mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Siemens c60-Display Code von Elektor auf WinAVR?


Autor: Dirk Schlage (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ist schon jemand dabei den Code zu dem 'Elektronischen Sticker' aus der 
Elektor April 07 auf WinAVR umzustellen?
Speziell der Code zum Ansteuern des Displays, z.B. die Funktionsweise 
der Funktion spi() in Codevision würde mich interessieren.

(In der Ausgabe hatten sie eine Schaltung vorgestellt, die Bitmaps von 
einer SD-Karte liest, und diese auf einem Siemens C60 Handy-Display 
darstellt.
Die Spannungsversorgung für die Hintergrund LEDs wird aus 3 
Mignon-Zellen gewonnen und über einen Regler 3.0V für die Logik erzeugt. 
Prozessor ist ein Mega8.)

Gruß
    Dirk Schlage

Autor: mama (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy ich habe ein siemens c60 heute bekommen,nun wenn ich ne karte rein 
lege, sagt er mir ----gesperrt.anbieter code !--ich weis nicht welche 
karte drin war . ich hab es für meine tochter bekommen.wer kann mir 
helfen die sperre raus zu bekommen??? bitte ist dringend ,lieben dank

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mama

bist zwar mit sowas eigentlich falsch hier aber guck dir das mal an, das 
ist eher das richtige forum für solche fragen

http://gsmfreeboard.com/archive/index.php?t-112767.html

Autor: Dirk T. (dirk_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich bin gerade dabei zu veruchen den Code auf WinAVR umzustellen aber 
hab bis jetzt noch nicht den gewünschten erfolg :)
Hab das Display auf meinem STK500 mit einem mega8 verbunden (wie der 
Sticker) und mit dem Hex File von Elektor geht es auch, nur mit meinem 
Code läßt es sich noch nicht beleben.
Beschäftigt sich derzeit vieleicht jemand mit dem Display und könnte mir 
etwas weiter helfen ?
Danke

Autor: Dirk T. (dirk_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
hatt keiner einen funktionierenden Quellcode für das Display?

Autor: Bernd Bömer (behbeh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hast Du schon C-Quellcode fuer GCC ??
Bekomme das nicht zum laufen das Display...
Bernd

Autor: Falko T. (boman)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auch wenn es schon einen Monat her ist, vielleicht hilft es ja trotzdem 
weiter.
Im Anhang habe ich meinen Quellcode zur Ansteuerung eines S55-Displays.
Ich habe es mit eclipse und der avr-gcc programmiert.
Bei dem verwendeten Display handelt es sich um ein LM15SGFNZ07.

Zum testen hab ich das 'Game of Life' implementiert und es funktioniert 
bei mir alles sehr gut.
Mein einziges Problem ist, dass die Display-Initialisierung nicht 
funktioniert wenn ich die Versogungsspannung an die Schaltung anlege.
Wenn ich aber einen Reset auslöse klappt die Display-Initialisierung.

Die init-Sequenz für das Display stammt von dem elektor Quellcode.

Grüße, Falko

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falko,

läuft dein Programm auch mit dem ....04 Display?

Grüße am morgen

Autor: Falko T. (boman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Paul,

ich habe auch ein LM15SGFNZ04 Display da.
Heute bin ich dazu gekommen die Kabel dran zu löten und es 
anzuschließen.
Ich hab aber nicht richtig hin geschaut und dann lagen 5V an GND des 
Display.
Das Display blieb schwarz.
Dann hab ich alles richtig angeschlossen. Und das Display blieb wieder 
schwarz.
Ich denke das Display ist kaputt - denn wenn ich es ins Handy packe geht 
es auch nicht mehr.
Das war auch das einzige ...04 Display das ich hatte.

Falls ich zufällig nochmal so ein Display bekomme melde ich mich noch 
einmal.

Grüße, Falko

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falko,

Danke für deine Bemühungen.
Hab das ...04 mittlerweile auch passend zum Programm angeschlossen. 
Manchmal sieht es so aus als wenn es initialisiert wird, meißtens nicht. 
Bin jetzt auf der Suche nach der Ursache.

Schönen Tag noch,
Paul

Autor: Falko T. (boman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich gehe davon aus, dass du alle Umgebungsparameter bereits richtig 
eingestellt hast (die SPI Pins des Displays hängen an der Hardware-SPI 
Schnittstelle des AVR, die Taktquelle beträgt 8MHz oder der Code muss 
mit einem neuem Wert compiliert werden).

Und hast du schon die hex Datei von dem elektor-Artikel "elektronischer 
Sticker" ausprobiert (sollte auch ohne angeschlossene SD-Karte 
funktionieren)?

Grüße, Falko

Autor: Paul (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falko,
hab durch Zufall ein ...07 Display bekommen, es läuft. Hab alles über 
ein Steckbrett an ein STK-500 Board angeschlossen. Bei mir läuft es auch 
nach einschalten der Versorgung. Einziger Unterschied zu Deiner 
Schaltung: Spannungsteiler niederohmiger, 1k2/1k5.
Werd jetzt eine Temperatur-, Gang- und Spannungsanzeige für mein Mopped 
als Ersatz für das analoge Temperaturinstrument bauen.

Gruß Paul

Autor: unrest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen!

Ich habe die Beispielschaltung aus der (weiter oben angehängten) .zip 
nachgebaut und mit nem Mega8A und nem Mega8-16 versucht ans Laufen zu 
bekommen.
Sowohl mit internem 8MHz Takt, als auch mit externem 3,6864MHz Quarz 
will es weder in Form der vorkompilierten .hex, noch in neu compiliert 
laufen.
Sogar das Display habe ich schon gewechselt, jedoch ohne Erfolg.

Die Beide LEDs leuchten sobald die Schaltung unter Strom steht, aber von 
Ansteuerung durch den Mega keine Spur..

Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann?

Ich werd mich jetzt am WE mal hinsetzen und probieren das selber zu 
ergründen, aber irgendwie seh ich schwarz..


Viele Grüße,
Michael

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
unrest schrieb:
> Die Beide LEDs leuchten sobald die Schaltung unter Strom steht, aber von
> Ansteuerung durch den Mega keine Spur..

Welche Typenbezeichnung steht denn auf deinem LCD genau drauf?

Autor: unrest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle 4 die ich hier habe sind ...07er Displays.
Eins gebraucht, 3 neu.
Das gebrauchte und ein neues verweigern den Dienst.

Habe mir ein weiteres mit Kabeln versehen und werde es morgen testen.

Spannungen stimmen und die Widerstände ebenso - habe sogar 
Metallschichtwiderstände versucht um Toleranzen zu minimieren..
Auch die Prozessoren lauaucheinwandfrei und das Quarz schwingt auch.

Es ist mir ein Rätsel..
Ich melde mich.

Autor: Michael L. (unrest)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe heute morgen die Schaltung drei mal aufgebaut und durchgemessen 
um Fehler auszuschließen.
Die Schaltung stimmt - MOSI und SCK hängen auch an den korrekten 
Displaypins, aber irgendwie will es noch immer nicht laufen.

Also habe ich weitergetestet:
2xMega8A, 2xMega8-16, 1xMega88 (jeweils fabrikneu) mit sowohl internem 
Takt, als auch mit 3,6864MHz externem Takt.
Weder mit dem "fehlerhaften" (s.o.) neuen Display, noch mit einem 
jungfräulichen Display will sein (bomans) Code laufen.
Auch die vorkompilierte .hex aus der .zip will ums Verrecken nicht 
funktionieren.


Interessanterweise rennt die Hex von Elektor auf den getesteten Mega8-16 
(8Mhz int.) und vermeldet "Diashow V1.0" "No SD card". :)
Auch das vermeindlich defekte neue Display tut mit dieser .hex 
problemlos. Leider habe ich das gebrauchte nicht bei mir..

Allerdings läuft der Code auch nur auf den 8-16ern und nicht auf den 8A, 
oder dem 88. Wenn ich vorhin im müden Kopf richtig gesehen habe, sind 
die aber pinkompatibel..

Ich werde mich also hinsetzen, deren Code studieren und ne eigene Lib 
für das Display zusammenhacken.


Grüße,
Michael

Autor: M. G. (looking)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael L. schrieb:
> Ich habe heute morgen die Schaltung drei mal aufgebaut und durchgemessen
> um Fehler auszuschließen.
> Die Schaltung stimmt - MOSI und SCK hängen auch an den korrekten
> Displaypins, aber irgendwie will es noch immer nicht laufen.
>
> Also habe ich weitergetestet:
> 2xMega8A, 2xMega8-16, 1xMega88 (jeweils fabrikneu) mit sowohl internem
> Takt, als auch mit 3,6864MHz externem Takt.
> Weder mit dem "fehlerhaften" (s.o.) neuen Display, noch mit einem
> jungfräulichen Display will sein (bomans) Code laufen.
> Auch die vorkompilierte .hex aus der .zip will ums Verrecken nicht
> funktionieren.
>
>
> Interessanterweise rennt die Hex von Elektor auf den getesteten Mega8-16
> (8Mhz int.) und vermeldet "Diashow V1.0" "No SD card". :)
> Auch das vermeindlich defekte neue Display tut mit dieser .hex
> problemlos. Leider habe ich das gebrauchte nicht bei mir..
>
> Allerdings läuft der Code auch nur auf den 8-16ern und nicht auf den 8A,
> oder dem 88. Wenn ich vorhin im müden Kopf richtig gesehen habe, sind
> die aber pinkompatibel..
>
> Ich werde mich also hinsetzen, deren Code studieren und ne eigene Lib
> für das Display zusammenhacken.
>
>
> Grüße,
> Michael

Mega8A und Mega8 sollten softwareseitig kompatibel sein, siehe
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/AVR523.pdf

Der Mega88 ist allerdings nicht softwarekompatibel zum Mega8, siehe
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...
Deshalb wird die für den Mega8 kompilierte Hex-Datei von Elektor nicht 
auf dem Mega88 laufen.

Autor: Michael L. (unrest)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so als kleiner Zwischenbeweis, dass ich wirklich an einer Lib 
arbeite, ein kleines Foto. ;)

Was bislang funktioniert:
----
-Hintergrundfarbe
-Hintergrundfarbe einscrollend ändern
-beliebige Pixel ansteuern anhand (X|Y) und Farbe - dafür habe ich den 
Koordinatenursprung nach unten links verschoben
-Linien anhand Steigung und Y-Achsenabschnitt zeichnen
-Linien in begrenztem Wertebereich von X zeichnen
-Kreise zeichnen - aufgrund der Kreisgleichung und Ganzzahlwerten jedoch 
an Xmin und Xmax meist keine Werte
-beliebige Funktionsgraphen lassen sich implementieren, bspw. ein 
Polynom zweiter Ordnung.. ;)

Konfiguriert werden die zu benutztenden Pins in einem Header - 
allerdings ist ein "controlport" vorgesehen der RS, CS und RST 
beherbergt.
Wenn man das nicht leisten kann, muss man den Code aufbohren.


Mal schauen, was ich heute noch so geschafft bekomme - vielleicht kann 
ich zu Sonntag ne erste Version releasen.

Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich versuche den code gerade an meinem atmega32 zum laufen zu 
bekommn bzw irgend ein code. Hat da jemand einen tipp?

Denn ich habe leider nur einen ATmega32.

Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab die Pins abgeändert aber bekomme trozdem nur ein weisses display :(

Habe die s55Display.zip verwenden

Autor: Michael L. (unrest)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probiers mal damit.

Ist nicht fertig, sollte aber funktionieren.
Ist auch weitab von hochperformant..!
Kam nur seit Ende Januar nicht mehr dazu daran zu arbeiten..


Grüße,
Michael

Autor: jvogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du die auf einem atmega32 schon getestet? Mal sehen ob ich heute 
noch dazu komme aber versuchen werde ich es auf jedenfall mal

Autor: Michael L. (unrest)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe keinen Mega32 hier.
Ist nur mit nem 8er getestet, sollte aber auch auf jedem x-beliebigen 
anderen Mega tun.
Musst halt nur deine Ports und Pins an den vorhandenen Prozessor 
anpassen.

Autor: jvogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal, ich werde es testen :) und euch/dich auf dem laufenden 
halten.

Dachte vllt gibt es unterschiede bei den registern oder so, sodass es 
vllt nicht kompatibel ist.

Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab nen kleinen fehler bei deiner lib.

../s55lcd_advanced.c:259: error: 'font2' undeclared (first use in this 
function)

Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist bestimmt ein schreibfehler bei der 2?

Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh man jetzt geht garnix mehr und ich weiss nicht warum :(

Ist das normal das bei SCK und MISO wenn ich es an eine LED anschließe 
kein licht kommt/nie?

Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh man ich finde nicht wo der fehler ist, kann nichtmal die fertige Hex 
von elektor verwenden, da diese für den Mega8 ist und SCK und MOSI 
anders sind ;(

Autor: unrest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Font2 findet er nicht, weil sie nicht fertig und entspprechend nicht 
dabei ist.
Editier doch einfach alles Entsprechende aus!?

Mir scheint, dass du vielleicht erst C lernen willst..?

Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
^^

C kann ich schon jedoch noch nicht lang im uC umfeld. Jedoch 
funktioniert das abändern in "Font" auch soweit das der compiler keinen 
error wirft.

Habe jeden pin getestet, und überall kam zumindest ein kruzes 
aufleuchten der LED außer bei MOSI und SCK.

MOSI und SCK auf 5 und 7 anstelle 3 und 5 gelegt. ansonsten kann ich ja 
für die pins CS/CD/RESET einen x beliebigen Pin wählen.

Trozdem danke :)

Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm ein grund warum es nicht so gut funkioniert könnte sein das soweit 
ich sehen kann im Mega32 JTAG eingeschaltet ist und daher der PD02 nicht 
verwendet werden kann ;) hihi ich teste das mal

Autor: Sinan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum steht dort im code

// SCK und PB0 high (ist mit SS am Slave verbunden)

wieso PB0? wo muss ich PB0 anschließen?

Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Display is putt da bringt auch alles probieren nix, hab es ins handy 
gepackt und da kommt kein bild mehr

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand das LCD schon Bascom Angesteuert?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.