mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik FET gegenstück BS245


Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe diesen fet als selbstleitenden typen hier im forum gefunden:

http://www.datasheetcatalog.com/datasheets_pdf/B/F...

http://www.mikrocontroller.net/articles/Mosfet-%C3...

gibt es auch einen gängigen p-channel typen dafür.

ich möchte ihn als konstantstromquelle einsetzen:

http://www.mikrocontroller.net/articles/Konstantstromquelle

es würden also auch die typen bf246 und -256 in frage kommen, nun ist es 
recht schön wenn man im sortiment auch den positiven "gegenpart" hat 
wie:

bsp

bs250
und
bs170

ich ahbe mal gelesen das der bf245 schon fast zu den alten eisen gehört, 
jedoch scheint er noch beschaffbar zu sein, oder gibts es etwas 
aktuelleres im to92 gehäuse?


gruß,
m.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ maddin (Gast)

>gibt es auch einen gängigen p-channel typen dafür.
>ich möchte ihn als konstantstromquelle einsetzen:

>http://www.mikrocontroller.net/articles/Konstantstromquelle

Wozu brauchst du dann einen p-Kanal JFET? Ein N-JFET funktioniert 
wunderbar.

MfG
Falk

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bis jetzt habe ich dafür kein spezielles projekt, ich beschäftige mich 
nur gerade etwas intensiver mit fets.

leider habe ich in der liste hier keinen p-channel jfet gefunden.

so wie ich herausgelsen habe, sind jfets immer selbstleitend bedingt 
durch ihren aufbau - ich hoffe das kann man so stehen lassen.

...die transistoren bs170 und bs250 sind bei mir schon in einigen 
kleinen projekten verbaut worden, und jetzt kommt durch das thema 
konstantstromquelle auch der jfet einfach mit ins spiel.

gruß,
m.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ maddin (Gast)

>leider habe ich in der liste hier keinen p-channel jfet gefunden.

AFAIK sind die sehr selten, weil die kaum einer braucht.

>so wie ich herausgelsen habe, sind jfets immer selbstleitend bedingt
>durch ihren aufbau - ich hoffe das kann man so stehen lassen.

Ja.

MFG
Falk

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>leider habe ich in der liste hier keinen p-channel jfet gefunden.

http://www.onsemi.com/PowerSolutions/parametrics.do?id=806
Siehe Anhang, sowie 2n5460/61/62, 2n3820,2n3993

nützt jedoch alles nicht sehr viel da J-FETs nur noch sehr selten 
hergestellt werden und P-JFETs erst recht.
Für mich ist der BF256 das Arbeitspferd der Wahl.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal vor einiger Zeit ein Tütchen Siliconix (Vishay) E176 bzw 
J176 vor der Verschrottung bewahrt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.