www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welche SMD-Bauteile? DFAA / 1JA


Autor: Andy H. (vinculum) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt die jemand?

1. Bild
U600 = DFAA, in der 1. RF-Stufe gleich hinter einem Helixfilter. Ein 
Mosfet-Transistor?

2. Bild
U6 = 1JA, offensichtlich von Analog Devices, ein Opamp (das davor ist 
ein SAW-Filter)

Vielen Dank für sachdienliche Hinweise.

Autor: Andy H. (vinculum) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier das 2. Bild dazu

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. Hermano schrieb:

> U600 = DFAA, in der 1. RF-Stufe gleich hinter einem Helixfilter. Ein
> Mosfet-Transistor?

Nein, das U zeigt ja schon, dass es ein IC ist und kein Transistor
(der hätte Q).

Dürfte ein MAX2611 sein.

> 2. Bild
> U6 = 1JA, offensichtlich von Analog Devices, ein Opamp (das davor ist
> ein SAW-Filter)

Ja, AD ist klar, aber eine Übersicht über ihre SMD markings haben
die offenbar leider nicht.  Musst du die möglichen Datenblätter
selbst durchwühlen, das nennt sich dort übrigens "branding".

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:

> Ja, AD ist klar, aber eine Übersicht über ihre SMD markings haben
> die offenbar leider nicht.  Musst du die möglichen Datenblätter
> selbst durchwühlen, das nennt sich dort übrigens "branding".

Ah, ich war davon ausgegangen, dass nur 1A das "branding" sei, ist
aber wohl doch J1A.  Damit isses dann schnell ergugelt: ein AD8313.

Autor: Andy H. (vinculum) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super + vielen Dank, hat mir sehr geholfen...

Andy

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt kannste uns aber auch noch verraten, was für'n schickes Teil
du da geerbt hast. ;-)

Autor: Josef Huber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J 1A, sieht bischen aus wie das HF-Mess_IC, auf den Platinen der 
Handy-Umsetzer von Kathrein. Da wird über einen HF-Koppler Leistung und 
über den 2. Reflektion, gemessen. Diese liegen oft beim Schrotthändler 
in Traunstein.
Filter auslöten, Spannung drauf und HF messen.

Autor: Andy H. (vinculum) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Auflösung liegt ganz nahe und in diesem Thread
Beitrag "Flugzeug-Daten auf 1090 MHz empfangen"
auf diesem Bild (ohne Deckel)
http://jetvision.de/images/sbs/pcb2.jpg

Hier ist noch so ein Teil, wäre wieder super, wenn ich so schnell eine 
Antwort bekäme. Ist aus einer neueren Version desselben Gerätes.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. Hermano schrieb:

> Hier ist noch so ein Teil, wäre wieder super, wenn ich so schnell eine
> Antwort bekäme. Ist aus einer neueren Version desselben Gerätes.

Aber mal ehrlich: den bekommst du selbst raus.

Gugel mal nach "smd marking laam".

Autor: Andy H. (vinculum) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, dann habe ich den Trick jetzt auch raus
LAAM SMD hatte mir nichts Verwertbares gebracht...
Danke nochmal!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. Hermano schrieb:
> Jo, dann habe ich den Trick jetzt auch raus

Der hat halt nur bei Analog nicht funktioniert, da die das Ganze
als "branding" statt (wie sonst allgemein üblich) als "marking"
bezeichnen.  Maxim war auch etwas mehr tricky, denn dort ist
nur das "DF" fester Teil des markings, während das AA die
Kennzeichnung des Loses oder sowas ist.  Aber DFAA war für diesen
Typ bei irgendeinem österreichischen Funkamateur in einer Excel-
Tabelle für den Maxim-IC zu finden.

Autor: Andy H. (vinculum) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, 3:0
Ich dachte immer, ich könnte gurglen...
Hier ist noch einer, den ich nicht finden kann, Wohl ein 
Spannungsregler... aber was für einer?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finde ich erstmal auch nichts.  Bei Maxim und TI habe ich eine
komplette Negativantwort (dort kann man nach dem Marking suchen),
bei anderen finde ich sowas nicht.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vermute mal es handelt sich um eine Schottkydiode 2X6A.
Hoffe ich liege richtig und konnte helfen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen schrieb:

> vermute mal es handelt sich um eine Schottkydiode 2X6A.

2X6A scheint aber keine Typenbezeichnung zu sein, sondern die Angabe
der Stromverträglichkeit (2 x 6 A).  Derartige Dioden finde ich nur
im DPAK- oder TO-220-Gehäuse.

U. U. wäre es hilfreich, ein Stück vom Kontext der Schaltung zu
erfahren.

Autor: vinculum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist definitiv ein Spanungsregler, vermutlich 7805 oder ein LDO auf 
3.3V.

Autor: vinculum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist das Umgebungsfoto aus dem anderen Thread, es handelt sich um 
das Teil links unten

http://www.mikrocontroller.net/attachment/50360/sbs1e.jpg

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vinculum schrieb:
> Es ist definitiv ein Spanungsregler, vermutlich 7805 oder ein LDO auf
> 3.3V.

Ich finde bei den gängigen Herstellern nichts dazu.

Miss doch einfach aus, welche Spannung er regelt, dann kann man den
doch durch etwas beliebig äquivalentes ersetzen.

Autor: Andy H. (vinculum) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach ich, wenn ich nächste Woche die Platine habe. Im Moment habe ich 
nur das Foto.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.