www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ARM Anfänger und AT91SAM7S256


Autor: ARM Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe da ein paar kleine Fragen zu oben genannten Modul, welches auch 
hier im Shop erhältlich ist. ---->
http://shop.embedded-projects.net/product_info.php...

1.) Habe ich das richtig verstanden, das ich das Modul mit einem WIGGLER 
z.B. über die JTAG-Schnittstelle programmieren kann ? Oder ist der Open 
OCD, bzw, ARM-USB-Tiny hier aus dem Shop empfehlenswerter ?

2.) Man setzt den TST-Pin und lädt den Bootloader SAMBA darauf und kann 
nun mit einem einfachen RS232 Anschluß ihn programmieren ? Wobei ich 
davon ausgehe das ich ja eh erst z.B. den Wiggler brauche um den 
Bootloader darauf zu laden ?

3.) Wollte den kleinen mittels WinArm programmieren und nun frage ich 
mich mit welchem Proggi ich den Flash am besten brenne ?

4.)Letzte Frage, ist die LPC2148 ARM Adapterplatine (LPC-H2148), 
ebenfalls hier im Shop erhältlich, leichter zum Einstieg, bzw. die 
Unterstützung besser ?

THX im voraus.

Autor: gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>1.) Habe ich das richtig verstanden, das ich das Modul mit einem WIGGLER
>z.B. über die JTAG-Schnittstelle programmieren kann ? Oder ist der Open
>OCD, bzw, ARM-USB-Tiny hier aus dem Shop empfehlenswerter ?
mti dem ARM-USB-OCD/TINY funkt. das debuggen und programmieren auf jeden 
fall schneller und zuverlässiger.

>2.) Man setzt den TST-Pin und lädt den Bootloader SAMBA darauf und kann
>nun mit einem einfachen RS232 Anschluß ihn programmieren ? Wobei ich
>davon ausgehe das ich ja eh erst z.B. den Wiggler brauche um den
>Bootloader darauf zu laden ?
sam-ba ist im int. ROM des at91sam schon enthalten und wird durch die 
tst-prozedur nur aktiviert.

>3.) Wollte den kleinen mittels WinArm programmieren und nun frage ich
>mich mit welchem Proggi ich den Flash am besten brenne ?
openocd

gruss
gerhard

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob SAM7S oder LPC2148 gibt sich nicht arg viel, die spielen beide in der 
gleiche Liga.

Ich persönlich ziehe die LPCs vor. Der Bootloader der ist etwas 
angenehmer konstruiert. Sie sind ein bischen fixer, weil man ungestraft 
den nativen ARM-Modus auch vom Flash aus verwenden kann, während man im 
Flash der SAM7 tunlichst Thumb Code verwenden sollte. Und die RTC der 
SAM7S ist vorsichtig ausgedrückt etwas merkwürdig konstruiert.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn Du Dir den ganzen ARM7-Murks erst gar nicht antun willst, dann 
nimm lieber gleich den Cortex-M3, der löst den ARM7 ab.
Damit hast Du nicht ansatzweise soviel Probleme und Schwierigkeiten.
Zudem ist das Teil wesentlich durchdachter und effizienter.
Wenn Du das Teil also nicht beruflich nutzt, sondern nur für das Hobby, 
dann laß die Finger vom ARM7. Ist schlicht verschwendete Zeit.

Autor: ARM Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend,
erstmal vielen Dank für eure Antworten.
Ja das mit dem ARM Cortex klingt vernünftig. Gibt es den zu denen auch 
freie Compiler ?

Habe dieses Board gerade im hiesigen Shop entdeckt :
http://shop.embedded-projects.net/product_info.php...

Im Manual des Boards steht, das ein GNU C compiler + OpenOCD
und Eclipse benötigt wird. Wenn ich das richtig vertsehe brauche ich 
also einen freien Gnu C-Compiler (funzt WINARM ???) zum compilieren 
meines Codes, Open OCD zum flashen und Eclipse zum debuggen, oder ?

Vielen Dank mal wieder im voraus.

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze als Compiler den GCC von Codesourcery. Der dürfte momentan mit 
die erste Wahl sein. Ob der WinArm mittlerweile M3-Support hat, weiß ich 
nicht. War vor einer Weile noch nicht so.
Zum Flashen kannst Du den eingebauten Bootloader über den USART nutzen. 
JTAG brauchst Du nur zum Debuggen. Ich debugge momentan allerdings auch 
nur über den USART, das reicht mir bisher völlig aus.

Deine Wahl ist jedenfalls vernünftig, der M3 ist um Klassen besser. Fast 
alles, was einem beim Arm7 den Spass verdirbt, ist beim M3 nicht mehr 
vorhanden.
Die wichtigsten Vorteile sind ja schon zigfach hier im Forum diskutiert 
worden:
- deterministische und kurze Interruptlatenz
- man braucht kein Inline Assembler, Interrupts sind ganz normale 
C-Funktionen, auch bei verschachtelten Interrupts
- unaligned Speicherzugriff
- nur ein Befehlssatz
- vernünftiger Interruptcontroller
- bitbanding (atomarer, schneller Bitzugriff)
- schnelle Divison
- etc...

Viel Spass damit!

Autor: ARM Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
schonmal super Dank an Euch.
Einzige Frage die ich noch habe, dann seit ihr mich erstmal los.
Na gut sind noch 3 ^^.

1.)Ist dem Board ein Bootloader drin:
http://shop.embedded-projects.net/product_info.php...

2.)Einfach über nen Max232 (natürlich 3,3v) an die USART Schnittstelle 
gehen und mit nem Programm die binary Datei einspielen.

3.)Welches Programm brauche ich dafür, auch Open OCD oder gibts welche 
mit Klick Klick Buttons ?

Dank im voraus.

Autor: Daniel B. (dbuergin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ARM Anfänger wrote:
> Hi,
> schonmal super Dank an Euch.
> Einzige Frage die ich noch habe, dann seit ihr mich erstmal los.
> Na gut sind noch 3 ^^.
>
> 1.)Ist dem Board ein Bootloader drin:
> 
http://shop.embedded-projects.net/product_info.php...

Ja, soviel ich verstanden habe (Datasheet des STM32F103xx), hat jeder
dieser MCU's einen Bootloader im System Memory, welcher auf der ersten
USART Schnittstelle lauscht, wenn die Pins (BOOT0, BOOT1) richtig
auf 0 oder 1 gezogen werden (Jumper oder Button).
Genaues Vorgehen, siehe Manual zum Board, oder zu einem anderen Board
im Netz mit gleichem Chip.

>
> 2.)Einfach über nen Max232 (natürlich 3,3v) an die USART Schnittstelle
> gehen und mit nem Programm die binary Datei einspielen.

Genau

>
> 3.)Welches Programm brauche ich dafür, auch Open OCD oder gibts welche
> mit Klick Klick Buttons ?

Mit dem grafischen Tool von ST:

http://www.st.com/mcu/download2.php?file=um0462.zi...

> Dank im voraus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.