www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Dragon oder AVR ISP MKII


Autor: sdsd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,
ich frage mich gerade, ob ich mir den AVR Dragon oder das AVR ISP MKII 
hole.
Welche Vorteile hat das eine oder das andere?
Was würdest du empfehlen?

Das STK500 kommt leider nicht in Frage, da ich keine 90€ ausgeben kann.

MfG
sdsd

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja der Preisunterschied zwischen Dragon und STK ist nicht gerade groß.

Dragon: ca. 50 Euro + Versand
STK500: ca. 75 Euro + Versand

In der Bucht ist gerade ein Dragon zum bieten drin.

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dragon.
Denn der Dragon kann ISP, JTAG und DebugWire.
Plus Hochvolt-Programming, das habe ich aber noch nie gebraucht.

Der AVR-ISP MK2 ist bei ISP schneller als der Dragon
und wird mit Gehäuse ausgeliefert.

Der Dragon hat als Einschränkung beim JTAG das man damit nur Steine 
debuggen kann, die nicht mehr als 32 KB FLASH haben.

Im Bild: Dragon in Audio-Kasettenhülle.
Hässlich aber schnell gemacht und bisher sehr zuverlässig.
Das Klebeband ist Notwehr, die LED's sind gerade Abends am Schreibtisch 
doch etwas sehr grell...

Autor: sdsd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man auf das dragon auch programmiersockel für z.B. attinys und 
megas löten?

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, dass ist möglich.
Schau mal hier:
http://support.atmel.no/knowledgebase/avrstudiohel...

Autor: gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>kann man auf das dragon auch programmiersockel für z.B. attinys und
>megas löten?
guckst du hier:
http://support.atmel.no/knowledgebase/avrstudiohel...

p.s. wozu brauchst du noch einen programiersockel? alle aktuellen avr's 
sind in-system-programmable.

p.p.s. ich schließe mich der meinung Rudolphs an: dragon ist die bessere 
wahl!

gruss
gerhard

Autor: Michael Neumayer (neumi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich einen Programmer suchen würde, dann würde ich den Dragon 
sowohl dem AVR ISP mkII als auch dem STK500 vorziehen. Der Dragon 
unterstütz alle Programmiermöglichkeiten die es für die normalen 8-bit 
AVRs gibt (ISP, JTAG und HV) und ist zusätzlich auch noch ein Debugger 
(debugWire und JTAG). Der ISP unterstützt soweit ich weiß nur 
ISP-Programmierung. Wenn man sich die Fusebits zerschießt ist man mit 
dem AVR ISP am Ende und der Controller im schlimmsten Fall unbrauchbar. 
Wenn man ein STK500 oder ein Dragon Board sein Eigen nennt kann man die 
Fusebits via HV oder JTAG wieder richtig stellen und den Controller 
retten. Das STK500 ist eigentlich kein Programmer, sondern wie der Name 
schon sagt ein Starterkit und hat deswegen auch einiges an zusätzlicher 
Hardware für einfache Evaluierungs- und Testzwecke integriert (MAX202, 
LEDs, Taster, Sockel für Quarze,...). Das STK500 unterstützt übrigens 
die Programmierung über ISP und HV, ein Debugger ist allerdings nicht 
integriert. Wenn man die zusätzliche Hardware die auf dem STK500 verbaut 
ist nicht benötigt, ist man mit dem Dragon definitiv am besten beraten, 
weil er wie gesagt sowohl Programmer als auch Debugger ist.

lg
neumi

Autor: sdsd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war es von den PICs gewöhnt einen Controller in einen Sockel zu 
stecken, ihn dann zu programmieren und dann in die Schaltung 
einzusetzen. Deswegen halt. ISP hat schon was, aber kommt erst 
später....

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du kannst einen Sockel einlöten ist alles vorbereitet, das nimmt man 
aber eher mal um einen speziellen Programmiermodus zu verwenden, viel 
besser ist es in der Schaltung zu programmieren, da das Umstecken sehr 
störend ist.

Ich würde dir auch zum Dragon raten, wenn die Gehäusefrage nicht ganz so 
wichtig ist. Allerdings ist der Dragon etwas empfindlich man sollte mit 
den Fingern aufpassen wo man auf der Platine hinlangt, da der 
Spannungsregler da sehr empfindlich reagiert, am besten diesen Bereich 
abkleben

Hier nochmal ein paar Bilder
http://support.atmel.no/knowledgebase/avrstudiohel...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.