www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LC2138 flashen


Autor: Wolfgang Jörns (xyclon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe folgendes Problem.
Ich habe einen Prototyp einer Hardware nachgebaut, wo dieser Controller 
verbaut ist : http://mct.de/product/lc2138.html
Basierend auf dem LPC2138.
Nun habe ich nach dem Aufbau der hardware versucht den Controller zu 
flashen, und zwar mit der exitierenden Firmware und folgendem Tool was 
von MCT geliefert wird: ECO-C-arm

Da mein Wissen über ARM Controller ziemlich beschränkt ist, bzw 
eigentlich nicht vorhanden ist, frage ich mich nun wie ich den 
Controller geflasht bekomme.

Wenn ich normal vorgehe, über: Terminal -> Download bekomme ich zwar 
unten die Anzeige mit den Datenbytes und dem Fortschrittsbalken, aber 
sofort danach kommt die Meldung "R E S E T Target!" Und geflasht ist 
nix.
Flashen tue ich damit: http://mct.de/product/if232lp.html und der 
Funktioniert auch einwandfrei (überprüft am funktionsfähigen 
Prototypen). An meinem Hardwareaufbau kann es auch nicht liegen, denn 
auf der vorhandenen platine lässt er sich ebenfalls nicht flashen.
Wo liegt also mein Fehler?
Danke schonmal vorab für die Hilfe.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> von MCT geliefert wird: ECO-C-arm

Das ist kein Tool sondern der C-compiler. Zum Flashen werden
die sicherlich etwas anders verwenden als einen Compiler.


Wenn du ein Problem mit Hardware von MCT hast, warum
rufst du die nicht an und fragst dort nach?
Die sind wirklich sehr hilfbereit!

Ich vermute mal das sie in ihrer Hardware einen eigenen
Bootloader haben damit der Kunde kein JTAG braucht sondern
die Software ueber die RS232 reinladen kann. So laeuft es jedenfalls
bei ihren 68k Boards. Sollte ich damit richtig liegen dann hast du
das Problem das in deiner selbstgebauten Hardware dieser Loader
nicht drin ist. Aber wie gesagt, die haben eine Telefonnummer...

Olaf

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang Jörns schrieb:
> Da mein Wissen über ARM Controller ziemlich beschränkt ist, bzw
> eigentlich nicht vorhanden ist, frage ich mich nun wie ich den
> Controller geflasht bekomme.

Der Controller hat einen integrierten Bootloader, der über einen 
bestimmten Pin (P0.14 glaube ich), aktiviert wird (low nach Reset). 
Danach kann die Software mit einem Flashprogramm (zum Beispiel Flash 
Magic) über den UART0 in den Controller geladen werden. Ein Reset danach 
(bei gleichzeitig high-gezogenem P0.14) und die neue Software wird 
ausgeführt.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LPC2000 flash utility auf nxp.com

Autor: Wolfgang Jörns (xyclon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurze Rückmeldung.

Ich habe mit dem Hersteller telefoniert.
Vll hat irgendwer irgendwann mal das gleich Problem, deswegen hier kurz 
die Fehlerkorrektur:

Auf der Steckerleiste ST3 muss eine Brücke von PIN6 auf PIN9 gelötet 
werden. Diese Brücke ist bei den neuen Platinen Hardwaremäßig nicht mehr 
vorhanden.

Gruß Wolfgang

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.