mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik unübersichtlicher Schaltplan


Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Ich habe hier ein kleines problem ich kann diesen Plan eines 
Schaltnetzteiles nicht erkennen. Kann mir bitte jemand den auf einen 
"normalen" schaltplan umzeichnen wenn wer kein programm dafür hat gibt 
es hier ein kleines demo das reichen sollte. //splan.softonic.de/

Danke im voraus
Mfg Clemens

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Plan? Und mach das doch selber, das ist hier kein Abladeplatz 
fuer Arbeiten, fuer die man sich selber zu bequem ist.

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry ich habe das wichtigste vergessen;)
//dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.9.1
das ist der plan für diese schaltnetzzeil

mfg Clemens

Autor: Kopfschüttler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar,

ich opfere meine Zeit, einen nicht vorhandenen Schaltplan für jemanden 
Wildfremden neu zu zeichnen......

Du hast die Hilfe, welche dir das Forum geben kann wohl doch falsch 
Verstanden.

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es tut mir leid aber ich erkenn da überhaupt nichts.

mfg Clemens

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst Du den in ASCII Grafik? Nimm einen Bleistift und verbinde die 
Linien...

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.9.1

Meinst du das?

Der MOSFET in folgender Schaltung von Winfield Hill aus s.e.d. 
arbeitet als Schalter der nur am Anfang jeder Halbwelle den 
Ladekondensator C2 niederohmig an den Trafo koppelt.

     rectified
      ac in                     p-channel   
                                Q1  FET               +38V
     --|>|---+----+-------+---+-- s   d ----+----+---o  4A
             |    |       | \_|_    g       |    |
     --|>|---+    |      R2  /_\    | IRF9Z |    | C2
             |    |       |   | D2  |  34N  |   ===
          C1 |    |       +---+-----'       |    |
            ===   R1      |        ,--------+   gnd
             |    |       |       |         |
             |    |    Q2 |    Q3 |         R5   R1  12k
            gnd   | 5V    c       c         |    R2  12k
                  +---- b           b ------+    R3  4.7k
                \_|_      e --+-- e         |    R4  2.49k
              D1 /_\          |             R4   R5  16.2k
                  | LM336-    R3            |    C1  100uF
                  |  5.0      |            gnd   C2  10,000uF
                 gnd         gnd                 


Ist doch alles prima erkennbar, finde ich.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind ein paar Widerstände, Z-Dioden, Transen und Kondensatoren?!

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Clemens,

du erkennst nichts ????
Dann würde Dir ein "richtiger" Plan wohl auch nicht helfen !!
Also warum sollten wir Deine Arbeit amchen ???

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok ich zeichne mir ihn selbst aber bzw ich versuche es aber ihr müsst 
mir dann sagen ob das so stimmt.

mfg Clemens

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Clemens wrote:
> ok ich zeichne mir ihn selbst aber bzw ich versuche es aber ihr müsst
> mir dann sagen ob das so stimmt.

Guter Vorschlag! So lernst du was dazu!

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tri-tra-trollalla

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tut mir leid es könnte jetz etwas länger dauern, da ich bei diesem 
blöden demo nichts speichern kann und jetz muss ich mir die vollversion 
besorgen und dann noch mal zeichnen. oder ich versuche es mit einem 
anderen programm

mfg Clemens

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch Eagle. Kostet nix:

www.cadsoft.de

Autor: Clemens (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hoffe das stimmt so

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Clemens (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so jetzt müsste es gehen;)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis auf die vergessenen Lötpunkte und die etwas ,,verdrehte''
Darstellung des FET stimmt das.

Autor: Andreas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
nur so am Rande:
Ein Schaltnetzteil ist das übrigens nicht.

Gruss
Andy

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn das kein Schaltnetzteil ist was ist das denn sonst

mfg Clemens

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wo müsste ich die/den lm336 einbauen oder statt welchen teil(en)

mfg Clemens

Autor: Gregor B. (gregor54321)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wenn das kein Schaltnetzteil ist was ist das denn sonst

Längsregelung mit Strombegrenzung?
Der LM336 ist D2!

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Koennte es sich hier wieder um einen Gesellenhandeln der kurz vor der 
Abschlusspruefung haengt?

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Clemens:
Der Gleichrichter ist verkehrt herum gezeichnet.

Zur Schaltung selbst: Scheint tatsächlich ein Längsregler zu sein.
Eine Strombegrenzung kann ich nicht erkennen, zumindest keine mit
einer genau definierten Obergrenze. D2 soll wohl Gate-Source von Q1
vor Überspannungen schützen. Sie kann aber IMHO weggelassen werden, da
UGS unabhängig von der Eingangsspannung schon durch R2, Q2, D1 und R3
auf ca. 11 V begrenzt wird.

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Sorry wegen des Gleichrichters

2. Ich bin kein Geselle, Student oder irgend so was. Ich bin einfach nur 
ein sehr an elektronik interessierter Schüler, der ein netzteil 
benötigt;)

und 3.Ich danke euch herzlich für eure antworten aber ich glaube ich 
lasse das mit dem Schaltnetzteil ich glaube ich baue mir einfach ein 
Netzteil mit einem lm338, der hält 5a aus und ist nicht viel aufwand. Da 
aber 5A schon viel strom sind würde ich gerne wissen wie man so einen 
einstellbaren Strombegrenzer bauen soll.

Danke

mfg Clemens

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oje,

sieh mal nach dem L200, damit habe ich mein erstes Netzteil gebaut.

Autor: Jurij G. (jtr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit dem hier:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere... ?
Da ist auch schön die Funktionsweise erklärt, und die Bauteile ab 
Gleichrichter sollten bei Reichelt so um die 5€ kosten denke ich...
Gang generell ist die Seite gut zum Einstieg geeignet.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...Netzteil mit einem lm338, der hält 5a aus...

Und immer schön dran denken: "If smoke appears, switch off immediately"

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
;);)

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke aber ich glaube ich mache das mit dem lm338 der hat eh einen 5a 
schutzschalter drin aber kann mir trotzdem jemand einen schaltplan für 
einen einstellbaren strombegrenzer geben. bitte

mfg Clemens

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe da doch noch ne frage ;)

kennt sich wer mit trafos gut aus, denn ich will mir selbst einen 
ringkerntrafo wickeln und ihn aus 2V spannungsdrossel benutzen.

danke
mfg Clemens

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Clemens wrote:

> kennt sich wer mit trafos gut aus, denn ich will mir selbst einen
> ringkerntrafo wickeln und ihn aus 2V spannungsdrossel benutzen.

Dieser Satz kein Sinn. Weder sachlich noch grammatisch.

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut mir leid.

Ich habe gemeint, ob sich jemand bei Transformatoren auskennt, denn ich 
will mir selbst einen Ringkerntransformator bauen, um mit ihm eine 
Wechselspannung von 30 Volt auf 28 Volt zu bekommen. Und ich würde gerne 
wissen wie man sich das Alles ausrechnet und wie man Das am besten 
macht.

Mit freundlichen Grüßen,
Clemens

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu soll das gut sein? Mit welchem Strom denn? Weißt du, wie groß das 
werden wird, wenn da so 5 A durch sollen....

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry hab ich vergessen
bei Primär sollten schon 5A rein also sehr dick.

mfg

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso kaufst du dir nicht einfach ein buch über schaltregler oder allg 
spannungsregler? man kann sich sachen auch selbst beibringen, anstatt 
sich jede noch so kleine kleinigkeit von anderen vorkauen zu lassen. in 
einem buch würden auch die basics drinstehen, wegen derer du hier nur 
ausgelacht wirst.
und so, wie du dir das scheinbar denkst, funktioniert das mit 
schaltreglern ganz und gar nicht.

grüße,
holli

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie alt bist du????

ich bin 13 Jahre alt, werde bald 14 und kann auch nicht alles wissen
und außerdem würde ich lieber eine nützliche antwort erhalten als so 
einen unnötigen text

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das hat rein gar nichts mit dem alter zu tun. sagt auch keiner, dass du 
alles wissen sollst. mit 13 war ich auch noch nicht so weit.
aber warum sollen wir alles nochmal schreiben, was an andrer stelle 
(www.gidf.de oder in diversen büchern) bereits bestens erklärt steht?
wenn du ein konkretes problem bei einem vorhaben hast (genau 3. 
trafowicklung raucht nach 10h ab) und selber nach genügend bedenkzeit 
nicht mehr weiterkommst, dann bist du hier an der richtigen adresse. 
aber für "wie geht denn das und das und was ist überhaupt das??" gibt es 
suchmaschinen, bibliotheken und büchereien.

ich finde, das ist die nützlichste antwort, die man geben kann. wenn dir 
jeder alles vorkaut und jedes problem eine fremdlösung findet, lernt man 
praktisch gar nichts dabei.

für schaltregler, die du bauen willst, findest du hier eine gute 
funktionsübersicht: http://www.sprut.de/electronic/switch/schalt.html

edit: leute vor dir hatten mit 13 noch nicht mal einen pc und haben sich 
das wissen selbst angeeignet.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so nebenbei: 30 V gegenüber 28 V ist noch im Bereich der möglichen
Netzspannungsschwankungen, das hat also wenig Sinn, das mit irgendwie
gearteten Drosseln erledigen zu wollen.  Wenn überhaupt, dann kannst
du versuchen, von einem fertigen Trafo bisschen was abzuwickeln.

Wenn du dich an einen Schaltregler noch nicht rantraust (ist nicht
jedermanns Sache, und ohne Oszi ist man bei der Inbetriebnahme in
der Tat auch etwas gehandicapt), dann bau einfach einen entsprechenden
Längsregler.  Besorg' dir einen genügend großen Kühlkörper für den
Längstransistor.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.