mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Opamp von Reichelt für künstlichen Gnd


Autor: Pappi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche einen rail to rail (in und Out!) OpAmp den ich bei Reichelt 
oder CSD bekomme, der relativ günstig ist, auch im Vierergehäuse zu 
haben ist, und einen künstlichen Gnd für ein EKG liefern kann. Er sollte 
also nich zum Schwingen neigen und auch ordentlich Strom liefern und 
sinken können. Jemand einen Vorschlag? Der Artikel Stadardbauteile ist 
nämlich relativ nutzlos in der Hinsicht...


Euer
Pappi

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ordentliche Ansprüche!
Evtl. den LM311 (erfüllt halt nicht alle Ansprüche)?
Ansonsten die Instrumentenverstärker von Burr-Brown, z.B. den INA102, 
der ist für so Sachen gemacht. Allerdings wird's mit Rail-to-Rail 
schwierig.

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Allerdings wird's mit Rail-to-Rail schwierig.

Bei der Erzeugung von virtuellem GND braucht es keinen RtoR-OPAmp.

Autor: Studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: --blub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, sicher brauch ich für den Gnd keinen r2r, aber bei 5 V insgesamt ist 
es wohl besser, oder? Wenn der mir überall 1.5 V absäbelt ist nicht mehr 
viel übrig. Aber nehmen wir mal an, dass es kein 100% r2r ist, welchen 
würdet ihr dann nehmen?

Autor: Studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst doch wahrscheinlich sowas bauen?

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-fa...

Was willst du da mit einem R2R OP?

Autor: Frank Schuessler (fs0001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiss ja nicht wieviel Strom du da brauchst, aber wenn Du keinen r2r 
OP-Amp kriegst kannste dir Deine Spannungen z.B. mit nem ICL7660 
erhöhen.

Ciao
Frank

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tlc274  32ct

Autor: Pappi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp, ihr habt Recht. r2r muss nicht sein. Ich habe biser einen TL071 
aber irgendwie ist der instabil und bringt den AD620 zum schwingen. Die 
Referenzspannung ist nicht stabil (Zwei Widerstände als 1:1 
Spannungsteiler und ein 100 nF als Puffer. Das dann an den TL071 als 
Spannungsfolger). Da sind immer kleine Oszillationen von etwa 50 mV 
irgendwo im System. Irgendwie machen die ^07xx alle Zicken bei solchen 
Sachen. Hab ich schon oft gehabt. Aber TLC271 ist halt zu schwach...

Autor: Pappi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der maximale Strom ist da zu klein...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.