www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hilfe bei der Digital Kamera Diagnose - SMD Bauteil gesucht


Autor: Tray Loader (trayloader)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Elektrotechniker ;-)

Mir ist was saublödes letzte Woche in der Hektik passiert.
Wollte dringend meine DP1 auf einen Fotojob mitnehmen.
Und aus meiner Elektronikschublade leider das falsche Ladekabel 
rausgekramt.
Von Nokia, 16V (Sigma hat 3,5V).Gleicher Stecker.

Den Rest könnt Ihr Euch denken....
Der LCD hat beim anschluss des Geräts kurz superhell aufgeleuchtet und 
dann war die Kamera tot.
Gott sei dank ist läuft sie weiterhin, allerdings ohne LCD.
Dieser wiederum ist OK, wie ich an einer anderen Kamera testen konnte.
Es scheint also irgendwie keine hintergrund Beleuchtungsspannung beim 
LCD anzukommen.

Ein befreundeter Mac Service meinte dann, es wäre wahrscheinlich dieses 
Bauteil hier, welches für das Beleuchtungsmanagement des LCDs zuständig 
ist.Er rapariert iPOD LCDs und kennt wohl ähnliches...
Es steht JD drauf und drei Punkte.
Wenn es das Bauteil ist.Vielleicht eine Art Inverter??

Zu SIGMA werde ich sie auf jeden Fall nicht schicken-
kostet pauschal € 220,- und eine neue gibts schon für € 250,- in 
Finnland.
Trotzdem möchte ich ungern die Kamera aufgeben, und EBay das Ganze auch 
nicht zumuten.

Danke für Euere Hilfe, wenn Ihr weitere hires Scans des Boards braucht, 
ich kann es auf einen Flachbildscanner legen.

Autor: Tray Loader (trayloader)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier gibts das Bild, hatte ich vergessen:

http://img2.pict.com/bc/f5/03/04c27a590ebbb481890a...

Autor: Karl-heinz H. (silberloewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kenne ein Bauteil in der Bauform und den Code JD = BAW56
leide gibt es keine Norm/DIN wo die Hersteller verpflichtet sind 
eindeutige Codierungen zu benutzen, somit kann es auch ein anderes sein.

Was würde ich machen......
Datenblatt ziehen und gucken ob noch weitere verbaut sind ? wenn ja 
,ausmessen.

hier mal eine site die helfen könnte:
http://www.info.electronicwerkstatt.de/bereiche/ba...

Autor: Karl-heinz H. (silberloewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achte aber in diesen Fall darauf das es ein sot23-6 Gehäuse ist !!!

das wäre dann zB: Infineon BAW56S oder BAW56U

da wären 4 Dioden drin ,je zwei Paare mit gemeinsamer Anode.
(1.Paar Pin 1,4,5 ; 2.Paar 6,2,2)
4  5    6
A  A    K
 K    A   A
 1    2   3

na ein Versuch :-)

Autor: Tray Loader (trayloader)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Karl-Heinz,

superklasse, vielen Dank.

Das hier schaut doch schonmal vielversprechend aus.

ich werde mal einen Satz kommen lassen, kostet ja nicht viel, und dann
zu meinem Fachmann bringen.
ich hatte noch in einem kamera Forum gepostet,da kam auch ein recht 
pragmatischer Ansatz:

"...An deiner Stelle würde ich mir in der Kamera eine passende Spannung 
für das LCD suchen, die unter Umständen noch leicht anpassen und damit 
das LCD versorgen. Das hat noch am meisten Aussicht auf Erfolg..."

was haltet Ihr davon, klingt doch gut!?

Autor: John-eric K. (mockup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm mal so ne Frage
Wenn ich da über 11V zufiel reingebe, fliegt da nicht irgendwas richtig 
weck, ala verkockelt. Der sieht so Normal aus.
Der gleich links daneben sieht ähnlich aus, wenn das die besagten dioden 
sind, kannst ja mal nachmessen. Und den Kaputten auch gleich.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SANYO CPH6304   (P-Channel Silicon MOSFET)

Datenblatt: 
http://www.datasheetarchive.com/pdf-datasheets/Dat...

Viel Erfolg...

Magnetus

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dürfte ein Treffer sein.  Ich hätte auch von der Lage auf der Platine
auf einen FET getippt.  Wenn man bisschen Schwein hat, ist wirklich
nur der FET im Eimer und sonst nichts.

Dafür wird's bei diesen Japan-Teilen vermutlich kaum möglich sein,
sie in Einzelstücken irgendwo aufzutreiben.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausserdem wird der Typ nicht mehr hergestellt :(

Autor: Tray Loader (trayloader)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WUNDERBAR!

Das sieht gut aus, vielen Dank schonmal, Sherlock ;-)

zwei Fragen:
wo könnte man diese Bauteile noch bekommen,
und was haltet Ihr von der o.g. Lösung, einfach die Spannung für die 
Hintergrundbeleuchtung irgendwo anders abzugreifen? Ich muss ja keinen 
Zugriff mehr auf die beleuchtungsstärken im menü mehr haben.

danke nochmals!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
,,Abgreifen'' wirst du da nichts können.  Soweit man das erkennen
kann, wird es sich dabei um einen Schaltwandler handeln, der die
Spannung erst einmal erzeugt.  Den musst du schon reparieren,
ggf. durch einen alternativen Ersatztyp.

Autor: luk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem direkten Ersatztyp wird es wahrscheinlich schwierig. Ich würde 
versuchsweise einen ähnlichen Typen frei verdrahtet testen. Es ist nicht 
gesagt, dass sich der Schaden auf den PMOS begrenzt, bzw. es der PMOS 
überhaupt ist. Bei Segor gibt es einige interessante Typen zu normalen 
Preisen (<1 Euro). Siehe

http://www.segor.de/suche.shtml?foto=1&Q=pmos&M=1 (Suche nach PMOS, 
P-MOS)

Man könnte z.B die hier genauer unter die Lupe nehmen:

BSP250
IRLML5203

Ein SO8 Gehäuse wirst du irgendwie unterbringen können. So knirsch sieht 
es auf der Platine nicht aus. Die SOT23-5 Typen ließen sich sogar unter 
Umständen "pinkompatibilisieren". Um das Löten würde ich mir kein Sorgen 
machen, da findest du schon jemanden. Hast du noch ein Foto von der 
anderen Seite? Der MOS muss ja iregendwie angetrieben werden.

Lukasz

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tray Loader (trayloader):

Wenn Du weitere Fragen hast, dann stelle sie bitte nicht direkt mir per 
PN sondern hier in diesem Thread. Ich bin nicht der einzige "Wissende" 
in diesem Forum.

Auf Deine Frage "ist SANYO CPH6304 das gleiche wie der BAW56S?" kann ich 
Dir folgende Antwort geben:

Beim CPH6304 handelt es sich um einen MOSFET also einen 
Feldeffekttransistor. Die BAW56S ist eine DIODE - genauer gesagt 4 
Dioden in einem Gehäuse.

Die einzigen Gemeinsamkeiten dieser beiden Bauelemente sind:

1. die Anzahl der Pins (6)
2. die Farbe des Gehäuses (schwarz - welch Überraschung)
3. die Substanz im Gehäuse (Silizium)

Du solltest dich mal mit dem Vorschlag von luk (Gast) befassen. Das 
dürfte noch am einfachsten sein.

Gruß,
Magnetus

Autor: Tray Loader (trayloader)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so,

ich habe nochmals hires Scans gemacht, die Links gibts hier unten:

http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=476591&page=2

Autor: Björn R. (sushi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So weit ich weiß, kann man die Fotos im DSLR-Forum als Gast nicht 
sehen...

Autor: Tray Loader (trayloader)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
deswegen sind sie extern gehostet  ;-)

einfach mal draufklicken

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ne dumme Frage.
Auf dem ersten Bild "dp1oben.jpg" an der "LCD data" Buchse sieht es so 
aus, dass ein Pin (2. Pin von oben) abgebogen ist. Außerdem sieht es 
dort etwas "angebraten" aus.

Christian

Autor: SuperUser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ne andere Frage an die Experten:

Links neben dem FPGA ist eine grosse Anzahl von (ich nehme an) 
Kondensatoren, die alle parallel geschaltet sind.

http://img2.pict.com/8d/ce/37/05a546b7b0c9b81b974d...

Wozu macht man sowas? Ist das billiger als ein grosser? Ich nehme mal an 
das ist nicht zur Impedanzverbesserung denn dafür sind das zu viele....

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Harf wrote:
> Mal ne dumme Frage.
> Auf dem ersten Bild "dp1oben.jpg" an der "LCD data" Buchse sieht es so
> aus, dass ein Pin (2. Pin von oben) abgebogen ist. Außerdem sieht es
> dort etwas "angebraten" aus.
>
> Christian

Stimmt. Der Steckverbinder ist vom Eigentümer getötet worden...

GLÜCKWUNSCH !!!

@Trayloader:

Warum lässt Du die Mitglieder des DSLR-Forums eigentlich weiter fleissig 
rätseln um welches Bauteil es sich bei dem "JD"-6-Beiner handelt, wenn 
die Antwort bereits am 8.4. gegeben wurde? 
(Beitrag "Re: Hilfe bei der Digital Kamera Diagnose - SMD Bauteil gesucht")

Ausserdem kann es auch sehr gut sein, dass die Hintergrundbeleuchtung 
des Displays aus superhellen weissen LEDs besteht und entweder diese 
oder der entsprechende Vorwiderstand gegrillt wurden.

Gruß,
Magnetus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.