www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 8748 brennen, wie?


Autor: E. Brenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie kann man einen 8748 oder 8749 brennen, wenn das EPROM 
Programmiergerät keine Einstellung dafür bietet? (Ich benutze ein mtr3 
oder ein mtr9.)

Der 8748/9 hat 1KB EPROM. Das entspräche einem 2708.

Könnte man die zum Brennen des 8748 erforderlichen Pins auf die 
Pin-Belegung des 2708 mappen und den Prozessor dann wie ein 2708 
behandeln?

Die Frage hätte sicher gut in die Zeit von vor 25 Jahren gepaßt, aber 
hoffentlich weiß das heute auch noch jemand.

Danke und Gruß!

Autor: GALEP4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MTR3 oder MTR9 kenne ich nicht.

Beim GALEP4 steht der 8748 in der Deviceliste.

Wie einen 2708 würde ich den eher nicht brennen.
Der hatte 26V? Programmierspannung.

Gegen Unkostenbeitrag tu ich ihn dir gerne bruzzeln.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das lässt sich so nicht lösen. Beim Programmieren werden Adressen 
und Daten gemultiplext, d.h. nacheinander an die Leitungen DB0..7 
angelegt. Das macht ein normales EPROM wie ein 2708 nicht, und daher 
kann das mit einem nicht für den Controller gedachten Programmiergerät 
nicht funktionieren.

Ein richtiges Datenblatt habe ich zwar nicht gefunden, aber 
http://home.mnet-online.de/al/mcs-48/mcs-48.pdf enthält eine recht gute 
Annäherung, und der Programmieralgorithmus ist in Form eines 
Timingdiagrammes in Abbildung 20 auf Seite 22 zu sehen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo E. Brenner,

nimm das Angebot von GALEP4 an. Der 8748 braucht mehrere Spannungen.

Autor: NurEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich kenne zwar den mtr3 / mtr9 nicht,
aber wenn man auf deren Webseite schaut, dann steht dort :

mtr3.41    Adaptermodul DIP-40 für 8741, 8741A, 8742, 8742AH, 8748, 
8748H, 8749AH    174,--

Ich weiss ja nicht wie of und wie viele 8748 du brennen must.
Für nur wenige ist es sicher besser das Angebot von GALEP4 anzunehmen.
Wenn Du das aber öfter brauchst - anscheinend kann Dein Prommer den 8748 
doch progrmmieren; Nur halt mit Adapter.

Gruss
NurEinGast

Autor: E. Brenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke an alle für die Hinweise und an GALEP4 für das Angebot! Da ich aus 
Hobbyzwecken damit entwickeln will suche ich eine günstige Lösung, die 
8748er selber (und natürlich häufiger) zu brennen.

Von der Ranfft Seite habe ich mir die Firmware updates für meine beiden 
Brenner geladen. Mal sehen ob das was bringt.

Interessant wäre, wie man den 8748 an den EPROMMER adaptieren und ob man 
den dort für 174 Euro angebotenen Adapter selber bauen könnte. Weiß 
jemand, wie der Adapter aufgebaut ist?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit "8748 simple programmer" habe ich das gefunden, von 1997:
http://www.armory.com/~rstevew/Public/Micros/8048/
speziell:
http://www.armory.com/~rstevew/Public/Micros/8048/...
dazu muß noch irgendwo ein Schaltplan sein, LM317, Transistoren, drei 
Spannungen sind genannt

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
E. Brenner wrote:
> danke an alle für die Hinweise und an GALEP4 für das Angebot! Da ich aus
> Hobbyzwecken damit entwickeln will suche ich eine günstige Lösung, die
> 8748er selber (und natürlich häufiger) zu brennen.

Es gibt Leute (z.B. ich), die mußten früher brennen, weil es noch 
keine MCs mit Flash gab, von Bootloader ganz zu schweigen.
Diese Leute kriegen immer große Bauchschmerzen, sobald sie das Wort 
"EPROM" auch nur hören und können nicht verstehen, daß das sich jemand 
freiwillig antut.

Wieviel tausend Stück hast Du denn davon rumliegen?
Und das müssen dann auch die mit dem Löschfenster sein, sonst hast Du 
nur einen Schuß.
Und bloß nicht die Lockbits brennen, die sind nicht löschbar!


> Interessant wäre, wie man den 8748 an den EPROMMER adaptieren und ob man
> den dort für 174 Euro angebotenen Adapter selber bauen könnte.

Für das Geld kannst Du auch 181 Stück ATmega48 (CSD: 0,96€) kaufen, 
schiene mir sinnvoller.


Peter


P.S.:
Sind das wirklich die uralten NMOS oder schon CMOS (87C48)?
Die NMOS sind richtige Stromfresser und werden sehr warm.

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Tip ist ähnlich von Peter, Verscheuere die 8748 bei E*ay - da 
freuen sich die CPU-Sammler - und kauf Dir einige AVRs.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da ich aus Hobbyzwecken damit entwickeln will...

Sieht für mich eher danach aus, dass ein kommerzielles Projekt noch 
produziert werden MUSS, denn freiwillig tut sich das doch keiner mehr 
an, oder?

Ich krieg auch jedesmal ein paar graue Haare mehr, wenn Kunden für 
Servicezwecke noch alte Platinen nachbestellen mit Z80, 8048, 50C592 
usw.
Geht leider nicht anders, weil die Software vorhanden ist und nicht mehr 
geändert werden kann (Programmierer nicht mehr greifbar..). Aber neue 
Projekte? Weder privat noch beruflich, nein danke.

Autor: E. Brenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also es ist wirklich nur sportlicher Ehrgeiz, mich mit diesem 
historischen Teil zu befassen als ein kommerzielles Projekt und irgendwo 
her muß ich ja auch mal graue Haare bekommen (und möglichst nicht nur 
vom Alltagsstreß ;-)

Ich habe eine Hand voll NMOS Prozessoren im Keramikgehäuse mit 
Quartzglasfenster. Allein schon der Anblick ist ehrfurchtgebietend.

Sollte ich dann doch zu dem Schluß kommen, daß es Zeitverschwendung ist, 
dann folge ich Eurem Rat und verhökere sie - vorher wollte ich es 
wenigstens probiert haben.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also es ist wirklich nur sportlicher Ehrgeiz, mich mit diesem
> historischen Teil zu befassen als ein kommerzielles Projekt und irgendwo

Dann nimm dir einfach einen AVR und bau dir damit ein Programmiergeraet
fuer die Dinger. :-)
Der Algorythmus ist ja dokumentiert und nicht besonders kompliziert. Ich 
hatte das damals als Steckkarte fuer den Apple][+ geloest.

Allerdings solltest du dir vorher nochmal das Datenblatt eines MCS48 
durchlesen. Wenn man den Befehlssatz und den immensen Speicher gesehen 
hat dann will man das nicht wirklich.

HM...andererseits hab ich hier noch einige TMS9900 rumliegen falls ich 
mal mal von der Altersnostalgie uebermannt werde. :-D

    Schwester im :   Heute ist Hitparade der Volksmusik im TV.
    Altenheim        Soll ich deinen Rollstuhl ins Fernsehzimmer
                     schieben?

   Ich:              Och noe..ich bastel lieber einen TI99/4A!

Olaf

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in dem Buch "Erfolgreich Messen, Steuern, Regeln mit Mikrocontrollern 
von Burkhard Kainka" ist ein einfacher Programmer mit Schaltplan 
beschrieben.

Autor: Stanle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo suche ein Programmiergerät MTR9 wer hat eines zu verkaufen?

Eventuell tausch gegen Galep 4 !

Tel: 0160-869 0672

Gruß Andreas

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
>     Schwester im :   Heute ist Hitparade der Volksmusik im TV.
>     Altenheim        Soll ich deinen Rollstuhl ins Fernsehzimmer
>                      schieben?
>    Ich:              Och noe..ich bastel lieber einen TI99/4A!

Hallo Olaf,

viel praktische Erfahrung mit Altersheimen hast du wohl nicht. Lötkolben 
hab ich dort noch nie gesehen, noch nicht mal einen PC. Ich habe für 
meine Mutter ein Heim in einem Schloss besichtigt, da waren die Zimmer 
zu klein, um einen Rollstuhl zu wenden, dazu musste man auf den Flur. 
Die würden sich über die Erwähnung einer Bastelecke totlachen. Ich 
wünsche dir mehr Glück.

Gruss Reinhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.