www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Problem mit Verstärkerschaltung LM358


Autor: Johannes L. (jupp06)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute!

Bin in Sachen Operationsverstärker noch blutiger Anfänger.
Hab mich bis jetzt erfolgreich um sie herumdrücken können, aber
jetzt brauch ich sie doch mal und komme nicht so recht weiter.

Funktion der Schaltung (siehe Bild):
Es soll der Widerstand einer Leitung gemessen werden und ein Signal von 
0-10V für den Analogeingang einer SPS erzeugt werden.

In der Messbrücke soll R1 die zu messende Leitung darstellen.
Der Messbereich soll 0 bis 10 Ohm betragen.
In der Zeichnung ist die Messbrücke abgeglichen.
In der PSPICE-Simulation kommen auch wie erwartet 0V raus.

Hinter der Messbrücke kommen Impedanzwandler wie in diesem Beispiel:
http://www.mikrocontroller.net/wikifiles/8/84/Op-s...

Hinter diesen kommt ein Nichtinvertierender Verstärker mit einer
Verstärkung von 22 (R6, R5).
Die 10V Spannungsquelle werde ich wohl noch auf 12V erhöhen müssen, da 
ich dem Forum entnommen habe, dass der OP nicht ganz bis zur 
Versorgungsspannung hochkommt.

Und hier kommt mein Problem:
Bei der Simulation der Schaltung kommen trotz abgeglichener Messbrücke
hinten ca. 7V heraus.

Kann mir jemand helfen?
Vielen Dank!

Gruß
Johannes

Autor: Johannes L. (jupp06)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch das Ergebnis der Simulation.

Achja:
Die 5V für die Messbrücke habe ich gewählt, damit sich die Widerstände 
nicht erwärmen und das Messergebnis verfälschen.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei der Simulation der Schaltung kommen trotz
> abgeglichener Messbrücke hinten ca. 7V heraus.
Ja, was würdest du denn eigentlich erwarten?  ;-)

Du kannst nicht so einfach Schaltungen, die für bipolare Versorgung 
ausgelegt waren, auf unipolaren Betrieb umsetzen, indem du einfach 
sagst: -Vcc=GND

> Hinter der Messbrücke kommen Impedanzwandler...
Wozu willst du Impedanzen um 10 Ohm nochmal entkoppeln?
Du kannst dir die beiden nichtinvertierenden Eingangsstufen sparen.


EDIT:
> Es soll der Widerstand einer Leitung gemessen werden und ein Signal
> von 0-10V für den Analogeingang einer SPS erzeugt werden.
Üblicherweise wird zur Widerstandsmessung einfach ein Konstantstrom von 
z.B. 1 mA auf den Widerstand/die Leitung ausgegeben und der 
Spannungsabfall verstärkt und gemessen.

Autor: Johannes L. (jupp06)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,

dann werd ich mich mal mit dem konstanten Strom beschäftigen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes L. wrote:
> Danke,
>
> dann werd ich mich mal mit dem konstanten Strom beschäftigen.

Machs gleich richtig. Nimme/entwickle eine Konstantstromquelle von 0.1 A 
(100mA), miß die Spannung mit Deiner OP Schaltung und es sollte 
einigermaßen Stressfrei für Dich werden.

Setzt natürlich voraus, dass Deine zu messenden Teile 0.1A vertragen.


hth,
andrew

Autor: Johannes L. (jupp06)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal!

Danke für die Hilfe!
Jetzt klappt es!

Gruß
Johannes

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.