dass 
Eagle manchmal auch XML Dateien speichert welche gemäss der DTD ganz 
klar ungültig sind...

von Bauform B. (bauformb)


Lesenswert?

Also, es sind tatsächlich 2 ganze libraries doppelt drin, anscheinend 
eine alte und eine neue Version. Wobei (nur) ein Eagle 9 die beiden 
unterscheiden kann. Mein Eagle 7 scheitert daran genauso wie LibrePCB. 
So sehen die beiden aus:
1
<library name="con-weidmueller-sl35">
2
<library name="con-weidmueller-sl35" urn="urn:adsk.eagle:library:199">
Wenn ich die Datei ins alte 7er Format konvertiere (also einfach die 
neuen Tags weg lasse), kann man die beiden natürlich garnicht mehr 
unterscheiden. Wenn ich gleichzeitig den Namen der Neuen ändere, startet 
Eagle 7 ohne Fehler und Warnungen.
1
<library name="con-weidmueller-sl35-199">

Praktisch betrifft das auch noch diese beiden
1
<library name="con-amp" urn="urn:adsk.eagle:library:127">
2
<library name="con-amp">
und wenn man das Problem wirklich so lösen wollte, müsste man auch noch 
alle Referenzen auf diese beiden anpassen. Und das auch noch im 
Schaltplan und alle 3D-Daten gingen dabei auch verloren.

Also, vielleicht ist das nur eine winzige Ergänzung in LibrePCB ;)

von Hans (ths23)


Lesenswert?

Urban schrieb:
> lohnt es sich vielleicht mal einen Blick auf
> LibrePCB (https://librepcb.org/) zu werfen.
Danke für den Tip, das kannte ich noch nicht. Scheint schon viele 
Ähnlichkeiten zu Eagel zu haben. Mal sehen was daraus wird, ich finde 
das Programm hat durchaus Potential.

von Hans (ths23)


Lesenswert?

Nikolaus S. schrieb:
> Also ist es ofenbar möglich, Dateiformate 10 Jahre kompatibel zu halten.
> Soweit ich mich erinnere meckert ein älteres EAGLE nur dass es einzelne
> Elemente nicht erkennt, aber öffnet den Rest.
So ist es.

von Urban (Firma: LibrePCB) (ubn)


Lesenswert?

Bauform B. schrieb:
> Also, vielleicht ist das nur eine winzige Ergänzung in LibrePCB ;)

Vermutlich ja, aber mit einem gewissen Restrisiko dass es neue Probleme 
schafft bei Projekten welche jetzt funktionieren ;-) Ich ging eigentlich 
davon aus dass Eagle die "urn" attribute beim Referenzieren von Symbolen 
etc. ignoriert (auch damit es rückwärtskompatibel ist) aber das scheint 
wohl nicht (immer) der Fall zu sein. Sowas steht halt leider nicht im 
DTD.

Auf jeden Fall werde ich das noch versuchen zu fixen vor dem nächsten 
LibrePCB Release.

: Bearbeitet durch User
von Bauform B. (bauformb)


Lesenswert?

Urban schrieb:
> Ich ging eigentlich davon aus dass Eagle die "urn" attribute
> beim Referenzieren von Symbolen etc. ignoriert (auch damit es
> rückwärtskompatibel ist) aber das scheint wohl nicht (immer)
> der Fall zu sein.

Wenn es das täte, dürfte wohl auch Eagle 9 an den doppelten libraries 
scheitern. Dass z.B. ein SO-16 in mehreren vorkommt, ist ja normal und 
funktioniert. Also war ein package schon immer nur zusammen mit dem 
Namen der library eindeutig. Jetzt kommt anscheinend noch diese urn 
dazu.
1
<element name="J1" library="con-amp" library_urn="urn:adsk.eagle:library:127" package="520250-3" package3d_urn="urn:adsk.eagle:package:8081426/1" value="" x="25" y="5" smashed="yes">

von Bot N. (botnec)


Lesenswert?

Nur zur Information.

Das Problem mit den falschen Values ist in KiCAD 8.99.0-365-....
behoben.

Das zweite Problem mit "duplicate Libary" jedoch nicht.
Das kann man aber selber beheben, wenn man konsequent doppelte
Libraries löscht und nur eine  benutzt. Dazu muss aber EAGLE noch
nutzbar sein vor dem Umstieg.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.