www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kenwood XS8 SL16 Systemfernbedienung


Autor: Chris Windstill (chrickel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo vom Neuling!

Ich möchte über einen PIC 16F876 Kenwood-Komponenten steuern 
(laut/leise, source-selection, usw.). Dazu möchte ich über den 
System-Fernbedienungs-Bus XS8 bzw. SL16 der Kenwood-Komponenten 
Steuersignale zu den Geräten schicken.

Allerdings kann ich nirgends im Internet die Pinbelegung (3,5mm 
Stereo-Klinkenstecker) und das Protokoll dieses Bus finden.
Hat jemand schon Erfahrungen damit und ggf. das Protokoll schon ent-
schlüsselt?

Einzige Quellen im Internet die ich bisher gefunden habe:

http://members.home.nl/baltusg/
http://x226.org/kr.html

Aber beide Seiten sind schon älter und die Autoren antworten derzeit
noch nicht auf Emails.

Danke für jede Hilfe!

Gruß
Chris

Autor: guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Chris,

I'm the owner of the first webpage. Yes, it's old (e.g. the amp looks 
different now), but i normally do reply to mails. Can't remember if i 
got one from you.

I do have the info (but not at hand), at least enough to get 8-bit 
working.

Regards,

Guido

btw, got here by googling my name.... trying to find out why i'm getting 
so many spam messages all of a sudden. At least 3 mails a day from 
dictators, widdows and bankmanagers promissing millions.. I'm rich, i'm 
rich...

So try mailing again or through this forum, not shure if will be back 
here.

Autor: Chris Windstill (chrickel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe inzwischen einige Infos von Guido bekommen. Vielen Dank dafür. :-)
Aufgrund von Copyrights usw. möchte ich diese nicht als Anhang posten.
Bei Bedarf bitte PM schicken.

Was ich allerdings nicht aus den Unterlagen erkennen kann ist, ob ich 
dem Verstärker auch über XS einen Code für Volume +/- schicken kann. 
Schließlich ist der Verstärker/Receiver ja normalerweise mit dem 
IR-Empfänger ausgestattet und würde daher die IR-Befehle die ihn selbst 
betreffen auch sofort ohne Umweg über die XS-Schnittstelle verarbeiten 
können.

Wenn jemand mehr Infos hat - ich wäre dankbar.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hatte vor 10-15 Jahren mal mit dem PIC 12C509 ein XS-8/SL-16 <-> 
UART Interface gebaut, und damit
meine Kenwood-Anlage um Funktionen erweiter wie Sleep Timer, Wakeup, 
Zeitgesteuerte Radio-Aufnahme
und gescriptetes Benennen der MiniDisk-Titel.

Kann mich leider nicht mehr genau an die Details erinnern, aber das 
Interface war nicht so schwierig.
Soweit ich mir erinnere, waren beide Leitungen (DATA und BUSY) entweder 
Pull-Up oder Pull-Down
bei TTL Pegel (0V/5V).

Das Protokoll war auch recht einfach - eine 0 wurde mit einem kurzen 
Low, eine 1 mit einem
langen Low codiert, jeweils flankiert von einem kurzen High.

XS-8 hatte Codes der Länge 8bit, SL-16 der Länge 16bit.

Unten sind die SL-16 Codes, wie ich sie damals durch Ausprobieren 
herausbekommen habe:
(hatte einen kombinierten Audio Receiver mit AMP+FM KRF-A4020)


Leider hab ich nicht herausgefunden, wie ich den in den AMP integrierten 
FM-Empfänger steuern kann.

Über Hinweise oder Ideen dazu wäre ich dankbar!


Have fun,
Matthias



**** A few Kenwood SL-16 commands, found through listening on the bus:


** General commands
10 00: switch on (from standby)
10 80: switch off (to standby)

05 x1: numbers 1-9  x rev (lsb 1st), 0:0, 1:8, 2:4
       3:C, 4:2, 5:A, 6:6, 7:E, 8:1, 9:9
05 01: 0
05 81: 1
05 41: 2
05 C1: 3
05 21: 4
05 A1: 5
05 61: 6
05 E1: 7
05 11: 8
05 91: 9
05 B0: +10


** AMP commands (KRF-A4020)
18 48: activate MD input
08 48: activate CD input
04 49: activate Tape input
F8 48: activate Phono input

** AMP Response:
80 x5: Input selected (0=phono, C=aux, 8=tuner, 4=cd,
       B=md, A=Tape1)


** MiniDisk (DMF-3020) commands:
85 1B: Play
85 5B: Pause
85 DB: Record
85 9B: Stop
85 3B: [<<
85 BB: >>]
85 FB: >>
85 7B: <<
       release all keys: 80 78
05 B0: +10
45 F2: +100
05 22: TITLE Input
05 62: SET
05 82: Manual/Auto
05 A2: Toggle Cursor: Insert/Overwrite, SEARCH
05 E2: ENTER
05 C2: Divide
45 2A: Toggle DB display
45 F3: Repeat
80 60: Program-mode, Character
C5 02: Eject
C5 22: move 1 character right, next track
C5 A2: move 1 character left, previous track
C5 C2: Toggle Input
C5 63: Toggle Monitor
C5 62: Delete Chars until stop
80 B4: Play
80 C4, D4: Stop/Reset/Init?
A5 08: Q, 0
A5 18: T, 8
A5 28: I, 4
A5 48: A, 2
A5 58: +10
A5 68: M, 6
A5 88: H, 4
A5 98: W, 9
A5 A8: J, 5
A5 C8: D, 3
A5 D8: &, +100
A5 E8: P, 7

** MiniDisk Response:
18 88: Register device on bus, Reply by amplifier: 80 B5, 80 A3
18 26: Device powered up
18 48: Play starts ->Amp: automatic Source select
18 C8: Play stops
18 16: Device stopped
18 08: Unregister device
E6 x0: current play position: x rev (lsb 1st)


** Tape (Double Cassette Deck KXF-W4010) commands:
05 9B: Play forward (A)
05 1B: Play back (B)
05 BB: Stop
05 DB: fast forward
05 5B: fast rewind


** CD Player (DPF-3010) commands:
05 D3: Play/Pause
05 93: Stop
05 60: <<
05 E0: >>
05 73: [<<
05 F3: >>]

** CD Response:
A6 x8: current track no. (lsb 1st?)

Autor: Günter X. (kolle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt klinke ich mich doch hier mal ein, das Kenwood Protokol suche ich 
nun auch.
Meine Recherchen haben ergeben das der Tuner Kt 6050 wohl noch aus der 
8bit Zeit ist, also das XS8 an der Klinkenbuchse erwartet.

Die Sucherei im Netz hat bisher keinen Erfolg gebracht, ich habe daher 
keine Ahnung wie das Signal vom Timing und Datenformat aussehen müßte.

IRMP hat sich als schlicht genial erwiesen die Daten meiner T+A 
Fernebedienung zu scannen und seriel einem LinuxPC als Steuerkommandos 
zu reichen.
Jetzt wäre es cool den Kenwood Tuner ebenfalls mit der T+A Bedienung zu 
füttern.

vielleicht hat ja noch jemand Infos zum Kenwood XS8

besten Dank im vorraus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.