www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430 UART Echounterdrückung


Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe den MSP430F169 genutzt um Daten über die UART zu verschicken 
und zu empfangen.

Dabei waren TX und RW logisch kurzgeschlossen, alles, was ich gesendet 
habe, hatte ich also empfangen.

Bei dem 169 habe ich einfach über das ME-Register während des 
Sendevorgangs die Empfangseinheit ausgeschaltet, das hat auch gut 
geklappt.


Weil ich "mehr Power" (tm) benötigt habe, bin ich nun auf den 248 
umgestiegen. Der hat aber kein ME-Register und ich muss die 
Empfangseinheit anders abschalten. Die Deaktivierung der Interrupts 
brachte nichts, da kommen dann trotzdem Zeichen durch (auch wenn ich vor 
dem Reaktivieren das passende IFG-Bit lösche).

Was kann ich also tun, damit ich das Zeugs, welches ich verschicke, 
nicht wieder empfange?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab's weder ausprobiert, noch den User-Guide zu dem Thema ganz genau 
durchforscht... aber ich vermute das Flag UCDORM im UCAxCTL1-Register 
könnte genau das sein, was Du brauchst ?!

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu müsste ich den UCMODE von UART auf
01 Idle-Line Multiprocessor Mode.
10 Address-Bit Multiprocessor Mode oder
11 UART Mode with automatic baud rate detection.
umstellen. Würde dann wahrscheinlich meinen Sendevorgang leicht stören.

Ich habe es mal ohne die Umstellung probiert: Keine Verbesserung.

Autor: Peter Diener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mir ist nicht klar, warum du alles, was du sendest, zurückbekommst. Hast 
du vielleicht auf PC-Seite das Echo eingeschaltet? Meine MSP430 machen 
das nicht, und ich wüsste auch nicht, wie man ihnen ein solches 
Verhalten beibringen könnte.

Gruß,

Peter

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich nur eine Leitung für RX und TX habe.

Also kommt alles das, was ich sende, auch wieder bei mir an.

Autor: Peter Diener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich verstehe jetzt das Problem, das mit "logisch kurzgeschlossen" habe 
ich als Software interpretiert, es ist unüblich, UARTs als 1-Draht zu 
betreiben.

Aber nun ein Lösungsvorschlag:

Damit die Schnittstelle funktioniert musst du mit PxSEL die Portfunktion 
auf UART umleiten. Wenn du das nicht machst, sollte auch nichts 
empfangen werden. Das schaltest du statt dem ME-Register, das du vorher 
verwendet hast.

Ich hoffe das hilft,

Peter

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Diener wrote:
> Hallo,
>
> ich verstehe jetzt das Problem, das mit "logisch kurzgeschlossen" habe
> ich als Software interpretiert, es ist unüblich, UARTs als 1-Draht zu
> betreiben.
>

Naja, deswegen finde ich wohl kein "Example Code" ;-)
Aber das macht die Aufgabe umso interessanter...

> Aber nun ein Lösungsvorschlag:
>
> Damit die Schnittstelle funktioniert musst du mit PxSEL die Portfunktion
> auf UART umleiten. Wenn du das nicht machst, sollte auch nichts
> empfangen werden. Das schaltest du statt dem ME-Register, das du vorher
> verwendet hast.
>

Gute Idee, eigentlich. Allerdings verliere ich den JTAG-Kontakt in dem 
Moment, in dem ich den PSEL umschalte. Das scheint der bei aktivierter 
UART gar nicht zu mögen.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl-heinz Strunk wrote:

> Gute Idee, eigentlich. Allerdings verliere ich den JTAG-Kontakt in dem
> Moment, in dem ich den PSEL umschalte. Das scheint der bei aktivierter
> UART gar nicht zu mögen.

Arg, falscher logischer Operator...;-)

Scheint doch zu gehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.