www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik msp430 usb debugging


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe schon 2 eZ-RF2500 von TI, wollte mir jetzt aber endlich mal ein 
Target Board selber bauen.
Daher hab ich gedacht, dass ich einfach den USB-Programmer-Teil des eZ's 
als Programmieradapter verwenden könnte.

Jetzt hab ich aber in einem TI-pdf gelesen, dass damit nur bestimmte 
Chips programmiert werden können.

Meiner Meinung nach ist das aber eigentlich doch nicht richtig, weil es 
sich doch einfach um einen JTAG-Adapter handelt und somit alle Chips 
damit programmiert werden können müssten.

Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Vielen Dank!
Michael

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Meiner Meinung nach ist das aber eigentlich doch nicht richtig, weil es
>sich doch einfach um einen JTAG-Adapter handelt

Nein, eben nicht JTAG sondern Spy-By-Wire.
Das können nicht alle MSP-Derivate!

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe ebenfalls ein eZ-RF2500 Entwicklungskit. Laut UserManual sind
nur die Chips der Reihe F22xx und F20xx programmierbar, sind aber
schon eine Menge. Ob Chips "höherer" Reihen ebenfalls programmierbar
sind, weiss ich nicht, aber www.ti.com weiss mehr/alles.
Wenn Du also ein eigenes Targetboard anschliesen willst, musst Du
Dich auf diese Reihen beschränken.

P.S. weiss jemand, wie lange das SpyByWire-Kabel sein darf?

Gruss

Jörg

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>weiss jemand, wie lange das SpyByWire-Kabel sein darf?

Hab noch nirgends eine Spec darüber gesehen... aber auch nicht wirklich 
danach gesucht! Mein selbst gebasteltes SBW-Kabel ist ca. 20cm lang und 
funktioniert einwandfrei. Aber als "Verlängerung" kannst Du doch auch 
das USB-Kabel nehmen!

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit dem ez-Board gehen wirklich nur die kleineren MSPs mit SBW zu 
Debuggen. Für die großen braucht man einen richtigen JTAG-Debugger. 
Gibts ja recht preiswert bei Olimex. Kabellänge ist bei TI mit max. 8" 
also 20cm angegeben.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christian R.,

reicht zum debuggen über JTAG nicht auch ein

  MSP430 JTAG Parallelportkabel
  (kann aber nitcht SpyByWire!!)

wie es hier z.B. in Shop angeboten wird oder
kann damit nur programmiert werden?

Gruss

Jörg

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein JTAG-Interface, kein BSL-Interface. Also kann man damit auch 
debuggen, genau so, wie man es mit einem USB-JTAG-Interface kann.

Allerdings erfordert so ein Teil einen funktionierenden Parallelport und 
ist aufgrund dessen Einschränkungen deutlich langsamer als ein 
USB-JTAG-Interface.

Das SpyBiWire-Protokoll wird übrigens auch vom MSP430FET-USB und dessen 
Olimex-Nachbau unterstützt.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theoretisch reicht der, bloß Debuggen macht damit keinen Spaß. Das DIng 
ist sehr lahm. Ich hab den Olimex JTAG Tiny, der ist sogar ein ganzes 
Stück schneller als der originale USB-FET, damit kann man gut arbeiten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.