mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Flashtools3 für Xc167


Autor: Alpha Delta (Firma: Privat) (mhidou6)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
bei mir an der FH benutzen wir das Board von  Phytec (pyhCORE-XC167 with 
XC167CI). Leider kann
ich durch Phytec meinen Problem nicht lösen.

und zwar ich lade meinen Programm mit dem Flashtools3 kriege auch ein 
meldung "download ready" aber es passiert nichts an der LED wo ich die 
Reaktion meinem Programm erwarte.
vorher hat s funktionniert ,und ich habe nichts an dem Programm geändert 
.
Das Programm ist eigentlich nur eine Blinky test Programm .

daran ist ein mikrocontroller XC167 mit 40MHZ takt

wie könnte ich den Mikrocontroller zu seiner Initial lieferzusatand ? 
und geht das überhaupt?
es würde mich freuen wenn ein sich meldet

Danke

MfG

S,A

Autor: Ricardo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In deiner Routine:
"
   P9_0 = 1;
    for (i=0; i<500000; i++) {
      wait ();
    }

    P9_0 = 1;
    for (i=0; i<250000; i++) {
      wait ();
    }
"
machst Du deine LED nie aus, der Ausgang bleibt immer gesetzt.

Gruß

Ricardo

Autor: Alpha Delta (Firma: Privat) (mhidou6)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die Antwort

Ich ahbe das extrat gemacht damit die zumindest nur leuchtet ,aber das 
geht nicht .die LED geht nicht an .sonst sieht mein Code so aus
/* FLASH.C - LED Flasher for Phytecs Rapid Development Kits 
*/

#include <XC167.h>                /* special function register for XC161 
*/

 sbit  P9_0 =  P9^0;               /* declare portpin to use 
*/
 sbit  DP9_0 = DP9^0;              /* declare direction bit to use 
*/

void wait (void)  {               /* wait function 
*/
  ;                               /* only to delay for LED flashes 
*/
}

void main (void)  {
unsigned long i=0;                /* delay var 
*/

  DP9_0 = 1;                      /* init direction to output 
*/
  while (1)               /* loop forever                        */
  {                               /* An embedded program does not stop 
*/

    P9_0 = 0;                     /* output to LED port 
*/
    for (i=0; i<500000; i++) {    /* delay for 150000 counts 
*/
      wait ();                    /* call wait function 
*/
    }

    P9_0 = 1;                     /* output to LED port 
*/
    for (i=0; i<250000; i++) {    /* delay for 150000 counts 
*/
      wait ();                    /* call wait function 
*/
    }
}
 }

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*dunkel erinner*:

Ist es bei dem phyCore nicht so, dass er standardmäßig nur aus dem RAM 
startet? Wenn ich mich recht erinenre muss man für einen Start aus dem 
internen Flash einen Widerstand auf dem phyCore umlöten (kein Jumper :( 
).

Evtl kann man es flashen und dann mittels JTAG Adapter Flash Boot 
anstoßen aber iirc ist JTAG auch nicht auf dem phycore bestückt, muss 
man erstmal ne Leiste dran löten...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.