mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1000 und mehr LEDs einzeln ansteuern?


Autor: Stephan .. (Firma: keine) (malibow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand ne ahnung wie man das realisieren könnte?

was alles möglich sein sollte.

- Jede LED sollte einzeln ansteuerbar sein.

nur per mikrokontroller ist dies wohl nicht möglich.
gibt es irgend ne möglichkeit über nen spezielles Bussystem diese 
anzustern? falls ja mit was für einem?

Gruß

Stephan

P.S. ich danke euch schon jetzt für eure Antworten

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar mehr Infos müssten da schon her...
- wie sind die angeordnet
- was stellen die dar?
- dimmbar oder nicht?
- Um welche LEDs geht es - normal oder mit ordentlich Wumms?
- Kommt eine Matrixverschaltung in Frage (LED-Matrix)?

Generell ist das kein Problem, aber evtl. nicht mit jedem Budget 
vereinbar.

Gruß

Kai

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja:
- Bewegt sich die Matrix (also räumlich) oder stillstehend?
- Wie oft pro Sekunde muss ein neues Bild dargestellt werden?
- Kommerziell oder privat?
- Über was sollen die Daten gefüttert werden?

... und was dir halt sonst noch einfällt. Unsere Matrix wird aus 1440 
LEDs bestehen.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Unsere Matrix wird aus 1440 LEDs bestehen.

Diese Information ist doch langweilig. Erzaehl doch mal lieber wie die 
Schaltung eures Netzteils aussieht und wie es mit dem Uebergang alle 
Diode aus, nach alle Dioden an so klarkommt. :-P

Olaf

Autor: Stephan .. (Firma: keine) (malibow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich die LED Matrix richtig verstanden habe sind hiermit alle LEDs 
einzeln ansteuerbar... somit würde dieses in Frage kommen!
gibt es noch eine andere möglichkeit?

- es sollten multicolor LEDs angesteuert werden können. (mit ordentlich 
wumms)
- dimmbar ist nicht notwendig
- möchte damit z.B. eine Hauswand bestücken (ca 50 m² sollen damit 
bestückt werden.) und je nach belieben jede LED einzeln ansteuern. 
(sprich möchte den LEDs eine Adresse zuweisen was in der LED - Matrix 
anscheinend möglich ist.

- Budget so gering wie möglich jedoch ohne Einschränkungen....
- privat
- über netzteil etc hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, wollte 
lediglich erst mal wissen ob sowas möglich ist und was mich der ganze 
spaß kosten würde,  hab einfach lust mit paar LEDs rumzuspieln
vielleicht werden es am ende auch weniger LEDs......
- die Matrix ist stillstehen (Hauswand).
- möchte die LEDs per PC ansteuern.



Hey danke für die schnelle Antwort.... ging ja richtig flott....

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moinsen Olaf

Falk sagt, ein gutes Netzteil muss das abkönnen :)

Die momentane Idee ist den Strom beim Abschalten zu verbraten - damit 
verlagern wir das Problem vom Netzteil einfach auf die Klimaerwärmung.

Die Matrix besteht aus einzelnen Modulen, in denen jeweils eigene 
Glättungskondensatoren eingesetzt werden können und das 2x-Multiplexing 
halbiert die zu versorgenden LEDs immerhin auf 720.

@Stephan
>(mit ordentlich wumms)
Heißt wie viel mA pro LED-Kanal?

Autor: Stephan .. (Firma: keine) (malibow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm
hab noch keine ahnung mit wieviel mA pro kanal.
LED sollte bei Tageslicht (ohne Sonneneinstrahlung) auf 3-4 m Abstand 
schon gut zu sehen sein.
was ist da momentan maximal mögich. umso heller umso besser.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wenn ich die LED Matrix richtig verstanden habe sind hiermit alle LEDs
> einzeln ansteuerbar... somit würde dieses in Frage kommen!

Sowas ist natuerlich grundsaetzlich machbar. Tatsaechlich noch nichtmal 
eine besondere Herausforderung. Aber bist du schonmal mit offenen Augen 
durch die Welt gegangen ist? Ist dir nicht aufgefallen bei wieviel Autos 
man hier und da mal eine defekte LED an ihren neuen tollen Rueckleuchten 
sehen kann?
Hast du dir mal ueberlegt was fuer ein immenser Verdrahtungsaufwand 
hinter 1000Leds steckt und wie Fehleranfaellig das ist? Besonders 
draussen an einer Hauswand wo es auch mal regnet?

Wenn du schon was cooles bauen willst dann mach dies hier:

http://elm-chan.org/works/vlp/report_e.html

Das hat ausserdem den Vorteil das man seine Schoepfung auch selber sehen 
kann wenn man sie auf Nachbars Hauswand wirft. :-)

BTW: Habt ihr schon das Testbild seines neuen DDS-Generators gesehen:
http://elm-chan.org/works/asg/xy2.png
Der gute Elm ist sicher ein guter Ingenieur, aber ich glaub in seinem 
Kopf wohnt auch noch ein fieser Angeber. :-]

Olaf

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>was ist da momentan maximal mögich. umso heller umso besser.
möööp - falsche Antwort! Alles eine Frage des Budgets.

Tipp: kauf dir ein paar und schau, ob die deinen Ansprüchen genügen. 
Hängt von der Stärke des Umgebungslichtes, der Streuung, dem 
Blickwinkel, etc. ab.

Faustregel: Je geringer der Öffungswinkel, desto heller die LED, desto 
kleiner der Betrachtungswinkel.

Wenn deine Matrix gut zu sehen sein soll, aber nur von vorne betrachtet 
wird, reicht's wahrscheinlich LEDs mit einem hohen mcd-Wert zu nehmen. 
Anderenfalls solltest du auf einen hohen mlm-Wert achten (der ist 
seltener angegeben).

Wir haben für unsere Projekt mal ein paar LED-Daten zusammengekratzt - 
vielleicht wirst du ja fündig: 
http://chamaeleon.tothecore.de/vorarbeiten.php

Wir verwenden im Moment folgende LED und sind recht zufrieden damit 
(wenn man mal von der extrem hohen Exemplar-Streuung absieht - Billig 
halt):
http://www.dotlight.de/shop/product_info.php/cPath...

Bedenke, dass die meisten LED-Treiber nicht mit Common-Cathode-LEDs 
klarkommen!

Wenn die Matrix recht dicht werden soll empfiehlt es sich ob des 
Aufwandes fertige Module zu nehmen - da kenn ich mich allerdings weniger 
in der Produktpalette aus. Such mal hier im Forum - das was du vorhast 
ist nicht wirklich selten.

Autor: Stephan .. (Firma: keine) (malibow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie gesagt möchte das ganze per Multicolor LED realisieren und hab im 
Conrad jetzt nur welche mit 800 mcd gefunden... mit 2 euro pro stück 
würde passen.

die LEDs von Zeit zu Zeit auszutauschen wäre kein Problem....
und da wo die LEDs hinkommen ist alles überdacht ist im Haus....

gibt es multi Color LEDs die mehr als 30 mA mitmachen 
(Dauerbeleuchtung)?

LEDs sind nicht dicht aufeinander.

deshalb habe ich eher an so ein Bussystem gedacht wie mans auch im Haus 
vorfindet, dass man z.B. über verschiedene programmierbare Schalter 
bestimmte LED Kombinationen aktivieren kann.

P.S. des Laserteil ist ja auch ganz schön. Möchte aber im Moment eher 
das LEDteil durchziehen.

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Tabelle, auf die ich dir 'nen Link geschickt habe beinhaltet einige 
SMD-LEDs von Osram, die höhere Ströme als 30 mA futtern - einfach mal 
lesen...

Wir haben LEDs getestet, die mit 1 A betrieben werden können - von einer 
habe ich mir ein leichtes Zentralskotom auf einem Auge zugezogen 
(Netzhautverbrennung) - lernt man draus :(

Der andere Link verweist auf einen Shop, der solche LEDs verkauft. Bitte 
auch mal anklicken und lesen!

Wie gesagt... dein Portemonnaie ist der wahrscheinlichste Flaschenhals.

800 mcd für was? Rot, grün oder blau? Oder alles zusammen? Was für ein 
Öffnungswinkel? Bei 10° wäre die dir wahrscheinlich viel zu dunkel!

Die LED, zu der ich dir das Datenblatt geschickt habe ist heller und 
billiger.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.