www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik JTAGICE mk2 Klon mit USBPROG für Mega16 bis 64


Autor: Georg X. (schorsch666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich benutze seit kurzem einen USBProg als Programiergerät für meine 
Atmels.
Bei den kleinen Tinys klappt alles prima. Auch wenn ich mit WinAVR nicht 
programmieren kann. Ist aber eine andere Geschichten.

Im Moment habe ich die AVR ISP MK2 Clone FW drauf.
Jetzt wollte ich mit dem Programmer auf die Megas gehen. Da hab ich den 
AtMega16 bis 64 im Sinne. Auf diese möchte ich natürlich über die JTAG 
Schnittstelle zugreifen um debuggen zu können.

Genau hier liegt nun mein Problem. Gibt es inzwischen eine 
funktionierende FW die als JTAGICE mk2 Klon arbeitet? ODER gibt es 
andere Alternativen oder wege den USBPRog dazu zu bewegen mit einem 
Atmel debuggen zu können.

Durch die Suche über google oder hier im Forum bin ich nicht fündig 
geworden. Wenn es aber doch einen Foreneintrag gibt dann bitte um einen 
Link.

Danke und Gruss,
Schorsch.

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gib mal evertool bei google ein! Das ist ein vollständiges JTAG ICE zum 
nachbauen!

Autor: Georg X. (schorsch666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das sieht ja nicht schlecht aus. Gibt es da jemanden der ne geätzte 
Platine hat?

Ich wollte aber weg von den Standartschnittstellen und zu USB. Deswegen 
USBProg. Ich meine mal in einem Foreneintrag gelesen zu haben dass es 
funktioniert. Finde diesen aber nicht.

Ich habe jetzt eine FW im SVN-Bereich gefunden. Weiss nur nicht ob diese 
funktioniert. Hat jemand diese FW schon mal getestet?
Sonst teste ich es mal.

Gruss,
Schorsch.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Georg/Schorsch, auf uc-Projects.com ist ein Nachbau des JTAG-ICE, 
der, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann, gut funktioniert. Ich 
kann ihn aber  mit der RS232-Schnittstelle nicht benutzen und entwerfe 
gerade eine Version für USB mit dem FT232.
Hier im Forum gab es die Diskusion schonmal, ob das funktionieren 
könnte:
Beitrag "JTAG ICE AVR mit USB FT232"
Es lohnt sich sicher nicht den alten Thread wieder hoch zu holen, der 
Autor scheint nicht mehr hier zu lesen.
Das ist im Grunde das, was ich z.Z. auch mache und mit etwas Erfahrung 
hardwaremäßig nicht besonders anspruchsvoll.
Das, was schiefgehen kann, ist, dass das Protokoll zwischen ICE und 
AVR-Studio ungeeignet ist um es über einen RS232<->USB-Wandler zu 
schicken. Da gibt es einige widersprüchliche Antworten drüber.
Wäre nett, wenn sich hier mal jemand meldet, der das 2006 mitgemacht hat 
und sagen kann, ob das funktioniert hat.
Man sollte von dem Ding allerdings keine Wunder erwarten. Die 
RS232-Version (die nicht mir gehörte) war auch nicht besonders schnell, 
dafür arbeitet sie stabil. Sie brauchte ca. 20 sec ehe ein 24KB großer 
Code in einen Mega128 geladen war.

Autor: Georg X. (schorsch666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bastler,

Georg geht auch ;)

Das hört sich nicht schlecht an. Ich bin auch noch am Stöbern durch die 
vorhandenen Beiträge. Scheinbar funktioniert es auch mit einem 
USB->RS232 Adapter.

Hab nebenbei auch gleich die FW für den USBPROG und JTAG MK2 Clone mal 
getestet. Der Programmer wird nach Aufspielen der FW vom Windoof als 
unbekanntes Gerät erkannt. Wäre schön wenn jemand da noch seine 
Erfahrungen dazu mitteilen könnte.

Gruss,
Schorsch.

Autor: Georg X. (schorsch666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend Leute,


ich bins mal wieder.
Ich hatte beruflich viel um die Ohren deswegen bin ich nicht dazu 
gekommen
was zu machen.

Mal ne Frage:

Wird an dem USBPROB überhaupt noch weiter entwickelt? Angefangen hat ja 
alles recht sensationell. Und jetzt?
Wäre super wenn mit das Teil jetzt doch JTAG AVR MK2 könnte. Vielleicht 
gehts ja schon und wird nur nicht veröffentlicht?

Ich muss jetzt schauen ob ich noch platinen Ätzen kann. Schon lange 
nicht mehr gemacht ;)

Gruss,
Schorsch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.