mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 24V -> 3,3V wie am elegantesten / einfachsten?


Autor: Starter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wie bekomme ich am einfachsten / elegantesten aus 24V 3,3V.

Meine Idee wäre erst mit nem 7805 aus 24V 5V machen und dann mit nem 
LD1117v33 aus den 5V 3,3V. Macht man das so? Oder gibt es einen 3,3V 
Regler der direkt 24V verträgt?

Muß man einen 7805 eigentlich kühlen wenn man ihn an 24V betreibt? Strom 
ist nicht viel... vielleicht 100mA.

Ach ja, beide Spannungsregler sind im TO220 Gehäuse...

Danke für Eure Hilfe!

: Gesperrt durch Moderator
Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
24V-5V = 19V

19V*0.1A = 1,9W

den musst du  kühlen, und zwar nicht zu knapp.

schaltregler.


m.

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Starter (Gast)

>Wie bekomme ich am einfachsten / elegantesten aus 24V 3,3V.

Elegant wäre ein Schaltregler. Der MC34063 ist dein Freund. Billig und 
bei Reichelt erhältlich. Siehe Konstantstromquelle.

MFG
Falk

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und zu dazu gibt es auch noch eine schöne seite im internet:

http://www.nomad.ee/micros/mc34063a/index.shtml

viel erfolg.

m.

Autor: Helmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leistung 7805:

   (24V-5V)*0.1A = 1.9W

Thermal Resistance Junction-Air = 65Grad/W

Reglertemperatur = 65*1.9W = 123.5 Grad  ueber Umgebungstemperatur

Also duerfte der ohne Kuehlkoerper sehr heiss werden.

Folgerung du must den 7805 Kuehlen.

Besser waere es eine kleine Schaltregler dafuer einzusetzen.

Ich nehmen dafuer meistens diese
http://www.national.com/pf/LM/LM2594.html   (segor.de)

MC 34063 A  (reichelt)

Ob du ueber den Zwischenschritt 5V gehst haengt davon ab ob du die 5V 
noch sonst irgendwie brauchst.

Gruss Helmi

Autor: Stevinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM2575-3,3

Gibt's bei Reichelt, inzwischen haben die sogar passende 
Speicherdrosseln.

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@helmi

vielen dank für die zusammenfassung:-) klasse, wenn das am ende jeden 
threads so stehen würde, dann wäre das wirklich oftmals einfacher :_)

...nur den link hast du nicht übernommen schade.


deswegen hier die zusammenfassung der zusammenfassung :

Leistung 7805:

   (24V-5V)*0.1A = 1.9W

Thermal Resistance Junction-Air = 65Grad/W

Reglertemperatur = 65*1.9W = 123.5 Grad  ueber Umgebungstemperatur

Folgerung du must den 7805 Kuehlen.

Besser waere Schaltregler.

http://www.national.com/pf/LM/LM2594.html   (segor.de)

oder:

MC 34063 A  (reichelt)

http://www.nomad.ee/micros/mc34063a/index.shtml

gruß
m.

Autor: Helmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibst ja auch bereits nur 100000 Beitrage zu diesem Thema hier im 
Forum.

Autor: -Marco- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich habe eine fertige Platine mit 7805 und LD1117v33.
Jetzt soll der Spannungsbereich in dem Sie eingesetzt wird vergrößert 
werden.

Darum nur mal um Sicher zu gehen, ich habe folgendes vor:
1. Spannungsregler suchen, der aus 12-24V 7V macht
2. Am Ausgang von diesem Spannungsregler meine Platine anklemmen

Dann habe ich am 7805:
7V-5V=2V
=> Bei 100mA also 0,2W
=> 0,2W*65°/W = 13° über Umgebungstemperatur, also kein Kühlkörper 
erforderlich.

Am LD1117v33:
7V-3,3V=3,7V
=> Bei 100mA also 0,37W
=>0,37*50°/W = 18,5° über Umgebungstemperatur, also ebenfalls kein 
Kühlkörper erforderlich.

Habe ich das so richtig verstanden?
Danke für Eure Hilfe

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ -Marco- (Gast)

>Habe ich das so richtig verstanden?

Ja.

MFG
Falk

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dann habe ich am 7805:
>7V-5V=2V
>=> Bei 100mA also 0,2W

12V - 5V = 7V !

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>12V - 5V = 7V !

Quatsch, Du hast ja 7V vorgeregelt.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ jack (Gast)

>12V - 5V = 7V !

Richtig. Aber der OP will ja

"1. Spannungsregler suchen, der aus 12-24V 7V macht"

-> Eingangsspannung der Platine = 7V

MFG
Falk

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Marco- wrote:

> Dann habe ich am 7805:
> 7V-5V=2V

Die Differenz ist für einen 78xx zu dicht an der Dropout-Spannung (2V), 
denn das ist die Spannung, an der die saubere Regelung der Spannung 
auszusetzen beginnt.

Autor: -Marco- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis.
Dann suche ich mal nach einem Schaltregler der aus 12V bis 24V 7,5V oder 
8V macht...

Autor: -Marco- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spricht eigentlich was dagegen die Vorregelung von 12V bis 24V auf 8V 
einfach mit einer Z-Diode zu machen?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ -Marco- (Gast)

>Spricht eigentlich was dagegen die Vorregelung von 12V bis 24V auf 8V
>einfach mit einer Z-Diode zu machen?

Ja, die variable Eingangsspannung. Wenn die Z-Diode 12V verheizt, bleibt 
bei 12 Eingangsspannung nicht mehr viel an Ausgangsspannung.

MFG
Falk

Autor: -Marco- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie finde ich denn die Speicherdrosseln für den LM2575 bei Reichelt?
Ich bräuchte die 680uH...

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich bräuchte die 680uH...

Also der 2575 braucht 330µH, der 2576 (mehr Strom) nur 100µH.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ -Marco- (Gast)

>Wie finde ich denn die Speicherdrosseln für den LM2575 bei Reichelt?
>Ich bräuchte die 680uH...

http://www.reichelt.de/?;ACTION=2;LA=2;GROUPID=3709;

MFG
Falk

Autor: -Marco- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jack:

Bist du dir sicher?
Wenn ich das Datenblatt richtig verstanden habe dann muss man aus der 
max Eingangsspannung und dem max Ausgangsstrom die Größe der Drossel 
ermitteln. Und bei 300mA, 24V und als Ausgang 3,3V (nehme den LD1117 
raus) bekomme ich dann eine 680uH Drossel raus.
Das Datenblatt schreibt aber genaue Typen vor, von Schott, Pulse oder 
Renco. Diese kann ich aber bei Reichelt nicht finden.
Oben steht aber, Reichelt hat mittlerweile passende Drosseln.

Autor: -Marco- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bräuchte ich die L-PIS4720 680u.
Geht die denn überhaupt? Im Datenblatt steht fL = 1kHz. Im Datenblatt 
vom LM2575 steht was von Internal Oscillator 52kHz.

Ich hätte nicht gedacht das eine Spannungsversorgung so schwierig ist. 
Sitze schon den ganzen Tag da dran und verstehe langsam kein Wort 
mehr...

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Switchers Made Simple Ver. 3.3

See file SMS3.3.EXE at the bottom of this WEB page:
http://www.national.com/appinfo/power/0,1768,383,00.html

The tool is a DOS program but will run on XP.
With this tool you can calculate the external components
you will need for the LM2575.

Autor: -Marco- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis auf das Programm.
Jetzt bin ich aber leider noch verwirter als vorher. Das Programm sagt 
nämlich ebenso wie Jack ich soll eine 330uH Drossel nehmen. Aus der 
Abbildung 4 im Datenblatt geht aber meiner Meinung nach hervor das ich 
bei 24V und 0,4A eine 680uH Drossel nehmen müsste.
Ausserdem fragt das Programm: "Use Standard inductor?"
Bedeutet das ich kann eine ganz normale Spule nehmen und brauche nicht 
diese power-inductor Drosseln von Reichelt?

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
From the file readme.doc:

2.3  Component Selection

Next, the program chooses the actual components, according to the
calculated limits, from a built in database of standard components.
There are three manufacturers providing standard inductors and
transformers for the SIMPLE SWITCHER power converter family:
AIE, Pulse Engineering and Renco.

The capacitor database is built up using the Sprague, Nichicon,
Cornell-Dubilier and Panasonic lines.

*

Note that in the datasheet you can see a table with the
part numbers of Schott, Pulse Engineering and Renco.

Note also that the program will use a LM2574 if the current
is less than 0.5A. You can see the used IC when the program
shows the schematic on the PC screen.

Autor: -Marco- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

I´ve build a shematic with the programm in wich the LM2575T-3,3 is used. 
The problem now is that I can´t find a distributer who can deliver one 
of the inducters named in the Datasheet and I´m not sure if I can just 
take another.
For example this one:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=B517;...
or this one:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=B517;...

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Reichelt parts).
One is rated 1,9 A and the other 0,68 A.

Just order both and try what you get on the output of
the regulator. (@ min.load and max.load).

Autor: -Marco- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thank you!

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: m.n. (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> https://www.voelkner.de/products/68090/Kemo-Spannu...

Hättest Du mit Deinem genialen Tipp nicht noch ein wenig warten können?
Dann wärst Du genau 10 Jahre zu spät gewesen.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.