mikrocontroller.net

Forum: Offtopic nerstlampe ausgestorben?


Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kennt das jemand noch?
ist es noch in einem nostalgieshop zu kaufen?

grüsse

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig heißt es wohl "Nernstlampe".
Aber wo es die gibt? Keine Ahnung.
Wahrscheinlich im Deutschen Museum München.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Mannheimer Museum für Technik und Arbeit gibts die

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist ihr wirkungsgrad für heutige verhältnisse zu schlecht?
in anderen worten ... die macht wohl viel wärme und somit
strahlung die spektral in infrarot liegt?

ich finde ihre sauerstoffionenleitung interessant

Autor: Eva N. (eva_n)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel
Die Nernstlampe ist nicht ausgestorben. Ich besitze so eine Lampe und 
möchte sie gerne verkaufen.Bei Interesse melde dich. Lg eva

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Eva N. schrieb:
> Die Nernstlampe ist nicht ausgestorben.

Aber Daniel vielleicht nach 11 Jahren ....

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant! Hab noch nie davon gehört. Auch in der Schule nicht, weder 
in Physik, noch Chemie, noch E-Technik. Schade.

Auch cool: "Tee des Teufels" oder "Dracula-Tee": 
https://books.google.co.uk/books?id=WopxAQAAQBAJ&pg=PA63&lpg=PA63&dq=pfefferminz+tee+leuchten&source=bl&ots=Zd7zqkgyUu&sig=ACfU3U0atpt8Gnu-tu5CRtTVZcC44yru3w&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwiDguu72P7gAhWiShUIHSBmBqQQ6AEwAXoECAgQAQ#v=onepage&q=pfefferminz%20tee%20leuchten&f=false

Weiß jemand, ob die Chemikalien giftig sind? Also kann man davon 
Sterben?
Kann ich statt Essigsäureethylester auch normalen Essig nehmen?

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marek N. schrieb:
> Kann ich statt Essigsäureethylester auch normalen Essig nehmen?

Sicher nicht. https://de.wikipedia.org/wiki/Essigs%C3%A4ureethylester

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine rekordverdächtige Wiederauferstehung :D

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Marek N. schrieb:

> Auch cool: "Tee des Teufels" oder "Dracula-Tee":
> https://books.google.co.uk/books...
> Weiß jemand, ob die Chemikalien giftig sind? Also kann man davon
> Sterben?

Eine besonders gefährliche Chemikalie dabei ist Dihydrogenmonoxid.
Daran sterben fast täglich Menschen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Dihydrogenmonoxid

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Eine besonders gefährliche Chemikalie dabei ist Dihydrogenmonoxid.

Kannst du mal nachmessen, wie lang der Bart dieser Story mittlerweile 
ist?

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Kannst du mal nachmessen, wie lang der Bart dieser Story mittlerweile
> ist?

Steht doch im zitierten Wiki: 1989, also noch älter als dieser Thread.

Autor: Le X. (lex_91)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Kannst du mal nachmessen, wie lang der Bart dieser Story mittlerweile
> ist?

Ich hätte nie gedacht dass ich dem Uhu mal ein Plus drück.

Autor: Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> eine rekordverdächtige Wiederauferstehung :D

Hier ist einer von 2006:

Beitrag "H-Brücke für Gleichstrommotor 24V 5A"

Da war der Forenexhumierer schon zweimal bei.

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Steht doch im zitierten Wiki: 1989, also noch älter als dieser Thread.

Die Länge von Bärten misst man üblicherweise in cm oder m.

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die Länge von Bärten misst man üblicherweise in cm oder m.

ok, sind also (bei 0.4mm/d) ca. 4.4m.

Autor: Karl K. (karl2go)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die Länge von Bärten misst man üblicherweise in cm oder m.

Nicht in Bart-Käuzen?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.