www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Batterie Paralellschalten


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mal eine Frage an die experten hier. Ich habe 2 Bleiakkus mit 12V aus 
dem Auto. Beide Akkus 56ah. Wenn ich die parallel schalte haben die 12V 
und 112ah? Oder wird das anderst verteilt bzw. berechnet?

: Gesperrt durch User
Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, passt schon. Lad die aber vorher beide mit dem gleichen Ladegerät 
voll.

Wenn du viel Strom ziehst dann kann es zu Ausgleichströmen zwischen den 
Akkus kommen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sind einmal voll und werden dann neben der Abnahme mit einer 
Solarpanele geladen.

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wenn du viel Strom ziehst dann kann es zu Ausgleichströmen zwischen den
Akkus kommen."

=> Die Ausgleichsströme zwischen den Akkus sind dann am höchsten, wenn 
KEIN Strom nach außen abgegeben bzw. von außen bezogen wird.

Gruß

Autor: SNT-Opfer (als Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und die Batterien unterschiedliche Potentiale (=Spannung) haben, dann 
fliesst was, vorher nicht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man das fliesen zwischen den Batterien irgendwie verhinden? 
Irgendetwas dazwischenbauen oder ähnliches?

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> kann man das fliesen zwischen den Batterien irgendwie verhinden?
> Irgendetwas dazwischenbauen oder ähnliches?
Ja, indem man sie nicht miteinander verbindet, ist sehr wirkungsvoll! 
Oder wenn Du die zweite Batterie mit einem Relais nur dann mit der 
ersten verbindest, wenn Strom gebraucht wird.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst sie mit einem dicken Widerstand (so 50W) miteinander 
verbinden, bis keine Spannung mehr über dem Widerstand abfällt, dann 
sind die Potentiale ausgeglichen. Jetzt kannst du sie mit dicken Kabeln 
oder Schienen verbinden. Wenn du sie fest miteinander verbunden hast, 
nicht mehr lösen, dann passiert auch nichts mehr.

Autor: Der Flins (flins)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte es auch mit Dioden lösen. (Mit jeder der beiden Batterien 
eine in Reihe)
Nachteil ist dann allerdings der Spannungsabfall an den Dioden und der 
Preis dafür in höheren Leistungsklassen.

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Man könnte es auch mit Dioden lösen. (Mit jeder der beiden Batterien
eine in Reihe)
Nachteil ist dann allerdings der Spannungsabfall an den Dioden und der
Preis dafür in höheren Leistungsklassen."

Weiterer Nachteil ergibt sich dann, wenn man die Akkus irgendwann mal 
wieder aufladen möchte ...

Gruss

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beide Akkus niederohmig verbinden! Wurde oben ja schon
vorgeschlagen.

Was passiert denn allenfalls: der Akku mit der höheren
Spannung lädt den mit der niedrigeren solange bis
beide Spannungen übereinstimmen. Fertig.

Autor: Rumpel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten zwei baugleiche, neue oder zumindest gleich alte Batterien 
nehmen.

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Batterie Paralellschalten?

besser ist immer eine Reihenschaltung.
Dann hat man auch die doppelte Kapazität und den Vorteil der doppelten
Spannung.

    kleine Ströme ->
                   - dünnere Kabel
                   - kleine Spannungsäbfälle an Klemmstellen
                   - preiwertere Leistungselektronik
                   - ...

Autor: Rumpel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der doppelten Kapazität in Reihenschaltung stimmt nicht!
Entweder doppelte Spannung in Reihenschaltung oder doppelte Kapazitaet 
in Parallelschaltung.

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
selten so gelacht!

Wiki:

>Als Kapazität einer Batterie (nicht zu verwechseln mit der elektrischen 
>Kapazität) wird die in der Batterie gespeicherte elektrische Ladung >bezeichnet.

Autor: Rumpel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Ja?

Meiner Meinung nach gilt:

Bei Reihenschaltung zwei gleicher Batterien halbiert sich die 
entnehmbare Kapazität in (Ah)! Nur die Energiemenge (Ws) bleibt gleich.

Bitte berichtige mich, falls ich da falsch liege.

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei Reihenschaltung zwei gleicher Batterien halbiert sich die
>entnehmbare Kapazität in (Ah)!

das stimmt nicht, denn die "Kapazität" bleibt gleich der
"Einzelkapazität", aber die Spannung verdoppelt sich.

Beispiel:

 2 * 12V/10Ah in Reihe -> 24V/10Ah  = 240Wh
 2 * 12V/10Ah parralel -> 12V/20Ah  = 240Wh

 die 240Wh werden umgangsprachlich als Kapazität bezeichnet
 obwohl es eine Ladung ist.

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
edit:

die 10Ah werden umgangsprachlich als Kapazität bezeichnet
obwohl es eine Ladung ist.

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>die 240Wh werden umgangsprachlich als Kapazität bezeichnet
>obwohl es eine Ladung ist.

Oder als Ladekapazität soweit ich weiß.

Autor: Rumpel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay du hast wohl Recht. Es ist wohl auch eine Frage der Definition.

Wh sind eine Energiemenge. Ah sind eine Ladungsmenge.

Autor: Florian S. (fuxreid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe folgendes Problem:

Ich habe mir einen T3-Camping gekauft und möchte eine zusätzliche 
Batterie  einbauen.

Momentan ist an die "Motor-Batterie (ca.70Ah)" mit einem Trennrelais mit 
der "Board-Batterie(ca.60Ah)" verbunden. Mein Ziel durch Einbau einer 3. 
Batterie (50Ah) (hab ich zu Hause, daher will keine neue kaufen) wäre 
natürlich eine Verdopplung der Ah und möchte aber gleichzeitig, dass ich 
beide "Board-Batterien" über mein schom im Auto eingebautes 
Batterieladegerät laden kann.

Wär super wenn mir jemand einen Tip geben kann, denn ich bin mir gerade 
überhaupt nicht sicher ob und wie ich das machen könnte ohne probleme zu 
bekommen.

lg

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian S. schrieb:
> Wär super wenn mir jemand einen Tip geben kann
Tipp: Nicht 2 Jahre alte Threads kapern sondern einen neuen aufmachen 
mit sinnvollem Titel.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.