www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic EMV Normen fuer CE


Autor: CE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angenommen ich moechte einen tragbaren MP3 Player auf den Markt bringen. 
Welche EMV Abstrahlmessungem muessen gemacht werden damit ich ein CE 
Zeichen guten gewissens draufkleben kann ?

Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich bisschen damit beschäftigt. Herausgekommen ist, dass es 
für kleine Unternehmen und Ich-AGs legal nicht mehr möglich ist, 
Elektronik in der EU zu vertreiben. Notwendig ist:

- CE-Prüfung (Incl. EMV)
- eintragung beim EAR (WEEE/ElektroG)
- RoHS Dokumentation
- Registrierung beim grünen Punkt (VerpackG)

Von einem RA habe ich erfahren, dass es unerheblich ist, ob man einen 
Bausatz oder ein fertiges Gerät vertreibt. Das steht eigentlich im 
Gegensatz zu dem verbreiteten Glauben in Elektronik-Foren. Was korrekt 
ist, weiß ich nicht.

Autor: ichauch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche mal hier im Forum. Das Thema hatten wir schon ausgiebig !

Autor: pq (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>- Registrierung beim grünen Punkt (VerpackG)
bin mir nicht sicher, ob es da einen Unterschied zwischen 
Produktverpackung und Versandverpackung gibt.

Aber Hier: http://www.baehr-verpackung.de/ kann man sich ca 120kg 
Verpackung für 20€ registrieren lassen. (Wird dann bei Zentek 
registriert)

Ist also auch für kleine Unternehmen interessant.

Gruß, pq

Autor: CE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bereits etwas gesucht, konnte jedoch nichts passendes finden. 
Ich dachte an ein Frequenzspektrum mit Feldstaerken die einzuhalten 
sind.

Desweiteren muesste es ja verschiedene Klassen von Geraeten geben und 
dementsprechend verschiedene zulaessige Abstrahlspektren ?

Autor: hmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fang mal damit an :
EN60950-1 Safety of information technology equipment
EN61000-6-2 EMC immunity standard in industrial environment
EN61000-6-4 EMC emission standard in industrial environment

Die kosten eine Kleinigkeit. Erhaeltlich zB bei http://www.beuth.de/

Autor: taugenichts (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie immer:

Die IHK gibt gerne Hilfe (und das verbindlicher, als die Foren - was 
natürlich nichts gegen die Forenteilnehmer sagen soll).

Autor: holoki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bin nun auch schon seit einiger Zeit auf der Suche nach 
entsprechenden Grenzwerten, aktuelle versteht sich.
Leider ist das alles sehr sehr kompliziert und umfangreich, dass man da 
als Laie wirklich nur schwer Durchblick findet. Es gibt soooo viele 
Normen und Richtlinien, dann noch DIN, EN und VDE ... Wahnsinn!
Es muss doch noch ne andere Möglichkeit geben, die Grenzwerte zu 
erfahren und nicht gleich die teuren VDE/Din Normen kaufen zu müssen. 
Alle EG/EC/EEC/IEC/... Richtlinien kann ich doch auch kostenlos bei der 
Europäischen Kommission einsehen ?!
Für nähere Hinweise oder gar Werte bin ich sehr dankbar!

Grüße!

Autor: CE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was erstmal ausreichen wuerde waere ein Diagramm dB Grenzwert/Frequenz 
so dass man sieht welche Bereiche kritisch sind. Damit koennte man eine 
Abschaetzung machen (z.B. uC Frequenz im kritischen Frequenzbereich, 
etc).

Mittlerweile konnte ich die Normen eingrenzen:

EN 55011 Störaussendung industrielle, wissenschaftliche und medizinische 
Geräte (ISM-Geräte) Störaussendung bei Spielzeug = CISPR11
EN 55013 Störaussendung Rundfunkgeräte u. Geräte der 
Unterhaltungselektronik
EN 55020 Störfestigkeit Rundfunkgeräte u. Geräte der 
Unterhaltungselektronik
EN 55014-1 Störaussendung Haushaltsgeräte
EN 55014-2 Störfestigkeit Haushaltsgeräte
EN 55015 Störaussendung elektrische Beleuchtungseinrichtungen
EN 61547 Störfestigkeit elektr. Beleuchtungseinrichtungen
EN 55022 Störaussendung informationstechnische Einrichtungen 
(ITE-Geräte)
EN 55024 Störfestigkeit informationstechnische Einrichtungen(ITE-Geräte)
EN 61000-4-2 Störfestigkeit gegen statische Entladungen (ESD)
EN 61000-4-3 Störfestigkeit gegen elektromagnetische Felder
EN 61000-4-4 Störfestigkeit gegen schnelle transiente Störgrößen (Burst)
EN 61000-4-5 Störfestigkeit gegen Stoßspannungen (Surge) Störfestigkeit 
bei KFZ
EN 61000-4-6 Störfestigkeit gegen leitungsgeführte Störgrößen, induziert 
durch hochfrequente Felder
EN 61000-4-8 Störfestigkeit gegen Magnetfelder mit energietechnischen 
Frequenzen
EN 61000-4-11 Störfestigkeit gegen Spannungseinbrüche, 
Kurzzeitunterbrechungen u.Spannungsschwankungen
EN 50081-1 Störaussendung Geräte im Bereich Haushalt
EN 50081-2 Störaussendung Geräte im Bereich Industrie
EN 50082-1 Störfestigkeit Geräte im Bereich Haushalt
EN 50082-2 Störfestigkeit Geräte im Bereich Industrie
EN 61000-6-2 Störfestigkeit Geräte im Bereich Industrie
EN 61000-3-2 Rückwirkungen in Stromversorgungsnetzen - Oberschwingungen
EN 61000-3-3 Rückwirkungen in Stromvesorgungsnetzen - 
Spannungsschwankungen
EN 60601-1-2 EMV medizinische elektrische Geräte

Autor: CE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier habe ich endlich eine gute Aufschluesselung der "Zustaendigkeit" 
verschiedener Normen gefunden:

http://www.iec.ch/zone/emc/cispr_guide_09_2008.pdf

Dreht sich zwar um CISPR, es gibt aber passende EN Normen EN5500xx (xx= 
CISPR Nummer).

Autor: holoki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, die von dir erwähnten Normenen EN50081 + EN50082 sind durch 
EN55022 + EN55024 ersetzt worden

Autor: Konrad B. (Firma: HSKA) (holoki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für jedes inverkehrgebrachte Gerät verlangen EMV-Richtlinie und EMVG 
eine CE-Kennzeichnung und eine EU-Konformitätserklärung. Hersteller oder 
Importeur können zwischen zwei Verfahrenswegen wählen:

1.   Anwendung der Normen: Stimmt das Gerät mit den Europa-Normen (EN) 
überein, so darf automatisch die Einhaltung der allgemeinen 
Schutzanforderungen vermutet werden. Der Hersteller darf dann seinem 
eigenen Produkt die EU-Konformität selbst bescheinigen. Als 
Hilfestellung kann bei Bedarf eine vom BAPT ernannte zuständige Stelle 
herangezogen werden.
Bei Erfüllung nicht aller Normen sind dem Gerät Informationen über die 
im Betrieb zu beachtenden Einschränkungen und die angewendeten 
Grenzwertklassen beizufügen. Das Gerät darf dann an Orten, für die es 
nicht ausreichend entstört ist, nur mit einer Sondergenehmigung des BAPT 
betrieben werden.

2.   keine oder unvollständige Anwendung der Normen: Es ist eine 
technische Dokumentation zu erstellen. Die Dokumentation muß eine 
Bescheinigung durch eine zuständige Stelle enthalten, in der die 
Einhaltung der allgemeinen Schutzanforderungen bestätigt wird.

QUELLE:
http://www.uni-magdeburg.de/iget/publikat/archiv/exeron.htm

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.