www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie MSP430F149 bei Start komplett zurücksetzen


Autor: ghostbuster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
nach dem Upload einer neuen Software über die JTAG-Schnittstelle startet 
das GCC-Programm auf meinem MSP430F149 ganz korrekt mit zurückgesetzten 
Variablen, die Counter z.B. mit den Anfangswerten 0.
Wenn ich aber nur die Spannung abschalte (der MC ist dann wirklich 
spannungsfrei) und das im Flash vorhandene Programm durch erneutes 
Anlegen der Spannung wieder starte, haben die Variablen noch die vorigen 
Werte und starten nicht bei 0.
Hat jemand einen Tip, mit welchem Befehl ich den Prozessor beim Start 
des Programmes kontrolliert komplett zurücksetzen kann.
Ich habe schon verschiedenes probiert, funktioniert aber nicht.

Autor: Irgendeiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist quatsch

Autor: ghostbuster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit einem konstruktiven Beitrag und nicht irgendeinem Quatsch ?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meines Wissens gibt es hier zwei Möglichkeiten :

1) Im c-Startup code alle Speicherstellen löschen (nullen)

2) Wenn 1) nicht vorhanden bzw. zu umständlich wg. Assembler dann alle 
wichtigen Variablen mit Null (bzw. Default-Wert) im C-Code bei der 
Definition initialisieren.

Autor: Lasst mich durch ich bin durch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Watchdog auslösen lassen?

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verbinde doch ein Portpin mit dem Reset, der über Pullup auf High 
gezogen wird. Der Prozessor fährt den Port im Tristate hoch und Du 
machst diesen Port bei Bedarf zum Ausgang, der auf Low liegt.

Autor: MichiB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

setzte einen Pointer auf den RAM und setzte den Inhalt der RAM-Adressen 
auf 0.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wo ist eigentlich das Problem? Variablen werden bei Bedarf durch das 
Programm initialisiert. Welchen Wert sie davor haben, ist absolut egal. 
Sich aber darauf zu verlassen, das die Variablen schon einen 'Startwert' 
haben, zeugt von schlechten Programmierstil.

MfG Spess

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da die Variablen im SRAM des MSP430 liegen, sind sie bei 
Spannungsausfall weg. Wenn da noch was da ist, dann kann das nur durch 
den CStartUp Code kommen, den der kompiler automatisch generiert. Vor 
der eigentlichen main() werden alle globalen Variablen initialisiert, 
wenn du sie bei der Deklaration entsprechend initialisierst, gleich auf 
deinen Startwert. Allerdings kann man sich nicht drauf verlassen, dass 
sie auf Null gesetzt werden, wenn man nix angibt. Das macht dann jeder 
Kompiler nach gutdünken.
Der Debugger führt vor dem Start je nach Implementierung noch einige so 
genannte Funcletts aus, das kann schon sein, dass der nochmal explizit 
alle nicht initialisierten Variablen auf 0 setzt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.