www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB Flashspeicher auslesen


Autor: njp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

ne frage: USB-Stick von mir is hops gegangen! Ich Trottel hab kein BU 
gemacht und jetzt mehrere einigermaßen wichtige Daten ?verloren?. Die 
Frage ist jetzt kann ich den Controller auslesen und wie? Bin noch nicht 
so fortgeschritten mit Microcontroller da ich erst im 2. Lehrjahr zum 
Elektroniker bin.
Hoffe ihr könnt mir helfen.

Danke
njp

Autor: Alan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dir nicht helfen, aber die SuchFunktion sicherlich :)

Autor: njp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja so viel steht da nicht ...

soweit ich des gesehen hab...!! aber ich such nochmal

Autor: njp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also für mich als anfänger steht da nicht viel nützliches drin.
wiill im Prinzip nur wissen ob ich das machen kann mit meinen bescheiden 
Möglichkeiten...! im net find ich halt net mal nen datenblatt..,.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann im Prinzip nur eine Datenrettungs-Firma. Denn außer dem 
Hersteller des Flash-Controllers weiß niemand, wie die Daten im 
Speicherbereich des Flashes verteilt sind. So ein Flash ist ja keine 
wirkliche HDD-Struktur, je nach "Intelligenz" des Controllers werden die 
Daten an ideale Stellen geschrieben. Da kann man es vergessen, selber 
was dran rum zu murksen. Wie schon im anderen Thread geschrieben wurde, 
macht man damit nur noch mehr kaputt.

Entweder Datenrettungsfirma oder Pech gehabt und eine Lehre. Wirklich 
wichtige Daten hat man nicht auf einem Flash-Speicher. Die Dinger sind 
dermaßen unzuverlässig, gerade der Consumer-Schnrott.

Autor: njp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yo danke das owllte ich wissen :P
ja ich weiß...pure dummheit...!! naja aus Fehlern lernt man oder? :D

danke nochmal...
falls jm. noch was zu melden hat...!!haut rein...

Autor: sunnyalex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher Art ist denn die Beschädigung des Sticks überhaupt? Oder habe 
ich es überlesen?

Autor: njp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein hast nicht überlesen :D ...

also:

Einer meiner USB - Schnittstellen ist leicht am A***h zuhause und ich 
vermute das ich den Stick flash herum eingesteckt habe und dann damit 
natürlich ein Kurzschluss verursacht habe. So jetzt ist die ( für was 
auch immer die gut sein soll ) Spule in die Luft geflogen...!!, des prob 
ist aber glaub ich das die leiterbahn unter dem bauteil beschädigt ist. 
Irgendwas unterbrochen. Weil ne neue Spule ( nicht ganz die gleiche ) 
hab ich schon ausprobiert...gebrückt  hab ichs auch schon...nichts...

keine ahnung was ich machen soll...!!!

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist es denn mechanisch möglich, einen USB-Stecker verkehrtherum 
reinzustecken, ohne richtig viel Gewalt aufzuwenden?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris wrote:
> Wie ist es denn mechanisch möglich, einen USB-Stecker verkehrtherum
> reinzustecken, ohne richtig viel Gewalt aufzuwenden?

An der USB-Buchse gar nicht... Aber man kann den Pfostenstecker eines 
USB-Brackets falsch auf das Mainboard aufstecken. Da gab es übrigens 
verschiedene Anschlussbelegungen. Das hat einem Bekannten auch einen 
Kartenleser gekostet.

...

Autor: njp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
neeee..... so schwer ist des bei meiner USB- Schnitstelle nicht

die ist schon ausgeleiert...jetzt 5 jahre alt oder so...!!!

deswegen kann man den auch falsch hermum reinstecken...kp wie...au egal

hab die eh schon entsorgt =) aber danke für eure konstruktiven HIlfen...

Autor: ich halt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eigentlich ist usb seit anfang an verpolungssicher......

zur not hätest du einen baugleichen kaufen können un versuchen den alten 
flash speicher drauf zu machen...mit etwas glück hätte es funktioniert

Autor: Ulrich P. (uprinz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also nur um das Thema komplett zu machen:
Elektrisch kann man einen USB Stick nicht töten, wenn die Buchse auf 
PC-Seite so ausgeleiert ist, dass sie ein verkehrtes Einstecken 
ermöglicht. Da die USB-A Buchse nur auf einer Seite Kontakte hat, wäre 
der Stick damit überhaupt nicht kontaktiert.
Was aber durchaus passiert sein kann, ist, dass die Kontakt-Zunge der 
defekten Buchse die des USB-Sticks abgerissen hat, weil sie ihn 
aushebelt.
Dann wären die Daten des USB-Stick leicht zu retten, in dem man diesen 
öffnet, die schadhaften Kontakte der ausgehebelten Zung nachlötet oder 
nachfädelt. Für einmal Auslesen, also Daten retten reicht das. Zur Not 
kann man auch eine billige USB-Strippe nehmen, abschneiden und anstelle 
des zerlegten Steckers auf den Stick oder seine verbliebenen 
Leiterbahnen zum Stecker löten.

Gruß, Ulrich

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab hier einen Sandsik Flash speicher aus einem USB Stick. Da der 
ordentlich Speicher bietet und der Stick sich nimmer verwenden lässt, 
hab ich mir überlegt, ob man ihn nicht an nen Mikrocontroller hängen 
könnte..

Ist das möglich?


Gruß

Tobi

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau was auf dem Speicher steht und versuche ein Datenblatt zu finden. 
Wenn du das Datenblatt bekommst hast du gewonnen.

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, im Prinzip kann man einen Flashspeicher an einen Mikrocontroller 
hängen.  Man braucht dafür allerdings so ca. 15 Portpins. Versucht habe 
ich es aber noch nicht. Lies mal das Datenblatt zum Flash-Chip, da 
stehen bestimmt Hinweise zur Ansteuerung drin.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles klar danke

ist ein sdtnklchsm-4096 habe aber leider nichts dazu gefunden..

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ist ein sdtnklchsm-4096

Sicherlich nicht, das wird nicht die Typenbezeichnung des verwendeten 
Flash-Bausteines sein.

Autor: Nicolas Ehrschwendner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
also datenrettungsunternehmen (wie z.b. wir) können in den meisten 
faellen auch bei mechanisch oder elektronisch defekten usb sticks oder 
flash medien daten auslesen.
wie bereits beschrieben, muessen die speichereinheiten entloetet werden 
und mit spezieller hardware direkt ausgelesen werden. dafuer sind genaue 
kenntnisse ueber die verwendeten speicherbausteine noetig.
im naechsten schritt muessen die einzelnen kopien der speichersteine 
zusammengesetzt werden. die codierung ist abhaengig vom kontroller des 
usb sticks, wiederum sind genaue kenntnisse der codierungs-verfahren 
notwendig. danach hat man dann die daten.
wir haben fuer alle haeufigen speicherchips sowie controller die 
verfahren reverse engineered. der aufwand ist bei solchen verfahren 
verhaeltnismaessig hoch, ob sich eine datenrettung lohnt, muss jeder 
selbst entscheiden.
alternativ gibt es noch "leichte" mechanische defekte (abgebrochene 
kontakte, etc.), die man auch ohne der entnahme der speicherchips loesen 
kann.
ihr findet uns unter http://www.attingo.com/
lg nicolas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.