www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik C-Compiler für TI MSP430 - Brauche Empfehlung


Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
bei mir in der Fa. sollen demnächst auch MSP430 - Mikrocontroller 
verwendet werden. Momentan suche ich nach einem Compiler dafür. 
Allerdings habe ich bisher nur mit IAR Embedded Workbench gearbeitet 
(und war mehr oder weniger zufrieden). Von den anderen Compilern habe 
ich mir bisher nur die Testversionen angesehen.
Hat jemand von euch sich schon intensiver mit einem der folgenden 
Compiler beschäftigt und kann mir positives / negatives darüber 
berichten?
- CrossWorks for MSP430
- Code Composer Essentials
- AQ430 Code Development Tools
- ICCV7 for MSP430

Danke schon mal im Vorraus!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit Crossworks gute Erfahrungen gemacht, im Gegensatz zu IAR 
ist die IDE auch in der Lage, mehrere Sourcecodefenster gleichzeitig 
anzuzeigen (wenn man den "Multiple Document Workspace") aktiviert.

Allerdings ist das Fenstermanagement etwas merkwürdig; die IDE speichert 
nur die Tatsache, daß ein Fenster geöffnet ist, aber nicht dessen Größe. 
Beim Öffnen eines Projektes ist jedes Fenster auf ca. 1 Textzeile mit 12 
Zeichen geschrumpft.

Auch lässt der Editor keine benutzerdefinierten Tastenzuweisungen zu.
Wenn man sich an diese Punkte gewöhnt hat, dann lässt sich damit aber 
gut arbeiten.
Die Unterstützung unterschiedlicher JTAG-Interfaces sowie der anständige 
Debugger tragen auch noch ihren Teil bei.

Die mit dem Compiler mitgelieferten Libraries sind recht vollständig; es 
werden beispielsweise sowohl 32-Bit floats als auch 64-Bit doubles 
unterstützt, auch die printf/scanf-Implementierung kann damit umgehen.

Wenn Kosten die primäre Entscheidungsgrundlage sind, könnte eine 
Untersuchung von mspgcc auch interessant sein.

Autor: Fabio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeite mit dem - ICCV7 for MSP430
ist eine Umstellung von AVR zu ICCV7.
Kann viel weniger, aber reicht um zu arbeiten.
Debugger musst du aber zusätzlich kaufen.

AQ430 haben wir an der Hochschule verwendet, finde ich weniger toll.

GCC verknüpft mit eclipse wäre noch eine Möglichkeit. Würde ich aber nur 
einem erfahrenen Entwickler empfehlen der die eclipse Umgebung und die 
GCC versteht!

MFG Fabio

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gegensatz zu IAR ist die IDE auch in der Lage, mehrere Sourcecodefenster
>gleichzeitig anzuzeigen
Du meinst Fenster die frei bewegbar sind? Sowas gab's bei IAR früher ja 
auch mal, muss aber ehrlich sagen das mir die Tabs wesentlich besser 
gefallen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du meinst Fenster die frei bewegbar sind?

Naja, Fenster, die innerhalb des IDE-Rahmenfensters frei bewegbar sind, 
so, wie MDI halt funktioniert.

> Sowas gab's bei IAR früher ja auch mal,
> muss aber ehrlich sagen das mir die Tabs
> wesentlich besser gefallen.

Das hindert Dich jedenfalls nicht daran, Crossworks einzusetzen, dieser 
nur-Ein-Sourcefile-Anzeigen-Modus ist dort nicht nur auch möglich, 
sondern auch standardmäßig aktiv.

Der Vorteil von so etwas eröffnet sich mir zwar nicht, aber das mag 
daran liegen, daß ich mit recht hohen Bildschirmauflösungen arbeite 
(UXGA & WUXGA), und da passen mehrere Fenster gleichzeitig drauf.

Das schöne an CW ist ja, daß es jedem seinen persönlichen Arbeitsstil 
ermöglicht und nicht einen spezifischen vorschreibt.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der professionellste, aber auch teuerste ist der IAR. Da geht 
einfach alles, und das so ziemlich bugfrei. Aber kost eben gleich 3000€. 
Der neue CCE3 von TI direkt macht auch einen sehr guten Eindruck, 
stabil, schnell, Eclipse. Kann aber keine 64Bit-Zahlen.
Ich verwende in der Firma immer noch den MSPGCC mit Eclipse. Hatte den 
damals notgedrungen benutzt, weil ich der Zeit der Diplomarbeit ich 
einfach nicht den Kauf des IAR durchbekommen hab in der Verwaltung. Und 
bin jetzt dabei geblieben.

Autor: t.b.d (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber Obacht: der MSPGCC kann noch nicht so recht neuere MSP430 Typen zum 
spielen einladen ;)

Autor: Andreas B. (buyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze CrossWorks und bin mehr als zufrieden damit. In der V2 
unterstützt CrossWorks dann auch die neuen MSPs - die erscheint aber 
erst demnächst.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
t.b.d wrote:
> Aber Obacht: der MSPGCC kann noch nicht so recht neuere MSP430 Typen zum
> spielen einladen ;)

Mit Ausnahme der neuen MXP430F5xx kann der GCC seit Anfang Juni auch die 
aktuellen Chips alle.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.