www.mikrocontroller.net

Forum: Gesperrte Threads Anregung zum bei eines mehrkanaligen Bleiakku-Ladegerät


Autor: Stefan_do (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach,
ich habe vor eine Ladestation für 6 Blei Akkus (12V/ 2.2Ah) zu bauen:

Den Ladevorgang würde ich gerne mit einem zentralen Microcontroller 
(ATMega32/644) steuern. Jeder einzelne Akku würde auch nach meinen Ideen 
mit einem Microcontroller (ATMega8)gesteuert/kontrolliert werden 
(Innenwiderstand, Maximalstrom, Temperatur). Als Bus System zum steuern 
der einzelnen µC würde ich gerne I^2C –Bus verwenden.
Die Bleiakkus sollten mit einer I-U-U0-Kennlinie geladen werden. Darüber 
hinaus soll eine Entladung möglich sein, um Messmöglichkeiten für den 
Innenwiderstand und die Kapazität des Akkumulators bereit zu stellen. 
Die zentrale Steuerungseinheit übernimmt die Darstellung der Messwerte 
und Parameter und leitet Benutzer-Eingaben über das o.a. Bussystem an 
die einzelnen Ladeeinheiten weiter. Das Benutzerinterface besteht aus 
einem LC-Display sowie einem Inkrementalgeber (Encoder). Die Software 
für die µC würde ich in C realisieren.

Such Anregungen zur Hardware/Software Entwicklung.
(z.B: Layouts, Links, C- Quellcodes, Erfahrungen)

Besten Dank im voraus

Mit freundlichen Grüßen

Stefan

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>gerne mit einem zentralen Microcontroller
>und leitet Benutzer-Eingaben über das o.a. Bussystem

Schwachsinn. Nimm einen µC für alles zusammen. Das Bussystem machts nur 
unsinnig kompliziert. Du bräuchtest ja ein Protokoll...


>einem LC-Display

Nimm ein Grafikdisplay, da kannst du Kurven, Trendlinien oä anzeigen.


>hinaus soll eine Entladung möglich sein,

Vielleicht die Energie beim Entladen gleich zum Laden eines anderen 
Akkus verwendet werden? Stichwort: Zwischenkreis.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.