www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD an PB0-PB7?


Autor: Markus Krötz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine kurze, aber wohl einfache Frage.
Was ist die beste Möglichkeit an meinen ATmega16 einen LCD
anzuschließen? Welche Ports sind geeignet?

Im AVR-Tutorial werden die Ports PD0-PD7 verwendet, aber warum gerade
die?

Macht das irgendeinen Unterschied, wenn ich das LCD an PB0-PB7 oder an
PA0-PA7 anschließe?

Grüßle und vielen Dank

Markus

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal ist es wurscht. An welchen Port DU es letztendlich hängst, kommt
drauf an, auf welche Sonderfunktionen der Ports du in deiner jeweiligen
Schaltung verzichten kannst.

Autor: Markus Krötz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank crazy horse. Wo gibts denn ne kurze Beschreibung, welche
Sonderfunktionen die einzelnen Ports bieten? Und was eignet sich dann
für das LCD wohl am besten?

Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus,

Beschreibung der Sonderfunktionen der Pins findest Du, wie solls auch
anderst sein im Datenblatt ;-). (Hab keins vom mega16 da sonst würd ich
auch nachschauen)
Was die eignung angeht ist es wie crazy geschrieben hat davon abhängif
was Du noch nutzen willst daher ist keine allgemeine aussage möglich.

Kurzes Bsp. vom mega8: hier hängen z.B. auf dem PORTD das USART und die
externen Interrupts. auf dem PORTC hängen die A/D Wandler und auf PORTB
die Eingänge für einen externen Oszilator bzw das ISP-Interface.

Je nach dem wie die Pins beim mega16 nun belegt sind musst Du halt
schauen welche Sonderfunktionen Du nicht brauchst und da hänst Du Dein
Diplay ran.

Viel Spaß, der Jochen

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausnahmsweise!
Port A: A/D-Wandler
PORT B: SPI, Analog-Komperator
PORT C: JTAG und I2C
PORT D: UART, ext. Interrupts, Timer1 OCR und ICP

ist nicht vollständig, für den Überblick reichts aber.
Wenn du nun A/D-Wandler,SPI, UART und I2C benutzen möchtest, hast du
ein kleines Problem mit dem Anschluss des LCD. Aber selbst dann lässt
sich was machen, es schreibt dir niemand vor, ein LCD an einen
kompletten Port zu hängen. Theoretisch kannst du jeden Pin einzeln
irgendwo anschliessen, dabei bekommst du aber graue Haare beim
Programmieren, fertige Routinen kann man natürlich auch nicht benutzen.

Einen Ausweg gibts aber: zumindest den Datenbus des LCD sollte man
zusammen in einem nibble lassen, die Steuerleitungen (RS, RW und E )
kann man verteilen, das erfordert dann nur geringe Nacharbeit am
Programm. Und nun: viel Spass!

Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder man verwendet ein schieberegister oder einen I2C nach 8bit
Wandler(PCF8574) dann brauchst Du nur zwei Port-Pins am uC

Gruß Jochen

Autor: Markus Krötz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, vielen Dank Euch beiden.
Ich nehme dann wohl PORT B, das erscheint mir am sinnvollsten.

Gruß

Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.