www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik wie mit Pc verbinden


Autor: Medo Lino (kozmo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinannder, also vorweg ich bin ein absoluter grünschnabel was 
die mikroelektronik angeht, hab mir jetzt mal das board da auf dem foto 
geholt mit mega128 chip, leider waren keinerlei kabel dabei, und würde 
gerne wissen wie ich den am Pc anschließen tu, hab auch kein rs232 am 
rechner, nur usb,  und würde das ganze in bascom programieren, naja 
versuchen erst mal für den anfang

http://img.photobucket.com/albums/v225/nooknikz/at...

frohe weihnachten ;-)

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oookay, fangen wir an. Keine Ahnung was fuer ein Board du da hast -> 
Keine Ahnung welche Steckerbelegung das Board hat -> Keine Ahnung 
welches Kabel du brauchst. Keine Ahnung was fuer ein Board du da hast -> 
Keine Ahnung wie es programmiert wird -> Keine Ahnung wie man es per 
Bascom programmiert.
Weiterhin ist das Board fuer den Einstieg denkbar schlecht geeignet, AVR 
nicht gesockelt, keine Peripherie onboard, keine Standard-RS232-Stecker, 
...
Stromversorgung wie?
Verbindung zu Peripherie wie?
RTFM
http://www.amazon.de/s/ref=nb_ss_w?__mk_de_DE=%C5M...
Verzeih mir wenn ich noch was vergessen habe.
Edit: Siehste, ich habe was vergessen: "Wichtige Regeln - erst lesen, 
dann posten!". Schonmal gelesen?

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arroganter Idiot. Bete dass dir noch jemand hilft.
Edit: Da hat er wohl seinen Beitrag geloescht, Feigling.

Autor: Medo Lino (kozmo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sachich Nich wrote:
> Arroganter Idiot. Bete dass dir noch jemand hilft.
> Edit: Da hat er wohl seinen Beitrag geloescht, Feigling.

Wie bist den du Unterwegs, man man man

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Medo Lino
Überleg doch mal selbst, ob du mit dem Foto was anfangen kannst. Soll 
ich dir die Ansicht von meiner Waschmaschine schicken und du sagst mir, 
wo der Fehler liegt? Wenn du hier Hilfe willst, dann stell einen 
Schaltplan, und besser noch einen Anschlussplan dazu, hier rein, dann 
werden sie auch geholfen;-)

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Medo Lino

wenn dein Rechner über kein seriellen V.24 Anschluß verfügt, und nur 
über USB, dann kann man über USB/V24 Wandler arbeiten. Nicht jeder 
dieser Wandler funktioniert gleich gut.

Sofern du nicht eine "Community" findest, welceh das gleiche Board wie 
deins hat, kannst du eigentlich nur "drauf los probieren", also: 1. 
Wandler kaufen, und versuchen das Board damit anzusteuern. wenns nicht 
klappt, 2. Wandler kaufen etc.

Um aber schon mal die grundsätzliche V24 Hürde zu umschiffen, könntest 
du auch versuchen, dir einen Rechner zu organisieren, welcher doch noch 
eine V24 Schnittstelle drin hat. Dann könntest du dich schon mal mit den 
ganzen Software-Zeugs beschäftigen und vertraut machen.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Lt. Beschreibung (Anhang) hat das Board keinen eigenen Programmer. D.h. 
um damit zu Arbeiten benötigst du noch einen. Also entweder einen 
fertigen kaufen oder selbst bauen.

MfG Spess

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Um aber schon mal die grundsätzliche V24 Hürde zu umschiffen, könntest
> du auch versuchen, dir einen Rechner zu organisieren, welcher doch noch
> eine V24 Schnittstelle drin hat.

Da würde ich mir lieber eine RS232-Erweiterungskarte für den 
PCI-Steckplatz besorgen. Die Teile kosten auch nicht wesentlich mehr als 
die USB-Variante und bisher hatte ich damit noch keine Probleme. Was man 
von den USB-Wandlern nicht sagen kann.

Achja, wie Spess schon bemerkte scheint das Board keinen Programmer 
drauf zu haben, d.h. du brauchst noch einen Programmer um Software in 
den AVR zu übertragen.

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier im Shop, USBProg oder Atmel AVRISP mkII (USB) wären 
mögliche Programmer für dich, kosten beide <40€.

BTW:

Wenn man alles zusammen rechnet ist das STK500 (Eva-Board von Atmel) für 
den Einstieg doch kaum zu schlagen. Für 90€ bekommt einen Programmer für 
alle bedrahteten AVRs (und mit Adapter auch für SMDs), hat 8 LEDs und 8 
Taster zum ansteuern, einen RS232 Pegelwandler und diverse Taktquellen 
gleich mit dabei.

Und das alles ist komplett ohne Nachkauf oder Lötkolbeneinsatz nutzbar 
;)

Bei meinem lagen vor 3 Jahren sogar noch einige veraltete AVRs zum 
experimentieren bei.

Autor: Medo Lino (kozmo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich danke euch allen für die Hilfestellung,

und Wünsche euch eine Frohe Weihnacht

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.