mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik µProzessor mit RGB I/O gesucht ?


Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich suche mir einen µProzessor (vielleicht von NI oder NXP(Trimedia)), 
der über RGB (18 Bit) I/O verfügt!

hat Jemand eine Idee ?
danke im Voraus

G.L

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was magst Du Dir unter "RGB I/O" vorstellen? Soll da ein Videosignal 
'rauskommen? Oder willst Du einfach nur an 18 Portleitungen wackeln?

Autor: Obelix X. (obelix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, du suchst eher einen Display-Controller.

Autor: Ralf J. (rujatt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vieleicht hilft dir der Parallax Propeller weiter.
Dieser Controller hat Video I/O Einheiten on Chip und Acht CPU'S

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralf,

der µProzessor soll ein Videosignal (RGB) aufnehmen und wieder senden

Gruß

Autor: Quake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du dir mal gedanken über das Datenvolumen und die geschwindigkeit 
gemacht?

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja schon,

ich werde eine externe SRAM benutzen, und die Geschwindigkeit über 250 
Mhz wäre super

Autor: Quake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst du nur ein einzelnes Bild speichern oder einen Stream bearbeiten?

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur ein bild

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wärs mit ausschlachten einer billigen DSTB?

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist DSTB :-) ?

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DSTB  Digital Set Top Box?

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt'es vielleicht was konkretes !

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo ne Konkrete Frage: Was genau meinst du mit "Videosignal (RGB)"? Das 
kann zig verschiedene Bedeutungen haben. Nenn mal nen konkreten 
Signalstandard oder ein Gerät dessen Signal du mitschneiden willst.

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich suche µProzessor oder ähnliches, der digitales RGB-Signal (18bit 
3x6bit) von einer Kamera aufnimmt, Frequenz bearbeiten und wieder zu 
einem Display senden.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kamera gibt das Signal also schon digitalisiert aus?
Wie?
18 Parallele Leitungen, oder ein Serielles Protokoll, evtl Firewire?
Wie schnell kommen die Daten?
Du hast 250MHz erwähnt.
250 Mio Bilder/pro Sekunde,
250 Mio Pixel/sec
oder
250 MBit/sec?

Wie schnell muss die Bearbeitung laufen? Reichts, wenn ein Bild 
digitalisiert wird und das Berechnungsergebnis erst Stunden später 
vorhanden ist?

Vorschlag: nimm nen FPGA, damit kriegst du die I/O vermutlich in der 
nötigen Geschwindigkeit hin. Bearbeitung dann entweder direkt 
"hardcodiert" im FPGA, in nem Softcore, oder über externe CPU.

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm lieber ein FPGA oder DSP am besten mit SD-Ram oder DDR-Ram. Ein 
SRAM mit dem Speed wird sicher sehr teuer.

PS: Ist aber ganz sicher kein Anfänger-Projekt.

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich fasse mal zusammen und geb meinen Senf dazu:

1. Nach welchem Protokoll werden die Daten übertragen?
2. Wie schnell kommen die Daten an? Wie groß sind die Bilder?
3. Was genau soll an dem Bild berechnet werden?
4. Wie schnell soll die Berechnung ablaufen?

Du hast schon gesagt dass es nur um Einzelbilder geht.

5. Nach welchem Protokoll werden die Daten ans Display übertragen?
6. Wie groß ist das Display (in Pixeln)? Soll das Bild evtl. vorher zum 
Anzeigen runtergerechnet werden?

Mit Behauptungen welche Devices dafür geeignet sind halt ich mich mal 
zurück. (@ die anderen: Ja, vermutlich ist ein FPGA am besten, aber um 
Verwirrung zu vermeiden lieber erstmal die Tatsachen klären...)

Autor: Markus Burrer (Firma: Embedit Mikrocontrollertechnik) (_mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Controller wie den AT32AP7000, der hat ein ISI (Image Sensor 
Interface) für Kamerachips und eine Schnittstelle zb für TFT Displays. 
Aber das dürfte wohl nicht ganz reichen

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ anfänger (Gast)

>ich suche µProzessor oder ähnliches, der digitales RGB-Signal (18bit
>3x6bit) von einer Kamera aufnimmt, Frequenz bearbeiten und wieder zu
>einem Display senden.

Was ja auch das richtige Projekt für jemanden mit deinem Namen ist . . .

MfG
Falk

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was meinst du damit falk !

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>µProzessor mit RGB I/O gesucht ?
>was meinst du damit falk !

Er meint bestimmt, dass du als "Anfänger" wahrscheinlich
mehr als nur Probleme mit der Interpunktion bekommen wirst.

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trotzdem nochmal zur Aufgabenstellung. Die ist immer noch nicht
überall angekommen, denke ich.

Du hast eine Kamera, die Digital-RGB ausgibt. So weit so gut.

Jetzt mutmaße ich mal:

Die Kamera ist normalerweise direkt mit dem Monitor über Digital-RGB
verbunden und zeigt ein Live-Bild an.

Du möchtest jetzt das Live-Bild in irgendeiner Art verändern und hinten
wieder an das eigentliche Anzeigegerät / Monitor ausgeben.

Stimmt das so in etwa?

Was soll der µC denn mit dem Bild von der Kamera machen?

Autor: debutant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke Zuerst... ich bin anfänger aber ich will lernen sonst bleibe ich 
immer Anfänger :-)

stimmt genau so... mit dem µProzessor will ich die Frequenz bearbeiten, 
weil die Kamera-Freq. und die LCD-Freq. stimmen nicht überein. deswegen 
will ich die RGB-Daten speichern und mit andere Freq. auslesen.

Bild: 800x480
30Bild/s schickt die Kamera mit 20 Mhz

Autor: Markus Burrer (Firma: Embedit Mikrocontrollertechnik) (_mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhm als Anfänger gleich in die Größenklasse einsteigen ist mutig. Ich 
Arbeite seit mehreren Jahren mit µC. Aber nur mit 8 Bittern. Ich befasse 
mich gerade mit den "kleinen" AVR32, also AT32UC3B0256 um genau zu sein. 
Selbst mit meiner Erfahrung ist das schon schwierig genug.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm....das hatten wir doch letztens schon. Da haben wir dir gesagt, du 
musst einen schnellen FPGA mit FIFO usw benutzen. Fragst du jetzt jede 
Woche nach? Davon wird das Problem auch nicht trivialer.

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mhm als Anfänger gleich in die Größenklasse einsteigen ist mutig.

Nein, töricht!

Autor: debutant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wovon redest du "Christian" ?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... mit dem µProzessor will ich die Frequenz bearbeiten,
> weil die Kamera-Freq. und die LCD-Freq. stimmen nicht überein. deswegen
> will ich die RGB-Daten speichern und mit andere Freq. auslesen.

Das ist ein "scan rate converter", auch Abtastratenkonverter genannt. 
Für diese Aufgabe gibt es spezialisierte Bausteine.

Ein Microcontroller ist für diese Aufgabe gänzlich ungeeignet, wenn es 
schon eine selbstgebaute Lösung sein muss, dann wird ein FPGA und (sehr) 
schnelles RAM angesagt sein.

Welche Timing-Daten liegen denn nun tatsächlich vor?

Die Kamera liefert 30 Bilder/sec - mit welcher Auflösung?

Das Display benötigt welche Bildwiederholfrequenz?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, ich dachte, das bist du vielleicht wieder: 
Beitrag "LVDS Frequenz_anpassung ?" das Problem war doch letztens 
schon mal genau das gleiche.

Autor: Obelix X. (obelix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Fahrschule fängst du auch nicht mit einem Formel 1 Wagen an. -> 
Mach was anderes zum Anfang.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.