www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEL Evaluations-Board Bootloader??


Autor: Hcsaibot Hcsaibot (hcsaibot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag,

ich habe mir ein ATMEL Evaluations-Board von Pollin geholt, das 
funktioniert auch tadellos. Leider kann ich es nicht mit meinen Laptop 
verwenden (keine RS232). Auf dem Board verwende ich zur zeit einen 
Atmega16. Ich hab gehört das es einen Bootloader gibt mit dem ich das 
Board über einen usb->rs232 programmieren kann. Kann mir hier jemand das 
genauer erklären? Vielleicht auch den passenden bLoader hier posten.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bootloader für AVRs findest du z.B. hier: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Bootloader
Oder auch in der Codesammlung: 
Beitrag "UART Bootloader ATtiny13 - ATmega644"
Vorher musst du ihn natürlich mit einem ISP Programmer in den ATmega 
bringen (z.B. mkII).
Am einfachsten wäre aber vielleich wenn du dir USBProg bestellst. 
(http://shop.embedded-projects.net/product_info.php...) 
Kostet 32€ und damit kannst du praktisch jeden Atmel per USB 
programmieren und das direkt aus AVR Studio heraus.

Autor: Klaus R. (ruebi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[Edit]: Beitrag meinerseits unnötig! Sorry!

Timmo H. wrote:
> ...
> Vorher musst du ihn natürlich mit einem ISP Programmer programmieren
> (z.B. mkII)

Womit Hcsaibot dann wieder bei seinem ursprünglichen Problem wäre. Daher 
konstruktive Empfehlung meinerseits: USB-Prog 3, gibt es beispielsweise 
bei http://shop.embedded-projects.net/.

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. wrote:
> Timmo H. wrote:
>> ...
>> Vorher musst du ihn natürlich mit einem ISP Programmer programmieren
>> (z.B. mkII)
>
> Womit Hcsaibot dann wieder bei seinem ursprünglichen Problem wäre. Daher
> konstruktive Empfehlung meinerseits: USB-Prog 3, gibt es beispielsweise
> bei http://shop.embedded-projects.net/.

Timmo hat doch auf den Usbprog verwiesen ... ?!

Autor: Klaus R. (ruebi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Maxim,

ja, da hast Du absolut recht!

@Timmo: Sorry, da waren die Finger schneller als die Augen (oder mein 
Browserfenster war beim Lesen des Beitrags zu klein ?!?). Nochmals 
Sorry!

Autor: Hcsaibot Hcsaibot (hcsaibot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thx für die Hinweiße. Ich habe demnächst vor einen usb 2 isp programmer 
zu basteln (ulrichradig.de) ich hab bis jetzt mehrer Bootloader 
ausprobiert bekomm aber mit keinen ne Verbindung. Kann es sein das es 
Hardware technisch mit dem Pollin evo board nicht geht? Mit dem 
Testprogramm bekomme ich aber die Verbindung zum Hyperterminal.

Autor: nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst keinen Bootloader, fast jeder USB-> RS232 Adapter kann 
mittlerweile die Pins einzeln ansteuern und somit kannst du davon mit 
einem 1:1 Kabel an den ISP vom Pollinboard gehen. Mache ich genauso. 
Mein USB->RS232 Adapter basiert auf dem PL2303 Chip, funzt tadellos.

Autor: Hcsaibot Hcsaibot (hcsaibot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein usb-->rs232 passiert auf nen PL-2303 der kann das leider nicht. Ich 
will mir nich extra einen anderen kaufen. Will mir ja das usb --> isp 
basteln

Autor: nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, aber ein Bootloader hat recht wenig mit ISP zu tun, ausser dass er 
per ISP (wahrscheinlichste) in den Controller gebracht werden muss.
Wenn du über einen Bootloader den Chip per RS232 programmieren willst, 
brauchst du kein ISP.

Autor: Hcsaibot Hcsaibot (hcsaibot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist mir schon klar. ich wollt das ja nur als übergangslösung verwenden.

Autor: Hcsaibot Hcsaibot (hcsaibot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab es schon mehre mal nach dieser 
http://s-huehn.de/elektronik/bootloader/bootloader.htm Anleitung gemacht 
bekommt das aber nicht hin. Scheitert ab den Punkt wo die Verbindung mit 
den Studio 4 hergestellt werden soll.

Autor: Malte Zacharias (saeckereier)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch das Board und kann soviel sagen: Mit meinem USB<->RS232 
Wandler geht's unter Linux sowohl mit AVRDUDE als auch uisp. Ich bekomme 
zwar regelmässig Fehler beim Verifizieren, ignoriere diese aber da die 
Programme trotzdem laufen. Die Idee mit dem Bootloader hatte ich auch, 
ich passe mir gerade den von Peter Fleury <pfleury@gmx.ch> 
http://jump.to/fleury auf meinen Atmega8 an. Man wird wohl den Prog_PIN 
von active-low auf active-high abändern müssen, aber insgesamt klingt 
das ganz gut.

EDIT: Mein Wandler ist ein
drivers/usb/serial/pl2303.c: Prolific PL2303 USB to serial adaptor 
driver

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.