mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Suche Möglichkeit unterschiedliche VGA-Signale auszugeben.


Autor: Mr. F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag zusammen,

ich wollte fragen, ob es möglich ist mit einem FPGA/CPLD oder sonstiges 
mehrere VGA-Geräte z.B. Beamer/Monitor mit unterschiedlichen Signalen 
(Bilder) anzusteuern?

Oder über einen FPGA/CPLD mehrere VGA-Karten ansteuern und diese dann 
auf jeweils einen Beamer/Monitor zuübertragen?

Git es vielleicht schon ein fertiges Board in der hinsicht? Wichtig ist, 
dass pro Signal ein Endgerät zur Verfügung steht (ca.6 Endgeräte).

Ziel ist es, dass vom PC aus einen IC "beschrieben" wird, dieser dann 
eine VGA-Karte ansteuert und das Signal auf ein Endverbraucher 
Übertragen wird.

Über Ideen oder Anregungen (oder Lösungen ;D ) würde ich mich sehr 
freuen.


mfg
F.

P.S.: Über fehlende Informationen, bitte ich um Entschuldigung.
      Diese trage ich dann gerne nach.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mr. F. (Gast)

>Ziel ist es, dass vom PC aus einen IC "beschrieben" wird, dieser dann
>eine VGA-Karte ansteuert und das Signal auf ein Endverbraucher
>Übertragen wird.

Also von einem PC aus mehrere Bildschirme ansteuern? So wie bei einer 
Videowand?
Gibts fertig zu kaufen, FPGA ist der falsche Ansatz.
Wenn nur ein PC-Videosignal auf mehrere Bildschirme verteilt werden soll 
(wie im Kaufhaus) wird das Ganze noch einfacher, gibts auch schon 
fertig,

MFG
Falk

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu Vdeo-Bildaufteilern stand gerade eine Anzeige in der neuen c't:
http://www.hetec.de/index.php?id=digital_signage_video
ist sowas gemeint?

Autor: Mathi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh Dir mal die Produkte von G&D an... Vielleicht is da ja was bei was 
Du suchst:
www.gdsys.de

Autor: Mr. F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten,

aber ich merke, dass ich mich nicht Richtig ausgedrückt habe.


@ Falk Brunner (falk)

Es soll über einen IC(oder zum einfachen aufbau vll 6 ?) (FPGA/CPLD 
evtl. µC), 6 VGA-Karten angesteuert werden, ABER mit unterschiedlichen 
Signalen. Diese unterschiedlichen Signale sollen dann auf jeweils einen 
Beamer übertragen werden.

Kann man sich den ein Board mit einem IC bauen, dass 6 separate VGA 
ausgänge hat?

@ Christoph Kessler (Firma db1uq) (christoph_kessler)
&
@ Mathi (Gast)

Bei euren Links, war leider nicht das Richtige dabei (oder ich hab es 
nicht gesehn :D ).

mfg

F.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mr. F. (Gast)

>Es soll über einen IC(oder zum einfachen aufbau vll 6 ?) (FPGA/CPLD
>evtl. µC), 6 VGA-Karten angesteuert werden, ABER mit unterschiedlichen
>Signalen. Diese unterschiedlichen Signale sollen dann auf jeweils einen
>Beamer übertragen werden.

Also sollen sechs verschiedene Videosignale erzeugt werden. Steck 3 Dual 
Output VGA-Karten in einen PC und du hast die Lösung.

>Kann man sich den ein Board mit einem IC bauen, dass 6 separate VGA
>ausgänge hat?

Theoretisch ja, praktisch ist der Aufwand immens. Was soll den 
dargestellt werden? Ein Testbild? Das ist relativ einfach. Video? SEHR 
Auswändig.

MFG
Falk

Autor: Mr. F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Falk Brunner (falk)

> Also sollen sechs verschiedene Videosignale erzeugt werden.

Ja, im Sinne von einem "Bild".


>Theoretisch ja, praktisch ist der Aufwand immens. Was soll den
>dargestellt werden? Ein Testbild? Das ist relativ einfach. Video? SEHR
>Auswändig.

Testbild.

Der Aufwand spielt keine Rolle! Es soll zum Schluss ein soweit 
selbstständiges System sein, dass nur noch vom PC aus, Bilder fest 
eingespeißt werden.
Jedes Bild erhält dann ein eigenen Beamer.
Als Krönchen (wenn das System irgendwann mal steht) sollen einzelne 
Pixel ausgeblendet werden.

MfG

F.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mr. F. (Gast)

>Ja, im Sinne von einem "Bild".

Ok, also stehendes Testbild.

>Der Aufwand spielt keine Rolle!

OK, gib mir 100.000 Euro und du bekommst dein System nächste Woche 
persönlich von mir geliefert. ;-)
>Es soll zum Schluss ein soweit
>selbstständiges System sein, dass nur noch vom PC aus, Bilder fest
>eingespeißt werden.

Dann nimm einen PC mit 6 Dual Output Grafikkarten. Was spricht dagegen?

MFG
Falk

Autor: Mr. F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Falk Brunner (falk)

> Der Aufwand spielt keine Rolle!

Mein Aufwand war gemeint ;)


Ist eine Anregung mit den 6 dual Output Grafikkarte.

Mir ist es aber lieber, dass ich es Mobil halten kann. Von einem IC aus 
das stehende Bild aktiv steuern.

Es soll ein Modell mit einem IC sein.

>Theoretisch ja, praktisch ist der Aufwand immens. Was soll den
>dargestellt werden? Ein Testbild? Das ist relativ einfach. Video? SEHR
>Auswändig.

Wie würde es den aussehen, das "relativ einfache Testbild" ?
Würdest du einen IC auf 6 VGA-Anschluss  leiten  oder pro VGA-Anschluss 
einen IC nehmen ? Oder eine ganz andere Idee ?

MfG

F.

Autor: Jojo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von Matrox gibts dafür Spezialisierte Hardware, vielleicht sowas:
http://www.matrox.com/graphics/de/gxm/products/th2...

Autor: Mr. F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ja von der VGA Pinout Belegung 5 nicht gebraucht, 5 Auf Masse und 5 
gebraucht werden (R,G,B,VSync,HSync).
Habe ich mir gedacht, dass ich einen FPGA nehme mit >=36 Anschlüße für 
die 6x6 VGA Pins + andere benötigete Pins.

Wie sieht es den mit der ausreichenden Versorgungsspannung aus (Board 
soll mit 5V laufen)?


MfG

F.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mr. F. (Gast)

>Mir ist es aber lieber, dass ich es Mobil halten kann. Von einem IC aus
>das stehende Bild aktiv steuern.
>Es soll ein Modell mit einem IC sein.

Wenn du meinst.

>Würdest du einen IC auf 6 VGA-Anschluss  leiten  oder pro VGA-Anschluss
>einen IC nehmen ? Oder eine ganz andere Idee ?

Man nehme ein mittelgrosses FPGA, z.B. ein fertiges FPGA-Evaluationbaord 
mit ordentlich SDRAM. Dort hinein lädt man per USB die sechs Testbilder. 
Nun muss nur noch der SDRAM zyklisch ausgelesen und auf den VGA-Port 
ausgegeben werden. Das kann man hierfür sicher billig mit nem R2R-DAC 
machen, so wie es auf den FPGA-Demobaords auch gemacht wird. Braucht man 
nur noch einen Adapter um 5 weitere VGA-Ports von den normalen IOs aus 
anzuspechen.

DA-Wandler
http://www.mikrocontroller.net/articles/FPGA#Entwi...

MFG
Falk

Autor: Mr. F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Johannes Stratmann (jojos)

Das ist schon sowas in der Richtung. Problem dabei ist (wenn ich es 
richtig gelesen habe), dass es ein nur Signal ist und dieses auf 3 
Monitor gesplittet wird.

MfG

F.

Autor: Mr. F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ falk


Das mit dem Board hatte ich mir auch schon überlegt. Nur ich hatte/habe 
keine Ahnung wie ich da weitere VGA-Anschlüsse realisieren kann.

>Braucht man nur noch einen Adapter um 5 weitere VGA-Ports von den normalen
>IOs aus anzusprechen.

Wie würde so ein Adapter aussehen bzw. aufgebaut sein?  (Entschuldige 
bitte so dumme Fragen, bin noch nicht so Tief in der Materie drin.)

Ich bedanke mich schon viel mals bei euch für eure Hilfe!!!


MfG

F.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mr. F. (Gast)

>Das mit dem Board hatte ich mir auch schon überlegt. Nur ich hatte/habe
>keine Ahnung wie ich da weitere VGA-Anschlüsse realisieren kann.

Hab ich das nicht geschrieben? Du musst R2R DACs aus Widerständen 
aufbauen und mit ner VGA Buchse verbinden.

>Wie würde so ein Adapter aussehen bzw. aufgebaut sein?  (Entschuldige
>bitte so dumme Fragen, bin noch nicht so Tief in der Materie drin.)

Und du bist sicher, das DU so ein Projekt durchziehen kannst? VHDL?

MFG
Falk

Autor: Mr. F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ falk

>Hab ich das nicht geschrieben? Du musst R2R DACs aus Widerständen
>aufbauen und mit ner VGA Buchse verbinden.

Hatte ich überlesen, entschuldige.

>Und du bist sicher, das DU so ein Projekt durchziehen kannst?

Nicht können, sondern muss! (Diplomarbeit)
Wenn ich es aus dem Stehgreif machen könnte, hätte ich nicht gefragt. :>
Ich werde mich jetzt erst mal weiter einlesen.
Was wolltest du mir mit VHDL sagen? Das ich das Softwaretechnisch lösen 
soll/kann?

falk, ich bedanke mich für deine Tipps. :D

MfG

F.

Autor: Matthias M. (frost)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie groß sollen denn die Bilder sein? Wenn Du große Auflösungen hast, 
wirst Du mit SDRAM von der Geschwindigkeit her Probleme bekommen und 
müsstest DDR nehmen.
Prinzipiell ist das keine so schwere Aufgabe das zu realisieren. Der 
Speicher wird wohl den größten Ärger machen. Das weiß ich aus Erfahrung. 
;)
Und Du könntest Probleme mit der genauen Pixeltakterzeugung bekommen. 
Passende PLLs sind nicht mehr auf dem Markt. Eine diskrete PLL oder ein 
Behelf mittels einer nicht ganz richtigen frequenz kann da helfen. Wie 
muss denn die Bildqualität sein? Hast Du VESA-Auflösungen darzustellen?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mr. F. (Gast)

>Nicht können, sondern muss! (Diplomarbeit)

Na dann mal los.

>Was wolltest du mir mit VHDL sagen? Das ich das Softwaretechnisch lösen
>soll/kann?

Dass man dazu auch ein ordentliche Portion VHDL Kenntnisse braucht.

@ Matthias M. (frost)

>Wie groß sollen denn die Bilder sein? Wenn Du große Auflösungen hast,
>wirst Du mit SDRAM von der Geschwindigkeit her Probleme bekommen und
>müsstest DDR nehmen.

Naja, wenn er mit 256 Farben leben kann.

1024x768 = 786432 Byte / Bild -> 4,5 MB für alle 6 Bilder
Bei einer Bildwiderholrate von 70 Hz -> 70 Hz *4,5MB = 315 MB/s
Bei 32 Bit Datenbus sind das dann 78 MHz.

>Und Du könntest Probleme mit der genauen Pixeltakterzeugung bekommen.
>Passende PLLs sind nicht mehr auf dem Markt.

???
Einfach einen passenden Quarzoszillator nehmen?

MG
Falk

Autor: Ulrich Radig (radiguli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

dann schau mal auf meiner HP das CPLD Projekt an! Hier habe ich eine 
kleine GraKa gebaut.

Gruß
Ulrich

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ulrich Radig (radiguli)

>dann schau mal auf meiner HP das CPLD Projekt an! Hier habe ich eine
>kleine GraKa gebaut.

Link?

MFG
Falk

Autor: Mathi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk:

Man kann nur ein passendes Quarz nehmen wenn man eine Auflösung hat...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mathi (Gast)

>Man kann nur ein passendes Quarz nehmen wenn man eine Auflösung hat...

Von verschiedenen war erstmal nicht die Rede . . . ;-)

MfG
Falk

Autor: Ulrich Radig (radiguli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Hier der Link: www.ulrichradig.de

Gruß
Ulrich Radig

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ulrich Radig (radiguli)

>Hier der Link: www.ulrichradig.de

mit http:// davor wird direkt im Beitrag verlinkt ;-)

MFG
Falk

Autor: WEIF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

da gibts USB-Grafikkarten

http://www.display-solution.com/produkte/chips/dis...

damit kann man viele unabhängige VGA-Bildschirme an einem PC erzeugen.

ciao

WEIF

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.