mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM mit NE555?


Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich weiß jetzt nicht so ganz ob das hier hin gehört aber ich
würde gerne mit einem NE555 LEDs mit PWM dimmen also praktisch wenn ich
an einem poti drehe sollen die LEDs heller oder eben dunkler werden
weiß jemand ob bzw. wie man sowas bauen könnte? (Schaltplan währe auch
net schlecht)

Autor: ********** (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach das ganze ganz einfach mit einem CMOS4000. 2 nand als astabile
kippstufe mit Tastgrad 99%, den 3. mittels kondensator und poti als
integrierglied antiparalell zum poti noch eine diode für schnelles
entladen, und das vierte nochmals schnell zur Signalaufbereitung,
hinten hin noch einen mosfet und fertig ist das pwm, passt als smd auf
eine Briefmarke, ansonsten auf 2.

Autor: Mario (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siehe Anhang - am Ausgang liegt die PWM an. Wenn es nur eine LED sein
soll häng sie anfach so dran.

mk

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry - ich hab den Vorwiderstand für die LED vergessen zu erwähnen. Der
muß natürlich sein - sonst rauchts. ;)

5V genügen für die Schaltung. Wenn es mehr LEDs sein sollen, dann mit
Transistor-Treiber (NPN E auf Masse, LEDs mit Vorwiderständen zwischen
Plus und C, Basis über Vorwiderstand an Ausgang)

mk

Autor: Florian Pfanner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem 555 geht das schon. Du baust einen Astabilen Multivibrator auf
und nimmst als ladewiderstand ein Poti. Mit dem Poti kannst du das
laden des kondensator verändern und so das Puls-Pausenverhältnis
ändern. Einfach mal versuchsweise aufbauen.

Gruß, Florian

Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mario danke für die schaltung (wie nen Transistor arbeitet weiß ich
aber trotzdem danke für die detaillierte beschreibung).

Eigentlich kenn ich mich schon recht gut mit Elektronik aus hatte nur
bis jetzt noch nix mit dem NE555 gemacht sonst hab ich die PWM halt
immer mit dem Timer des AVR gemacht aber ich dachte das nen AVR
irgendwie verschwendung ist für sowas simples...

Autor: Flo K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

mal ne kleine Frage, kann man die Schaltung ohne weiters zu
Servo-positionierung verwenden? Ich kann mir vorstellen das der
Tastgrad nicht immer exakt gleich ist (Bauteiltoleranzen,
Temperatur,..). Was denkt ihr, bzw. hat jemand die Schaltung schon
einmal für so etwas verwendet?

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein AVR ist keine Verschwendung.

Du sparst ne Menge Außenbeschaltung ein und kannst obenderein noch eine
helligkeitsrichtige Kennlinie fahren (gleicher Potidrehwinkel bewirkt
gleiche Änderung des Helligkeitseindrucks).

Z.B. ein ATTiny15 sollte es tun.


Peter

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so isses, du hast die Schaltung besser, einfacher und vor allem
schneller fertig. Flexibler bist du sowieso. Der Tiny15 kostet gerade
mal ein Euro (wahrscheinlich ist ein NE555 bei Conrad teurer :-), dazu
das Poti, mehr brauchst du nicht. Und wenn du eines Tages auf den
Gedanken kommst, eine 2.Led anzuschliessen, die genau entgegengesetzt
funktioniert (Überblendregler) ist das auch kein Problem oder anderen
Krimskrams.
MCs sind keine kleinen Heiligtümer, sondern Bauelemente wie jedes
andere auch.

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
als Servoprüfer geht die Schaltung. Ich habe sie mit zwei 55ern
aufgebaut. den ersten als Astabilen und den zweiten dann als
monostabilen. Einfach die beiden Applikationsschaltungen, welche ich
mal als bekannt vorraussetze, hintereinander schalten.
Axel

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.volny.cz/mavit2/Elektro/Servotester/ser...

Ist zwar hourvinek und spjebel sprache, aber die Schaltung sollte ma
erkennen können.

Axel

Autor: marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
was ist der anschluss (D) in der schaltung antwort bitte schnel

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kommst 5 Jahre ! zu spaet

Autor: ijijiji (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
D steht für "dämlich".
Das ist ein dämlicher Anschluss der dazu da ist Leuten, die weder 
logisch denken (wieder d!), noch richtig lesen und verstehen können, zu 
verwirren.
Die dämlichen Datenblätter (sogar 2 Ds!) geben dahingehend keinerlei 
Infos.

Das D dort dient der Demotivierung der DAUs.

Das da genau D dort steht ist dermaßen wichtig, dass da definitiv auch 0 
dortstehen darf. Das sagt, dass da auch GND sein darf.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lach

Five years later

volný
 
Chyba 404
 
 
stránka nenalezena
 
 
požadovaná stránka byla pravděpodobně odstraněna,
změnil se její název nebo není dočasně dostupná.
 
 
Copyright © 2009 Volný, a.s.

Die Seite gibt es schon gar nicht mehr und manche fragen immernoch.

Was fürn "D"?


BTW: letztendes ging es garnicht um Servotester im eigentlichen Sinne, 
sondern um LEDs in der Helligkeit zu regeln. Dafür ist der Servotester 
eher nicht geeignet, da der Einstellbereich sehr klein ist.
20 ms Wiederholrate und nur 1-2ms Einschaltdauer. So richtig hell wird 
die LED damit nicht leuchten.
Axelr.


http://www.tuug.fi/~isaarine/electronics/servo-test/

http://home.cogeco.ca/~rpaisley4/xServoTest555.html

http://home.earthlink.net/~tdickens/68hc11/servo/servo.html

http://homepage.sunrise.ch/mysunrise/aborel/aero/servo1.html

http://web.quick.cz/PetrLBC/tester.htm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.