mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 2 Festspannungsregler parallel möglich?


Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

für ein aktuelles Projekt brauche ich eine geregelte Spannung bei 
mindestens 3A oder besser mehr. Weiß jemand ob es möglich ist zwei 
Festspannungsregler parallel zu betreiben (z.B 78S05) um auf einen 
höheren Strom zu kommen, oder wird das nicht funktionieren, weil sie 
sich gegenseitig stören? Oder gibt es vielleicht eine andere 
kostengünstige alternative zum 78S05 die vielleicht mehr Strom kann?

Danke,
Philipp

Autor: MR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macht man nicht nur, ist auch ungesund für die Teile. Da nicht alle 
Regler exakt die gleiche Spannung von sich geben wird die Last nicht 
gleichmäßig verteilt. Der mit der höchsten Ausgangsspannung ist 
gleichzeitig der, der den meisten Strom abbekommt und dann ggf. 
durchbrennt. Danach setzt dann der Dominoeffekt ein: Die restlichen 
Regler haben nun eine höhere Last zu verkraften und es wird den nächsten 
um so schneller reissen...

Auch wenn man Regler nimmt die sich gegen Überstrom schützen wird es 
durch die Regelunterschiede Probleme geben. Im schlimmsten Falle fangen 
die Dinger an zu schwingen weil sie die Fehler der anderen Regler 
ausgleichen wollen.




Hol dir den LT1083CP-5 von Linear.com
Der Hält 7,5A aus und ist auf 5V stabilisiert. Ist ein guter low drop 
regler

Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wirf mal einen Blick in das Datenblatt des 7805, da sind 
Schaltungsbeispiele drin.

http://w3.id.tue.nl/fileadmin/id/objects/E-Atelier...

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 3A lohnt sich oft schon ein Schaltregler. Kostet zwar etwas mehr und 
braucht externe Komponenten, aber man braucht nicht so viel Kühlkörper. 
Letzendlich spart man deswegen meist sogar Platz und Geld, hat ne 
besseren Wirkungsgrad und kann auch die Versorgung kleiner 
dimensionieren.

Wie groß ist denn die Eingangsspannung? Und wie viel ist "besser mehr" 
in A?

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp M. wrote:
> Wirf mal einen Blick in das Datenblatt des 7805, da sind
> Schaltungsbeispiele drin.
>
> 
http://w3.id.tue.nl/fileadmin/id/objects/E-Atelier...

Speziell:

  S. 17   Fig. 18  "High Current Voltage Regulator"
  S. 18   Fig. 19  "High Output Current with Short Circuit Protection"

Gruß,
Magnetus

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eingangsspannung ist noch nicht definiert. Beim Strom hatte ich so an 
3-6A gedacht, wird sich noch zeigen. Wenn der Spannungsregler 
kurzschlussfest ist, dürfte es doch eigentlich keine Probleme geben, 
oder ist das mit dem Schwingen wirklich ein Problem?

Das mit den Schaltungsbeispiel hab ich in einem anderen Thread gelesen 
wäre nicht so optimal, weil nicht kurzschlussfest, ausserdem soll die 
Schaltung möglichst einfach werden, weil sie nur zum experimentieren 
gedacht ist.

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LT1083CP-5: Das Ding kostet ja 15 Euro bei Reichelt, das finde ich schon 
ein bisschen viel, gegenüber den paar Cent die der Spannungsregler 
kostet.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das mit den Schaltungsbeispiel hab ich in einem anderen Thread gelesen
> wäre nicht so optimal, weil nicht kurzschlussfest, ausserdem soll die
> Schaltung möglichst einfach werden, weil sie nur zum experimentieren
> gedacht ist.

In diesem Falle dann halt:

  S. 18   Fig. 19  "High Output Current with Short Circuit Protection"

Is also kurzschlussfest.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle 14 Tage wieder:

Beitrag "Spannungsregler; Wie bekomm ich mehr Strom?"
Beitrag "Re: 2x 78L05 parallel?"
Beitrag "Re: Spannungsregler; Wie bekomm ich mehr Strom?"
Beitrag "Re: mein 7805 spannungsregler wird sehr heiß"
Beitrag "Re: Spannungsregler parallel als Backup"

vielleicht auch:
Beitrag "Re: Spannungsregler bricht zusammen"

Hallo Admin,
offensichtlich ist die Suchfunktion defekt. Kann man bei Texten, die den 
Begriff 7805 enthalten nicht gleich eine kleine Bordsuche starten ?
Oder ganz oben auf jede Seite so die 2-3 wichtigsten Lebensweisheiten ?

;-)

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Alle 14 Tage wieder:

Es ist aber interessant, dass keine klare Linie herauskommt. Die einen 
sagen es geht, die anderen es geht nicht.

Eigentlich ist aber das einzige Argument was meiner Meinung nach laut 
Betrachtung aller Threads gegen die parallele Anordnung überzeugt, dass 
es schwingen könnte. Dazu würde ich gerne noch mal ein paar Kommentare 
hören.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

macht es eigentlich Sinn, auf dieser Schiene zu suchen?

Ein 78S05 mit 3A Last verheizt bei minimaler Eingangsspannung von 7V 
schon 6W, die wollen abgeführt werden. Bei 2 Reglern sind es schon 12W, 
das ist nicht gerade wenig. Mit der üblichen 10% Reserve gegen 
Netzspannungsschwankungen sind es vermutlich schnell 15W und mehr.

Da ist wohl ein Schaltregler angesagt...

Ansonsten: es gab früher(TM) eine Untersuchung zu Parallelschaltung von 
7805 im TO3 (??) Gehäuse von Tesla. Die konnte man so betreiben, 
gemeinsamer Kühlkörper mit guter thermischer Kopplung zwischen beiden 
war empfohlen. Es kann also nur jemand 2 Stück opfern und durchmessen, 
was passiert, die Hersteller werden sich dafür heutzutage wohl kaum noch 
interessieren, es gibt jetzt genügend Alternativen.

Bis in 14 Tagen zum selben Thema. ;)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Philipp E. (philipp100)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wünschen kann man sich viel. Wir werden dir aber nicht deine
> Hausaufgaben abnehmen.

Ganz ehrlich, aber dieses Posting verstehe ich jetzt nicht.

Es ist wirklich wahnsinn wie schnell man in diesem Forum immer 
beschimpft oder runtergemacht wird, von irgendwelchen Leuten die sich 
für die größten Helden halten. Auch wenn teilweise wirklich konstruktive 
Tipps kommen ist es zumeist echt nervig was man sich hier immer anhören 
muss, nur weil man mal ein kleines bisschen Hilfe bei einer 
elektronischen Fragestellung möchte.

Vielen Dank an alle Klugscheißer, die dieses Forum beschmutzen.

Autor: Netbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da macht sich jemand ein "Vergnügen", meinen Namen zu missbrauchen. Die 
Kommentare von 16.36 und 16.53 sind nicht von mir. Das heißt für mich, 
dass ich mich anmelde (wozu ich bisher keine Notwendigkeit sah) oder 
mich aus dem Forum zu verabschieden. Bis dahin werde ich keine Beiträge 
mehr schreiben.

Schade, dass es Menschen gibt, die so etwas machen ...

@ Philipp: Tut mir leid, selbst wenn ich nichts dafür kann.

Und weg bin ich hier ...

Netbird (der "Echte" bis 16.35)

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netbird wrote:
>
> Da macht sich jemand ein "Vergnügen", meinen Namen zu missbrauchen. Die
> Kommentare von 16.36 und 16.53 sind nicht von mir. Das heißt für mich,
> dass ich mich anmelde (wozu ich bisher keine Notwendigkeit sah) oder
> mich aus dem Forum zu verabschieden. Bis dahin werde ich keine Beiträge
> mehr schreiben.
>
> Schade, dass es Menschen gibt, die so etwas machen ...
>
> @ Philipp: Tut mir leid, selbst wenn ich nichts dafür kann.
>
> Und weg bin ich hier ...
>
> Netbird (der "Echte" bis 16.35)

Das selbe Problem hatte "Jupp" bis heute auch. Jetzt hat er sich 
angemeldet und man kann ihn nun endlich von den "falschen" Jupps 
unterscheiden. Das hilft auf alle Fälle Missverständnisse zu vermeiden.

Gruß,
Magnetus

Autor: Philipp E. (philipp100)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für alle ernstgemeinten Tipps. Aber Netbird, meld dich doch 
einfach an, dann kann dir sowas nicht passieren, hab ich jetzt auch 
gemacht.

Übrigens, vorrübergehend habe ich einfach mein Computernetzteil zur 
Stromversorgung genommen, ist ne coole Sache, so ein Teil liefert echt 
Irre viele Amperes bei 5V. Nur als kleiner Tipp, falls auch mal jemand 
spontan viel Strom bei 5 oder 12 Volt braucht und nichts besseres zur 
Verfügung hat. (Aber natürlich keine Dauerlösung)

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann tatsächlich(habe ich gemacht)zwei Tesla MA7805 parallel 
schalten, auf einen gemeinsamen Kühlkörper schrauben und die beiden 
Masseanschlüsse mit den Enden eines 100 Ohm Einstellregler verbinden. 
Der Schleifer kommt an Masse. Beide Ausgangsspanungen auf gleichen Wert 
stellen und dann einfach parallel schalten.

Ob das mit den "modernen" Reglern auch geht? kp
Wird aber doch, oder?

AxelR.

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Statt hier planlos herumzuphilosphieren und euch auf Einzelfälle zu 
verlassen, in denen das Parallelschalten funktioniert hat, kann man auch 
einfach das Reglermodell (erhältlich für alle mir bekannten Bausteine) 
in Spice füttern. Dann sieht man, wie die Stabilisierungskondensatoren 
konfiguriert sein müssen, damit die Pole deutlich im Einheitskreis 
liegen (und nicht AUF dem Einheitskreis, wie bei der unstabilisierten 
Parallelschaltung).

Autor: Heinrich Möller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieviel Ampere kann denn ein normales PC-Netzteil bei 12V liefern, ohne 
das die Spannung einbricht - weiß das einer?

Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab hier grad ein altes AT-Netzteil, dass kann 8A bei 12V. Wobei bei 8A 
die 12V schon runter gehen auf 10,8V. Andere (bessere) Netzteile können 
die Spannung besser ausregeln.

Autor: Ha Jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Heinrich Möller

Das läßt sich pauschal überhaupt nicht beantworten. Das wäre so, als 
wenn
Du fragst, wie warm wird es, wenn die Sonne scheint o.ä..

Mußt wohl mal in das Datenblatt des Netzteils schauen. Und wenn Du
keins hast, ja dann.....

Joachim

Autor: Stefan Pauliuk (pauli003)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Alexander:

Das interessiert mich jetzt aber!
Was meinst du mit Reglermodell, etwa P, I usw?
Und was bedeutet der Einheitskreis?

Grüße,

            Stefan.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wieviel Ampere kann denn ein normales PC-Netzteil bei 12V liefern, ohne
> das die Spannung einbricht - weiß das einer?

Was ist "ein normales PC-Netzteil"? Ein 10 Jahre altes AT-Netzteil mit 
150W oder ein Quad-SLI- und Quad-Core-fähiges 1200W-Gamer-Netzteil? 
Selbst bei Netzteilen mit gleicher Leistung kann sich die Verteilung auf 
die verschiedenen Spannungen unterscheiden. In der Regel stehen die 
maximalen Ströme bei den verschiedenen Spannungen direkt auf dem 
Netzteil drauf.
Übrigens: Manche PC-Netzteile haben nicht nur eine maximale Last, 
sondern auch eine Mindestlast.

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Übrigens: Manche PC-Netzteile haben nicht nur eine maximale Last,
> sondern auch eine Mindestlast.

Und zwar für ALLE Ausgangsspannungen. Das heißt, daß auch die 5 V nicht 
korrekt funktionieren, wenn die 12 V nicht belastet sind.

Autor: axelr.[DG1RTO] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man beachte ausserdem die Angabe "Distributed Power"!!

Bei einem 450Watt Netzteil liegt diese meist bei 180 bis 220Watt. Also 
nix mit 450

AxelR.

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine recht einfache Methode:
Eingangsspannung an alle 78XX Regler.
Die Ausgangsspannungen über Dioden zusammenführen.
Jeder Regler bekommt eine Diode vom GND-Pin nach Masse.
Sollte reichen für Heimapplikationen.

MW

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.