www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Firmen in München / Nachrichtentechnik


Autor: Digi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer kennt gute Firmen in München und Umgebung.

ich bin Nachrichtentechiker, Schwerpunkt: HF

Gerne auch Dienstleister.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Sepp Obermair (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchs mal mit Rind & Schwein, ähm R & S

Autor: Erol Mielke-Gehlen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HF-Spezialisten sind in Pullach (bis zum Gesamtumzug der Firma nach 
Berlin) immer gerne gesehen. Das Gehalt ist angeblich auch nicht 
schlecht, die Arbeit ansich angeblich interessant. Allerdings kann die 
Firma keine festen Ortszusagen geben. Ausserdem darfst Du dann keine 
Reisen mehr in oder durch Länder unternehmen, in denen deine persönliche 
Sicherheit nicht gewährleistet ist. Zudem sollten nach Möglichkeit keine 
privaten Kontakte dorthin bestehen.
Welche Länder das sind bestimmt die Firma. Einfach mal bewerben: 
http://www.bnd.de/DE/Jobs__und__Karriere/Bewerben/...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn Du zu Rhode und Schwarz gehst, wirst Du unter Umständen der 
Sicherhistüberprüfung Ü2 unterzogen, wenn Du in der richtigen Abteilung 
arbeitest (Militätrfunk). Dann wird auch deine Lebenspartnerin und Deine 
Freunde abgeprüft und ob Du Kontakte in den Osten unterhälst. Im Prinzip 
ist es kein Problem, weil es lasch gehandhabt wird. Wenn Du dann dort 
arbeitest, ist nix mit Handy oder privat telefonieren und / oder surfen: 
Internet ist da abschottet. USB-Sticks verboten und mails nur an interne 
Mitarbeiter erlaubt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Gehalt ist angeblich auch nicht schlecht, die Arbeit ansich angeblich 
interessant.

Naja, der BND zahlt, wie alle Bundesanstalten, nach TVöD (Stufe 13 wenn 
man Dipl.-Ing., Dr.Ing. oder einen Master hat). Beim BND, BSI, etc. 
kommt da noch eine Sonderzulage von ca. 100€/Monat dazu. Ich finde das 
nicht gerade sonderlich viel ...

Autor: gast² (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn Du dann dort
> arbeitest, ist nix mit Handy oder privat telefonieren und / oder surfen:
> Internet ist da abschottet. USB-Sticks verboten und mails nur an interne
> Mitarbeiter erlaubt.

Das ist ja schlimmer wie im Knast.

Autor: gast² (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> HF-Spezialisten sind in Pullach (bis zum Gesamtumzug der Firma nach
> Berlin) immer gerne gesehen.

Sofern sie nicht älter als 31 sind. Ziemlich unrealistische 
Anforderungen.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es Köln statt München sein darf, dort gibt es demnächst eine 
Wiederauflage des Reichssicherheitshauptamts - Arbeitstitel 
"Bundesabhörzentrale". Da werden sicher HF-Spezialisten gebraucht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.