Forum: Markt [V] Kernspeicher


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rudi (rudils)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
ich habe 3 Vintage Kernspeicher anzubieten.
Sie sind vermutlich von 1950 bis 1960.
256 Bits,   80 x 80 x 15 mm.
Bei einem fehlt der Deckel.
Sicherlich funktionsfähig.

Bitte macht mir ein Angebot.

Grüße Rudi

: Bearbeitet durch User
von Stephan S. (uxdx)


Lesenswert?

Hier ist kein Ebay!

Die Forenregeln sagen: Du musst einen Preis angeben.

von Rudi (rudils)


Lesenswert?

Stephan S. schrieb:
> Hier ist kein Ebay!
>
> Die Forenregeln sagen: Du musst einen Preis angeben.

Ja, ist ja normalerweise auch sinnvoll. Aber wenn man nicht weiß was 
sowas heutzutage noch, oder wieder wert ist. Ich schlage vor: 
Diskussieren wir das dann doch mal.
Mach' ich es zu billig, freud es Euch. Mach' ich es zu teuer, verkauf 
ich es nicht. Also, wo ist der Schnittpunkt, wo alle glücklich sind?

von Hobby B. (bastler2022)


Lesenswert?

Rudi schrieb:
> Bitte macht mir ein Angebot.

Rudi schrieb:
> Ja, ist ja normalerweise auch sinnvoll. Aber wenn man nicht weiß was
> sowas heutzutage noch, oder wieder wert ist.

Also Deko 5 plus Versand.

Gruß bastler2022

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

Rudi schrieb:
> Mach' ich es zu billig, freud es Euch.

Ach, und du möchtest nicht, dass wir uns freuen? ;-)

Wenn du eine Auktion möchtest, dann geh zu ebay - hier bitte mit 
Preisvorstellung.

Rudi schrieb:
> Also, wo ist der Schnittpunkt, wo alle glücklich sind?

Das kannst nur du uns sagen - mit einer Preisvorstellung, die dich 
zufrieden macht.

Nebenbei: das sind echt hübsche Exponate - würden mich interessieren.

: Bearbeitet durch User
von Rudi (rudils)


Lesenswert?

Wolfgang R. schrieb:

> Das kannst nur du uns sagen - mit einer Preisvorstellung, die dich
> zufrieden macht.

Wenn es so gewollt ist hab ich nun doch mal kurz gegoogelt:
Das billigste war 50€ das teuerste 7000€.

Nun sage ich 250€ für jedes an. Für das eine ohne Deckel 220€.
Nun erwarte ich eueren nächsten Aufschrei.

Wie es der Zufall so will, gerade kommt eine Einladungsmail rein:
"Das Retrocomputing-Labor im ZPD lädt spontan zum frühabendlichen 
"Hack'n'Play" ein."
Mal schauen was die zu den Teilen sagen.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

Rudi schrieb:
> Nun sage ich 250€ für jedes an. Für das eine ohne Deckel 220€.
> Nun erwarte ich eueren nächsten Aufschrei.

Warum sollte man da aufschreien? Ganz unemotional: viel zu teuer für 
mich.
10er pro Stück wäre interessant.

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Rudi schrieb:
> Wolfgang R. schrieb:
>
>> Das kannst nur du uns sagen - mit einer Preisvorstellung, die dich
>> zufrieden macht.
>
> Wenn es so gewollt ist hab ich nun doch mal kurz gegoogelt:
> Das billigste war 50€ das teuerste 7000€.

Verlinke mal auf die Angebote. Aber bitte auf tatsächlich verkaufte, 
nicht was jemand dafür haben möchte.

> Wie es der Zufall so will, gerade kommt eine Einladungsmail rein:
> "Das Retrocomputing-Labor im ZPD lädt spontan zum frühabendlichen
> "Hack'n'Play" ein."
> Mal schauen was die zu den Teilen sagen.

Kannst ja mal berichten.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

ich dachte sofort an Kirschkuchen

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> ich dachte sofort an Kirschkuchen

Bis jetzt wurde das Angebot trotzdem recht ernsthaft bewertet.
Es sollte doch auch so bleiben.

MfG
alterknacker

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

In diesem Jahr hatte jemand einen echten Kernspeicher gesucht fuer 
Ausbildungszwecke. Vielleicht findet sich der Thread noch. Glaube der 
hatte den Magnetspeicher genannt.

Gefunden:
Beitrag "[S] Kernspeicher (magnetic-core memory)"

: Bearbeitet durch User
von Rudi (rudils)


Lesenswert?

Hallo,
Sorry, Kaufangebote für 10e€ bis 20€ sind mir nicht akzeptabel, ist ja 
weit under meiner Angabe, die Ihr unbedingt haben wolltet. Ich hab die 
Dinger doch nicht 50 Jahre rumgeschleppt, und bei Umzügen mit Argusaugen 
darüber gewacht, damit ich sie jetzt verschleudere. Da sammle ich lieber 
Flaschen, und einen Kasten Bier kann ich mir auch noch ohne Verkauf 
leisten.
Ich denke, die Chinesen haben unsere Preisvorstellungen kräftig 
verbogen.
Schade, dann muß ich halt länger warten, bis sich ein Liebhaber findet, 
oder ein Vintage-Computer-Museum, das es nicht gleich geschenkt haben 
will.
Da vergrabe ich die Dinger lieber, damit in 1000Jahren die Archeologen 
Unsummen dafür ausgeben, sie wieder auszubuddeln. Ich leg noch einen 
Zettel dazu: "Für uns war das nur Wohlstandsmüll".
Gruß Rudi

von Joerg F. (felge1966)


Lesenswert?

Von Museen hast du eine völlig falsche Vorstellung.
Die werfen dir keine 1000€ an den Hals.

von Tim 🔆 (solarlicht)


Lesenswert?

Rudi schrieb:
> Wenn es so gewollt ist hab ich nun doch mal kurz gegoogelt:
> Das billigste war 50€ das teuerste 7000€.

Unsinn. Was verlangt wird und was bezahlt wird sind zwei paar Schuhe. 
Manche denken, weil etwas Gold auf den Anschlüssen aufgedampft ist, 
könnten sie 500€ für eine Photodiode wollen, die ich oder ein anderer 
wegwerfen würde.

Typische Überschrift: ++ SELTEN ++ NOSTALGIE ++ GOLD ++ SCHROTT ++
--> Gier frisst Hirn

Aufgrund der Diskussion habe ich mal bei Ebay nachgesehen. In den 
letzten drei Monaten gingen die Kernspeicher zwischen 29€ und 60€ weg. 
Bei einer Auktion ab 1€ ging das Gebot bis 35,50€.

> Nun sage ich 250€ für jedes an.

Ist nicht verboten. Hätte halt mehr Erfolg, wenn du die 0 wegnimmst.

: Bearbeitet durch User
von Maik .. (basteling)


Lesenswert?

Ich hab sowas selbst an der Wand hängen, aber unwissend - ob das 
vielleicht nicht doch was ganz Doll seltenes ist, würde ich auch eher 
die 30 - 50 Euro Region vermuten.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

Rudi schrieb:
> Da vergrabe ich die Dinger lieber, damit in 1000Jahren die Archeologen
> Unsummen dafür ausgeben, sie wieder auszubuddeln. Ich leg noch einen
> Zettel dazu: "Für uns war das nur Wohlstandsmüll".
> Gruß Rudi

Viel Spaß dabei.

Joerg F. schrieb:
> Von Museen hast du eine völlig falsche Vorstellung.
> Die werfen dir keine 1000€ an den Hals.

Museen kriegen sowas Kubikmeterweise geschenkt. Die zahlen für Exponate 
dieser Art genau nix.

von Tim 🔆 (solarlicht)


Lesenswert?

Rudi schrieb:
> Ja, ist ja normalerweise auch sinnvoll. Aber wenn man nicht weiß was
> sowas heutzutage noch, oder wieder wert ist.

Ist doch ganz einfach: Wieviel ist es DIR wert? Das verlangst du.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Tim 🔆 schrieb:
> Ist doch ganz einfach: Wieviel ist es DIR wert? Das verlangst du.

Für einen Käufer ist es nur wichtig was es ihm Wert ist.

Die Wünsche oder Erwartungen des Verkäufers sind nicht relevant.
Vieles regelt aber die Zeit.

MfG
alterknacker

P.S.
Mich würde auch interessieren was du als Anbieter erhältst.
50% vom untersten Ebay Angebot wäre eine Grenze.

Mit Freundlichen Grüßen
Alter Knacker

von Thomas W. (dbstw)


Lesenswert?

Als jemand der alte (neudeutsch: Vintage) 32-Bit-Computer sammelt: 
Museen wollen keine Teile, eventuell ein komplettes, funktionsfaehiges 
System (ganz einfach: Sie haben nicht die Zeit um die Exponate 
aufzuarbeiten. Der Benutzerkreis [im anderen Zusammenhang wuerde man sie 
als Zeitzeugen bezeichnen] stirbt aus, das Wissen ebenso. Ach ja, Museen 
haben noch weniger Geld als Privatsammler (zumindest beim 
Rechentechnik).

Mit ganz viele Chance koenntest Du einen Kaeufer finden, der genau 
diesen Speicher sucht: Dazu musst Du aber den genauen Type des 
Speichers/der Maschine wissen.

Jetzt zu Deiner "Preis"-Vorstellung: Du musst jemanden finden, der 
diesen Speicher braucht (eventuell musst Du das dann Weltweit anbieten). 
Und als Deko-Artikel wirst Du im Preissegment 1x Essen gehen (alleine) 
landen.

Versuche es bei eBay und lerne, dass alte Rechentechnik nichts mehr wert 
ist.

: Bearbeitet durch User
von Rudi (rudils)


Lesenswert?

Thomas W. schrieb:

> Versuche es bei eBay und lerne, dass alte Rechentechnik nichts mehr wert
> ist.

Dass heute fast alles nix mehr wert ist hab ich auch schon gemerkt. 
Sogar Fachwissen. Da gibt es das technikum29 in Frankfurt die haben 
einen Computer bekommen von 1970. Der geht aber nicht. Weil ich aber ab 
1970 10Jahre dabei war, diesen Typ zu bauen, zu Reparieren und zu 
Programmieren hab ich denen meine Hilfe angeboten. Dann das: Großzügig 
haben sie mir eine kostenlose Führung angeboten, als hätt ich das Ding 
noch nie gesehen. Dabei wollte ich diesmal gar kein Geld dafür.
PS.: Ich solltet evtl. genauer meine Worte lesen. Ich habe diverse 
Fehlinterpretierungen gesehen.
Gruß Rudi

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

Hallo Rudi,

weißt du eigentlich, aus welchem/r Rechner oder Rechenmaschine deine 
Kernspeicher stammen?

: Bearbeitet durch User
von Rudi (rudils)


Lesenswert?

Wolfgang R. schrieb:
> weißt du eigentlich, aus welchem/r Rechner oder Rechenmaschine deine
> Kernspeicher stammen?

Ja. Ich war damals im Kundendienst für Triumpf-Adler Computer im Service 
tätigig. Ich selbst war für die TA1000 zuständig. Um aufzurüsten haben 
damals viele Firmen Ihre TA100 Maschinen ersetzt. Diese ausgemusterten 
Teile hab ich etwas ausgeschlachtet, was mir so interessant erschien, 
bevor sie auf den Schrott kamen. Ich bastel heute noch Projekte, mit den 
vielen Dioden, Transistoren, Widerständen, aber auch mit Aluprofilen, 
die ich damals aussortiert habe. Viele dieser "Recycling"-Teile habe ich 
dann im Laufe der Jahre doch nicht gebraucht und entsorgt. Und nach 8 
Jahren sind dann auch noch Teile der TA1000 übriggeblieben. Wenn es euch 
interessiert, die meisten Informationen über die die TA1000 hab ich auf 
Wikipedia beschrieben. Ein Kumpel hat dort auch die Schaltpläne aus 
meinem Besitz dort auf seiner Webpage zur Verfügung gestellt.
Gruß Rudi

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

In einer Welt, die darauf hin zuarbeitet:
https://de.wikipedia.org/wiki/The_Great_Reset
wird niemand mehr Platz für solche alten Dinge haben. Auch die Liebhaber 
der Röhrentechnik werden erleben, dass keiner mehr für sowas Platz haben 
wird.

von Lu (oszi45)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> wird niemand mehr Platz für solche alten Dinge haben. Auch die Liebhaber
> der Röhrentechnik werden erleben, dass keiner mehr für sowas Platz haben
> wird.

Komisch, Dampflokomotiven sind immer noch interessant. 
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Eisenbahnmuseen

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> In einer Welt, die darauf hin zuarbeitet:

Sinnfreies Geschwurbel...

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

Rudi schrieb:
> Ja. Ich war damals im Kundendienst für Triumpf-Adler Computer im Service
> tätigig. Ich selbst war für die TA1000 zuständig. Um aufzurüsten haben
> damals viele Firmen Ihre TA100 Maschinen ersetzt. Diese ausgemusterten
> Teile hab ich etwas ausgeschlachtet, was mir so interessant erschien,
> bevor sie auf den Schrott kamen.

Ah, vielen Dank für die Info! Falls es dich doch mal interessieren 
sollte, die drei Muster für einen schmalen Taler an mein Online Museum 
zu verkaufen, kannst du mich gerne kontaktieren!

https://www.wolfgangrobel.de/museum.htm

von Bradward B. (Firma: Starfleet) (ltjg_boimler)


Lesenswert?

Rudi schrieb:
> Wolfgang R. schrieb:
>> weißt du eigentlich, aus welchem/r Rechner oder Rechenmaschine deine
>> Kernspeicher stammen?
>
> Ja. Ich war damals im Kundendienst für Triumpf-Adler Computer im Service
> tätigig. Ich selbst war für die TA1000 zuständig. Um aufzurüsten haben
> damals viele Firmen Ihre TA100 Maschinen ersetzt. Diese ausgemusterten
> Teile hab ich etwas ausgeschlachtet, was mir so interessant erschien,

Wenn die Teile aus einem TA 1000 stammen, dann passt aber die Angabe von
"Sie sind vermutlich von 1950 bis 1960" eher nicht. Die Serienproduktion 
der TA 1000 begann lt. WP 1972.

https://de.wikipedia.org/wiki/TA_1000

Oder meintest Du einen ganz anderen Rechner der durch die TA 1000 
ersetzt wurde? Viele gab es aber in den Nachkriegsjahrzehnt nicht, Z22, 
IBM 704, "mittlere Datentechnik" begann erst in den 60ern.

Core Memory wurde erst ab 1955 in nennenswerter Weise eingesetzt. Die 
Memories auf dem Foto scheinen in deutsch beschriftet und bekannte 
Rechner-hersteller in Deutschland waren damals Nixdorf (gegr. 1968) und 
Computertechnik Müller (1972), letztere hat wohl Triumf Adler 
zugearbeitet resp. Teile des TA 1000 entwickelt. Nixdorf firmierte 
vorher als Labor für Impulstechnik (1952), aber auch dort begann die 
mittlere Datentechnik - das was die TA1000 ersetzt haben könnte, erst 
1965 (Logatronic).

: Bearbeitet durch User
von Rudi (rudils)


Lesenswert?

Bradward B. schrieb:

> Oder meintest Du einen ganz anderen Rechner der durch die TA 1000
> ersetzt wurde? Viele gab es aber in den Nachkriegsjahrzehnt nicht, Z22,
> IBM 704, "mittlere Datentechnik" begann erst in den 60ern.

Ich möchte dich, bitten meinen Post genau zu lesen, von allem alle 
Typbeschreibung, dann könnte dir auffallen, dass da was von "TA100" 
steht.
Ps.: Nullen zählen ist hilfreich.
Gruß Rudi

von 🍅🍅 🍅. (tomate)


Lesenswert?

Früher war das halt soviel wert, weil es keine Alternative gab.
Jetzt geht das mit dem mickrigen On-Chip SRAM von den kleinsten FPGAs, 
frei konfigurierbare Logik inclusive. Oder irgendnen SRAM von ebay, 100x 
einfacher mit Ansteuerung, 100x schneller.

Deshalb an die Wand hängen oder Arduino ranbasteln und dran freuen, 
reich wird man damit erst in 100Jahren, wenn die wirklich selten sind.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

🍅🍅 🍅. schrieb:
> Deshalb an die Wand hängen oder Arduino ranbasteln und dran freuen,
> reich wird man damit erst in 100Jahren, wenn die wirklich selten sind.

Dummschwatz... Die TA 100 sind als System schon so selten, dass es 
angeblich kein bekanntes Exemplar mehr davon gibt...

http://www.horniger.de/computer/ta/ta100.html

von Bradward B. (Firma: Starfleet) (ltjg_boimler)


Lesenswert?

> Ich möchte dich, bitten meinen Post genau zu lesen, von allem alle
> Typbeschreibung, dann könnte dir auffallen, dass da was von "TA100"
> steht.

Du schreibst halt von Teilen aus der TA-hundert und der TA-Tausend:

* "sind dann auch noch Teile der TA1000 übriggeblieben."
* "viele Firmen Ihre TA100 Maschinen ersetzt"

und da auf die Schnelle keine Informationen zu einer TA100 zu finden 
war, ist es doch verständlich das man von einem möglichen Tippfühler 
ausgeht.

Und auch aus einer 1968 (?) eingeführten Maschine werden wohl kaum 
Memories stammen deren Entstehung mit 1950-60 angegeben wird?

Kann man also davon ausgehen, das die Memories oben aus den späten 
Sechsziger und nicht wie eingangs behauptet aus dem Jahrzehnt davor, 
stammen?

von Sinus T. (micha_micha)


Lesenswert?

Wolfgang R. schrieb:
> Falls es dich doch mal interessieren
> sollte, die drei Muster für einen schmalen Taler an mein Online Museum
> zu verkaufen,

Da kann er dir auch gute Fotos schicken, damit ist dem Online-Museum 
genauso gedient :-)

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

Sinus T. schrieb:
> Da kann er dir auch gute Fotos schicken, damit ist dem Online-Museum
> genauso gedient :-)

In der Tat!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.