www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik mc34063 als 700mA KonstantStromquelle mit externem Transistor?


Autor: heimwerkerkönig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde des Heimbasteln,

ich arbeite oft und gerne mit dem MC34063. doch weiß ich aus Erfahrung, 
dass man ihm nicht all zu viel abverlangen sollte! Jetzt habe ich aber 
das Problem, dass ich bei ca. 24VDC eine Konstantstromquelle von 700mA 
erzeugen muss. Auch muss sie diesen Strom bis ca. 19V am Ausgang 
aushalten. Also knapp 13W!!!

Warum ich den MC34063 verwende:
- recht billig im Gesamtaufbau (ca 1€ pro Aufbau)
- überall erhältlich
- hab ich noch reichlich hier herumliege auch 220µH/1,7A 
Speicherdrosseln

Was ich jedoch noch nie gemacht habe ist diesen mit einem externen 
Transi (ggf. Mosfet) zu beschalten um mehr Strom zu erlangen.

Was haltet Ihr davon? Wird das klappen? 1-2A Mosfets kosten ja auch nur 
ein paar Cent und sind damit immer noch billiger als die großen 3-5A 
Schaltregler als LM267x.

Gruß
Der Heimwerkerkönig aka Hase :-P

Autor: Mensch_Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bist du fuer ein Koenig...der nicht selbst entscheiden kann ?

Courage, Selbstbewusstsein, probiere es aus: die Datenblaetter zeigen 
doch wie der Koenig es machen muss.

Gruss vom letzten im K_reich

Autor: heimwerkerkönig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe doch meine Berater - so wie jeder König ;-P

Autor: heimwerkerkönig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat keiner einen beratenden Hinweis?

Autor: heimwerkerkönig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier habe ich gefunden... vielleicht klappt es ja auch so ohne ext. 
Transi

http://equinoxe.nuxit.net/uploads/ONS_MC34063A_AN1.pdf

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat keiner einen beratenden Hinweis?

Ja gut, ich habe es schon gemacht. Fuer eine Taschenlampe.
Es funktioniert und es war mir moeglich diese aussergewoehnliche
Funktionalitaet durch Nutzung von Datenblaettern und Taschenrechner
zu erreichen.

Geheimrat Olaf

Autor: Der Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du sowas nie gemacht hast dann nehme einen LM2576
das ist ziemlich simpel.
Widerstand in der Leitung zum Feedback und fertig ist die KSQ.
Aber mit den MC34063 geht das auch nur es ist mehr restbeschaltung
also auch Fehleranfälliger.

Wenn du doch einen MC34063 nehmen möchtest dann schaust du
einfach ins Datenblatt und schaust dir die Beschaltungen
von diesesn an wenn man einen Boost Transistor benutzt.
Einen NPN Transi durch N-Channel Fet tauschen und fertig ist die
Kiste.
Must aber aufpassen das du den Gate des FETs nicht überspannst
da diese oft nicht viel aushalten.
Je nach dem wie hoch die Schaltzeiten sind brauchst du noch
eine ansteuerungsschaltung da sonst zu viel Verlusleistung
in den FETs ensteht da dieser nicht vernüftig schaltet.

Ich hoffe ich konnte den König gut beraten niederknie

Autor: Chefkoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der König fährt gern im Oldie durch die Gegend und versucht seine 
Berater um sich zu scharen.
Der Koch nimmt nen Zetex mit sequenziellem Schaltgetriebe und 'swusch 
wech isser'

Autor: heimwerkerkönig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GAST, der du von weiten mir unbekannten Gegenden meines Königreichs her 
eiltest zu geben mir diesen Rates - erhebe er sich -  ich danke euch und 
biete euch den Platz als mein Hof-Berater an.

Und nu, 500 Jahre weiter ;) nach Edison und Co ;)
Ich will dies als Step Down realisieren (hab 24V zur Verfügung). Mal 
sehen ob ich noch ein N-Fet und eine Z-Diode in der Kiste habe, dann 
werde ich das morgen oder so mal probieren.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns schon unbedingt einer aus dieser Familie zur Konstantstromquelle 
vergewaltigt werden muß, dann der NCP3065 mit wesentlich geringeren 
Verlusten.
Für eine simple KSQ hat imho der Koch das beste Rezept. Der ZXLD1360 
geht bis 30V und hat minimale Aussenbeschaltung. Die 
Applikationsschaltung aus dem Datenblatt funktioniert gut.

Arno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.