www.mikrocontroller.net

Forum: /dev/null Tachoumprogrammierung


Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Ihr seid meine letzte Hoffnung. Ich suche jemanden, der imstande 
wäre die Geschwindigkeitsanzeige in meinem neuem MB Sprinter (2008) auf 
eine neue Tachoskala anzupassen. Ich habe jetzt eine Tachoskala bis 
180kmh, die ich gerne gegen eine bis 240kmh austauschen würde. Wer kann 
mir dabei weiter helfen ???

: Verschoben durch Moderator
Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bekomme allein von der Vorstellung Angst, dass du mit einem Sprinter 
über 180 fahren willst. Ich denke das hat schon einen Grund warum der 
Tacho nur bis 180 geht.
Möglich ist so eine Erweiterung allerdings schon...

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> ich bekomme allein von der Vorstellung Angst,
> dass du mit einem Sprinter über 180 fahren willst

ist zwar OT, aber mir geht es genauso......

Otto

Autor: Tacho-Meister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hallo, Ihr seid meine letzte Hoffnung. Ich suche jemanden, der imstande
>wäre die Geschwindigkeitsanzeige in meinem neuem MB Sprinter (2008) auf
>eine neue Tachoskala anzupassen. Ich habe jetzt eine Tachoskala bis
>180kmh, die ich gerne gegen eine bis 240kmh austauschen würde. Wer kann
>mir dabei weiter helfen ???

Wo liegt das Problem? Wenn der Zeiger die 360° Runde gmacht hat, fängste 
einfach wieder von vorne an. Bei 20 km/h musst du mit einem dicken 
Filzschreiber in Klammern 200km/h dahinterstzen. (Oder davor - is 
Geschmackssache!)

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendwas sagt mir, dass sich jemand, der einen Sprinter auf solche 
Geschwindigkeiten hochzüchtet sich nicht mit so einer Lösung zufrieden 
geben wird, es wäre allerdings genau das wie ich es auch machen würde :)

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich befürchtet, ich stelle eine ernsthafte Frage, und werde 
gerügt so schnell fahren zu wollen.
Nein, alle Sprinter sind auf 165kmh begrenzt.
Mir geht es um reine Optik (bitte nicht lachen und fragen warum ?) Ich 
fahre den Sprinter privat und wollte den etwas aufwerten, der soll sich 
halt von anderen unterscheiden. Die Sache mit dem Filzstift, nein danke.
Der Tacho bekommt CAN BUS signale von ABS- Steuergerät, und suche halt 
jemanden, der sich damit auskennt. Angeblich muss der k-Wert der 
Geschwindigkeitanzeige im EEprom geändert werden, aber bei Mercedes ist 
man leider ratlos.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rennsprinter,

wer möchte schon jemanden unterstützen, der einen Rennlaster evtl. noch 
schneller macht, um später sein Opfer zu werden.......

vermutlich muss wirklich nur der Faktor im Kombi-Instrument angepasst 
werden - nur wie das funktioniert, wird wahrscheinlich das Geheimnis von 
DB bleiben.

Den Inhalt der CAN-ID für die Geschwindigkeit anzupassen, bedarf schon 
eines grösseren Aufwandes.

Gruss Otto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe spasseshalber  ein Tacho aus dem Viano (Skala bis 240kmh) 
angeschlossen, und da hats funkioniert, Leider war der Borcomputer und 
Tankanzeige tot. Den Borcomputer zu adaptieren war aber bei Mercedes 
auch nicht möglich :(
Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, hoffe jemanden zu finden, 
der so was kann, umsonst will ich das auch nicht haben.
Und schneller wird mein Sprinter dadurch auch nicht, keine Angst - der 
sieht höchstens nur schnell aus ;)

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rennsprinter,

üblicherweise könnte so eine Änderung höchstwahrscheinlich mit dem 
Diagnosegerät des jeweiligen Herstellers durchgeführt werden, denn bei 
unterschiedlichen Reifengrössen ist es eigentlich ebenfalls 
erforderlich, den "k-Faktor" anzupassen.

Gibt es denn kein "Sprinter", "Viano", "DC" oder "DB" Forum - hier 
könntest Du evtl. eher jemanden finden......

Gruss Otto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Otto
Bei Mercedes  (Star-Diagnose)haben wir schon verschiedene Möglichkeiten 
ausprobiert, geht nicht. Ich muss jemanden finden, der Tachoeproms 
programmieren kann.  In Sprinter-, Viano-, und versch. Mercedes Foren 
habe ich schon probiert, leider ohne Erfolg.
Hoffe in eurem Forum Spezialisten zu finden.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal reingeschaut, was da für ein EEProm drinsteckt?

Wenns ein I2C-EEProm ist, kann mans ja mal auslesen, und schauen ob man 
den Faktor darin findet.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rennsprinter,

hast Du weitere Informationen zu dem Kombi-Instrument ?

- Welcher Controller und ist das eeprom:

a) im Controller integriert - dann hast Du (fast) keine Chance
b) ein externes - wenn ja, welcher Typ (Typenbezeichnung)

falls b): kennst Du die Belegung des eeproms ?

wenn nein, ist es (fast) aussichtslos

Gruss Otto

Autor: mbc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er könnte höchstens die Zuleitung zum Zeigermotor abgreifen und mit 
einer MC-Steuerung den Motor entsprechend abgeändert ansteuern ... dann 
kann er die Anzeige ausweiten solang er will ... (360, 450, 720 km/h).

Vermutlich sitzt da nur nen Schrittmotor drin ...

MFG
Marco

Autor: Reinhard R. (reinhardr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke mal das derartige Eingriffe in die Geschwindigkeitsmessung 
nicht unbedingt im Interesse des Fahrzeugherstellers sind. Je nachdem wo 
man ansetzt bedeutet eine Manipulation der Geschwindigkeitsmessung ja 
auch eine Manipulation des Kilometerzählers was man für betrügerische 
Tätigkeiten nutzen kann.

Den Schrittmotor (sofern es einer ist) im Tacho entweder auf 
elektronischen oder mechanischem Wege anders zu übersetzen sollte aber 
funktionieren.

Reinhard

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit ein wenig googlen habe ich eine Software gefunden, die angeblisch 
alles kann - die Begriffe waren "Sprinter Tacho" - der Anbieter eines 
gewissen Online-Auktionshauses in der Bucht firmiert in Belgien und 
offeriert es für 98€.....

Gruss Otto

Autor: mbc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wäre keinesfalls unerlaubt ...

Anzeigen kann er was er will ... die Knöllchen der Blitzanlage muss er 
dann nur in Kauf nehmen ... die Autohersteller sind nur verpflichtet den 
Vorlauf von (in etwa) 5-6 km/h einzuhalten.

Die Kilometeraufzeichnung wäre damit dann auch nicht manipuliert, also 
vollkommen legal.

Im Endeffekt reicht eine kleine Schaltung mit einem kleinen uC und 
wenigen Zusatzbauteilen ...

MFG
Marco

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An dem Tacho soll nichts Gesetzwidriges gemacht werden ! Keine 
Tachomanipulierung oder KM-Zurücksetzung !!! Es geht einzig und alleine 
um die Anpassung auf die neue Tachoskala. Da wo ich jetzt 90kmh (auf 12 
UHR)habe, ist bei der neuen 120kmh. Der Tacho ist auch nicht rund und 
endet bei 12:20 UHR. (180 alt 240 neu)
Den  Tacho kann ich auseinanderbauen und  nach den Nummer des Eeproms 
schauen. Leider mikrokontrolltechnisch bin ich ein Laie und kenne keine 
Belegung davon. Einzig könnte ich ein Foto davon machen. Der Hersteler 
des Tachos ist die Firma BORG (USA ?)
Es gibt baugleiche Tachos, mit gleichem Eeprom, wo die Tachoskala bei 
180, 200, 220 und 240kmh endet (Sprinter, Crafter, Viano D, Viano 
Benzin.). Deswegen gehe ich davon aus, dass es möglich ist.
Bei dem Vorgängermodell (Hersteller VDO) hätte ich mehrere Leute die das 
machen könnten, nur mit dem neuem scheint sich noch keiner auszukennen.
Vielen Dank schon für Eure Hilfestellung !

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Typenbezeichnung wäre man schlauer und ein Foto schadet nie.

Im EEPROM werden sicher diverse Werte u. a. Tages- und Gesamtkilometer 
abgespeichert sein - dies bedeutet, dass es wahrscheinlich nicht ganz 
einfach sein wird, die richtige Adresse für den Faktor zu finden.

Je grösser das Speichervolumen des EEPROM um so schwerer wird es.

Auch ist es möglich, dass Sicherheitsalgorythmen die Daten mehrfach 
ablegen und auf Plausibilität prüfen.

Otto

Autor: Uwe H. (mistert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von welchem Fahrzeug kommt das Kombi denn? Zeigt er denn wirklich die 
falsche Geschwindigkeit an? Oder willst du nur die Skala tauschen?

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will  eigentlich nur die Skala Tauschen ! Habe zwar den Tacho vom 
Viano (W639 Bj 2007) wo die Geschwindigkeitanzeige und Drezahlmesser 
auch in meinem Sprinrer funktionieren, fafür ist aber der BC und 
Tankanzeige tot.  Deswegen wollte ich nur die Tachofolie übernehmen, und 
den Sprintertacho ( nur die Geschwindigkeitanzeige) anpassen.

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem eeprom steht:
MB90F395H
0609 K28
GS

Autor: mbc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, hab gerade auch gefunden, für mich ist das aber Schwarze Magie !
Kennt sich von euch jemand aus, und kann daraus Schlüsse ziehen und 
sagen ob man den Tachozeiger irgendwie anpassen kann ?

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das eeprom ist ein kleiner 8-Beiner.....

Otto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann hätte ich noch im Angebot:
hef4794bt oder noch einer
jc59rb
Die haben an jeder Seite 8 Beine und sitzenin der Nähe des Schrittmotors

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Die haben an jeder Seite 8 Beine und sitzenin der Nähe des Schrittmotors

>das eeprom ist ein kleiner 8-Beiner.....

Also, insgesamt 8 Pins, nicht an jeder Seite!

MfG Spess

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wirds schwierig, davon gibt es mehrere, und da stehen nur 
dreistellige Zahlen drauf z.B. 470 oder 100 oder  E01 ??????
Es gibt noch 3 kleine weisse, aber ohne jegliche Nummer.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Mach ein Foto!

MfG Spess

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem Foto wird man was kaum was erkennen können, aber ich mach es 
trotzdem, daran soll es nicht scheitern, muss nur kurz meine Kamera 
aufladen.

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein Foto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und noch eins.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich sehe auf dieser Platinenseite zwar alles mögliche, nur kein externes 
eeprom - falls auf der anderen Seite keins ist, wird wohl das EEPROM im 
Controller verwendet werden.

Gruss Otto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ist das gut oder schlecht ?

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf fder Rückseite gibt es tatsächlich noch ein 8 Beiner:
g25lc640
i/sno603

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Dich eher schlecht - Du hast jetzt nicht die Möglichkein, das eeprom 
mir externen Gerätschaften auszulesen und durch "scharfes Hinsehen" den 
Faktor ausfindig zu machen.

Wie ich oben bereits schrieb, habe ich einen Anbieter "ergoogelt" der 
eine "universelle Tachosoftware" anbietet. Lies Dir das Angebot mal 
durch - angeblich soll man alles damit ändern können.

In einigen Foren, die ich beim "Googlen" fanf - zum Teil über 
"Motor-Talk" - waren weitere Himweise zu finden.

Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht - Du brauchst einen Zugriff über 
CAN auf das EEPROM und das geht m. E. nur über ein Diagnosegerät, eine 
geeignete CANoe-Oberfläche oder mit VIEL Geduld mittels eines 
CAN-Interface und ganz viel probieren.

Gruss Otto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch ein Foto vonn der anderen Seite

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eeprom gut zu sehen

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist ein SPI-EEPROM, somit benötigst Du einen Adapter "PC auf SPI-Master" 
um darauf zuzugreifen......oder ein EEPROM-Programmiergerät, dass auch 
SPI-EEPROM kann......

Otto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn man das eine oder andere hat, lässt sich dann der Tacho auf die 
neue Skala umzuprogrammieren ?
Das müssten doch die "Tachojustierer"auch können, oder nicht ?
^Bis Jetzt bekam ich aber nur Absagen !

Autor: Marcus W. (blizzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto wrote:
> Wie ich oben bereits schrieb, habe ich einen Anbieter "ergoogelt" der
> eine "universelle Tachosoftware" anbietet. Lies Dir das Angebot mal
> durch - angeblich soll man alles damit ändern können.

Und was sagst du hierzu?

Schon geprüft ob das dir weiterhilft?

Fall ja: Günstiger wirst du ohne Ahnung von der Materie vermutlich nicht 
wegkommen. Wenn du Pech hast machst du eher noch mehr kaputt und zahlst 
drauf.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und wenn man das eine oder andere hat, lässt sich
> dann der Tacho auf die neue Skala umzuprogrammieren ?

bitte lies alle Posts - wenn Du den Inhalt des EEPROM lesen und 
schreiben kannst, musst Du noch herausfinden, welches Byte der 8192 
zuständig ist.

Gruss Otto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bilder und die EEPROM Nummer waren aus dem Viano Tacho. etzt habe 
ich den Sprintertacho ausgebaut. Ist fast alles identisch, nur die 
EEPROM nummer ist doch eine andere:
25LC64I

Das spielt aber wohl keine Rolle oder ? Auch das muss programmiert 
werden !

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mich verschrieben,
die Nummer lautet : 25LC640 I

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist auch 8kByte SPI....

Otto

Autor: Kai F. (k-ozz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der gleiche Baustein. Das 'I' steht nur für den industriellen 
Temperaturbereich.

Evtl. könnte man beide EEPROMs auslesen und vergleiche. Mit etwas Glück 
unterscheiden sie sich nur in ein paar Bytes.

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auslesen kannst du das EEPROM z.B. mit Ponyprog

Der Programmieradapter besteht im Wesentlichen nur aus einem 74HC244

Das Auslesen sollte also nicht das Problem sein, aber:

1. Du musst vermutlich das EEPROM auslöten (evtl. hast du aber auch 
Glück und der Controller greift nur beim Startup auf das EEPROM zu und 
gibt dann den SPI frei)

2. Du musst es irgendwie mit dem Programmer verbinden und auslesen 
(sollte nicht das Problem sein)

3. Du musst die Stelle im EEPROM finden an der der K-Wert gespeichert 
ist (falls er überhaupt im externen EEPROM drin ist und nicht im 
Controller intern abgelegt ist)

4. Da die Daten bestimmt mehrfach redundant und mit Prüfsummen versehen 
sind, musst du diese ebenfalls ändern/neuberechnen

5. EEPROM wieder einlöten, testen

6. wenn nicht geht: wieder bei 1 anfangen

Hauptproblem sehe ich in 3. und/oder 4.
- du hast keine Ahnung, wo und wie der K-Wert abgespeichert ist 
(Datentyp/Alignment)

- wenn eine Prüfsumme vorhanden ist, dann musst du die Formel zur 
Berechnung wissen

Die Redundanz/Prüfsumme kann man evtl noch durch mehrere Dumps 
ermitteln, indem du z.B. das EEPROM ausliest, 1 KM fährst, wieder 
ausliest usw.

Wenn du dann diese Dumps miteinander verlgeichst, sind sie evtl nur in 
wenigen Bytes unterschiedlich und du kannst dann u.U. ableiten wie das 
ganze Zeugs zusammen arbeitet.
Dies kann u.U. eine sehr komplexe Aufgabe sein und wenn der Hersteller 
ein wenig Energie reingesteckt hat, seine Tachos manipulationssicher(er) 
zu machen kannst du das Vorhaben vergessen.

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe jetzt die Tachos umgebaut. Tachoskala bis 240kmh in mein 
Sprintertacho eingesetzt. Da ich im BC ständig auch Digitale 
Geschwindigkeit beobachten kann, kann ich vorläufig damit fahren, bis 
ich jemanden finde, der mir das ändern kann. Die analoge Anzeige geht 
jetzt  genau 33% vor. Bei 90kmh zeigt der 120kmh.

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hört sich gar nicht gut an :(
Angenommen, könnte ich auf interne Mercedes Unterlagen zurückgreifen, 
welche Informationen brauche ich damit man nicht viel experimentieren 
muss ?

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Speicherbelegung des EEPROM oder Quellcode des Controllers.........

Otto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das werde ich versuchen rauszubekommen.

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe etwas zum Thema Tachoprogrammierung bei MercedesSprinter gefunden:
Zitat:
"Die zunehmende Fahrzeugkomplexität setzt den Einsatz von vernetzten 
Werkstattsystemen voraus, um einen sicheren, effizienten und qualitativ 
hochwertigen Service zu gewährleisten.
Beim SCN Codieren wird durch eine LAN oder WLAN Verbindung das Star 
Diagnosis-Gerät mit dem zentralen Server der DaimlerChrysler AG online 
verbunden. Die passende SCN Codierung wird online angefordert und dient 
zur eindeutigen Identifikation für die im Fahrzeug verbauten 
Steuergerät-Varianten. Darin ist sowohl die Hard- und Flashware als auch 
die fahrzeugkonforme Codierung verschlüsselt.
Bereits seit der neuen M-Klasse (BR164), der neuen S-Klasse (BR221) und 
dem neuen Sprinter (BR906) ist der Einsatz der Online SCN Codierung 
erforderlich, um die Datenaktualisierung (Codierung) für das 
Kombi-Instrument vornehmen zu können. Beim Kombi-Instrument BR164 ist 
eine so große Anzahl von Codierinformationen in das Steuergerät zu 
speichern (> 400 Ziffern), dass dies mit dem bisherigen manuellen 
Prozess nicht mehr ausreichend abgesichert werden kann. "

Das kann es heiter werden.

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rennsprinter wrote:
> Das werde ich versuchen rauszubekommen.

**lach**
Speciherbelegung vielleicht, könnte man per Reverse Engineering heraus 
finden, wie ich oben schon geschrieben hab. Aber den Quellcode bekommst 
garantiert nicht.

Wie du ja selber schon schreibst, ist die Diagnose-Kommikation 
verschlüsselt und ich denke, bzw. ich bin mir jetzt auch relativ sicher, 
dass die Daten im EEPROM nicht im Klartext abgespeichert sind -> kein 
Reverse Engineering

-> vermutlich kann dir nur MB oder ein Dienstleister mit entsprechenden 
Know-How den Tacho umprogrammieren

Die einzige Möglichkeit die dir noch bleibt, den Schrittmotor / 
Drehspulinstrument mechanisch oder durch eine Elektronik zu 
modifizieren.

Gruß
Roland

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Softwaretechnisch ist da mit Umprogrammieren nichts mehr zu holen, ich 
denke auch, dass du direkt an die Hardware, also den Sensor für die 
Geschwindigkeitsmessung ranmusst und den ersetzt oder modifizierst

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> also den Sensor für die Geschwindigkeitsmessung
> ranmusst und den ersetzt oder modifizierst

ja nee, besser nicht: das Signal kommt vom ABS-Steuergerät

Otto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also irgendwie muss das gehen. Ein Iglhaut 4x4 Sprinter hat auch riesige 
Bigfooth Räder. Da müssen die Signale auch angepasst werden !

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja natürlich geht das irgendwie - einige Tips dazu wurden bereits 
genannt.
Der erfolgversprechendste ist sicher, das "Viano" und das "Sprinter" 
EEPROM miteinander zu vergleichen, wie Kai F. bereits schrieb.

Es gibt sicher Spezialisten (z. B. Softwareentwickler bei DC bzw. wieder 
DB) die jetzt lächeln, aber auch versierte Mikrocontrollerhobbyisten, 
die siech in die Thematik vergraben, wenn sie ein Problem lösen möchten.

Da Du mit beiden Tachos zwei EEPROMS zur Verfügung hast, sollte das eine 
lösbare Aufgabe sein.

Nur stelle es Dir nicht so einfach vor - ich schätze mal, dass Du locker 
40 Tüftel - Stunden und einige Probefahrten brauchst, bis Du die Lösung 
hast.

Noch viel Glück.....

Otto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt jemand einen Chinesen oder Inder, der sowas kann ? Dann könnte ich 
mir sowas vielleicht leisten :-)) (nicht ganz erbst gemeint)

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto wrote:

> Nur stelle es Dir nicht so einfach vor - ich schätze mal, dass Du locker
> 40 Tüftel - Stunden und einige Probefahrten brauchst, bis Du die Lösung
> hast.

Denke ich auch, und wenn im EEPROM eine Prüfsumme abgelegt ist, welche 
mit einem komplexeren Polynom berechnet wurde, oder der Inhalt gar 
signiert wurde, dann kannst an die 40 gleich mal ein paar Nullen dran 
hängen.

@Rennsprinter

da du (wie ich jetzt mal vermute) nur wenig Kenntnis von Elektronik 
hast, befürchte ich, dass schon bei den Lötarbeiten etwas kaputt geht.

Google doch mal nach Tachojustage, da solltest du ggf. Leute finden, die 
sich   in dem Sektor auskennen.

Autor: Rensprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es um löten geht, kein Problem, da habe ich Spezies, die für mich 
machen würden.
Hätte noch ne naive Frage ? Was würde denn passieren, wenn man den MC 
aus dem Sprintertacho auf den Vianotacho umlöten würde ? Oder ist das 
ein vollkommener Quatsch ?

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rensprinter wrote:
> Wenn es um löten geht, kein Problem, da habe ich Spezies, die für mich
> machen würden.
> Hätte noch ne naive Frage ? Was würde denn passieren, wenn man den MC
> aus dem Sprintertacho auf den Vianotacho umlöten würde ? Oder ist das
> ein vollkommener Quatsch ?
Hab ich auch gerade gedacht, probieren könnte man es zumindestens mal.
Könnte halt sein das der tacho dan ganz den Diest verweigert.
Naja, ist es nicht ne möglichkeit einfach sich ne andere Tachofolie zu 
besorgen die "hinten" weitergeht? Ich hab keien Ahnung wie das Orginal 
im Momment aussieht, aber mein Tacho geht eh nur bis 12Uhr da könnte man 
wenn man wollte ja noch nen Viertelkreis dranpappen :)

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wenn man den MC aus dem Sprintertacho auf den
> Vianotacho umlöten würde ?

ich dachte, Du hättest den Sprinter ?

Dann solltest Du das EEPROM vom Viano-Tacho auf den Sprinter-Tacho 
löten, hast aber wahrscheinlich den Kilometerstand und die VIN vom 
Viano.......

Otto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich habe einen Sprinter (Tacho bis 180kmh)

http://www.2yoo.de/dr/sprinter/galerie/bilder/gale...

Dann habe ich den Tacho vom Viano  (bis 240) eingebaut:

http://www.2yoo.de/dr/sprinter/galerie/bilder/gale...

Tacho und Drehzahlmesser (vom Viano) Funktionieren  im Sprinter 
einwandfrei, aber den Borcomputer konnte ich nicht bedienen.

Jetzt habe ich die Tachofolie vom Viano im Sprinter Tacho drin.

http://www.2yoo.de/dr/sprinter/galerie/bilder/gale...

Bis auf die Analoge Anzeige geht alles. Geschwindigkeit muss ich halt 
Digital ablesen.

Ich habe nur gedacht dass der MC den Borcomputer steuert, dann hätte ich 
in den Vianotacho den MC vom Sprinter eingelötet. (meine laienhafte 
Vorstellung) und man müsste nicht ans eeprom.

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder vielleicht hast du recht, und nur eeprom vom Vianotacho in 
Sprintertacho umlöten ?????????

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn die beiden MC exakt gleiche Bezeichnungen haben und das selbe 
Programm drin ist, ist der einzige Unterschied das EEPROM.

Zum Testen ist das auch schneller getauscht - beim Controleer gehst Du 
eher das Risiko ein, dass er nach dem Tauschen defekt ist.....

Otto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die MC sind identisch ! Sprinter und Viano haben aber wahrscheinlich 
verschiedene Programme aufgespielt, sonst hätte bei mir der Borcomputer 
auch funktioniert.
Kann ich was kaputt machen wenn ich die eeproms umlöten lasse ?
Für welche Daten ist eigentlich eeprom zuständig  ? Gibt es auch eine 
Abhängikeit vom MC ?

PS
Tausend Dank für so vieeeeel Geduld mit mir ;)

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das EEPROM ist ein 8-Beiner, den Du schnell wechseln kannst....

ich würde zuerst das eeprom wechseln, denn der "k-Faktor" wird mit an 
Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit darin abgelegt sein.

Der "Bordcomputer" ist ein anderes Thema - evtl. wird dieser aber auch 
über einen EEPROM-Parameter freigeschaltet, wie z. B. auch der 
"Fahrtenschreiber".

Otto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fahrtenschreiber habe ich nicht !
Ich habe nur etwas Angst, wenn das nicht funktionieren sollte, und ich 
dann alles wieder Rückgängig mache, dass dann gar nichts mehr geht. So 
ein Tacho kostet  ja einiges.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na, ich schrieb ja nur: "wie zum Beispiel"

"no Risk, no fun"

Ja, das Risiko gehst Du ein, dass muss Dir klar sein....

Otto

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn die EEProms ausgelötet sind, würde ich auf jeden Fall eine 
Sicherheitskopie von beiden anfertigen.

Gruß Sven

Autor: Reinhard R. (reinhardr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich würde mal grundsätzlich davon ausgehen dass beim Umlöten von 
Bauteilen irgendeine Manipulationssicherung anschlägt und der Tacho 
unbrauchbar ist, oder zumindest einen Fehler signalisiert.

Wer weiß, vielleicht bin ich ein wenig paranoid, aber in Anbetracht der 
sonst vorhandenen Manipulationsmöglichkeiten beim Kilometerstand kann 
ich mir nicht vorstellen dass der Tacho darauf gutmütig reagiert.

Das Ding funktioniert vermutlich nicht so, wie man es bei naiver 
Betrachtung annehmen würde.

Gruß
Reinhard

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sch..... Ihr macht mich fertig ;)
Wie hoch kann man das Risiko einschätzen, dass beim eeprom umlöten was 
kaputt geht ? (Das Umlöten übernehmen aber echte Profis)

Autor: sunnyalex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht stelle ich mir die Sache auch ein wenig zu einfach vor, aber 
was für eine Art von Motor ist denn der Tachonadelstellmotor?
Ist das nicht nur ein Drehspulinstrument?
Ist das tatsächlich ein Schrittmotor?

Wenn es ein Drehspulinstrument wäre könnte man doch die analoge Spannung 
über einen Spannungsteiler auf 2/3 des alten Wertes reduzieren.

Wenn es sich um einen Schrittmotor handelt geht das natürlich nicht...

Schöne Grüße,
Alex

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. > Das Umlöten übernehmen aber echte Profis

zuerst auslöten, dann:

2. > würde ich auf jeden Fall eine Sicherheitskopie von beiden 
anfertigen.

und falls:

3. > beim Umlöten von Bauteilen irgendeine Manipulationssicherung
   > anschlägt

zurücktauschen -> Ende

4. Wenn Du ganz wenig Glück hast (und noch Pech hinzukommt), speichert 
das Auto diesen bösen Manipulationsversuch irgendwo in einem anderen 
Steuergerät und wenn Du das nächste mal in die Werkstatt fährst....

Otto

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Keine Ahnung, der sieht so aus:

>http://www.mikrocontroller.net/attachment/36568/CIMG1630.JPG

Auf dem Foto kann man den Motor nicht hinreichend gut erkennen. Wie 
viele Lötanschlüsse hat der Motor denn?

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so eine Idee: Ich meine die Schrittmotoren gäbe es mit verschiedenen 
Ansteuerungssequenzen und vor allem unterschiedlichen Untersetzungen der 
Getriebe. Wenn du glück hast könnte es bei diesem 33%-Faktor möglich 
sein, einen Motor zu finden der z.B. 8 anstelle von 6 Impulsen pro 
Umdrehung benötgit. Oder es gibt ein passendes Getriebe!

Gruß
Robert

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnte ja auch nur die Motoren umlöten lassen, den vom Viano in die 
Sprintzer Platine, ob die unterschiedlich sind ?

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn die unterschiedlich sind - sonst bringt es nichts

Otto

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann müssten die Motoren auch unterschiedliche Bezeichnungen haben, oder 
?
Ich denke aber nicht, dass es so funktioniert.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich auch nicht.....

Otto

Autor: Kai F. (k-ozz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, dass es der gängiste Weg sein sollte, eine kleine 
Zusatzschaltung zwischen Controller und (Schritt-)Motor-Ansteuerung zu 
packen, die grob gesprochen aller 4 Schritte einen weg lässt und den 
Motor somit korrekt ansteuert.

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf so etwas wollte ich auch hinaus. Ich würde auf jeden Fall die Finger 
von den EEPROMs und sonstigen Speichern und Controllern lassen und die 
Manipulation erst unmittelbar am Stellglied entweder elektrisch oder 
mechanisch vornehmen...

Schöne Grüße,
Alex

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werds mit den eeproms riskieren. Mittwoch kommt die Stunde der 
Wahrheit, es sei denn, jemand schlägt vorher Alarm !

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach vorher nen Backup damit du den alten Zustand wieder herstellen 
kannst.

noch besser:

mach ein Foto, löte den Alten aus, lies ihn aus und lege ihn zur Seite

progge einen Neuen mit den alten Daten, teste ihn.

Dann zeig mal das hexdump her vielleicht ergibt sich dann Näheres.

erstmal die Checksumme suchen:(eepromende oder Anfang)

immer nur ein Byte/Wort ändern (eventuell checksumme korrigieren)


8K können viele Daten enthalten.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. wrote:
> erstmal die Checksumme suchen:(eepromende oder Anfang)
Woher weißt du, dass es eine Checksumme gibt, woher weißt du wie groß 
sie ist, und vor allem, woher weißt du, dass sie am EEPROM Ende oder 
Anfang ist?

> immer nur ein Byte/Wort ändern (eventuell checksumme korrigieren)
Ja, wenn man die Formel der Checksumme wüsste... ?

Wenn überhaupt, dann muss man ein paar Bytes verändern lassen vom 
Steuercomputer, der den korrekten Checksummenalgorithmus beherrscht.

Aber mal Hand aufs Herz: Auch wenn du deine Lötprofis da hast, ich 
glaube du solltest da lieber die Finger von lassen. Ich würde behaupten 
nur die Reverse Engineering Künstler (u.a. Ulrich Radig) würden das hier 
im Forum überhaupt hinbekommen, wie willst du es dann hinbekommen? Und 
Ferndiagnose ist doch auch scheiße.

Mal davon abgesehen dass ich den Sinn der Schwanzverlängerung nicht ganz 
verstehe.. Wahrscheinlich ist es der, den jede Schwanzverlängerung hat 
;)

Wenn du dein Auto individualisieren willst, dann häng dir nen Duftbaum 
rein.

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann es insofern nachvollziehen, dass er eine einheitliche 
Tachoskalierung bei seinen beiden Fahrzeugen haben möchte, damit er sich 
die Position des Zeigers merken kann und nicht immer auf die Zahl 
daneben achten muss...

(reine Mutmaßung)

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O.K. Auch auf die Gefahr hin, dass ich gleich  als Mörder gesteinigt 
werde, der wahre Grund ist, dass die Tachoskala nicht ausreicht. Der 
Sprinter hat 260PS und läuft locker 200 kmh,


http://www.2yoo.de/dr/sprinter/bilderupload/bilder...
Und da ist noch nicht das Ende dr Fahnenstange

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nebenbei : kein Tuning, ist alles Serie, nur die V-Max Begrenzung ist 
raus.

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
haha!
hab ichs doch gleich gewusst.
Lass die Leute am Leben und sieh zu, dass deine Bremsen immer Top in 
Schuss sind... für mich hat sich das Thema hiermit erledigt.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War wohl nicht der echte "Rennsprinter" - der hat ja einen Original - BC 
.....

Otto

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie passt das:
"der wahre Grund ist, dass die Tachoskala nicht ausreicht. Der Sprinter hat 260PS und läuft locker 200 kmh"

zu dem:
"Das habe ich befürchtet, ich stelle eine ernsthafte Frage, und werde gerügt so schnell fahren zu wollen.
Nein, alle Sprinter sind auf 165kmh begrenzt.
Mir geht es um reine Optik ..."

Verar...en?

Kann den kranken Mist bitte mal ein Admin löschen?

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sprinter Privat ...
Für was fährt man privat ne so
durstige Kiste?
Mit Familie wohl kaum, weil jemand
mit Familie das Ding kaum über 170
fahren würde ... minimal Hirnleistung
mal vorausgesetzt

Autor: Reinhard R. (reinhardr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um wieder aufs Thema zurückzukommen. Manipulationen am EEPROM würde ich 
mir sparen. Das Ding auslöten, ev. kopieren und dann wieder einlöten ist 
ja noch ohne schwarze Magie zu schaffen. Dass EEPROM aber gezielt so 
weit zu modifizieren das der Tacho anzeigt was er anzeigen soll halte 
ich für nahezu illusorisch. Wenn das EEPROM "sensible" Informationen 
enthält kannst du inzwischen wohl davon ausgehen dass der Inhalt 
kryptographisch gesichert ist. Sofern das nicht schlampig implementiert 
ist, kann man sowas vermutlich nur noch durch einen physischen Angriff 
auf den µC knacken. Das machen vielleicht Geheimdienste und 
Industriespione, aber keine Tuner. ;-)

Hast du es eigentlich mal bei den einschlägigen Firmen wie AMG, Brabus 
etc. versucht. Die müssten dir am ehesten helfen können. Die Kosten 
stehen wohl auf einem anderen Blatt.

Gruß
Reinhard

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rennsprinter wrote:
> O.K. Auch auf die Gefahr hin, dass ich gleich  als Mörder gesteinigt
> werde, der wahre Grund ist, dass die Tachoskala nicht ausreicht. Der
> Sprinter hat 260PS und läuft locker 200 kmh,

Damit hast du dann wohl den Vogel abgeschossen. Ich glaube so ganz ohne 
Sinn ist die V-Max Begrenzung da sicher nicht drin.

Wenn du nicht das Leben anderer in Gefahr bringen würdest damit, wäre es 
mir sowas von egal. Leider ist das aber der Fall.

Da hat wohl das Hirn auf ganzer Linie versagt, würde ich sagen.

Autor: Sören H. (dersoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!
Von mir auch nochmal zwei Sachen zum Thema:
1. Vergiss ganz schnell das EEPROM umzuprogrammieren. Das ist definitiv 
verschlüsselt. Ob das mit dem Tauschen des PROM's funktioniert weiß ich 
nicht. Aber da ja auch nix passiert als du den kompletten anderen Tacho 
dran gehängt hast, glaub ich nicht, dass da irgendwas kaputt geht. 
Genauso wenig glaub ich allerdings, dass einfaches Umlöten zum Erfolg 
führen wird. Das setzt nämlich vorraus, das alle Speicheradressen der 
beiden PROM's übereinstimmen. Und irgendwas sagt mir, dass das nicht 
Fall sein wird. Ich selbst zumindest ändere oft mehr als nur ein paar 
Variablenwerte wenn ich ein Programm umschreibe...

2. Wer sich ein wenig mit der Sicherheit der Kastenwagen 
auseinandersetzt wird feststellen, dass die Bremsanlagen idR eh schon 
chronisch unterdimensioniert sind... und wenn ich mir dann vorstelle, 
wie knappe 3.5t hinter mir herrauschen während ich wegen eines Stauendes 
in der Kurve kräftig in die Eisen gehen muss.... klingt schwer nach 
einer Anzeige wegen Totschlags.

So long,
danke trotzdem für das interessante Diskussionsthema :-)

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es tut mir Leid, wollte solche Diskussion in diesem Forum vermeiden, 
deswegen war etwas gedeckt. Leider muss man noch mit alten Vorurteilen 
kämpfen.
Kurz einpaar Fakten
Ich fahre den Sprinter privat,habe Familie mit 3 Kinder und 2 Hunden, da 
war mir ein Viano oder VW T5 zu klein. Zulässiges GG von 3t ist sogar 
kleiner als bei VW oder Vito/Viano. Die Bremsen sind nicht schlechter 
als durchschnitts Pkw, sogar um einiges besser als viele Kleinwagen 
(habe schon 3 mal an einem Fahrsicherheitstraining teilgenommen und 
konnte selbst vergleichen) Ein Leergewicht von 2,2t ist um einiges 
kleiner als von vielen SUV´s die über 200kmh über die AB düsen. Die 
Begrenzung auf 165 kmh berührt an die Auslieferung der Serienbereifung 
die nur bis 170kmh zugelassen sind. Ich sterbe gerade die TÜV Abnnahme 
von 200kmh an. Bei mir sind Hochgeschwindigkeitsreifen montiert, dazu 
muss ich halt noch mein Tacho erweitern und angleichen, deswegen das 
Thema hier.
Die gezeigte 190kmh stammen von meinem Navi, der die V-max abspeichert. 
Ich bin nicht so wahnsinig, bei solcher Geschw., noch Fotos zu machen. 
Ausserdem endet auch der dig. Tacho bei 184kmh, und bleibt stehen.
Und bitte nicht böse sein. Ich fahre wenn, dann alleine, auf einer 
(fast)leeren AB so schnell, und nur wenn das Wetter es zulässt. Ein 
Kamikaze bin ich nicht, und auch andere gefährden will ich auch nicht.

Vielen Dank für eure Hilfe. Morgen werde ich doch versuchen die eeproms 
umlötzen lassen, und dann sehe ich weiter.

Autor: verwirrt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da frag ich mich doch gerade: Warum um Himmels Willen ist man nicht 
bereit die 98 Euro abzuducken, wenn man es sich bei den heutigen 
Spritpreisen leisten kann mit 260PS und mehr als 200 km/h bei weit über 
2 Tonnen Gewicht durch die Gegend zu kacheln? Was säuft der dann so? 
Strudel im Tank?

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...Es soll schon vorgekommen sein, daß der hohe Spritverbrauch einen 
derartigen Unterdruck im Tank erzeugt, daß der Fahrer den Tankdeckel 
nicht mehr aufbekommt. :-)))

MfG Paul

Autor: Rennsprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich jemanden finden würde, der 98€ für die Umstellung macht, würde 
ich es sofort das tun , und dieses Forum nicht verrückt machen ;)

Zum Verbrauch : durchschnittlich 20l. LPG oder 17l. Super, bei 200kmh 
könnten schon 40l LPG werden, ich bin aber noch nie so lange Strecke so 
schnell gefahren, dass ich das beurteilen könnte.
Ist also halb so wild. Da fährt man mit einem Diesel auch nicht 
günstiger als ich mit LPG.

Autor: Reinhard R. (reinhardr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rennsprinter wrote:
> Vielen Dank für eure Hilfe. Morgen werde ich doch versuchen die eeproms
> umlötzen lassen, und dann sehe ich weiter.

Nochmals: Deine Chancen dass du auf diese Art zum Erfolg kommst sind 
verschwindend. Die Wahrscheinlichkeit dass dein Tacho danach "beleidigt" 
ist, ist höher.

Gruß
Reinhard

Autor: Pepade (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich danach ein Video bei youtube sehen, wie der Sprinter am 
Anschlag faehrt? :-)

Autor: Rensprinter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss zwar niemanden was beweisen, aber ich werde mal meinen Bruder 
mitnehmen damit er das auf Video aufnimmt.

Zu eeprom wurde ich aber auch von jemanden anderen gewarnt worden, das 
zu untrelassen, könnte mein Tacho hops gehen, so´n Mist :(

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rensprinter wrote:
> Zu eeprom wurde ich aber auch von jemanden anderen gewarnt worden, das
> zu untrelassen, könnte mein Tacho hops gehen, so´n Mist :(

Also da sind wir eigentlich schon alle von ausgegangen hier, dass er 
kaputt gehen kann, wenn man daran rumbastelt.

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann es nur immer wieder betonen:
Wenn du schon so eine Bastelei machen möchtest, dann mach es am 
Stellglied... Das ist bei weitestem das simpelste und auf jeden Fall 
auch reversibel. Und ggf. sogar TÜV-Konform (?).

Autor: Steffen Hausinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die Begrenzung auf 165 kmh berührt an die Auslieferung der 
Serienbereifung
die nur bis 170kmh zugelassen sind. Ich sterbe gerade die TÜV Abnnahme
von 200kmh an."

Ich weiß nicht, wie dicke es DB so hat. Aber wenn die ein Fzg. 
konstruieren, dass (aus welchen Gründen auch immer) eine Begrenzung auf 
165 km/h Vmax hat - warum sollen sie dann alle übrigen Teile für 200 
km/h dimensionieren?! Und dann auch noch bei einem üblicherweise 
gewerblich benutztem Fzg., bei dem jeder Euro mehr ein Euro zuviel ist?

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diesem Quatsch wird ja in absehbarer Zeit ein gesetzlicher Riegel 
vorgeschoben... Da ist dann bei 130 Schluß. Und wenn das Ding ne 
LKW-Zulassung hat (wg.Steuer) dann bei 85!

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bloß nicht, wenn Tempolimit dann bitte bei 200.

Vielleicht sollte der Thread so langsam nach OT verschoben werden?!

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nix Tempolimit für alle!
Aber Sprinter werden auf 130 begrenzt und LKW sind LKW und sonst nix.

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, dann ist ja gut.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Vielleicht sollte der Thread so langsam nach OT verschoben werden?!

Gute Idee.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jürgen Ley (viano-driver)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe ein ähnliches Problem, vielleicht kann mir jemand helfen. Ich 
fahre einen Viano w639 mit "Küchenwaage" und möchte einen Tacho (KI) mit 
den zwei Rundelementen einbauen. Wie ist das möglich? Über zahlreiche 
Antworten würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße

Jürgen

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen Hausinger schrieb:
> "Die Begrenzung auf 165 kmh berührt an die Auslieferung der
> Serienbereifung
> die nur bis 170kmh zugelassen sind. Ich sterbe gerade die TÜV Abnnahme
> von 200kmh an."

Sorry, aber mit 3 Kindern sollte man etwas mehr 
Verantwortungsbewusstsein
erwarten. Wenns dumm läuft sinds dann eine Witwe und 3 Halbwaisen.

Habe selber sowohl nen Sprinter als auch nen Vito (letzterer mit V6 CDI) 
und bin die jeweils genau einmal ausgefahren und dann nie wieder. Ein 
zarter Lufthauch von der Seite lässt beide Karren heftig reagieren.
Bin selber ein schnittiger Fahrer, aber das war mir dann doch zu 
gruselig.

Für die flotte Fahrweise hab ich dann lieber meinen 120D ... tiefer, 
breiter. Der liegt da einfach besser in der Hand.

Mein Tip daher, lass das mit dem Tuning und hol Dir n schnittiges 
Zweitwägelchen.

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fhutdhb Ufzjjuz schrieb:
> Mein Tip daher, lass das mit dem Tuning und hol Dir n schnittiges
> Zweitwägelchen.

Du hattest vor ca. drei Jahren schon einmal zu diesem Thread 
beigetragen:
Beitrag "Re: Tachoumprogrammierung"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.