www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEGA 169-16 mit STK500 programmiern?


Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

ich habe mal eine einfache Frage.
Ich bin besitzer eines STK500.
Um ein AVR zu Programmieren, stecke ich den chip in die dazugehörigen 
sockel, verbinde den isp stecker und los gehts.

im prinzip kann ich doch damit auch größere avr z.b

AT 91
ATMEGA 169-16

programmieren, wenn ich die Programmierports nach aussen führe oder?

Danke

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die AT91er sind keine AVRs sondern ARM7 Controller. Da wirst du einen 
JTAG Programmer brauchen. Das STK500 kann das nicht

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok danke für die antwort,

und bis zu welcher reihe lassen die sich per isp programmieren?

ATMEGA162 ?

MFG

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auszug aus dem Datenblatt ATMEGA162

The On-chip ISP Flash allows the program memory to be reprogrammed 
In-System
through an SPI serial interface, by a conventional non-volatile memory 
programmer, or
by an On-chip Boot Program running on the AVR core.


also müsste es gehen?

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher denn jetzt?

162 oder 169?

Mega162 im 40er DIP Gehäuse kann man direkt aufs STK stecken.
Mega169 gibts afaik?! nur in smd, da musst du dann ne Platine oder ein 
Aufsatzboard fürs STK haben.

Programmieren beider sollte kein Problem sein

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>im prinzip kann ich doch damit auch größere avr z.b

>AT 91
>ATMEGA 169-16

Erstere nein (siehe Thorsten), letztere ja.

Am einfachsten auf deiner Platine das Gegenstück zum STK500 ISP6Pin 
realisieren. Oder wenn du Geld übrig hast: STK502 Zusatzboard. Da passt 
der   ATMEGA169 direkt drauf. Mit dem STK kann man alle AVRs 
programmieren.

MfG Spess

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fieserweise braucht man fuer den 169er fuer das STK500 ein anderes 
Aufsteckboard als fuer die 64er und 128er, naemlich das STK502, nicht 
das STK501.

ISP sollte der 169er jedoch problemlos auch mit dem Basis-STK 
programmierbar sein, da die Aufsteckboards ja nicht den Programmer 
enthalten sondern nur Applikation.

Michael

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich dachte mir das ich mir so einen adapter sockel kaufe von SMD auf 
lochraster und dann ein wenig löten. wird zwar anstrengend die kleinen 
pins zu löten aber sollte schon gehen

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mit dem STK kann man alle AVRs programmieren.

Ja, außer den neuen XMegas, die ja auch AVRs sind, aber ein propietäres 
Programminerface (PDI) haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.