Forum: PC Hard- und Software Windows10 update zerschießt BIOS?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Hat das schon jemand bemerkt? Ich hatte es gestern.

: Verschoben durch Moderator
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Welcher Microcontroller ist das?

von Paule M. (martin_mu)


Lesenswert?

Unsinn, eher nervt alles debian basierte, wenn nach dem Aufwachen 
Tastatur und Maus nicht gehen, hilft nur Stecker ziehen.
Ein Einfacher Neustart reicht nicht , beim Laptop muss der Akku raus.
Bei Laptops mit festem Akku reicht wohl ein hartes ausschalten

von Norbert (der_norbert)


Lesenswert?

Paule M. schrieb:
> Ein Einfacher Neustart reicht nicht , beim Laptop muss der Akku raus.
> Bei Laptops mit festem Akku reicht wohl ein hartes ausschalten

Manchmal muss man sogar das Kohlekraftwerk vollständig herunter fahren, 
teils zusätzlich noch die Sonne ausschalten.

Hängt immer ein wenig vom Kenntnisstand des jeweiligen Anwenders ab.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Hat das schon jemand bemerkt? Ich hatte es gestern.

Informativ wie eine Titel-Schlagzeile der BLÖD-Zeitung.
Kein weiterer Text.
Mein Windows 11-Update auf dem 14 Jahre alten Lenovo-Notebook W510 war 
erfolgreich wie immer.

von Paule M. (martin_mu)


Lesenswert?

labern geht aber oder was?
 bestreitest du etwas das prpoblem?
Das hat nichts mit kenntnis zu tun sondern mit so isses.
linux ist nicht so geil, wie oft behauptet.zweifel?
dann lerne eine suchmaschine zu benutzen, das problem ist seit jahren 
bekannt, einen von vielen....


Norbert schrieb:
> Paule M. schrieb:
>> Ein Einfacher Neustart reicht nicht , beim Laptop muss der Akku raus.
>> Bei Laptops mit festem Akku reicht wohl ein hartes ausschalten
>
> Manchmal muss man sogar das Kohlekraftwerk vollständig herunter fahren,
> teils zusätzlich noch die Sonne ausschalten.
>
> Hängt immer ein wenig vom Kenntnisstand des jeweiligen Anwenders ab.

von Norbert (der_norbert)


Lesenswert?

Paule, wenn du einfach nur kotzen möchtest, such' einfach das stille 
Örtchen auf.

Muss doch hier nicht in aller Öffentlichkeit sein.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Hat das schon jemand bemerkt? Ich hatte es gestern.

Das dürfte jeder merken, bei dem das tatsächlich passiert.

von Helmut -. (dc3yc)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Hat das schon jemand bemerkt? Ich hatte es gestern.

Was muss man rauchen, um sowas zu schreiben?

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> Welcher Microcontroller ist das?

Forum: PC Hard- und Software

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Informativ wie eine Titel-Schlagzeile der BLÖD-Zeitung.
> Kein weiterer Text.
> Mein Windows 11-Update auf dem 14 Jahre alten Lenovo-Notebook W510 war
> erfolgreich wie immer.



Windows10, nicht 11

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?


von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Forum: PC Hard- und Software

Und warum hast Du es dann nicht dort gepostet, sondern auf einen 
Moderator gewartet, der den Krempel verschiebt?

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> Esmu P. schrieb:
>> Forum: PC Hard- und Software
>
> Und warum hast Du es dann nicht dort gepostet, sondern auf einen
> Moderator gewartet, der den Krempel verschiebt?

ohhhh?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> 
https://extreme.pcgameshardware.de/threads/zerschiesst-die-installation-von-win-10-pro-die-bios-einstellungen.536588/

Das ist von 2019, Wir haben aber 2024. Und ja, mein altes Schlachtschiff 
hat den gestrigen Update von Windows64 10 Pro, Build 22H2 ganz normal 
ausgeführt.
Ebenso war der Update des Notebooks mit Windows32 10 Home erfolgreich.

: Bearbeitet durch User
von Niklas G. (erlkoenig) Benutzerseite


Lesenswert?

Mit was für einem Kaliber wird denn da auf den BIOS-Flash geschossen? 
Hat der jetzt ganz viele kleine Löcher? Oder ein Großes? Vielleicht ein 
Pflaster drauf kleben?

von Harry L. (mysth)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So beseitigt man Update-Probleme :-D

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

der Staub darauf reicht schon

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Esmu P. schrieb:
>>
> 
https://extreme.pcgameshardware.de/threads/zerschiesst-die-installation-von-win-10-pro-die-bios-einstellungen.536588/
>
> Das ist von 2019, Wir haben aber 2024. Und ja, mein altes Schlachtschiff

Und dort steht letztendlich auch nicht, daß Win das BIOS zerschossen 
hätte - das Problem war schließlich schon vorher da ...

von Ob S. (Firma: 1984now) (observer)


Lesenswert?

Jens G. schrieb:
> Matthias S. schrieb:
>> Esmu P. schrieb:
>>>
>>
> 
https://extreme.pcgameshardware.de/threads/zerschiesst-die-installation-von-win-10-pro-die-bios-einstellungen.536588/
>>
>> Das ist von 2019, Wir haben aber 2024. Und ja, mein altes Schlachtschiff
>
> Und dort steht letztendlich auch nicht, daß Win das BIOS zerschossen
> hätte - das Problem war schließlich schon vorher da ...

Da steht ja nichtmal, dass das BIOS zerschossen wurde. Wenn überhaupt 
allenfalls das Setup.

Aber egal, Esmu P. ist sowieso ein bekannter Troll. Am besten: jegliches 
Posting von diesem Typen komplett ignorieren.

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

ihr seid ja die tollsten, was?

von Lu (oszi45)


Lesenswert?

Harry L. schrieb:
> So beseitigt man Update-Probleme :-D

Spaß beiseite: Es gab wirklich Viren, die sich auch im CMOS-BIOS 
festgesetzt hatten. So gesehen ist alles möglich. Von der 
Wahrscheinlichkeit her hatte jedoch eher ein DAU am BIOS seine Finger 
und einiges verstellt???

von Michael O. (michael_o)


Lesenswert?

Wenn Du ein Update auf ein paar hundert PCs machst, und alle oder die 
meisten gehen danach nicht mehr, wäre ein solches Posting sinnvoll. Dein 
Einzelschicksal wird hier kaum jemandem mehr als ein müdes Lächeln 
abringen. Microsoft hier die Schuld oder eine Mitschuld zuzuweisen halte 
ich für völlig daneben.

MfG
Michael

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> ihr seid ja die tollsten, was?

Du hast es erfasst :-]

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Lu schrieb:
> Es gab wirklich Viren, die sich auch im CMOS-BIOS
> festgesetzt hatten.

Was jetzt, im (idiotisch* benannten) "CMOS" oder im BIOS?

Ersteres sind nur ein paar Bytes batteriegepuffertes RAM in einem 
MC146818 (der ebenfalls idiotisch* benannten "Echtzeit"uhr in PCs seit 
dem ersten IBM AT), letzteres ist die PC-Firmware.

Ein "BIOS" haben heutige PCs übrigens auch nicht, die verwenden 
UEFI-Firmware (die manchmal noch mit einem BIOS-kompatiblen CSM 
daherkommt).


*) Idiotisch 1: CMOS ist eine Halbleiterfertigungstechnik und als 
Beschreibung für ein kleines statisches RAM kaum präziser als "Chip"

*) Idiotisch 2: Nur weil im angloamerikanischen Sprachraum nicht 
zwischen Takt und Uhr unterschieden werden kann, muss man nicht 
unreflektiert wörtliche Übersetzungen verwenden.

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:

> Ein "BIOS" haben heutige PCs übrigens auch nicht, die verwenden
> UEFI-Firmware (die manchmal noch mit einem BIOS-kompatiblen CSM
> daherkommt).
>

Ich! habe ein BIOS.
Und! Ich habe kein UEFI.

: Bearbeitet durch User
von Εrnst B. (ernst)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Ich! habe ein BIOS.
> Und! Ich habe kein UEFI.

Dann hast DU! auch kein Problem, dass Windows was dran dreht. Das fasst 
nämlich maximal UEFI-Variablen an.

von Niklas G. (erlkoenig) Benutzerseite


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Und! Ich habe kein UEFI.

Aus welchem Erdzeitalter stammt der PC? Kreidezeit?

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Auch wäre mal interessant, was denn die Symptome des zerschossenen BIOS 
sind ...

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Ich! habe ein BIOS.
> Und! Ich habe kein UEFI.

Das erklärt dann wohl die komischen Beiträge hier im Forum…

Oliver

von Ob S. (Firma: 1984now) (observer)


Lesenswert?

Niklas G. schrieb:
> Esmu P. schrieb:
>> Und! Ich habe kein UEFI.
>
> Aus welchem Erdzeitalter stammt der PC? Kreidezeit?

Naja. Vor zehn Jahren war ein BIOS noch was völlig normales. Zehn Jahre 
sind doch eine etwas andere Hausnummer als 66..145 Mio. Jahre.

Habe gerade kürzlich zwei solcher Rechner mit BIOS ausgemustert. 
Allerdings sicher nicht, weil ich unbedingt ein UEFI haben wollte oder 
weil sie nicht mehr liefen. Sondern weil sie schlicht etwas zu langsam 
geworden sind für die moderne Software und die alte Software zu 
unsicher.

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Hat das schon jemand bemerkt? Ich hatte es gestern.

Woran erkennt man das, bzw. wie äußert sich das? Je nach Mainboard kann 
man zur Not einen Ersatz(Bios) haben.
Allerdings konnte man früher auch eine DOS-Diskette für "Clean-Boots" 
haben.
Ich habe ehrlich gesagt, keine Ahnung, wie das in aktuellen Mainboards 
gehandhabt wird. Legacy-Bios gibt es ja noch. So gesehen müsste es auch 
einen Legacy-Bios-Austausch-Mechanismus geben.

von Niklas G. (erlkoenig) Benutzerseite


Lesenswert?

Rbx schrieb:
> Legacy-Bios gibt es ja noch. So gesehen müsste es auch einen
> Legacy-Bios-Austausch-Mechanismus geben.

Naja, das ist ja keine separate Software, sondern nur ein 
abwärtsompatibles Interface & Bootmodus der EINEN Firmware. UEFI ist 
halt das moderne Interface.

Rbx schrieb:
> .
> Ich habe ehrlich gesagt, keine Ahnung, wie das in aktuellen Mainboards
> gehandhabt wird

Moderne Boards haben einen doppelten Speicher für A/B-Updates. Geht das 
Update schief, wird einfach die alte Version gestartet. Man kann aber 
auch manuell aktualisieren mit USB-Sticks.

von Ob S. (Firma: 1984now) (observer)


Lesenswert?

Rbx schrieb:

> Ich habe ehrlich gesagt, keine Ahnung, wie das in aktuellen Mainboards
> gehandhabt wird. Legacy-Bios gibt es ja noch. So gesehen müsste es auch
> einen Legacy-Bios-Austausch-Mechanismus geben.

Natürlich. Das Legacy-BIOS ist nur ein (mögliches) Plugin des UEFI. Wird 
also nach genau demselben Mechanismus behandelt, wie das UEFI, welches 
das Plugin einbindet.

Sprich: auch bei Legacy-Boot über UEFI ist zunächst das UEFI aktiv. Mit 
allen seinen Sicherheitslücken und allen seinen Backdoors...

Und ja, auch mit seinen Komfort-Features.

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Ob S. schrieb:
> Sprich: auch bei Legacy-Boot über UEFI ist zunächst das UEFI aktiv.

Ja, das leuchtet ein.

Ob S. schrieb:
> Komfort-Features.

Ich hatte bei UEFI eher den Eindruck von einem ziemlichen Chaos und 
wenig Komfort..
Also überhaupt nicht mehr KISS - und das will schon was heißen.

Beim Dell XPS gibt es einen undokumentierten Check-Mechanismus. Der 
wirkt selber sehr aufgeräumt und durchdacht.
Sowas würde man sich auch bei UEFI wünschen - nur eben viel besser 
dokumentiert.
Wenn dann noch die Betriebssytementwickler mit ihren tollen Ideen lustig 
darin herumhantieren dürfen - dann kommt es zu der T-Überschrift oben.

Typische KISS-Doku hat man irgendwie auch nicht:
https://uefi.org/sites/default/files/resources/UEFI_Spec_2_10_Aug29.pdf

Dabei waren viele schon mit der "Legacy" Prozedur, mit Clean Boots usw. 
überfordert..

von Ob S. (Firma: 1984now) (observer)


Lesenswert?

Rbx schrieb:

> Ich hatte bei UEFI eher den Eindruck von einem ziemlichen Chaos und
> wenig Komfort..

Das geht nicht nur dir so.

> Beim Dell XPS gibt es einen undokumentierten Check-Mechanismus. Der
> wirkt selber sehr aufgeräumt und durchdacht.

Es gab sogar recht viele Mainboards mit Dual-BIOS. Manche besser 
dokumentiert, manche schlechter.

> DELL

Bei denen (wie auch bei den anderen großen Herstellern) ist es so, dass 
die von einem kompetenten Admin ausgehen. Sprich: davon, dass der sich 
die nötigen Infos erstmal im Netz zusammensucht.

Bei den BIOS-Dingern mit DUAL-BIOS z.b. von ASUS usw. ging man hingegen 
von eher unbeleckten Endanwendern aus. Da steckt der Support dann 
tatsächlich in der Benutzerführung des BIOS.

von Niklas G. (erlkoenig) Benutzerseite


Lesenswert?

Rbx schrieb:
> Beim Dell XPS gibt es einen undokumentierten Check-Mechanismus

Was kann der?

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Niklas G. schrieb:
> Was kann der?

Weiß ich nicht mehr genau, aber so grob Prozessorcheck, Memorycheck, 
Schnittstellencheck, ziemlich hardwarenahe alles. Hatte auch immer 
entsprechend lange gedauert, bis der fertig war. Prinzipiell hätte ich 
mir gewünscht, den selber öfter mal anzutriggern.
Ein Hintergrund waren Bootprobleme. Müsste eigentlich einen neue 
Biosbatterie rein, aber das Ding wurde mittlerweile so heiß, dass man es 
kaum noch anfassen konnte. Prinzipiell musste beides rein, neue 
Biosbatterie und neuer Grafikchip. Letzteres war da eher problematisch 
bzw. sehr teuer. Hätte es längere Gewährlaufzeiten gegeben, hätte ich 
schon ein neues NB bekommen.

von Niklas G. (erlkoenig) Benutzerseite


Lesenswert?

Rbx schrieb:
> Weiß ich nicht mehr genau, aber so grob Prozessorcheck, Memorycheck,
> Schnittstellencheck

Haben nicht alle Firmwares seit Anbeginn der Zeit das gemacht, unter dem 
Namen "POST"? Ob da jetzt die Schnittstelle BIOS oder UEFI ist spielt 
keine Rolle, ob die Firmware das kann.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Niklas G. schrieb:
> Haben nicht alle Firmwares seit Anbeginn der Zeit das gemacht, unter dem
> Namen "POST"?

Nur sehr, sehr oberflächlich, und weils meistens völlig unnötig Zeit 
verbraucht, abschaltbar.

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Jens G. schrieb:
> Auch wäre mal interessant, was denn die Symptome des zerschossenen
> BIOS
> sind ...

O.K., dann verrate ich es dir: Der PC bootet nicht mehr. Datum und 
Uhrzeit waren auf den Anfangszustand gesetzt.

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Der PC bootet nicht mehr. Datum und
> Uhrzeit waren auf den Anfangszustand gesetzt.

Könnte mit der Bios-Batterie zu tun haben.
Wenn das Bios standardmäßig von Diskette bootet wird der Bootvorgang 
wohl keinen Erfolg haben?
-> Bios aufrufen, Einstellungen anpassen.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Rbx schrieb:
> Wenn das Bios standardmäßig von Diskette bootet

was ist das für ein Rechner?

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> was ist das für ein Rechner?

Nennt man "Intel PC"

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

auf dem dann Win10 läuft?

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> auf dem dann Win10 läuft?

Gut erraten, steht ja auch in der Überschrift (s.o.).
Man könnte ja auch testweise was anderes booten, FreeDOS z.B. - muss man 
aber auch erst (freilich besser mit Auflockerungshilfe..) im Bios 
einstellen können.

Fedora ist übrigens auch lustig, Kernel Update -> "Nvidia kernel module 
missing, falling back to nouveau"
Test+Repair-Version ist auch immer noch drin, damals sehr hilfreich, 
aktuell überhaupt nicht mehr, aber zumindest kann man 2 Kernelupdates 
zurückgehen, ohne diese Meldung zu bekommen.
Die Frage, die sich hier aufdrängt, wäre dann wohl eher: wie wird man 
Kernelhacker?

von Wladimir (vril_2023)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Hat das schon jemand bemerkt? Ich hatte es gestern.

Wer so blöd ist und diesen Windows-Schrott nutzt - der hat sich sowas 
auch ehrlich verdient!

von Εrnst B. (ernst)


Lesenswert?

Also wie jetzt?

Erst hat das Windows hinterhältigerweise die CR2032 am Mainboard 
leergenuckelt.

Dann hat das Windows gemeinerweise mit dem Versprechen auf Updates einen 
Reboot erzwungen.

Daraufhin hat das BIOS fieserweise wegen "CMOS Checksum Error" seine 
Standardwerte geladen.

Worauf sich das Windows ins Fäustchen gelacht hat, weil es jetzt nicht 
mehr Booten muss?

Moment. Linux war auch irgendwo an dieser Verschwörung beteiligt? Und 
Nvidia auch noch? Vielleicht noch Echsenmenschen? Donald Trump?

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Εrnst B. schrieb:
> Moment. Linux war auch irgendwo an dieser Verschwörung beteiligt? Und
> Nvidia auch noch? Vielleicht noch Echsenmenschen? Donald Trump?

LOL, wir sind eigentlich nur in der Abteilung blöder Fragen. Die wäre 
dann VT-technisch ob Nvidia auch etwas mit Linux-Kernelhacking zu tun 
hat?
https://developer.nvidia.com/blog/nvidia-releases-open-source-gpu-kernel-modules/
Spricht jetzt nicht für Kernel-Updates bei Linux - und ist, vermute ich 
mal, kein Batterie-Problem.
Das Windows-Updates kein Benehmen haben, ist nichts Neues.

von Mirko (mirkomikro)


Lesenswert?

Rbx schrieb:
> Esmu P. schrieb:
>> Der PC bootet nicht mehr. Datum und
>> Uhrzeit waren auf den Anfangszustand gesetzt.
>
> Könnte mit der Bios-Batterie zu tun haben.
> Wenn das Bios standardmäßig von Diskette bootet wird der Bootvorgang
> wohl keinen Erfolg haben?
> -> Bios aufrufen, Einstellungen anpassen.

Korrekt, dass ist das gleiche Phänomen bei einem Notebook, das ich 
selten benutze.

Es gab eine Fehlermeldung dass es keine Laufwerke findet oder erkennt. 
Ich dachte erst WTF! Aber nach kurzer Recherche war einfach das UEFI auf 
Werkszustand zurück gesetzt, weil die Batterie leer war. Nachdem das 
Datum wieder auf den aktuellen Tag gestellt war lief wieder alles 
korrekt.

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Mikrosoft hat es heute wieder getan! Update, reboot. OS boot nicht mehr. 
Einenhalb Stunden hat MS herum gehext, ohne Erfolg. Mehrmals Den PC neu 
gestartet, danach hat er alles wieder rückgängig gemacht. Mir schwante 
schlimmes. Nach einer weiteren halben Stund war mein Desktop wieder so 
wie vor dem Update.


Was für einen wirtschaftlichen Schaden kann MS ungestraft den Benutzern 
eigentlich zufügen?

So wie mit dem Anschlag auf die Nord-Stream-Pipelines?

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Mikrosoft hat es heute wieder getan! Update, reboot. OS boot nicht mehr. 
Einenhalb Stunden hat MS herum gehext, ohne Erfolg. Mehrmals Den PC neu 
gestartet, danach hat er alles wieder rückgängig gemacht. Mir schwante 
schlimmes. Nach einer weiteren halben Stund war mein Desktop wieder so 
wie vor dem Update.


Was für einen wirtschaftlichen Schaden kann MS ungestraft den Benutzern 
eigentlich zufügen?

So wie mit dem Anschlag auf die Nord-Stream-Pipelines?

Und nein, die BIOS Batterie ist voll, im BIOS nachgesehen da der Wert 
dort angezeigt werden kann.

von Ob S. (Firma: 1984now) (observer)


Lesenswert?

Don't feed this troll.

von Stephan S. (uxdx)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Mikrosoft hat es heute wieder getan! Update, reboot. OS boot nicht mehr.
> Einenhalb Stunden hat MS herum gehext, ohne Erfolg. Mehrmals Den PC neu
> gestartet, danach hat er alles wieder rückgängig gemacht. Mir schwante
> schlimmes. Nach einer weiteren halben Stund war mein Desktop wieder so
> wie vor dem Update.
>
>
> Was für einen wirtschaftlichen Schaden kann MS ungestraft den Benutzern
> eigentlich zufügen?
>
> So wie mit dem Anschlag auf die Nord-Stream-Pipelines?
>
> Und nein, die BIOS Batterie ist voll, im BIOS nachgesehen da der Wert
> dort angezeigt werden kann.

Install Dir halt ein "richtiges" OS, z.B Linux Mint, da dauert ein 
Update im Normalfall nur ein paar Minuten und ein Reboot ist nur 
erforderlich, wenn ein neuer Kernel installiert wurde.

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Und nein, er will wieder updaten... So eine Scheiße, Entschuldigung, 
aber es wahr!

von Ob S. (Firma: 1984now) (observer)


Lesenswert?

Stephan S. schrieb:

> Install Dir halt ein "richtiges" OS, z.B Linux Mint, da dauert ein
> Update im Normalfall nur ein paar Minuten und ein Reboot ist nur
> erforderlich, wenn ein neuer Kernel installiert wurde.

Was allerdings inzwischen gefühlt wöchentlich passiert...

Nunja: nach Auswertung der Statistik des letzten Jahrs: durchschnittlich 
1,4x monatlich. Auch nicht gerade der Kracher.

Zumal nach Aussage von Linus ja jeder Bug im Kernel ein potentielles 
Sicherheitsrisiko ist (womit er natürlich Recht hat) und es deswegen 
überhaupt nicht lohnt, eine vernünftige Risikobewertung á la CVE dafür 
vorzunehmen (womit er natürlich nicht Recht hat, das ist nur Faulheit 
und vielleicht sogar Schamhaftigkeit der Entwickler).

Ja, ist nicht schön, für einen potentiellen CVE10 verantwortlich zu 
sein. Aber davon, dass er nicht so genannt wird, ist er ja nicht aus der 
Welt...

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Und nein, er will wieder updaten... So eine Scheiße, Entschuldigung,
> aber es wahr!

Und das hier vom Heise Verlag hatte ich schon mehrfach durchgeführt:

services.msc gestartet, dann auf "Windows Update" mit der rechten 
Maustaste darauf geklickt. "Eigenschaften" auswählt.
Den "Starttyp:" geändert auf "Deaktiviert".
Dann auf "OK" geklicket um die Einstellungen zu übernehmen.

Wie man sehen kann bringt das auch nichts!

von Ob S. (Firma: 1984now) (observer)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:

> services.msc gestartet, dann auf "Windows Update" mit der rechten
> Maustaste darauf geklickt. "Eigenschaften" auswählt.
> Den "Starttyp:" geändert auf "Deaktiviert".
> Dann auf "OK" geklicket um die Einstellungen zu übernehmen.
>
> Wie man sehen kann bringt das auch nichts!

Wer jetzt nicht den Troll erkennt, der hat wirklich keine Ahnung.

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Ob S. schrieb:
> Esmu P. schrieb:
>
>> services.msc gestartet, dann auf "Windows Update" mit der rechten
>> Maustaste darauf geklickt. "Eigenschaften" auswählt.
>> Den "Starttyp:" geändert auf "Deaktiviert".
>> Dann auf "OK" geklicket um die Einstellungen zu übernehmen.
>>
>> Wie man sehen kann bringt das auch nichts!
>
> Wer jetzt nicht den Troll erkennt, der hat wirklich keine Ahnung.

Damit bist Du jetzt raus...

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Ob S. schrieb:
> Was allerdings inzwischen gefühlt wöchentlich passiert...

Weswegen man eigentlich mehr als drei VorUpdate-Versionen braucht. Ich 
hatte neulich ein Risiko-Update, weil zwei Kernelupdates Nkmmfbtn 
gemacht hatten, also wie hier beschrieben:
https://discussion.fedoraproject.org/t/nvidia-kernel-module-missing-falling-back-to-nouveau-after-6-1-x-kernel-updates/69809
und der Kernelupdate vor diesen beiden letzten noch unproblematisch war, 
und auch noch genutzt werden konnte.
Die allerneuesten Kernelupdates waren wieder im grünen Bereich.
Neu ist allerdings, dass man jetzt immer kurz das Maus-Fadenkreuz der 
Ur-Linuxe  beim Umschalten auf dem Desktop sieht. Vorher sah man nur die 
normalen Mauszeiger beim Desktop-Start.

Erfahrungsgemäß ist der Boot-Ordner etwas zu knapp eingerichtet. Und 
überhaupt sollte gerade diese Geschichte etwas mehr KISS-orientiert sein 
wegen einiger problematischer Update-Szenarien. Früher hatte ich für 
Windows ME auch nur eine 1 GB große Partition. Die war erfahrungsgemäß 
etwas zu klein, 2-4 GB wären besser gewesen.
Auf der anderen Seite ist die 1GB-ME-Version bisher noch nicht ins 
Neuinstallation-Nötig-Chaos abgestürzt.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> OS boot nicht mehr.

Rück erst mal raus, wieviel GB noch auf der Festplatte frei sind?

Bei einem Kollegen blieb es nach einem Update auch (HP-Rechner) schwarz. 
Der hatte wohl zuviel drauf gehabt. Er vertrollte sich jammernd, als er 
zu hören bekam, dass da die glorreiche und beste IT-Company der Welt nur 
noch ein Image über die gesamte Festplatte bügeln kann.

von Joachim B. (jar)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Bei einem Kollegen blieb es nach einem Update auch (HP-Rechner) schwarz

ja meine beiden HP Rechner vor knapp 1 Jahr gekauft mit 1 Monat Abstand 
beworben mit win10 hat einer während der Installation bei den ganzen 
Neustarts auch auf win 11 geschaltet noch bevor die Einrichtung fertig 
war, also keine Möglichkeit einzugreifen während dessen um das 
auszuschalten.
Weltbeste Fa. Klasse, ich hätte an meine Erfahrungen von 1987 denken 
müssen mit 6500 DM 286er, die Rechner waren doppelt so teuer wie jeder 
Noname und einer kam trotzdem mit defekter Festplatte, bei 3500,-DM 
Aufpreis hätte da mal einer raufschauen können -> Hotline Anruf, der 
Rechner bootet nicht Festplatte kaputt, am Telefon höre ich nur, "Erwin 
wirf mal das Dos Handbuch rüber, hier will einer wissen wie Format geht" 
immerhin ohne Warteschleifenmusik, aber verstanden bin ich auch nicht 
worden.

Jetzt nervt immer noch die Zusatz HP Bloadware, fast alles rausgeworfen 
und nun meldet sich wieder das win update und und ob ich einen HP Dienst 
wieder installieren mag.

: Bearbeitet durch User
von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Esmu P. schrieb:
>> OS bootet nicht mehr.
>
> Rück erst mal raus, wieviel GB noch auf der Festplatte frei sind?
>
> Bei einem Kollegen blieb es nach einem Update auch (HP-Rechner) schwarz.
> Der hatte wohl zuviel drauf gehabt. Er vertrollte sich jammernd, als er
> zu hören bekam, dass da die glorreiche und beste IT-Company der Welt nur
> noch ein Image über die gesamte Festplatte bügeln kann.

Ja, ich habe schon sehr viel drauf auf meiner 1 TB Festplatte. Trotzdem 
sind noch 386 GB frei.

Aber das ist doch die Aufgabe von Ms zu prüfen ob ein Update möglich ist 
und nicht den Rechner zu killen.

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

2024-05 Kumulatives Update für .NET Framework 3.5, 4.8 und 4.8.1 für 
Windows 10 Version 22H2 für x64 ((KB5038285))

2024-05 Kumulatives Update für Windows 10 Version 22H2 für x64-basierte 
Systeme (KB5037768)

Er will es wieder tun! So ein scheiß OS.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Er will es wieder tun! So ein scheiß OS.

Dann schaff' Dir halt die aktuelle c't an. Dort wird "Frisches Linux 
statt olles Windows" beworben - und ein Selbstmörderkabel gibts auch 
(siehe OT).

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

2024-05 Kumulatives Update für .NET Framework 3.5, 4.8 und 4.8.1 für 
Windows 10 Version 22H2 für x64 ((KB5038285))

2024-05 Kumulatives Update für Windows 10 Version 22H2 für x64-basierte 
Systeme (KB5037768)

Er will es wieder tun! So ein scheiß OS.

Harald K. schrieb:
> Esmu P. schrieb:
>> Er will es wieder tun! So ein scheiß OS.
>
> Dann schaff' Dir halt die aktuelle c't an. Dort wird "Frisches Linux
> statt olles Windows" beworben - und ein Selbstmörderkabel gibts auch
> (siehe OT).

Ich kann es leider nicht, da ich Windows 10 noch ein paar Jährchen 
benötige, danach die Sindflut!

von Herbert Z. (herbertz)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> danach die Sintflut!

... mit was? ;-)

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> Esmu P. schrieb:
>> Er will es wieder tun! So ein scheiß OS.
>
> Dann schaff' Dir halt die aktuelle c't an. Dort wird "Frisches Linux
> statt olles Windows" beworben - und ein Selbstmörderkabel gibts auch
> (siehe OT).

Heute Nacht 0 Uhr xx', ich wollte meinen PC ausschalten. Und siehe da, 
er hat wieder upgedatet. Jetzt den PC wieder eingeschaltet und das OS 
hat jetzt fertig gemacht.

So weit, so gut.

Ich möchte MS jetzt anzeigen, welche Behörde ist dafür jetzt zuständig 
und verfolgt jetzt die Straftat? Eine Ordnungswidrigkeit ist es ja wohl 
nicht.

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Hat das schon jemand bemerkt? Ich hatte es gestern.

Und jetzt wieder gestern! Wie kann das nur sein??

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Aus:

https://www.computerbase.de/forum/threads/installation-von-kumulatives-windows-update-kb5037768-schlaegt-jedes-mal-fehl.2196185/

Zitat 1:

Soweit so klar, doch jetzt bekomme ich das neueste Kumulative Update 
KB5037768 nach etlichen Versuchen nicht installiert. Zwischendurch habe 
ich immer wieder den Rechner neu gestartet und auch sfc /scannow 
durchgeführt. Weiß im Moment leider nicht weiter.



Zitat 2:

Warten bis MS den Patch patcht oder das US-Language-Pack installieren 
(aktivieren nicht nötig).

MS-Patchdays sind mittlerweile der reinste Hürdenlauf.

So und jetzt hetzt weiter..., Jedes (-) ist willkommen.

: Bearbeitet durch User
von Klaus (feelfree)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Ich möchte MS jetzt anzeigen, welche Behörde ist dafür jetzt zuständig
> und verfolgt jetzt die Straftat? Eine Ordnungswidrigkeit ist es ja wohl
> nicht.

Ist grenzenlose Dummheit auch eine Straftat?

von Alexander (alecxs)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> So wie mit dem Anschlag auf die Nord-Stream-Pipelines?

Das war aber nicht Bill Gates.

https://www.youtube.com/watch?v=OS4O8rGRLf8&t=81s

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Klaus schrieb:
> Ist grenzenlose Dummheit auch eine Straftat?

Meinst du den Kläger oder den Beklagten?

Wirtschaftlich ist es allemal lukrativer, erst bekannt unsichere 
Produkte zu verkaufen, anschliessend gegen Aufpreis zusätzliche 
Sicherheit. Als dumm würde ich das nicht bezeichnen.

An Sicherheit von vorneherein lässt sich nicht so gut verdienen.

: Bearbeitet durch User
von Klaus (feelfree)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Meinst du den Kläger oder den Beklagten?

Den Möchtegern-Kläger.

von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Ich möchte MS jetzt anzeigen, welche Behörde ist dafür jetzt zuständig
> und verfolgt jetzt die Straftat?

Setze dich mit Percy zusammen, ihr werdet euch gut verstehen.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Setze dich mit Percy zusammen, ihr werdet euch gut verstehen.

Percy ist neuerdings abgemeldet. Auch in diesem Thread die Frage: Weiß 
hier jemand Genaueres? Ich bin etwas besorgt.

von Alexander (alecxs)


Lesenswert?

Seine Frau ist schwanger, er hat jetzt ein richtiges Leben.

von Klaus (feelfree)


Lesenswert?

Alexander schrieb:
> Seine Frau ist schwanger, er hat jetzt ein richtiges Leben.

Dürfen wir selbiges bei dir auch bald hoffen?

von Dergute W. (derguteweka)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Hat das schon jemand bemerkt? Ich hatte es gestern.

Passiert schon seit vielen Jahren immer wieder:
Die VDIAG.EXE kopiert sich selbst in die config.sys ohne eingestellte 
Interrupts...

https://www.youtube.com/watch?v=QJEc6FPp6Ok

scnr,
WK

von Alexander (alecxs)


Lesenswert?

Klaus schrieb:
> Dürfen wir selbiges bei dir auch bald hoffen?

Meine Schwester ist schwanger. Ich werde Vater!

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Alexander schrieb:
> Meine Schwester ist schwanger. Ich werde Vater!

Das darf man nicht. Es geht so:

If you fuck your mother
your son will be your brother.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Weiß hier jemand Genaueres? Ich bin etwas besorgt.

Das kann auch sowas bedeuten:

Percy N. schrieb: Ich bekomme zur Zeit gehäuft Meldungen, dass jemand 
ein neues Passwort für meinen Account angefordert hat. Was,ist da los? 
...

D.h. dass es ihn damit voll erwischt haben könnte.

Wenn man zum Beispiel in der großen Stadt zum Zeugen werden würde von 
einem Vorfall, der zum Skandieren ähnlich in Städten, worüber Medien 
schon berichteten, führen könnte, man sich nicht sicher sein könnte, 
dass Infos über solche Medien preisgegeben werden könnten, könnten alle 
Accounts auch eine Zeit lang gesperrt werden oder werden unter Aufsicht 
gestellt.

Letzteres halte ich aber für unwahrscheinlich.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Das kann auch sowas bedeuten:

> Percy N. schrieb: Ich bekomme zur Zeit gehäuft Meldungen, dass jemand
> ein neues Passwort für meinen Account angefordert hat. Was ist da los?

Wo Du's sagt: Ich erinnere mich. Dann lesen wir hoffentlich bald wieder 
von der Stimme des Volkes in neuem Gewand.

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Ich bin gespannt ob es nach dem nächsten PATSCHDAY wieder solche 
Probleme gibt.

von Dirk J. (dirk-cebu)


Lesenswert?

Esmu P. schrieb:
> Ich bin gespannt ob es nach dem nächsten PATSCHDAY wieder solche
> Probleme gibt.
Nein, neue!

von Esmu P. (Firma: privat) (max707)


Lesenswert?

Habe gerade nach dem Desaster mit W10 es mit W11 ausprobiert. Das Update 
lief ohne Probleme durch obwohl mein PC nicht W11fähig sein soll. Das 
verstehe Einer.

von Sim (eno)


Lesenswert?

Paule M. schrieb:
> Unsinn, eher nervt alles debian basierte, wenn nach dem Aufwachen
> (...) Maus nicht gehen, hilft nur Stecker ziehen.

debian-bashing ohne Sinn und Verstand weil von der Alten verlassen?

Steigerung: impotent, imposand, im Hintern Kies, im Arsch Geröll ;)

was w...xxxt ihr Euch am Windows ab wenns vollkommen unnötig ist?

Wer nur ein Argument außer dem vielzitierten "Ich bin zu behindert, 
virtuell ein OS im anderen laufen zu lassen und hab nur alte Win-SW" - 
dem sei verziehen - aber die Win-Schimpfer können kostenlos Umsteigen.

Grips brauchts nicht mehr als ein Zehnjähriger hat, Euch armen Hunde 
eine Runde Mitleid ;)

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.