Forum: Offtopic Nachruf - Wenn jemand nicht mehr unter uns weilt.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Hallo Forum!

Mittlerweile bin ich schon einer von den älteren Menschen.
Da stellt sich mir die Frage, vor allem, wenn man länger nichts mehr von 
jemanden liest, ist dieser User noch da?
Damals vermisste ich Karl-Heinz Buchegger. Der lebte zum Glück noch, wie 
Jörg Wunsch damals schrieb.
Lange habe ich nichts mehr von Karl-Heinz K. (kubi48) gelesen.
Ein unglaublich netter Kerl und irre kompetent und hilfsbereit.
Ich hoffe, dass er auch noch lebt und sich nur anderen Dingen widmet.

Was haltet ihr davon, hier langjährige oder verdiente Mitglieder zu 
listen, die nicht mehr unter uns weilen?

: Gesperrt durch Moderator
von René H. (mumpel)


Lesenswert?

Hast Du dessen Genehmigung, oder die der Hinterbliebenen? :D

: Bearbeitet durch User
von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

Frank O. schrieb:
> Lange habe ich nichts mehr von Karl-Heinz K. (kubi48) gelesen.

Bei Github war er zumindest im Dezember noch aktiv.

von Lu (oszi45)


Lesenswert?

Eine gute Idee! Gern denke ich an Jogis Röhrenbude, die glücklicherweise 
noch erhalten bleibt. https://www.jogis-roehrenbude.de/
Andererseits sollten wir auch hier in die Artikelsammlung sehen, ob noch 
alles gepflegt wird. https://www.mikrocontroller.net/articles/Hauptseite

von Lodda (ol_grumpy)


Lesenswert?

Frank O. schrieb:
> Was haltet ihr davon, hier langjährige oder verdiente Mitglieder zu
> listen, die nicht mehr unter uns weilen?

Da muss ich sofort an Serge W denken, eine tragische Geschichte:
Beitrag "Ich lebe noch bzw. bin wieder da"

Leider...

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Lodda schrieb:
> Da muss ich sofort an Serge W denken,

Habe das gerade gelesen. Erschütternd.
Waren bestimmt diese beschissenen Spritzen dran schuld. Bei mir ist der 
Krebs als Turbokrebs (den es eigentlich nicht gegeben hat) gekommen.
Die Ärzte hatten mich auch eigentlich aufgegeben. Die Chemo war eher als 
Beruhigungsmittel gedacht. Jetzt schrumpfen die Tumore nicht mehr, aber 
sie sind um die Hälfte kleiner geworden und ich lebe noch.

Deshalb kam ich auf diese Idee. Gut, ich bin bestimmt kein Verlust für 
dieses Forum, aber wenn ich hier an einige Leute, wie K-H Kübbeler 
denke, das wäre schade, wenn die so sang- und klanglos verschwinden.

von Bruno V. (bruno_v)


Lesenswert?

Frank O. schrieb:
> Habe das gerade gelesen. Erschütternd.

Zumal er kurz zuvor die Umgestaltung seines Hauses, quasi die nächsten 
30 Jahre hier mit uns diskutiert hat.

Vielleicht wäre eine WIKI-Seite möglich, die auf solche Artikel von 
Angehörigen oder Bekannte verweist. Mangels Verifikationsmöglichkeiten 
sollte man vorsichtig mit Zuschreibungen sein und das vielleicht einfach 
nur objektiv beschreiben, so (nur als Brainstorming): "Mitglieder, die 
nicht mehr hier aktiv sind", und "xxx: [link zum Beitrag]. Ich denke, 
dass Kondolenz incl. persönlicher Erinnerungen und Wertschätzungen dort 
passender sind.

Und Frank: Dir Alles Gute und alle Kraft die Du brauchst!

: Bearbeitet durch User
von Klar P. (Firma: Reinigungsmittel) (klar_putz)


Lesenswert?

Frank O. schrieb:

> Was haltet ihr davon, hier langjährige oder verdiente Mitglieder zu
> listen, die nicht mehr unter uns weilen?

Ich finde es peinlich, das man erst verrecken muß, um als 
verdienstvolles Mitglied "gelistet" zu werden.

Und "Verdienst" ist auch ne recht subjektive Angelegenheit, IMHO sollte 
man sich zuerst darum kümmern, dass nicht weiter Personen mit 
elektronischen/embedded Fachwissen vergrault werden.

PS:
Unterforum: "Off-topic" - auch ein Detail das zur Peinlichkeit beim 
Lesen dieses threads beiträgt.

Für das Forum und dessen Betrieb relevante Themen/threads gibt es das 
Unterforum: https://www.mikrocontroller.net/forum/website

: Bearbeitet durch User
von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Klar P. schrieb:
> PS:
> Unterforum: "Off-topic" - auch ein Detail das zur Peinlichkeit beim
> Lesen dieses threads beiträgt.
>
> Für das Forum und dessen Betrieb relevante Themen/threads gibt es das
> Unterforum: https://www.mikrocontroller.net/forum/website

Nein, ich finde es gehört, wenigstens im Moment, genau hier hin.
In die Rubrik würde es, meiner Meinung nach, erst gehören, wenn es schon 
eingeführt ist und man sich Veränderungen wünscht.

"Peinlich" finde ich in dem Zusammenhang ein sehr starkes Wort.

Außerdem schrieb ich "langjährige und verdiente Mitglieder".

Es geht nicht darum, hier zu differenzieren, sondern lediglich klar zu 
stellen, warum jemand, der schon sehr lange hier ist, plötzlich weg ist.

Ich war auch lange nicht aktiv, habe aber immer wieder zwischendurch 
gelesen und hätte antworten können, dass ich noch da bin.
Die, die nicht mehr unter uns sind, können das nicht.

: Bearbeitet durch User
von Gerhard H. (hauptmann)


Lesenswert?

Frank O. schrieb:
> Was haltet ihr davon, hier langjährige oder verdiente Mitglieder zu
> listen, die nicht mehr unter uns weilen?

Wo fängt die Liste an, wo hört sie auf?
Möchte das jeder? Wer und was definiert Verdienst?
Das Forum dient dem Erfahrungsaustausch auf technischem Gebiet. 
Selbstverständlich könnte man den Bereich beliebig vergrößern.
Ja, das Leben kann furchtbar sein.
Die Frage bleibt, ist das jetzt hier der richtige Ort.

Frank O. schrieb:
> lediglich klar zu stellen, warum jemand, der schon sehr lange hier ist,
> plötzlich weg ist.

Derer gibts sicher viele Fälle. Sehr unterschiedliche Gründe. Oft 
zuwenig Information.
Da dürfte eine Übersicht zu finden schwer bis unmöglich sein.

: Bearbeitet durch User
von Klar P. (Firma: Reinigungsmittel) (klar_putz)


Lesenswert?

> Außerdem schrieb ich "langjährige und verdiente Mitglieder".

Ich schrieb ja auch nicht wegen den objektiven überprüfbaren Ausdruck 
"langjährig" sondern wegen der subjektiven Bewertung "Verdienstvoll" - 
für manchen ist bspw. die Herausgabe von Muster-/ und 
Hausaufgaben-lösungen ein Verdienst, für andere bestenfalls ein 
"Bärendienst", der dem Grundgedanken der "Hilfe zur Selbsthilfe" 
widerspricht.

https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%A4rendienst
https://de.wikipedia.org/wiki/Hilfe_zur_Selbsthilfe

> Es geht nicht darum, hier zu differenzieren, sondern lediglich klar zu
> stellen, warum jemand, der schon sehr lange hier ist, plötzlich weg ist.

Eben, und das "warum" enthält halt mehr als nur "weg weil verreckt". 
Beispielsweise "Einsicht in die eigene Inkompetenz/fachliche 
Deplatzzierheit", "Moralische Bedenken wegen der Forumsunterstützung für 
Schwarzfunker", "Kein Bock Schülern die Hausaufgaben zu machen", 
"Schnauze voll vom dysfunktionallen Bewertungssystem und 'Nasenfaktor'" 
etc. pp. .

Wie bereits geschrieben, weitere Hintergründe des "brain drain" im Forum 
sollte man sich zuwenden.

Und ich fände es es gut/notwendig, wenn man einem Eintrag in eine solche 
Liste explizit widersprechen kann.
Jedenfalls will ich "weg sein", wenn ich "weg bin" und nicht über 
irgendeine Liste wieder "auf die Bretter gezogen werden" -

"Recht auf Vergessenwerden" und so. 
https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/bgh-vergessenwerden-100.html

: Bearbeitet durch User
von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Klar P. schrieb:
> Und ich fände es es gut/notwendig, wenn man einem Eintrag in eine solche
> Liste explizit widersprechen kann.
> Jedenfalls will ich "weg sein", wenn ich "weg bin" und nicht über
> irgendeine Liste wieder "auf die Bretter gezogen werden" -

Interessanter Aspekt!
Deshalb habe ich die Frage auch hier eingestellt. Es geht erstmal um 
Meinungen.
Natürlich nur die, wo auch öffentlich drüber berichtet wurde (z.B. 
Todesanzeigen).
Und "verdient", wenn dich das stört, dann lass diesen Begriff doch 
einfach weg.
Zwei Beispiel für verdient: Alle Moderatoren, die das hier ehrenamtlich 
machen. Oder was  die auch immer dafür bekommen, das ist sicherlich 
nichts, verglichen mit dem, was hier einige von denen mit ihrem Wissen 
verdienen können, wenn sie diese Zeit dazu nutzen.
Verdient ist auch Karl-Heinz Kübbeler. Der mit dem Transitortester eine 
tolle Sache aufgegriffen hatte und unermüdlich weiter geführt hat.
Es gibt hier bestimmt nur wenige, die nicht wenigstens einen TT ihr 
eigen nennen.
Aber von mir aus lassen wir den Begriff weg. Und deine Einwände sind 
durchaus berechtigt.
Aber ich denke, jeder der den Verstorbenen so kannte, dass er vom Tod 
erfahren hat (z.B. durch die Familie des Verstorbenen), weiß, ob er das 
hier schreiben kann.
Außerdem ist jeder, der hier jemanden nennt, selbst verantwortlich 
dafür, ob er das öffentlich machen durfte.

: Bearbeitet durch User
von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Ich habe ein wenig nachgedacht, über die kritische(n) Stimme(n).

Ja, es ist erbärmlich, dass man erst über jemanden schreibt, wenn er 
verstorben ist.
Vielleicht machen wir eine Bestenliste und schreiben ein paar Sachen zu 
bestimmten Usern (wenn die damit einverstanden sind).
Damals hatte ich irre viel durch Karl-Heinz Buchegger gelernt. Der hatte 
in kurzer und klarer Sprache Sachverhalte erklären können, die ich so in 
keinem Buch gelesen hatte. Er hatte mir damals maßgeblich geholfen.
Ich war froh, dass er sich nur zurückgezogen hatte und nicht gestorben 
war.
Womöglich ist er das jetzt.
Jörg Wunsch, Kübi, Matthias Schöldgen und einige mehr, mit denen habe 
ich privat geschrieben und alle haben mir geholfen. Ich wäre sehr 
traurig, wenn diese Menschen plötzlich weg sind und ich das erst so viel 
später erfahren würde.

Natürlich weiß ich nicht wie die rechtliche Seite dazu aussieht und die 
moralische Seite wird mehr Meinungen haben, als hier User sind.

Aber gerade deshalb will ich das hier diskutieren.

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Im Elektroauto Forum gibts eine echte Community, bei der wir uns 
gegenseitig Tipps geben, nicht auf der Rechtschreibung rumreiten und 
auch grundlegende Fragen wie z.B. den Vorwiderstand einer LED ernsthaft 
beantworten. Uns treibt der Spass an unseren teils historischen Kisten 
und deren Aufbau und Erhalt.

Aber hier gibts einfach zu viele Meckerbolzen und Besserwisser (von dem 
Amperskillern mal ganz abgesehen), so das es zu einer echten Community 
gar nicht kommt.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Muss dann auch Ferkes erwähnt werden?

von Alexander (alecxs)


Lesenswert?

Cyblord auf jeden Fall

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Frank O. schrieb:
> vor allem, wenn man länger nichts mehr von jemanden liest,

Seit 1 Jahr sind sämtliche Gäste mit ihren lustigen Phantasienamen tot, 
wie willst du das rausfinden.

von Klar P. (Firma: Reinigungsmittel) (klar_putz)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Im Elektroauto Forum gibts eine echte Community, bei der wir uns
> gegenseitig Tipps geben, nicht auf der Rechtschreibung rumreiten und


Ja, was kümmert dich dann mikrocontroller.net, wenn du schon in einer 
Autocommunity lebst?! Universalgenies gibt es IMHO nicht mehr, jedefalls 
nicht in der Preisklasse Internet-Forum.

> auch grundlegende Fragen wie z.B. den Vorwiderstand einer LED ernsthaft
> beantworten.
??? Vorwiderstand wurde hier schon mehr als einmal erklärt. schau 
einfach mal in die 20 Jahre Archiv bevor Du hier über "echt" und 
"unecht"  community blökst.

https://www.google.de/search?q=site%3Amikrocontroller.net+Vorwiderstand

> Uns treibt der Spass an unseren teils historischen Kisten
> und deren Aufbau und Erhalt.

Naja, das Attribut "historisch" passt IMHO so garnicht auf 
"Elektroauto". Wenn Du mal lesen willst, wie eine um Erhalt historishe 
Geräte verdienstvolle community ausschaut, dann friss dich mal durch: 
https://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/index.php

> Aber hier gibts einfach zu viele Meckerbolzen und Besserwisser (von dem
> Amperskillern mal ganz abgesehen), so das es zu einer echten Community
> gar nicht kommt.

Naja, wenn Du nicht zu einem Stammtisch eingeladen wirst, heisst es 
nicht, das es keine Stammtische gibt.

https://www.google.com/search?q=site%3Amikrocontroller.net+Stammtisch&oq=site%3Amikrocontroller.net+Stammtisch

von Dergute W. (derguteweka)


Lesenswert?

Moin,

Frank O. schrieb:
> Was haltet ihr davon, hier langjährige oder verdiente Mitglieder zu
> listen, die nicht mehr unter uns weilen?

Da halte ich ueberhauptnix davon. Es sei denn, das langjaehrige und 
verdiente Mitglied hat sich das vorher selbst gut ueberlegt und 
Nachlassverwalter/Erben/wasweissich damit beauftragt, sowas hier im 
Forum zu schreiben: z.B.: Hier, ich bin jetzt tot, setzt mich auf die 
Liste.

Gruss
WK

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Klar P. schrieb:
> Naja, das Attribut "historisch" passt IMHO so garnicht auf
> "Elektroauto".

Tja, deine Humble Opinion ist offensichtlich falsch. Wir haben durchaus 
über 30 Jahre alte Autos in der Community. Meiner ist aber erst 29.
Du bist übrigens genau so ein Quertreiber. Weiss alles besser, aber 
nichts genaues.

Klar P. schrieb:
> Universalgenies gibt es IMHO nicht mehr

Noch so eine durch nichts begründete Humble Opinion. Ich würde mich 
nicht als Genie bezeichnen, aber ich kenne mich nun mal aus mit 
Elektronik und Autos.

: Bearbeitet durch User
von Georg M. (g_m)


Lesenswert?

Wer weiß, wie nahe mir mein Ende

https://www.youtube.com/watch?v=7ivX0Rk2sXY

von Klar P. (Firma: Reinigungsmittel) (klar_putz)


Lesenswert?

> Noch so eine durch nichts begründete Humble Opinion. Ich würde mich
> nicht als Genie bezeichnen, aber ich kenne mich nun mal aus mit
> Elektronik und Autos.

Offensichtlich nicht, wenn du soviel Wert darauf legst, das 
Pillepalle-Fragen zum Vorwiderstand permanent beantwortet werden müßen, 
auch die Antwort bereits im Archiv und anderswo mit geringer Anstrengung 
zu finden ist.

: Bearbeitet durch User
von Andrew T. (marsufant)


Lesenswert?

Klar P. schrieb:
> Universalgenies gibt es IMHO nicht mehr,

Nun, ich bin noch da.

> jedefalls
> nicht in der Preisklasse Internet-Forum.

Loriot:  <Ach! >

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Noch so eine durch nichts begründete Humble Opinion. Ich würde mich
> nicht als Genie bezeichnen, aber ich kenne mich nun mal aus mit
> Elektronik und Autos.

Ich denke eher du hast von beidem keinen Plan.

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> aber
> nichts genaues.

Würde ich nicht unterschreiben, lieber Matthias.
Wenn ich nur ein Drittel von dem wüsste, was du weißt, wäre ich schon 
ganz zufrieden.

von Klaus (feelfree)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Aber hier gibts einfach zu viele Meckerbolzen und Besserwisser

Cyblord -. schrieb:
> Ich denke eher du hast von beidem keinen Plan.

Q.E.D.

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Ich denke eher du hast von beidem keinen Plan.

Ich kann mich kaum erinnern von dir wirklich nützliche Beiträge gelesen 
zu haben. Zu dir fällt mir immer nur dein Geplärre ein.
Bei Matthias fällt mir sofort der 3-Phasen-Frequenzumrichter ein, womit 
er den 4. Platz beim 2. Mikrocontroller.net Artikelwettbewerbs belegte.
https://www.mikrocontroller.net/articles/3-Phasen_Frequenzumrichter_mit_AVR

Beim "größte Fresse Wettbewerb", da wärst du sicher ganz vorne dabei.

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Klaus schrieb:
> Q.E.D.

Nicht nur dieses Beispiel. Wegen Senioren-Bashing mussten schon mehrere 
Threads gesperrt und Posts geloescht werden. Das wird da auch nicht 
anders werden.

von Korax K. (korax)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Ich denke

Möööp!

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Seht ihr? Und da gibt es Foren, wo so etwas einfach nicht geschrieben 
wird. Warum auch? Macht nur böses Blut, bringt keinem was und ist reine 
Verschwendung von Bandbreite.
Nicht mal die Poster solcher Tiraden werden Genugtuung daraus ziehen, 
denn ihnen selber hilfts ja auch nicht über ihre Lebensprobleme hinweg.

von Lodda (ol_grumpy)


Lesenswert?

Zum Glück wurde jetzt Cannabis legalisiert, das macht das Forum etwas 
verträglicher 😍

von Bruno V. (bruno_v)


Lesenswert?

Klar P. schrieb:
> Offensichtlich nicht, wenn du soviel Wert darauf legst, das
> Pillepalle-Fragen zum Vorwiderstand permanent beantwortet werden müßen,
> auch die Antwort bereits im Archiv und anderswo mit geringer Anstrengung
> zu finden ist.

Wenn mich jemand nach der Uhrzeit fragt, dann möchte er ein Gespräch 
anfangen, eine menschliche Interaktion, ... oder einfach nur die Zeit 
wissen. Ich schaue dann auf meine Uhr oder zeige ihm eine und sage "halb 
fünf". Keiner bedankt sich, wenn ich ihm erkläre, wie doof er ist und er 
sich nur umschauen braucht. Außer denen, die sie gar nicht ablesen 
können. Weil es ihnen peinlich ist, dass sie ohne Brille nicht sehen 
oder die analoge Uhren nie gelernt haben. Und die hätten eine kurze 
Antwort am bittersten nötig.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Seht ihr? Und da gibt es Foren, wo so etwas einfach nicht geschrieben
> wird. Warum auch? Macht nur böses Blut, bringt keinem was und ist reine
> Verschwendung von Bandbreite.
> Nicht mal die Poster solcher Tiraden werden Genugtuung daraus ziehen,
> denn ihnen selber hilfts ja auch nicht über ihre Lebensprobleme hinweg.

Irgendwann muss man mal aus der Phase raus wachsen, in der man sich 
ständig und bei jeder Kritik einreden muss, die Kritiker haben größte 
Probleme und kritisieren einen nur deshalb.
Es ist traurig wenn man das braucht um solche Kritik zu verarbeiten. Du 
kannst die Kritik entweder annehmen oder als völligen Unsinn abtun. 
Beides legitim. Aber ständig auf irgendwelche angeblichen Probleme von 
Anderen abzustellen wirkt sehr unsicher.

Wenn jemand Arduino verwendet, behaupte ich ja auch nicht, der hätte 
irgendwelche Lebensprobleme oder Kindheitstraumata. Ich sage grade raus, 
es handelt sich um einen talentfreien Spaten. Unterschied klar?

: Bearbeitet durch User
von Gunnar F. (gufi36)


Lesenswert?

Frank O. schrieb:
> Was haltet ihr davon, hier langjährige oder verdiente Mitglieder zu
> listen, die nicht mehr unter uns weilen?

Nicht besonders. Vorredner erwähnten schon das Persönlichkeitsrecht, 
aber ich meine noch was anderes: Viele von den Leuten hier würden mich 
brennend interessieren, was sie für Persönlichkeiten sind. Aber das 
Bild, das ich erhalte, ist halt nur ein Querschnitt der Beiträge, die 
ich von denen gelesen habe. Ich fände das auch ganz toll, wenn sich hier 
jeder vorstellen würde, nur dieses Forum ist halt nicht so. Und als 
Einzelner muss man nicht versuchen, das zu ändern. Also bleibt nur die 
Fantasie, sich jemand so vorzustellen wie man halt denkt.

So "kannte" ich halt Helmut Sennewald und der hat mich so oft 
beeindruckt mit seiner Kompetenz und Hilfsbereitschaft. Aber es gibt ja 
auch noch andere von ähnlichem Format.

von Klar P. (Firma: Reinigungsmittel) (klar_putz)


Lesenswert?

> Außer denen, die sie gar nicht ablesen
> können. Weil es ihnen peinlich ist, dass sie ohne Brille nicht sehen
> oder die analoge Uhren nie gelernt haben. Und die hätten eine kurze
> Antwort am bittersten nötig.

Wer so ein enormes Helfersyndrom aufweist, sollte Sonderpädagoge oder 
Pfleger werden, nicht aber Elektroniker, Informatiker oder Ingenieur.

https://de.wikipedia.org/wiki/Helfersyndrom

> Wenn mich jemand nach der Uhrzeit fragt, dann möchte er ein Gespräch
> anfangen, eine menschliche Interaktion,

Wer in einem Internetforum nach einem Vorwiderstand fragt, aber 
eigentlich soziale Nähe sucht, zeigt Symptome einer Kontaktstörung, die 
er zeitnah professionell abklären sollte.

https://www.pschyrembel.de/Kontaktst%C3%B6rung/K0C3H

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Bruno V. schrieb:
> Wenn mich jemand nach der Uhrzeit fragt

Wer fragt heute nach der Uhrzeit? Das wäre höchst verdächtig. Jeder hat 
entweder ne Uhr oder nen Smartphone dabei. Es ist doch eher so, wer dich 
heute wegen der Uhrzeit anquatscht will was anderes von dir und dich 
meistens irgendwie abzocken.
Also genau richtig hier sofort zu blocken.

von Klar P. (Firma: Reinigungsmittel) (klar_putz)


Lesenswert?

Grad gecheckt, auch tiktok erklärt den Vorwiderstand

https://www.google.com/search?q=led+vorwiderstand+berechnen

https://www.tiktok.com/@elektrotechnikpodcast/video/7202947937989643526

Also bitte stehlt anderen nicht die Zeit für komplexere Projekte als 
Pillepalle.

von Bruno V. (bruno_v)


Lesenswert?

Klar P. schrieb:
> Wer in einem Internetforum nach einem Vorwiderstand fragt, aber
> eigentlich soziale Nähe sucht, zeigt Symptome einer Kontaktstörung, die
> er zeitnah professionell abklären sollte.

Ein Schreiner, der eine LED in sein Gesellenstück bauen will, sucht die 
Info "2k7" und kommt nicht wieder.

Ein Schüler, der ein Arduino-Set vor sich hat oder eine 
Glüchlampen-Blechdosen-Ampel auf LED umbauen will, ist sich seiner 
Schwächen mehr als bewusst sucht eine Community, die ihn bei seinen 
ersten Schritten an die Hand nimmt ohne zu klammern und die er nach dem 
Wiederstand(!) auch noch nach einem Transistor fragen kann.

von Klar P. (Firma: Reinigungsmittel) (klar_putz)


Lesenswert?

> Ein Schreiner, der eine LED in sein Gesellenstück bauen will, sucht die
> Info "2k7" und kommt nicht wieder.

Eben, das ist ja auch ein Forum für Elektroniker und nicht für 
Schreiner. Außerdem heisst es, "Schuster bleib bei deinen Leisten"

https://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/LeistenLeiste


> Ein Schüler,

fragt seinen Lehrer in der Schule - der kennt alle Tricks der 
Wissensvermittlung.

von Lodda (ol_grumpy)


Lesenswert?

Klar P. schrieb:
> Eben, das ist ja auch ein Forum für Elektroniker und nicht für
> Schreiner. Außerdem heisst es, "Schuster bleib bei deinen Leisten"

Ach, wenn du außerhalb deines Kompetenzbereiches eine Information 
brauchst, suchst du sie bei deinesgleichen?

Jetzt verstehe ich warum du so schwachsinniges Zeuch schreibst.

von Robert (bob_burger)


Lesenswert?

Hallo

Matthias S. schrieb:
> Im Elektroauto Forum gibts eine echte Community, bei der wir uns
> gegenseitig Tipps geben, nicht auf der Rechtschreibung rumreiten und
> auch grundlegende Fragen wie z.B. den Vorwiderstand einer LED ernsthaft
> beantworten. Uns treibt der Spass an unseren teils historischen Kisten
> und deren Aufbau und Erhalt.

Die Frage ist ernst gemeint:
Wie schafft ihr das?
Werden "gefährliche" Themen vermieden (Elektromobilität ist es nun mal, 
da damit auch immer Politik und Grundmeinungen zusammen hängen)?
Oder handelt es sich um ganz andere "Elektroautos" (RC oder ähnliches)?

Ist das Forum so klein und speziell, dass es (im guten Sinne) eine Blase 
von Gleichgesinnten ist?

Strenge Regeln und rigorose Moderatoren, welche Regeln auch anwenden?

Ist dein Forum letztendlich nur eine virtuelle Präsenz eines "echten" 
Verein, wo man sich persönlich trifft und kennt, und nur Mitglieder des 
Vereins mitmachen dürfen?

Oder einfach nur Zufall und Glück? ;-)

von Lu (oszi45)


Lesenswert?

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass sich die Diskussion etwas vom Ziel 
entfernt hat und 80% der "Vorwiderstände" gelöscht werden könnten.

von Robert (bob_burger)


Lesenswert?

Hallo

Klar P. schrieb:
> Eben, das ist ja auch ein Forum für Elektroniker und nicht für
> Schreiner. Außerdem heisst es, "Schuster bleib bei deinen Leisten"

Der Schreiner findet aber eine Antwort am schnellsten und theoretisch 
für sich gut verständlich durch einen echten Menschen für ihn (und nicht 
"alle") formuliert, halt in den sozialen Medien.
Auch kann er dort schnell und problemfrei Rückfragen stellen.

In der (Hobby) E-Technik im deutschsprachigen Umfeld ist dieses Forum 
halt der größte und (den Suchmaschinen) bekannteste Anlaufpunkt.

Klar P. schrieb:
>> Ein Schüler,
>
> fragt seinen Lehrer in der Schule - der kennt alle Tricks der
> Wissensvermittlung.

Nein, so funktioniert das eben meistens nicht:
Lehrer, besonders in den im weitesten Sinne naturwissenschaftlichen (was 
halt in den allgemeinbildenden Pflichtschulen darunter verstanden wird) 
Feldern und der Mathematik geben meist keine sinnvolle und für den 
Schüler im Augenblick (z.B. für die Hausaufgabe hinter sich zu bringen) 
sinnvolle Antwort.
Das war vor nun schon etwa 35 bis 40 Jahren der Fall und ist heute auch 
nicht anders - und zwar besonders in den hohen Jahrgangsstufen, weniger 
in der Grundschule und den fünften und sechsten Klassen.

Aber mir ist schon klar auf was Klar P. und ähnlich aufgestellt 
Herrschaften hinauswollen...
Aber das hier ist kein "Erziehungsforum".
Wie der Schüler die fachliche, nur die Frage betreffende Antwort (und 
sei es vorrechnen) auf seine Frage nutzt, ist ganz alleine seine Sache, 
so auch die Konsequenzen, die so ein Verhalten womöglich über längere 
Zeit hat, muss nur er tragen.

Uns und jeden einzelnen hier geht das aber nichts an.

: Bearbeitet durch User
von E34 L. (nostalgiker)


Lesenswert?

Lodda schrieb:
> Da muss ich sofort an Serge W denken, eine tragische Geschichte:

Ja, ich kann mich noch gut an ihn erinnern! Immer sachlich, hilfsbereit, 
nie Streit mit anderen Usern gehabt...

Ausführlicher ist mir noch dieser Thread von ihm in Erinnerung:

Beitrag "Philips Goya (1969 K6N) Farbe/Konvergenz fehlerhaft"

Es gab mal einen Nachruf als Thread, inkl. Todesanzeige aus der Zeitung, 
da haben viele konduliert, aber der ist einfach verschwunden, gelöscht 
worden. Nicht einmal dev/null, einfach weg. Als wäre er nie dagewesen. 
Wie Serge.

von Lodda (ol_grumpy)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> nie Streit mit anderen Usern gehabt...

Das ist hier tatsächlich sehr, sehr schwer zu bewerkstelligen.

Angeblich ein Zitat von Konfuzius, auch Wilhelm Tell:

„Es kann der Frömmste nicht im Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn 
nicht gefällt.“

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Lodda schrieb:
> Zum Glück wurde jetzt Cannabis legalisiert, das macht das Forum
> etwas verträglicher 😍

Jeder, der jetzt Hanf raucht, hat das schon vorher getan, nur soll halt 
die Beschaffung nicht mehr von demselben Dealer kommen der auch das Koks 
in der Tasche und das Gras mit Speed gepanscht hat.

Die einzige Auswirkung aufs Forum werden also die Kiffer sein, die 
früher auf einen schlechten Trip kamen, und noch hoffentlich nicht mehr.

von Bruno V. (bruno_v)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Beitrag "Philips Goya (1969 K6N) Farbe/Konvergenz fehlerhaft"

Das ist wohl der von den Hinterbliebenen erwähnte Fernseher.

> Es gab mal einen Nachruf als Thread, inkl. Todesanzeige aus der Zeitung,
> da haben viele konduliert, aber der ist einfach verschwunden, gelöscht
> worden. Nicht einmal dev/null, einfach weg.

Ich kann mich daran nicht erinnern, nur an die oben verlinkte Seite (wo 
einiges gelöscht wurde). Vielleicht fragst Du Chris D (Moderator) 
konkret, ob er sich an etwas erinnert. Er hatte angeboten, weitere 
Kondolenz dort anzuhängen.

von Lodda (ol_grumpy)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Jeder, der jetzt Hanf raucht, hat das schon vorher getan,

Du irrst dich, wie so oft.

von E34 L. (nostalgiker)


Lesenswert?

Bruno V. schrieb:
> Er hatte angeboten, weitere
> Kondolenz dort anzuhängen

Vielleicht lag es an den Daten, da die Anzeige mit Klarnamen und Adresse 
gepostet wurde. Wobei Serge ja sein wirklicher Vorname war.

Seine Kinder haben das mal eingestellt, aber es wäre auch nicht in 
seinem Sinne gewesen. Er war ein ruhiger Zeitgenosse und genauso ruhig 
ist er von uns gegangen (ich kannte ihn flüchtig persönlich). Eine Art 
Mensch, die man nur noch selten findet, aber eine "Totentafel" hier im 
Forum hätte er sicher nie gewollt.

Aber man sollte sich immer vor Augen halten, wie schnell das Leben 
vorbei sein kann (wenn man Glück hat und nicht jahrelang Pflegefall 
ist).

Wie man immer sagt: Gesunde haben viele Wünsche, Kranke nur einen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Robert schrieb:
> Werden "gefährliche" Themen vermieden (Elektromobilität ist es nun mal,
> da damit auch immer Politik und Grundmeinungen zusammen hängen)?

Im Gegenteil. Als E-Auto Fahrer bist du ja ein Spielball der Politik und 
darüber wird diskutiert. Allerdings eben mit Leidenschaft, ohne 
ausfallend zu werden. Der gemeinsame Nenner ist der Betrieb der 
Elektromobilität.

Robert schrieb:
> Oder handelt es sich um ganz andere "Elektroautos" (RC oder ähnliches)?
>
Nene, sind richtige Autos, bzw. L7.

> Ist das Forum so klein und speziell, dass es (im guten Sinne) eine Blase
> von Gleichgesinnten ist?

Das Forum gibts seit etwa 25 Jahren und Mitglieder gehören oft zu den 
'Urgesteinen', die eban auch schon in den 90ern ihre City-EL, Saxo 
Electrique oder Kewets gefahren haben. Vor allem wegen der Seltenheit 
damals wurde das Forum gegründet. Man berät sich über Reparaturen, 
Elektronik, Ersatzteile, 3D Druck und was man sonst so braucht, um die 
Schätze zu erhalten. Klar gibts mittlerweile auch 'Neufahrer', da gibts 
eher Probleme mit PV oder Wallboxen.

> Strenge Regeln und rigorose Moderatoren, welche Regeln auch anwenden?

Ist meist unnötig. Warum soll man auch Streit suchen? Bei 
unterschiedlichen Meinungen werden die zum Ausdruck gebracht, ohne auf 
persönliche Angriffe zu wechseln. Das ist ja auch sinnlos. Ich werde 
niemanden von meiner Meinung überzeugen, wenn ich ihn als Idiot betitle.

von Klar P. (Firma: Reinigungsmittel) (klar_putz)


Lesenswert?

> In der (Hobby) E-Technik im deutschsprachigen Umfeld ist dieses Forum
> halt der größte und (den Suchmaschinen) bekannteste Anlaufpunkt.

* Was meint "Anlaufpunkt"?
* Wie funktionierte E-Technik als Hobby vor dem 11.01.2001 ? ( 
Beitrag "Hallo zum Anfang" )
* Sind die ganzen alten "Anlaufpunkte" verschwunden ?

Das sind die Fragen die ich mir hier stelle.
Forum als Anlaufpunkt, heisst mindestens auch, erst mal suchen, ob die 
Frage nicht schon mal gestellt wurde oder im Forums-wiki beantwortet 
wurde.

Also sich erst mal über das Thema ansatzweise schlau machen. Und 
natürlich ist "Versuch und Irrtum" auch eine Form sich experimentell 
einer Antwort zu nähern - "früher" bedeutete Hobby Elektronik, das man 
einen Experimentierkasten (Kosmos, polytronic, steckbrett, o.ä.) besaß. 
Oder sich sonstwie eine Art Werkstatt/Labor aufbaute. Eine (nachhaltige) 
Lösung will eben "erarbeitet" sein.

Oder aus irgendeiner Monatszeitschrift abgeschaut und variiert. Ja, aus 
der Ecke "Hobby-literatur" ist vieles verschwunden, aber es gibt sie 
noch.
https://www.kultmags.com/mags.php

Und "echte Menschen", die anleiten können, gab es damals so wie heute. 
Oft wurde die Technik ja quasi von den Eltern vererbt und sei es nur 
Papa's Werkzeug was man sich "ausborgt".  Ansonsten 
Techniktreff/Jugendarbeit der DARC-Ortsvereine etc. pp. Ja und manchmal 
muss man aus seinem Jugendzimmer rauskommen und ein bißchen durch dioe 
gegend fahren um gleichgesinnte zu treffen: MINT-Garage, Fab-Lab, 
makerspace, ...
https://www.heise.de/news/Makerspace-gesucht-Diese-Karte-hilft-weiter-3966936.html


> Klar P. schrieb:
>>> Ein Schüler,
>>
>> fragt seinen Lehrer in der Schule - der kennt alle Tricks der
>> Wissensvermittlung.
>
> Nein, so funktioniert das eben meistens nicht:
> Lehrer, besonders in den im weitesten Sinne naturwissenschaftlichen (was
> halt in den allgemeinbildenden Pflichtschulen darunter verstanden wird)
> Feldern und der Mathematik geben meist keine sinnvolle und für den
> Schüler im Augenblick (z.B. für die Hausaufgabe hinter sich zu bringen)
> sinnvolle Antwort.

Zusammenfassung, "Lehrer haben keine sinnvollen Antworten". Ist das so 
korrekt wiedergegeben? Also das hätte ich als pubertierender Knabe mit 
hormonell weichgekochten und auf Rebellion getrimmt Hirn noch sofort 
geglaubt, aber jetzt in der Rückschau stimmt das so pauschal nimmer. Mag 
von Schule zu Schule unterschiedlich sein, aber zu meinen Zeiten war es 
schon möglich mals das scope vom Physiklabor zu nutzen.  Und mancher 
Lehrer freute sich, wenn als Projekt ein lehrmittel enstant. Zum 
Beispiel eine Laserdiode mit definierte Wellenlänge für die 
Interferenzexperimente am Beugungsgitter. Naja wenn man Physik am 
Gymnasium abgewählt hat, ist es natürlich schwieriger. 
https://www.imst.ac.at/imst-wiki/images/6/69/734_Langfassung_Haimann.pdf


> Wie der Schüler die fachliche, nur die Frage betreffende Antwort (und
> sei es vorrechnen) auf seine Frage nutzt, ist ganz alleine seine Sache,
> so auch die Konsequenzen, die so ein Verhalten womöglich über längere
> Zeit hat, muss nur er tragen.
>
> Uns und jeden einzelnen hier geht das aber nichts an.

Eigentlich schon, die Intention sollte doch sein Hilfe zur Selbsthilfe 
zu geben, ansonsten hat man einen weiteren Unselbstständigen "an der 
Backe hängen". Vielleicht wird er ja später Nachwuchskollege und hält, 
da er nie gelernt hat sich selbt Antworten zu erarbeiten mit seinen 
Pillepalle die ganze Abteilung von der eigentlichen Arbeit ab.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Nachdem sich hier nun mittlerweile die wesentlichen begrenzt eloquenten 
Selbstdarsteller dieses Forums zum Stelldichein treffen, bin ich froh, 
mich entgegen ursprünglicher Absicht denn doch nicht beteiligt zu haben.

Abgesehen von den ersten wenigen Beiträgen ist dieser Thread völlig 
würdelos.

von Lodda (ol_grumpy)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Abgesehen von den ersten wenigen Beiträgen ist dieser Thread völlig
> würdelos.

Was dich aber nicht davon abgehalten hat, dich hier einzureihen.

von Gerhard H. (hauptmann)


Lesenswert?

Klar P. schrieb:
> heisst mindestens auch, erst mal suchen, ob die Frage nicht schon mal
> gestellt wurde

Du könntest mit der gleichen Berechtigung fordern daß erstmal 
gründlichst gegoogelt und das Internet abgegrast werden müsste bevor man 
eine Frage stellen darf. Sinn eines Forums, Sinn des Direktkontakts ist 
ja gerade, sich diesen langwierigen Weg abzukürzen. Nebenbei und 
wertvollerweise erweitert sich dabei mit Google such- und findbares- der 
Netzinhalt wächst, zum Vorteil aller, auch zum Vorteil und Training von 
KI.

: Bearbeitet durch User
von Klar P. (Firma: Reinigungsmittel) (klar_putz)


Lesenswert?

Gerhard H. schrieb:
> Klar P. schrieb:
>> heisst mindestens auch, erst mal suchen, ob die Frage nicht schon mal
>> gestellt wurde
> daß erstmal gründlichst gegoogelt
> Sinn eines Forums, Sinn des Direktkontakts ist
> ja gerade, sich diesen langwierigen Weg abzukürzen.

Soso, google zu benutzen ist langwierig .. und sich durch die von 
anonymen Trollen hinterlassene Scheisse zu wühlen um die eine Perlen zu 
finden, nennt man heutzutage "Direkt-Kontakt" ...

Werden inzwischen auch Kinder gezeugt in dem man im Internet Ρ∘rn∘∫ 
schaut?
Dann konnte man den langwierigen Weg der althergebrachten 
Kopulationsanbahnung abkürzen ...

PS:
> auch zum Vorteil und Training von KI.

Oh, welche Genies müssen das gewesen sein, die elektronik und/oder ein 
Forum verstanden haben, ohne das eine KI zur Verfügung stand....

: Bearbeitet durch User
von Robert (bob_burger)


Lesenswert?

Hallo

Gerhard H. schrieb:
> Sinn eines Forums, Sinn des Direktkontakts ist
> ja gerade, sich diesen langwierigen Weg abzukürzen. Nebenbei und
> wertvollerweise erweitert sich dabei mit Google such- und findbares- der
> Netzinhalt wächst, zum Vorteil aller, auch zum Vorteil und Training von
> KI.

Schön zu sehen, dass zumindest einige verstanden haben, wie ein Forum 
funktionieren sollte und dass die Frage durch den jeweiligen TO und die 
(theoretische - in der, "so sollte es sein" Idealvorstellung...) 
Beantwortung für den TO eigentlich nur ein netter Nebeneffekt ist.

Die Fragen und Antworten sind an erster Stelle für die stillen Mitleser 
und sich nicht zu fragen trauenden, für die, welche einfach nur so zur 
Unterhaltung und Gaudi mitlesen und dabei sogar im optimalen Falle 
nebenbei was lernen, für die, die einfach nur Neugierig sind (als 
stilles und "unsichtbares" Mäuschen mal den -idealerweise-Experten 
zuhören) aber auch als Quelle für die Suchmaschinen und seid neusten 
halt auch für das von dir zu Recht erwähnte Training der KI.

Also letztendlich, um genau den dauernd genervten Herrschaften, die 
eigentlich nicht wirklich helfen wollen, aber doch unbedingt, was 
ungefragtes und oft herablassend, unerwünscht, störendes  "belehrendes" 
heraussenden, ihren Wunsch zu erfüllen:

Sie werden nicht mehr mit Fragen oder gar Projektvorstellungen und 
Lösungen von Anfängern oder einfach nur freundlichen echten 
Hobbykollegen "belästigt" - das macht dann alles die Suchmaschinen und 
die KI...

Aber dann ist die KI auch wieder "böse" und der Untergang der Welt.

Dass ein Forum (und andere soziale Medien) kein privater Stammtisch, mit 
den Kumpels gleicher Meinung und Einstellung ist (so eine Kopie von den 
schlausten und perfekten Typen - nämlich sich selbst...) - tja das haben 
diese Herrschaften nicht verstanden.

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Lodda schrieb:
> Da muss ich sofort an Serge W denken

Serge war immer nett und hilfsbereit. Er wußte sich auch zu helfen, bzw. 
es waren genügend im Forum zur Stelle, wenn jemand versuchte etwas 
anzuzetteln und hat sich nie provozieren lassen. Er war auch sachlich in 
den Threads beim Thema mit Darius geblieben.

Michael B. schrieb:
> Jeder, der jetzt Hanf raucht, .... Dealer ....

Aber nein, die Dealer haben schon eine Idee. Ich habe das am Samstag 
beim Edeka mitbekommen. Da hat dieser mit seinem Boss telefoniert. Er 
sagte, nur mit dem Cannabis liefen die Geschäfte grad schlecht, weil 
nächst Woche es den Stoff in der Apotheke gäbe und er müsse erst warten, 
bis er ein paar Packungen in die Finger bekäme. Es kam dann noch ein 
zweiter hinzu, die sich mit Salemalaikum, einen Arm kreuzen und 
gegenseitig auf die Hande klatschen, begrüßten.

Das alles paßt zwar nicht zu dem Thema und wäre ein neuer 
Offtopic-Thread, naja ich habs aber schon getippt.

Robert schrieb:
> Nein, so funktioniert das eben meistens nicht:
> Lehrer, besonders in den im weitesten Sinne naturwissenschaftlichen (was
> halt in den allgemeinbildenden Pflichtschulen darunter verstanden wird)...

Es liegt auch daran, dass den Lehrerinnen und Lehrern bei solchem tun 
Konsequenzen drohen können. Abgedeckt sind nur reine schulischen 
Inhalte. Bei allen anderen Inhalten kann er verklagt werden.

Es hatte ein Lehrer solche Fragen auch beantwortet. Eine Schülerin oder 
Schüler hatte sich das immer aufgeschrieben und dann gegen seine 
schlechte Note mit der Begründung geklagt, die Lehrkraft wäre mindestenz 
zwei bis drei mal pro Unterrichtsstunde abgeschweift und das fehle ihm 
nun. Die Schulleitung steht bei so etwas nicht hinter dem Lehrer.

Ein anderer Fall war, dass der Unterricht nach der fünften Stunde um 12 
Uhr aus war. Es fährt für die Schüler eine Busverbindung um 12, sowie um 
13 Uhr. Der Lehrer erklärte zwei interessierten Schülern noch etwas, 
worauf diese dann erst mit dem 13 Uhr Bus fuhren. Dabei kam es zu einem 
Schulwegunfall. Es wurde dann untersucht, warum diese nicht um 12 Uhr 
gemäß Stundenplan fuhren. Danach machte keiner der Lehrer an der Schule 
mehr so etwas.

Daher nutzt dieser Personenkreis das Forum auch als Anlaufstelle. 
Nebenbei sollten alle bedenken, dass die Inhalte so sein sollten, dass 
Jugendliche hier nicht ausgeschlossen werden müssen. Im gelöschten 
Thread "Willkürliches schließen" waren einige solcher Posts. Es liegt 
daher auch nahe, dass so etwas auch bei Nachrufen passiert.

Wenn es einen Nachruf für jedes Mitglied gäbe, dann wären das bei 
100.000 angemeldeten Nutzern zwischen 3 bis 10 Personen für Nachrufe pro 
Tag. Das wäre dann doch etwas inflationär.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Wenn es einen Nachruf für jedes Mitglied gäbe, dann wären das bei
> 100.000 angemeldeten Nutzern zwischen 3 bis 10 Personen für Nachrufe pro
> Tag. Das wäre dann doch etwas inflationär.

Interessanter Aspekt - unterstellt, µC.net hat tatsächlich 100.000 
angemeldete User.

Davon abgesehen: Ein Internet-Forum ist zum Austausch gedacht, 
insbesondere von Wissen, Erfahrungen. Nun ja, manchmal auch zum 
Austausch von Unflätigkeiten wie speziell in diesem berühmten Forum 
hier. Austausch unter höchst lebendigen Mitgliedern.

In der Mitteilung und Verbreitung von Todesnachrichten sowie der 
Beweihräucherung von "verdienten" Foristen mag ich den Sinn und Zweck 
eines Forums nicht sehen. Worin schauen die älteren Semester stets 
zuerst in die Tageszeitung oder in das wöchentliche Käse-Anzeigenblatt? 
Natürlich in die Familienanzeigen, damit sie keine Beerdigung verpassen.

Percy N. schrieb:
> Abgesehen von den ersten wenigen Beiträgen ist dieser Thread völlig
> würdelos.

So sehe ich das auch.

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Nachdem sich hier nun mittlerweile die wesentlichen begrenzt eloquenten
> Selbstdarsteller dieses Forums zum Stelldichein treffen, bin ich froh,
> mich entgegen ursprünglicher Absicht denn doch nicht beteiligt zu haben.
>
> Abgesehen von den ersten wenigen Beiträgen ist dieser Thread völlig
> würdelos.

Dem schließe ich mich an.
Und da wir längst nicht mehr beim Thema sind, möchte ich einen Moderator 
bitten, den Thread zu schließen!
Danke!

von E34 L. (nostalgiker)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Er war auch sachlich in
> den Threads beim Thema mit Darius geblieben.

Da brauchte es sicher Selbstbeherrschung ;)

Die Threadidee ist garnicht so schlecht, gerade die "alten Hasen" oder 
wie die Jugend uns "Boomer" schimpft, die sich noch mit alter Elektronik 
auskennen, werden naturgemäß leider immer weniger.

Vielleicht wäre ein Thread "In Gedenken an .... " im OT angepinnt eine 
Option, in anderen Foren habe ich schon neben dem Usernamen ein 
stilisiertes Kreuz gefunden, dass dezent darauf hinweist, dass der User 
zu tot ist, um noch zu antworten. Facebook macht das auch so, aber die 
wollen eine Sterbeurkunde, das finde ich etwas zu würdelos. Gut bei 
letzterem bin und war ich nie, aber habs mal mitbekommen.

Einfach einen Thread, in dem die Moderation nur nach Freigabe Antworten 
zulässt, sonst treffen sich nur Freunde und Feinde und diskutieren über 
eine Person.

Als Beispiel: "Serge Weisband" (1966 - 2021)
und ein Link zu seinen Beiträgen. Mehr nicht.

Kenne sonst keine weiteren verstorbenen hier, viele bleiben auch einfach 
so dem Forum fern (Wilhelm F, Uhu U usw...) ohne zu wissen was ist.

Nur als Vorschlag.

von Wollvieh W. (wollvieh)


Lesenswert?

Dergute W. schrieb:
> Moin,
>
> Frank O. schrieb:
>> Was haltet ihr davon, hier langjährige oder verdiente Mitglieder zu
>> listen, die nicht mehr unter uns weilen?
>
> Da halte ich ueberhauptnix davon. Es sei denn, das langjaehrige und
> verdiente Mitglied hat sich das vorher selbst gut ueberlegt und
> Nachlassverwalter/Erben/wasweissich damit beauftragt, sowas hier im
> Forum zu schreiben: z.B.: Hier, ich bin jetzt tot, setzt mich auf die
> Liste.

Hier bin ich tot, hier darf ich's sein!

von Klar P. (Firma: Reinigungsmittel) (klar_putz)


Lesenswert?

> Nebenbei sollten alle bedenken, dass die Inhalte so sein sollten, dass
> Jugendliche hier nicht ausgeschlossen werden müssen. Im gelöschten
> Thread "Willkürliches schließen" waren einige solcher Posts.

Es ist gemeint, das die Posts nicht unter die Regelungen zu 
"jugendgefährdender Medien" fallen dürfen? Also frei von sexuellen 
Anspielungen, Hasskommentaren etc. pp. sein müssen, damit sie nicht von 
der Aufsicht gelöscht werden müssten?

Aber ist nicht gerade die Möglichkeit "frei von der Leber weg" reden 
resp. schreiben zu können, das Argument sich einen 
Forum/Debattierclub/Stammtisch anzuschließen?

Aber wenn man schon dabei ist, nicht Gesetzeskonforme Textpassagen 
rauszuschmeissen, beträffe das auch nicht alle Postings zum Thema 
Hausinstallation, die von nicht-Elektrikern gemacht werden, also die 
klassischen Do-it-yourself oberhalb der Schutzkleinspannung?

Und die Postings von dem E-Bike-Tunern, Schwarzfunkern, Raubkopierern, 
Lizenz-cracker, Firengeheimnisverrätern, Kamera/Mikrophon-aufstellern, 
Datensammlern, Ersatzteil-fakern, SelbstMedikations-Steller, 
Finanzberater-ohne-Ausbildung, ... ?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Interessanter Aspekt - unterstellt, µC.net hat tatsächlich 100.000
> angemeldete User.

https://www.mikrocontroller.net/user/list

30 pro Seite mal 3198 ergibt rund 95900 registrierte Nutzende.

von Klar P. (Firma: Reinigungsmittel) (klar_putz)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Rainer Z. schrieb:
>> Interessanter Aspekt - unterstellt, µC.net hat tatsächlich 100.000
>> angemeldete User.
>
> 30 pro Seite mal 3198 ergibt rund 95900 registrierte Nutzende.

Nope, das ist die Anzahl der Registrierungen, nicht die der 
tatsächlichen Nutzer. Diese Seiten wurden halt nie aufgeräumt, also 
wimmelt es darin von Karteileichen und Sockenpuppen. Schon allein für 
mich zähle ich ca. 10 Karteileichen.

Ein script das nur die Nutzerkennungen der Beiträge der letzten zwei 
Jahre zählt, sollte auf eine deutlich geringere Anzahl ermitteln. Und 
auch in einer so ermittelten Anzahl dürften sich viele Fehlzählungen 
befinden. Persönlich gehe ich von ca. eintausend Nutzer aus, was sich je 
nach Unterforum deutlich reduzieren sollte. Bei High-IQ Unterforen die 
sich mit anspruchsvolleren Themen alsStrippen ziehen beschäftigen, 
dürfte die Userzahl sich im drei- bis zweistelligen bereich bewegen.

von Dergute W. (derguteweka)


Lesenswert?

Wollvieh W. schrieb:
> Dergute W. schrieb:
>> Moin,
>>
>> Frank O. schrieb:
>>> Was haltet ihr davon, hier langjährige oder verdiente Mitglieder zu
>>> listen, die nicht mehr unter uns weilen?
>>
>> Da halte ich ueberhauptnix davon. Es sei denn, das langjaehrige und
>> verdiente Mitglied hat sich das vorher selbst gut ueberlegt und
>> Nachlassverwalter/Erben/wasweissich damit beauftragt, sowas hier im
>> Forum zu schreiben: z.B.: Hier, ich bin jetzt tot, setzt mich auf die
>> Liste.
>
> Hier bin ich tot, hier darf ich's sein!

Also wenn ich mir diese fuer hier typische "Diskussion" anschaue, will 
ich hier nicht tot ueberm Zaun haengen, egal ob mit oder ohne Ansage.

Gruss
WK

von Benedikt L. (Firma: Dem Ben seine Leiche) (dembenseineleiche) Flattr this


Lesenswert?

Frank O. schrieb:
> Ich kann mich kaum erinnern von dir wirklich nützliche Beiträge gelesen
> zu haben. Zu dir fällt mir immer nur dein Geplärre ein.

Ausser Herabwürdigungen kam da bisher NICHTS!

von Michael (Firma: HW Entwicklung) (mkn)


Lesenswert?

Klar P. schrieb:
> Aber wenn man schon dabei ist, nicht Gesetzeskonforme Textpassagen
> rauszuschmeissen, beträffe das auch nicht alle Postings zum Thema
> Hausinstallation, die von nicht-Elektrikern gemacht werden,

Und welche Gesetze sollten das sein, die hier gebrochen werden?
StGB oder BGB?
Oder doch eher das 11te Gebot: 'Du sollst nicht verkabeln das Hause des 
Herrn ohne Meisterbrief'?
Aber wahrscheinlich eher einer äußerst diffuse aber leider völlig 
uninformierte persönliche Rechtsauffassung.

Wenn man jeden Unsinn, Blödsinn, Dummquatsch und jedes mentale 
Totalversagen auf mc.net löschen würde, dann gäbe es ca. 3Beiträge im 
Monat die stehenbleiben würden.

Und das liegt nicht an mc.net, sondern daran das 'damals' nur Leute ins 
Netz kamen die wenigstens für 30Pfennig Grips hatten, heute aber jeder 
Vollhorst der ein Handy richtig herum halten kann dabei ist.

Und nein, ich verbitte es mir hier irgendwelchen posthume Ehrerbietung 
und digitale Schreine einzuführen.
Die Qualität ist hier bereits vor langer Zeit gestorben und statt 
stiller Besinnung trampeln tägliche Horden von mental Verwahrlosten oder 
bereits Senilen die wenigen Blumen kaputt, die hier noch sprießen.

Wenn schon ein Nachruf, dann ein universeller auf die Kultur der offenen 
fachbezogenen Foren, bevor sie zum 'Planet der Affen' degradierten.

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Dergute W. schrieb:
> Also wenn ich mir diese fuer hier typische "Diskussion" anschaue, will
> ich hier nicht tot ueberm Zaun haengen, egal ob mit oder ohne Ansage.

Der Meinung bin ich mittlerweile auch.
War zu lange nicht mehr aktiv.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.