mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Längstransistor als Schalter


Autor: Chris R. (mrgreen)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
folgende Schaltung soll als Schalter betrieben werden (s. Anhang).

Wie dimensioniere ich denn die beiden Widerstände?
Ich will einen Strom von 200 mA schalten; ich brauche also ~1mA IB.

Über R1 fallen ~8,3 V ab; und wie weiter? :)
Fallen über R2 dann 0,7 V ab? Und wähle ich jetzt wie beim 
Spannungsteiler einen Querstrom, z.B. 3*IB durch R1 und dann 4*IB durch 
R2?

Mfg
Mr.Green

Autor: Chris R. (mrgreen)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, der Dateiname war wohl zu lang, also nochmal^^

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hä hä, es gilt immer noch der gute, alte Georg Simon Ohm, vereinfacht zu 
U = R * I.
Den Laststrom Ic durch ß (bzw. hFE) teilen, diesen Basisstrom mal 10 
nehmen (Faustformel, um den Transistor dick in die Sättigung zu 
treiben).
Den Basisableitwiderstand R2 kann man einfach 10k machen, ist nicht 
kritisch (formal müsstest Du Dir den maximalen Basisleckstrom bei oberer 
Temperaturgrenze angucken).
Durch R2 fließen also 0,7V/10k=70µA; die zum Ib zu addieren sind.
R1 = 8,3V/(Ib+70µA)

Autor: Chris R. (mrgreen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basisableitwiderstand ist aber R1, oder?

Warum kann ich den nicht auch durch R1 = 0,7 / (10*Ib) berechnen...?
Kannst du zu R1 bisschen mehr sagen? :) Reines Interesse.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo kommen den jetzt die 0.7 her?
Du hast doch selbst gesagt, dass über R1 8.3 Volt
abfallen.

Über R1 fallen 8.3 Volt ab, und es soll ein Strom von
Ib (plus die 70µA) fliessen. Wie gross muss daher der
Widerstand sein?

http://www.mikrocontroller.net/articles/Basiswiderstand

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was noch wichtig wäre:
Woher kommt dein Steuersignal?

Ists ein 0V / 3.3V µC Ausgang? => Die Schaltung wird so nicht laufen, 
zweiter Transistor nötig.
Ists ein 0V/9V CMOS-Ausgang? => Der Ableitwiderstand ist unnötig (bei 9V 
Steuerspannung wird über den Basisvorwiderstand abgeleitet)

usw...

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle paar Wochen die gleiche Fragen hier eine Standardschaltung 
Beitrag "Elektronischer Schalter"

R1 ist ein Pull Up Widerstand, weil wenn die Basis 0,7V negativer als 
der Emitter wird schaltet er durch und in dem Fall das deine I/O's noch 
im Tri State Mod. (Reset, Power ON) sich befinden wuerde sonst der 
Transistor schon durchschalten.

Autor: Chris R. (mrgreen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Eingang ist 5V TTL (der Wire links...)

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann geht es so nicht, da muss noch ein weiterer NPN in Emitterschaltung 
rein.

Autor: Chris R. (mrgreen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung entstammt einer ELV-Schaltung, die jedenfalls 
funktioniert.

Geschaltet wurde der Schalter oben durch ein FlipFlop.

Und wieso müsste ein weiterer NPN rein? Ich muss doch nur genug Strom in 
die Basis treiben (bzw beim PNP aus der Basis entnehmen), damit der 
Transistor schaltet?

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wie bekommst du den wieder ausgeschaltet? Wenn TTL-Pegel von z.B. 5 
Volt anliegt, ist der immer noch eingeschaltet. Das ist das Problem, 
weshalb du noch einen NPN brauchst.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.